Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 00:02

och mist hab nur dünnflüssigen un extra dünnflüssigen da:(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin92« (28. Dezember 2006, 00:03)


22

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 12:07

Nimm doch Weisleim! Des wird nur geringfügig schwerer!

23

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 12:16

Zitat


Anscheinend wird das Sr einfach nur auf das Modell geklebt, keine ahnung wird nirgends beschrieben


Ja, das ist öfters bei den FMT Plänen so, die gehen glaub von aus, dass du da ein "Harzraupe" hinmachst. Nimm 6x6mm Dreikantleisten! Hält besser und is leichter.

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 12:25

ja bei dem sr gibt es auch ein Bauteil 30, das wie ich erst dachte da reingeklebt wird-jetzt denke ich es wird dadrauf geklebt, sodass die Klebefläche verbreitert wird.
Wie ist das eigentlich mit dem bebügeln- einfach drüber un wie klebe ich das dann drauf, da muss ich ja die Klebeflächen frei lassen....


Mfg Martin


25

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 13:51

Jup, Klebeflächen müssen frei bleiben!

Schau doch mal in der Baubeschreibung nach, aus was für einem Material das teil 30 ist und wie dick, breit.
Mich wundert nur ein bischen, dass es nicht über die gesamte Länge des Seitenruder geht... wäre zum bügeln auch viel leichter.

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 15:30

Ups des wichtigste hab ich ganz vergessen- es ist genau die gleiche Stärke(5mm)!
Tadaa es ist so weit ferti, trocknet nur noch-werden ja dann auch die weißen streifen weggehen...



Bye Martin

edit: Was würde ich denn so mit dem bl für ne Laufzeit erwarten?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin92« (28. Dezember 2006, 15:32)


Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 18:12

Jaaaaaa hab mein Stahllineal gefunden!
War in etwas drin - zwischen zwei holzplatten :dumm:
naja jetzt wird richtig gebaut!
»Martin92« hat folgendes Bild angehängt:
  • Slw komplett fertig.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Martin92« (28. Dezember 2006, 18:13)


Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 18:56

Sodele der eigentlich zweite schritt:
teil 6(Rumpfunterteil) ausschneiden und nach Form(wie Seitenansicht) aufheften.
naja da ich nicht sooo viel Platz habe hab ich es über eine andere zeichnung(vom hlw) geheftet- ist aber egal, weil des Hlw wird später gemacht.
Von oben:



Von der seite:




tschöö Martin

Tobisegelflieger

RCLine User

Wohnort: Kleve

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 19:16

Sieht ja super aus!
Sorry mein ICQ ist abgeckackt, deshalb sag ich dir das jetzt hier!!

Ich denk aber trotdem, das der Motor zu schwach ist, denn ein Motorsegler steigt in der Regel schon langsamer als eine Motormaschine.
Aber nur meine Meinung. Aber fliegen wird so schon. Ich würds deshalb ertmal so ausprobieren.
greets
Tobi
Grüße,
Tobi

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 19:26

Ach ja ich denk schon, dass ich mir den hier im fred empfohlenen Mot kaufen werde!

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 19:44

Wieso baust du nicht deinen Powerschnurzz ein?

Ist der zu leicht?

Grüße, Philipp

32

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 19:58

hi, hast du den Plan online??
Benni

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 20:20

Zitat

Original von Philippflieger
Wieso baust du nicht deinen Powerschnurzz ein?

Ist der zu leicht?

Grüße, Philipp


ääähhhm ich glaub der ist ein bisschen schwach mit 350g für 800gramm;)

@benni
Nein es gibt keinen plan und ich werde auch keinen hochladen-wie denn auch?
kauf ihn dir fürr 8 € bei www.vth.de

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 20:38

Zitat

Original von Martin92

Zitat

Original von Philippflieger
Wieso baust du nicht deinen Powerschnurzz ein?

Ist der zu leicht?

