Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 21. März 2007, 20:43

Die Valentadinger schauen ganz gut aus, mal sehen, ob ich wieder was bestellen sollte.

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 21. März 2007, 22:11

Mir will irgendwie nicht so recht eine gute Lösung einfallen, wie man den Akku sicher im Rumpf befestigen kann. Meine bisherige Lösung stellt mich noch nich wirklich zufrieden.
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP1033_k.jpg

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 21. März 2007, 22:25

Idee ist ja, in den kleinen Metallbügel rechts die ganze Klapperatur mit einem Klettband zu befestigen. Aber irgendwie traue ich der Konstruktion nicht viel zu. Warum muss der Rumpf auch so schlank sein :wall:
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP1035_k.jpg

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 21. März 2007, 22:38

Zitat

Original von superpattex
...Warum muss der Rumpf auch so schlank sein :wall:

Warum kaufst du dir auch so einen Besenstiel, wo es doch so schöne Modelle mit viel mehr Platz im Rumpf gibt :D
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 21. März 2007, 22:44

Jaja, ist wohl gleich wie mit den Gemüsehobeln und Wunderlappen, die man auf Messen leichtisinniger Weise kauft. 8)

So schlimm ist es ja nicht. Ist ja ein nettes Ding und wenn Gewicht nicht ganz so ins Gewicht fällt, würde mir da schon mehr einfallen.

66

Mittwoch, 21. März 2007, 22:57

Hallo Christian,

...du brauchst eigentlich nur hinten ein Stück 6mm Pappelsperrholz (umgedrehtes L ) als Anschlag und vorne ein Klettband am Rumpfboden - wiegt nichts und hält bombensicher...

Walter

:angry: wenn dieses Sch..... Graphikprogramm funktionieren würde .... :shy:

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 21. März 2007, 23:14

Theoretisch ja, aber praktisch wird das nicht gehen, da auf den Akku noch der Regler kommt und hinter den Akku noch der Empfängerakku.

Ich denke, dass mit diesem Halterahmen schon auch ein leichter Ein- und Ausbau des Akkus möglich ist, nur mit der Befestigung haperts noch ein wenig. Der Akku muss zum laden eigentlich nicht aus dem Rumpfvorderteil genommen werden.
Aber wie genau soll das mit dem umgedrehten L aussehen? Würde man von oben an den Akku kommen, würde mir auch so manch anderes einfallen ???
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00026_k.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »superpattex« (21. März 2007, 23:15)


68

Mittwoch, 21. März 2007, 23:27

...bekommst morgen ein Bild...

Walter

69

Donnerstag, 22. März 2007, 10:28

heute ist morgen... :D

Den hinteren Anschlag kann man verschrauben wenn er in Richtung Motor liegt.Oder du nimmst ein schmales Brett wo du alles befestigst - dann könntest du die ganze Halterung rausnehmen.

Walter
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • ch.jpg

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 22. März 2007, 20:06

YO, für nen Rumpf mit Kabinenhaube sicher ne Möglichkeit, nur wie bekomme ich das L vorne rein? Reinkleben is nich, dann bekomme ich den Motor nicht mehr raus. Ich versuche es mal mit einer abgewandelten Version des Rahmens. Soll halt alles schon an seinem Platz bleiben und nich einfach verrutschen.

71

Donnerstag, 22. März 2007, 20:21

Zitat

nur wie bekomme ich das L vorne rein


...ja soll ich dir jetzt die Schrauben auch noch reinmalen ??? :shake: :D

Also - du kannst das L auf ein (schmales!) Brett kleben und das Ganze mit zwei Schrauben von unten (ja-durch den Rumpf ;) ) schrauben. Oder einfach das L zweimal schrauben. Der Aus- und Einbau ist dann eine Arbeit von einer Minute.

Das feine an der Sache ist, dass der Akku wirklich fest in seiner Position gehalten wird (wobei das in deinem Fall wohl gar nicht sooo wichtig sein wird - ist ja ne Thermikgu...ähhhh ...orchidee :evil: )

Walter

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 22. März 2007, 20:45

Ja, bitte aufmalen! :angel: Nach 10 Stunden Arbeit will ich nicht mehr denken müssen! :nuts:

Ach ja, da gibts ein Sprichwort, in dem schmal und Brett vorkommt... :evil:

Zitat

Das feine an der Sache ist, dass der Akku wirklich fest in seiner Position gehalten wird (wobei das in deinem Fall wohl gar nicht sooo wichtig sein wird

Bei dem Steigwinkel sollte der Akku schon bleiben wo er hingehört. 8(

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

73

Samstag, 24. März 2007, 20:07

Mit dem Halterahmen bin ich jetzt soweit zufrieden, Gewicht ca. 4g.
Der Antriebsakku wird mit einem Klebeband fixiert, ebenso der Regler und der Empfängerakku. Mit einem Klettband, welches auf die Plättchen rechts aufgeklebt wird, bleibt die ganze Einheit wo sie soll.
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • Halterahmen C_k2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »superpattex« (25. März 2007, 00:39)


74

Samstag, 24. März 2007, 20:55

...kannst froh sein, dass Stephan auf Urlaub ist.... :D Soviel zur Bildschärfe... :evil:

Deine Halterung schaut gut aus - ist wirklich sehr eng in Rumpf 8( .
Jetzt sollte also bald der Flugbericht kommen... :ok:

Grüße
Walter

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 25. März 2007, 00:29

Hab ich nach dem Upload auch gemerkt, musste dann aber weg...

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

76

Montag, 26. März 2007, 20:41

Muss übrigens Stephan noch recht geben, als Besenstiel ist der High Aspect auch gut zu gebrauchen... :wall:

Hab mittlerweile den "Antriebsstrang" mal zusammengelötet. Ohne jetzt nen gemessenen Schub zu wissen, aber da geht was, das ist sicher! Motor wird doch ordentlich warm (zumindest auf dem Boden). Aber erstaunlich wieviel Wind so ein kleiner Motor machen kann.

Tschuldigung wegen des unwürdigen Bildes! ;( Hatte aber gerade nur die HändyKam da.
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • Besenstiel_B_k.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »superpattex« (26. März 2007, 22:07)


superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 8. April 2007, 20:50

Da bin ich jetzt aber etwas angepisst! Nach dem Auswiegen des Schwerpunktes verriet mir meine Exceltabelle, dass noch 180g Blei nötig werden, um den Schwerpunkt einzustellen.
Hauptgrund ist wohl -das im Gegensatz zur aktuellen Ausführung des High Aspect- kürzere Vorderteil des Rumpfbootes. Dazwischen gab es mal ein Rumpfboot mit nach weiter hinten verlegter Flächenauflage. Aktuell ist ein einteiliges Rumpfboot mit Haube.
Was tun?
- Blei reinmachen, dann käme ich auf ein Abfluggewicht von ca. 1700g ( gaaanz schlecht)
- den Leitwerksträger erheblich kürzen um (für den Schwerpunkt) günstigere Hebelverhältnisse zu bekommen (???)
- Das Rumpfboot so verlängern, dass ich kein Blei brauche (und nochmals lackieren... :angry: ) Dazu müsste ich am festen Teil (Flächenauflage) ca. 4 cm hinzufügen. Da stellt sich mir aber noch die Frage der Festigkeit, wenn ich hier anstückel. Und immerhin muss noch das Vorderteil eingeschoben werden können...
- den von Arthobby vorgeschlagenen Permax BL-480/4G zu verwenden (und trotzdem noch etwas Blei brauche), welcher kaum noch erhältlich ist, da vom MPX nicht mehr im Programm.

Mein Favorit ist die Verlängerung, dann könnte ich auch wieder 4 AAA-Zellen reinmachen, statt den 4 AA, was nochmals 50g sparen würde.

Gibts weitere Vorschläge?

So viel zum Thema Schwerpunkt und baldigem Erstflug... ;(
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP1038_k.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »superpattex« (8. April 2007, 20:51)


78

Sonntag, 8. April 2007, 23:37

...mal ganz subjektiv:

Zitat

den Leitwerksträger erheblich kürzen um (für den Schwerpunkt) günstigere Hebelverhältnisse zu bekommen


...neiiiin...da können die Flugeigenschaften erheblich leiden...

Zitat

Das Rumpfboot so verlängern,


...viel Aufwand...

Zitat

den von Arthobby vorgeschlagenen Permax BL-480/4G zu verwenden (und trotzdem noch etwas Blei brauche), welcher kaum noch erhältlich ist, da vom MPX nicht mehr im Programm.


...macht glaube ich keinen Sinn...

Ich würde ersteinmal die 1,7kg in Kauf nehmen - für die Größe immer noch sehr leicht. Damit wirst du in der Thermik immer ganz oben sein.
Oder willst du den berühmten Kuhfu..z auskurbeln... ??? :D
Vielleicht brauchst du das Gewicht sogar, damit du auch vorwärts kommst und nicht bei einem lauen Lüftchen rückwärts fliegst.

Wenn du nach einigen Flügen den Eindruck hast, dass du mit weniger Gewicht mehr rausholen kannst wird wohl die Rumpfverländerung vorne sinnvoll sein.

Läßt sich am Leitwerk noch was machen ??? Löcher, Ruderhörner, Anlenkung...

Grüße
Walter

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

79

Montag, 9. April 2007, 00:28

Zitat

Oder willst du den berühmten Kuhfu..z auskurbeln...

Wenns geht, JA! Das Potential dürfte der High Aspect ja haben. :ok:

Das wäre eben die Möglichkeiten, die mir so einfielen.

Leitwerksträger zu kürzen: hätte selbst bedenken, dass die Flugeigenschaften leiden.
Schwerer Motor: halbgare Lösung (aber noch besser als Blei durch die Gegend fliegen)
Erleichterungslöcher: HLW ist nur 5mm dick; Furnier, dazwischen Styropor ohne Holm. Neee, besser nicht.

Nach einem Probeflug zu entscheiden wäre sicher die einfachste und vielleicht auch beste Lösung. Nur ohne Einbauten wäre es ein kleinwenig leichter die Änderungen durchzuführen.

Fürs nicht mehr runterkommen gäbe es ja noch Butterfly und vorwärts gehts mit den Paddeln vorne drauf. :D
Aber hast schon recht, zuerst nen Probeflug und dann die Verlängerung überdenken dürfte die sinnvollste Lösung sein.
Nur wenn man mit vertretbarem Aufwand nochmals 200g sparen kann, dann würde ich es machen. Kennst das vielleicht, erst wenn man mit einer Lösung selbst total zufrieden ist, dann gibt man Ruhe. Die für einen persönlich perfekte Lösung eben...

80

Montag, 9. April 2007, 10:43

Zitat

Wenns geht, JA! Das Potential dürfte der High Aspect ja haben


...wobei man sagen muß, dass ein Kuhf... nicht wirklich spektakulär ist - das geht ja auch mit einem kleinen Uhu :D - du mußt den Hasenf... anpeilen, das wär wirklich stark... :O

Hast Du Platz für mehr Strom? Ich werde das bei meinem Kult machen - statt 3s 4100 werde ich 4s 5000 reinpacken - dann ist das Blei weg...

Grüße
Walter