Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

121

Sonntag, 26. November 2006, 22:24

Zitat

Original von bergsegler
...Die Beplankung braucht doch viel Zeit. Im Wesentlichen bin ich heute damit fertiggeworden und recht zufrieden mit dem Ergebnis.

8( 8( uiihh, wann ist Erstflug ??? ??? :D Mann, bist du schnell, während ich mir hier einen mit dem Gerüst abwürge, ist dein Rumpf schon fast fertig, super :ok: gibt's jetzt doch ein abnehmbares HLW ???
Grüße
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

122

Sonntag, 26. November 2006, 22:30

Zum Problem HLW Anlenkung:

Eine Verschraubung ist kein Problem. Die Anlenkung macht mir grobe Sorgen. An sich ist die Lösung von Johannes perfekt. Der Haken liegt bei der MG19 daran, dass das HLW einige cm unter das SLW hineingeschoben werden muß - das geht nicht, wenn da ein Bügel dran ist.

Am Bild sieht man die gedachte Verlängerung des SLW, das Formteil und rot die Länge die eingeschoben werden muß - da ist keine Luft, um einen Bügel oder auch nur ein kleines Ruderhorn einzufädeln.

D.h., wenn abnehmbar, Anlenkung außen.....optisch total grauslig!!! ;( :wall:

Na ja - ein wenig Zeit bleibt noch zum nachdenken. Es stehen jetzt viele kleine aber zeitraubende Detailarbeiten am Rumpf an.
Dann wird die Werkstatt mal gründlich auf Vordermann gebracht (...flaschen entsorgen :O ) dann geht´s los mit der Fläche...

Schönen Abend
Walter
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • HLWobeninternet.jpg

123

Sonntag, 26. November 2006, 22:39

Hallo Stephan,

...sehe gerade Deinen Rumpf... :ok: ... würde sagen: ..pippifein.. :D

Wie ich sehe, hast Du den Laser jetzt im Griff :D (...ist nur der Neid der Besitzlosen - was´n das für einer - wo gibt´s den?).

Eine kleine Info noch: der Spant 3A - der hat bei mir nicht gepaßt - mußt Du vermutlich auch ein wenig schwindeln.

Grüße
Walter

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 26. November 2006, 22:55

Zitat

Original von bergsegler
Wie ich sehe, hast Du den Laser jetzt im Griff :D (...ist nur der Neid der Besitzlosen - was´n das für einer - wo gibt´s den?).

...hier zum Beispiel. Bin übernächste Woche in den USA, nur so zur Info :D
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Holzwurmrcline

RCLine Neu User

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

125

Dienstag, 28. November 2006, 21:21

HLW-Befestigung

Hallo Walter,

gib nicht so schnell auf, es gibt immer eine Lösung, ich hab da so zwei
Vorschläge:

1. Die einfachere Möglichkeit -
Die MG 19 wurde zuerst ohne diese lange Ausformung gebaut und
war etwas kürzer, dann kannst Du Ihn bauern wie oben beschrieben.

2. Du leimst ein Teil ähnlich wie ich in deinem Foto eingzeichnet habe
auf die Höhenruderflosse und befestigst diese von oben oder unten -
je nach Wunsch. So kannst Du das komplette Teil in einem passenden
Winkel einschieben.

vielleicht hilft´s
Gruß Johannes
»Holzwurmrcline« hat folgendes Bild angehängt:
  • MG19SLW.jpg
mein Verein : www.mfc-solingen.de

126

Dienstag, 28. November 2006, 21:56

Hallo Johannes,

Zitat

gib nicht so schnell auf, es gibt immer eine Lösung


...keine Sorge - ich kämpfe weiter - bei der Unterstützung :ok:

Ich habe jetzt einmal den Rumpf bis auf ein kleines Stück hinten fertigbeplankt. Die Servos sind auch eingebaut. Ich habe sie liegend eingebaut und so, dass ich sie jederzeit ausbauen kann.
(ihr seht schon - ich mache alles um nur nicht mit der HLW Befestigung/Anlenkung anfangen zu müssen :shy: )

Nein im Ernst - als letztes habe ich noch das Formteil geschnitzt und somit habe ich alle Teile, die ich brauche - somit habe ich auch keine Ausrede mehr :(

Johannes, Dein 2. Vorschlag ist gut. Ich habe mich da zu sehr an den Plan gehalten. Ich habe jetzt alles provisorisch befestigt und kann mir ein Bild machen. Das muß einfach funktionieren - sonst bau´ich hinten alles um (bin eh meinem Zeitplan voraus :D )
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Servosrumpfinternet.jpg

127

Dienstag, 28. November 2006, 21:57

...und noch die Finne:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Finneinet.jpg

Holzwurmrcline

RCLine Neu User

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 28. November 2006, 23:13

Walter wo nimmst Du blos sooo viel Zeit her? 8(
Der Tag hat doch nur 24 Stunden , oder?