Grüße, Philipp


ääähhhm ich glaub der ist ein bisschen schwach mit 350g für 800gramm;)

Sorry, das ist Blödsinn, die 800g sind ja mit Nicads und Bürstenmotor gemessen.

Mit BL und LIpos sind das maximal 600g, und dafür reicht ein Powerschnurzz locker aus.

Grüße, Philipp

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 21:12

Nix!
1200 gramm sind mit Bürste und akku gemessen!

36

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 23:10

Jaja, das ist das Problem der Neuzeit. So ein Flieger ist nicht für 300g Abfluggewicht ausgelegt. Der MUSS schwer sein. Dann liegt er satt in der Luft und fliegt nicht wie so ein Depron Slowflyer...
Und bei bischen Wind müsste man ja auch schon wieder landen.

Bevor du dir aber den Motor kauft Martin, wart bitte noch bis sich jemand anderes dazu meldet (Philipp?). Ich kenn mich mit den Motoren eigl. auch nicht aus :P Kenn die nur von hier aus dem Forum und halt von den Berichten/ Tabellen im inet. Nicht, dass ich dir hier noch was falsches empfehle ;)

Und Philipp, wenn der den Schnurzz mit so kleinen 360 Lipos reinbaut gibts denk ich auch Schwerpunktprobleme.

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 23:25

Och ich war eigentlich dran dein emfohlenes set zu kaufen, doch weil mir als Schüler jedes gesparte geld lieb ist wird es wohl der empfohlene Motor von fmt(also speed 500 race) aber andere neue zelen werden!
Damals waren es 5 min Flugzeit heute sind bestimmt die Gewichte der akkus gefallen, da nehm ich auch einen größeren, leistungsstärkeren!

Mfg Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin92« (28. Dezember 2006, 23:26)


38

Freitag, 29. Dezember 2006, 00:36

Was wiegt der Motor denn?
Ich hätt (wenn Bürstenmotor) dann Speed 480. Der dürfte auch ausreichend sein. Ich denk die Flugleistungen werden mit so einem Bürstenmotor auch akzeptabel sein. Mein Brushlessvorschlag solte eigl. auch nur zeigen, dass 100E reichen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reichert_tuning« (29. Dezember 2006, 00:37)


Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

39

Freitag, 29. Dezember 2006, 11:32

Soo:

bei dem nächsten Bauschritt muss man Leisten einkleben, damit die Klebefläche und Stabilität verbessert wird. Icvh wollte sie noch nicht verkleben und dann sehen, dass ich falsch untergelegt hätte, also habe ich mich entschieden eine seite schon auszuschneiden und dranzuhalten um zu sehen, ob alles passt.


Passt eigentlich!

Nun habe ich noch etwas festgestellt, das man im bauplan besser darstellen hätte können:

Die seite steht auf dem Unterteil anscheinend auf und wird nicht an die Seite der Leisten und des Unterteils angeleimt - würde ich dies machen habe ich 2mm Spalte, was mich dadrauf hingewießen hat, wurde aber nicht davon überzeugt, weil die vorderen Eckleisten schließen mit dem Rumpfunerteil ab, werde ich wohl abschleifen müssen;)

so meint ich das jetzt:



mfg martin

nilsw

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

40

Freitag, 29. Dezember 2006, 14:06

Ein Getriebemotor wäre meiner Meinung nach eine überlegung wert.
Habe in meinen Anfängen auch einen Elektrosegler gehabt, ähnlich des EON's aus der FMT. Mit einem Speed 600 Pendant und einem Getriebe davor, kommt man auf einen Steigwinkel von knapp 45° an / Zellen Sanyo 2400erter.Die Flugleistungen waren trotz des Gewichtes sehr gut.
Bei deinem Flieger müsste alles vermutlich ein wenig kleiner ausfallen, aber wie gesagt, das gewicht ist nicht so schlimm, der segelt fast besser wenn er ein bischen schwerer ist. Heute in der Zeit der BL bekommt man die Bürstenmotoren mit getriebe, die vorher Sündhaft teuer waren nachgeworfen.
Greez Nils