Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 261

Donnerstag, 26. Juli 2007, 07:52

MG19A Landung Flugplatz Spitzerberg bei Südwind
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • MG19down.jpg

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 262

Donnerstag, 26. Juli 2007, 07:53

MG19A und MG19B vor Halle Spitzerberg

Gilt für alle 6 Fotos: Da ich meinen Bildschirm relativ dunkel eingestellt habe, habe ich die Helligkeit der Fotos nicht verändert. Das kann ja jeder Leser für sich selbst optimal einstellen.
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • MG19A+B.jpg
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (26. Juli 2007, 08:05)


1 263

Donnerstag, 26. Juli 2007, 12:53

Hallo Rudy,

...den Worten folgen Taten...so soll es sein...Danke :)

Das ist mit ein Grund warum mich das Thema Oldtimersegler so fesselt. Da tauchen immer wieder vergessene Schätze auf - viele freut´s und den Erwin wird´s "oben" auch freuen... ;)

Was mich natürlich interessiert - ist das auf den Bildern die OE-300 und hast du Informationen zur Farbgebung ???
Möglicherweise bist du ja selber geflogen (mitgeflogen). Ich muß einmal nachfragen ob es am Spitzerberg auch ein Archiv gibt - ist doch schön wenn Geschichte wieder auflebt und Freude bereitet.

Und natürlich ganz wichtig - darf ich die Bilder bei retroplane zeigen ?(mit Bildnachweis natürlich)

Grüße
Walter

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 264

Donnerstag, 26. Juli 2007, 17:35

Hallo Walter,

Ich bin nicht nur mitgeflogen sondern habe als verantwortlicher Pilot und Fluglehrer viele Stunden auf der OE-0300. Also am vorderer und hinteren Sitz.

Farbe: Weiß, natürlich nachgedunkelt und alle bespannten Flächen naturfarbener Bespannstoff mit dem üblichen transparenten Spannlack, der diese sicher auch noch auf heutig fliegenden Holzflugzeugen erkennbare übliche Stoff-Farbe ergibt.

Bilder sind eigene Bilder und ich gebe sie Dir und Anderen selbstverständlich zu weiteren Veröffentlichungen frei.

Tragisch: Diese MG19A wurde in den 80igern - da war ich nicht mehr beim Flugring Austria Wien - wegen nicht-Erhaltungswürdigkeit öffentlich verbrannt. Auch weil sich kein privater Nachnutzer fand und der Verein einen neuen semi-kunstflugtauglichen Blanik in Dienst gestellt hatte.

Ein Schicksal, das meinem Wettbewerbs- und Gold-C plus Diamanten L-Spatz OE-0518 erspart wurde. Der fliegt mit Baujahr 1960 laut Segelflugregister noch immer.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (26. Juli 2007, 17:36)


Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 265

Donnerstag, 26. Juli 2007, 21:53

Rudy, vielen Dank für deine Bilder. Heute wieder die Anformung der Fläche an den Rumpf bearbeitet, so mit Wegsägen, Dransägen, Auffüttern, Abfüttern, Wegschleifen Dranschleifen ect. :wall: Das wird aber ganz gut, hoffe am Wochenende Bilder einzustellen.
Die Idee von Johannes mit der Nachbildung der Kufenverkleidung werde ich mir mal überlegen. Kommt aber erst zum Schluss (so 1-2 Tage vor Retroplane 2008). :ok:
Rudy, habe in den 70 gern mal ne komplette Proportionalfernsteuerung mit 4 Kanälen aus "Modell" nachgebaut. DerAutor war aus Wien. Habe leider keine Unterlagen mehr. Sagt dir das was?
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 266

Freitag, 27. Juli 2007, 05:44

Morgen Rene,

in Wien war ein Herr Aigner als Proportionalpionier bei der Fa Schiebel tätig.

Die Anlage hieß "Viennaprop", wobei die V.1 in einem Kransteuergehäuse mit Dipol-Senderantenne war. Jedes servo hatte einen vollständigen Rechteckimpuls,also eine echte Puls-Pausenverhältnis hatte. Die V2 war dann schon ein normales Sendergehäuse ohne Dipol und einer Impulskette wie heute üblich.

Beide Anlagen noch AM 27MHz. Damals war das Band noch ungestört und 10mW - die ersten Transistorsender - reichten am abgestimmten Dipol, selbst bei AM mit 50% Tastverhältnis.

Dann gab es noch Herrn Kastner, der eine pneumatische Anlage mit Zungenrelais realisiert hatte. Die "Servos" waren 3 mit Scharnieren verbundene Platten, die durch 2 Gummiballons gegensinnig je nach Kanal aufgespreizt wurden.

Welche davon in der Zeitschrift "Modell" war, weiß ich nicht.

Meine Viennaprop 1 ist noch vorhanden.
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • dipol2.jpg
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (27. Juli 2007, 06:11)


Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 267

Freitag, 27. Juli 2007, 05:48

Übrigens: Seit damals weiß ich eine 4-Punktaufhängung des Senders zu schätzen und habe sie auch an meinem modernen Carbonlook-Pult mit Lötkolben-gespaltenen Textilgurten verwirklicht.
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • Image1.jpg

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 268

Freitag, 27. Juli 2007, 06:25

Hi Walter,

Da in Eurem Spezialforum das Kennzeichen angezweifelt wurde, hier 2 hochauflösende Ausschnitte:
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • MG19AOE0300.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (27. Juli 2007, 06:26)


Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 269

Freitag, 27. Juli 2007, 06:27

und die Trimmklappe sieht man hier auch
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • MG19AOE300seit.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (27. Juli 2007, 06:31)


ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 270

Freitag, 27. Juli 2007, 11:50

Zitat

Original von rcFIA
...Da in Eurem Spezialforum das Kennzeichen angezweifelt wurde, ...

... war ein Test ob noch andere Mitlesen :D, nie würde ich an deiner Glaubwürdigkeit zweifeln :angel:
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 271

Freitag, 27. Juli 2007, 18:44

Passt schon,

Die hochauflösende Kennzeichendoku ist eh sinnvoll....
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 272

Freitag, 27. Juli 2007, 20:41

Rudy, werde doch nochmal schauen ob ich wegen RC noch was finde.
Also die Flächenanpassung wird, ist aber doch ein grösserer Act. Auf der Oberseite musste ich die Beplankung bis auf Papierstärke im Bereich des Rumpfes runterschleifen. Also, ein paar Segmente ausgeschnitten und mit 5mm innen aufgefüttert, danach schleifen..schleifen..schlei.. zzz . Werde wohl auch noch Jean Baptist Spachtel bemühen müssen. Nebenher noch meine alte Flitsche ausgegraben und kontrolliert. Brauche einfach eine Möglichkeit um die Oldies sicher vom Hang wegzubekommen. Letzten Sonntag war einer mit ner GÖ1 am Hang, und da war jeder Start fast ein Absturz.
Stephan, bevor du die Flächenstummel am Rumpf beplankst reden wir nochmal darüber.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

1 273

Freitag, 27. Juli 2007, 22:33

Zitat

Letzten Sonntag war einer mit ner GÖ1 am Hang, und da war jeder Start fast ein Absturz.


so so René, so "siehst" du also meine Starthelferfähigkeiten..... ;(

Heute war übrigens meine zweiter Videoflug (mit der neuen Kamera), trotz dem bockigen Wind.
Wenn du dich schön entschuldigst, darfst das Video auch mal anschauen :D

:w :w
Grüße
Reinhard

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 274

Freitag, 27. Juli 2007, 23:46

Zitat

Original von paraglider42
Wenn du dich schön entschuldigst, darfst das Video auch mal anschauen :D ...

öhhh :shy:, Reinhard, ich brauch mich ja nicht entschuldigen, also darf ich das Video sofort sehen :D
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

1 275

Samstag, 28. Juli 2007, 12:51

Hi Stephan,

ja klar, nur dazu muss ich es erst noch zusammenschneiden. Und mit den rudimentären Kenntnissen die ich habe kriege ich dass einfach noch nicht hin, damit ich dann solch ein Video hochladen kann......
Daher habe ich auch noch nix im Luftbild-Thread gepostet.
Daher muss ich dich leider noch etwas vertrösten.

Aber solch eine Kamera mal in nem Oldi mitfliegen lassen wäre bestimmt toll, obwohl, was man so "hört" könnte es sein, dass man da dann das teure Funk-Video-Equipment ob der teilweise "rudimentären Flugkünste" der Flieger riskiert...... :D :w

Grüße
Reinhard

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 276

Samstag, 28. Juli 2007, 14:57

Zitat

Original von paraglider42
Aber solch eine Kamera mal in nem Oldi mitfliegen lassen wäre bestimmt toll, obwohl,...

meinst du die hier?, die war nämlich schon auf einem Oldi beim Rétroplane Meeting

Zitat

Original von paraglider42
...was man so "hört" könnte es sein, dass man da dann das teure Funk-Video-Equipment ob der teilweise "rudimentären Flugkünste" der Flieger riskiert...... :D :w

??? mhhhh, du kannst nicht mich meinen :D
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 277

Samstag, 28. Juli 2007, 15:08

Hi,

Bei Videoaufnahmen wäre es wegen der im Vergleich zum Großflieger viel unruhigeren Flugweise und Böenreaktion m.E. der Einsatz eines Flächenkreisels wie "Wingo" sinnvoll. Eventuell wegen der großen Spannweite auch ein Seitenruderkreisel.

Alles unbedingt abschaltbar!

Ein weiterer Kreisel auf Höhe wäre unabschaltbar nämlich quasi eine Trudelautomatik, die gegen die dynamische Längsstabilität gegensteuert.

Anmerkungen zur Kreiselverwendung im MFI 1999 und hier: http://members.aon.at/flug.fiala/Altarchivgyro.html
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

1 278

Samstag, 28. Juli 2007, 16:14

@Stephan
nö, nicht so eine Kamera, sondern eine CCD, mit nachgeschaltetem 2,4GHz-Sender, die Kamera sitzt auf einem Servo und kann geschwenkt werden, mit einem 2. Servo auch gekippt werden (volle "Kopfbewegung").

@Rudy
Bei ruhigem Wetter und "ausgeglichenem" Piloten geht das ohne "Hilfsmittel" problemlos. Videos dazu gibt es im WWW ja genügend .....
Z.B. www.rc-tech.ch oder www.aeropix.ch (zum schnellen Einstieg) damit man auf youtube usw. nicht lange suchen muss.

Ansonsten
z.B. http://www.parkflieger.de/Fernsteuerunge…stem::1265.html
oder die FS8-Variante (hat aber wohl teilweise Probleme mit dem integrierten Empfänger) oder das "Luxusteil" von Spartan AP2000i www.spartan-rc.com

Damit sollte hier jetzt aber Schluss sein mit dem OT-Thema.
Tauscht euch weiter aus über eure Dreieckchen, Leistchen, Kanten ....... ;)

Grüße
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (28. Juli 2007, 16:17)


Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 279

Samstag, 28. Juli 2007, 18:56

Reinhard, rudimentär= bruchstückhaft, medizinisch zB. Blinddarm, Weisheitszähne, Steissbein ect. Na ja, ich gann jedenfalls nicht damit gemeint sein. :tongue:
und ausserdem, ich möchte dein Video gar nicht sehen!!! ;(
Wollte heute mal die Flitsche testen, waren aber etwas zu viele Leute da und ausserdem hatten wir traumhaft Wind und Termik. Ich war mit der Weihe 50 in der Luft und das ging ganz prächtig.
Flächenansatz am Rumpf ist fast fertig, siehe Bilder.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpf_Rohbau_10.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 280

Samstag, 28. Juli 2007, 18:59

und noch ein Bild. Hier sieht man die von mir zwangsläufig angewandte "Blätzlitechnik" :tongue:
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpf_Rohbau_9.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)