Bei Deinem Bautempo kommt ja kaum noch ein Sekundenkleber mit. :nuts:

Alle Hochachtung!
mein Verein : www.mfc-solingen.de

129

Mittwoch, 29. November 2006, 17:30

Zitat

wo nimmst Du blos sooo viel Zeit her?


...ist eigentlich ganz einfach - ich hab´das Fernsehen abgeschafft.

Damit ergibt sich folgende Rechnung:

Die Woche hat 168 Stunden
- 55 h meine Durchnittswochenarbeitszeit
- 42 h zzz
-------------------------
Restwachzeit 71 h

- 15 h durchschnittliche Bauzeit/Woche
------------------------------------------------------------------------------------
Bleiben 56 h für Familie bzw. Hausmeisterpflichten

:D :D - bei der Rechnung fällt mir auf, daß da noch locker 5 Stunden drin wären - muß ich gleich meiner Frau zeigen... :nuts:

Mit diesen harten Fakten mußt Du nur mehr entsprechend argumentieren z.B.:

...ich arbeite mehr als ich schlafe..
...ich verbringe 3,5x mehr Zeit mit Dir mein Herzblatt, als mit...und dabei hab´ich die Zeit im Ehebett gar nicht mitgerechnet...
...du sitzt mehr Zeit vor dem Fernseher, als ich vor meinem Flieger...
...gerade mal 8,95% meiner Zeit geht fürs Hobby drauf...
...60,6% meiner Zeit gehört direkt oder indirekt der Familie...
...91% meiner Zeit hat nichts mit dem Flieger zu tun... was willst Du noch?


8) - laßt´euch was einfallen :D (aber nicht alles hier posten!!! Sonst verschieben sie uns in die Plauderecke!!!)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

130

Mittwoch, 29. November 2006, 18:08

Hallo Bergflieger, auf keinen Fall in die Plauderecke, da du ja jetzt wissenschaftlich
die Rahmenbedingungen für einen gestandenen Flugmodellbauer festgestellt hast
und auch noch die psychlogisch richtigen Argumente beschreibst. :ok:
Komme mir in diesem Thread eh noch als "Pappnase" vor, aber wartet es nur ab,
ich arbeite Euch auch noch schwindlig. :wall: Beide Tragflächenpläne sind auf dem Baubrett und der Rumpfplan ist auch schon aufgezogen. Hatte das Problem, dass im Copyshop die eine Tragfläche an der Nasenleiste nicht komplett copiert wurde. Das ist aber seit heute erledigt. Habe das Ganze mittlerweile auch als TIF Datei, so dass ich Einzelheiten entsprechen meinem "Gusto" verschlimmbessern kann. Stephan, hoffentlich musst du noch oft zu "Uncle Sam", nicht dass du mir auch noch auf und davon baust.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

131

Sonntag, 3. Dezember 2006, 18:12

Hallo Rene´,

Zitat

Beide Tragflächenpläne sind auf dem Baubrett und der Rumpfplan ist auch schon aufgezogen


....ich sehe schon - Du wirst an zwei Fronten gleichzeitig loslegen und heftig aufholen 8(

Ich habe heute endlich mal wieder Zeit gehabt: die Kufe habe ich aus 3mm Schichten am Rumpf verleimt - so paßt es ganz genau. Nach dem Zuschleifen kommt noch 1,5mm Sperrholz drauf:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kufe internet.jpg

132

Sonntag, 3. Dezember 2006, 18:17

...war aber noch nicht Alles!

...abnehmbares HLW mit innenliegender Anlenkung... 8) 8) 8)

1.
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hschraube1internet.jpg

133

Sonntag, 3. Dezember 2006, 18:18

und die Anlenkung:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Anlenkung1internet.jpg

134

Sonntag, 3. Dezember 2006, 18:27

Es gibt zwar noch ein kleines Problem mit dem Einfädeln, aber es funktioniert! Ich hatte eigentlich erwartet, dass die ganze Mechanik viel Spiel hat - erfreulicherweise läuft die Anlenkung aber (fast) spielfrei - auf jeden Fall kein Problem für einen Oldie (einen Looping oder Turn hält´s auf jeden Fall aus).

Also an dieser Stelle ein Danke an Johannes - der Tip war sehr gut :ok:

Die Schraube wird auch unsichtbar sein - das Formteil am Rumpfrücken wird als Abdeckung verwendet. Ich weis nur noch nicht, wie es befestigt werden soll.
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Abdeckunginternet.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

135

Sonntag, 3. Dezember 2006, 19:45

Hallo Bergflieger, habe gestern und heute mal die Rumpfspannten passend präpariert und auf 3mm Leiste aufgezogen. Wegen des abnehmbaren Höhenleitwerks halte ich mich mal noch raus. Habe beim Doppelraab so ein "Geschiss" darüber gemacht, das muss nicht sein. Aber es geht weiter wenn auch nur langsam. Habe einfach beruflich so viele Aufgaben wegen der "blöden" MWST Erhöhung in 2007.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Holzwurmrcline

RCLine Neu User

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

136

Sonntag, 3. Dezember 2006, 22:20

Kufe

Hallo Walter,
zuerst einmal ein großes Lob, sieht ja toll aus!
Doch mit Deiner Zeitrechnung komm ich leider nicht hin, da muß ich in der Schule
auch schon wieder gefehlt haben ???

Feud´ mich das es mit der Anlenkung geklappt hat, da gibt es aber noch eine
"Einfädelhilfe".
Wenn Du den hinteren Steg des Anlenkunghebels um 5-10 mm verlängerst,
so kannst Du die Drahtschlaufe vom Höhenruder bis zum Anschlag einschieben.

Zur Kufe hab´ich noch eine Frage :
Wenn ich das so richtig sehe verleimst Du die Kufe aus Balsa und willst dann eine
Schicht Sperrholz aufkleben?!?
Da hätte ich so meine Bedenken, bei dem kleinen Stein der bei der Landung immer vom Waulwurf in den Weg geschmissen wird, warum machst Du das nicht wie bei den großen? Kufe aus drei bis fünf Schichten Eschenholzfurnier schicht-
verleimen und mit Dämpfungsklötzchen aus Gummi im Bereich der Spanten unter
dem Rumpf befestigen. Das Eschenholz ist sehr elastisch und hält Stöße sehr gut
ab. Ist nur so ein Vorschlag.

Gruß Johannes

Ps: Auf Dein Mail antworte ich noch.
Die Kunden werden vor Weihnachten immer verrückter.
Weihnachten kommt immer so plötzlich und unerwartet :nuts:
mein Verein : www.mfc-solingen.de

137

Montag, 4. Dezember 2006, 20:20

Hallo Johannes,

Zitat

Wenn ich das so richtig sehe verleimst Du die Kufe aus Balsa und willst dann eine...


Ich hab´mich da an den Plan gehalten. Die Kufe hat eigentlich weniger Dämpfungsfunktion, weil dahinter ja ein Rad liegt.
Beim Orginal sehe vor dem Rad auch nur eine massive Kufe - ich weis aber nicht, ob die nocheinmal gedämpft ist.
Der Balsakern hat m.M. nach noch einen Vorteil - das Gewicht. Ich versuche den Flieger so leicht wie möglich zu bauen - das bringt bei der Auslegung (Clark Y, wie jeder Oldie mehr Widerstand, größerer Anstellwinkel) Vorteile. Strecke machen wird nicht die Stärke sein, dafür soll die MG19 in der Thermik eine gute Steigleistung haben.

Die Auslegung von Oldtimern wäre übrigens ein sehr interessantes Thema. Ich habe einige Pläne - dabei überwiegen Profile wie Clarky oder sogar Orginalprofilierungen mit Gö-Profilen und sehr großen Wölbungen. Allesamt also sicher keine Streckenflieger. Dazu kommt der größere Widerstand von der Formgebung her - also wenn es kein Backstein werden soll ist Gewicht schon ein Thema.
Welches Profil/Gewicht hat Dein Rhönsperber?

Grüße
Walter

PS: ja ... meine Zeitrechnung...mußt Du nicht durchblicken - nur überzeugt rüberbringen... :D

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

138

Dienstag, 5. Dezember 2006, 20:24

Also zur Dämpfungsfuntion habe ich so meine eigene Meinung, vor allem bei "meinem" Flugstil. Habe beim Doppelraab die Kufe aus dreilagig 1mm Sperrholz gemacht und mittlerweile das Ganze mit 1mm Alublech auf der Rutschseite überzogen, seitdem ist die Kufe im vorderen Bereich nicht mehr zerbröselt.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

139

Dienstag, 5. Dezember 2006, 21:43

Hallo Rene´,

Zitat

1mm Alublech auf der Rutschseite überzogen, seitdem ist die Kufe im vorderen Bereich nicht mehr zerbröselt.

8( - diese drastische Schilderung hat mich überzeugt! Danke. Werde auch noch 1mm Blech "draufdengeln" - Messing oder Kupfer wäre ja schön, aber nicht sehr vorbildgetreu :O

Was Neues gibt es natürlich auch: HR-Anlenkung ist jetzt fertig und funktioniert einwandfrei 8) . Das Einfädeln geht problemlos, kein Spiel. Nachdem die Servos ja schon drin sind habe ich gleich einen Test mit der Anlage gemacht.... :ok:

Jetzt geht es gaaaaanz entspannt mit dem Rumpfbau weiter. Am WE wird dann die Helling für den Flügel aufgestellt....

Grüße
Walter
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hranl fertiginternet.jpg

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

140

Dienstag, 5. Dezember 2006, 23:40

8( 8( 8( Walter, seh ich das richtig, dass du den Zentralgurt durchgesägt hast ??? ??? ??? Hast du keine Bedenken bezüglich der Festigkeit ???
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland