Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

41

Freitag, 29. Dezember 2006, 14:48

naja ich hab jetzt mal im Eölektroforum dafür einen fred aufgemacht-für die Spezialisten:)

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

42

Freitag, 29. Dezember 2006, 19:35

So ich musste das erste schon wieder "rausreißen", weil da was nicht gepasst hat.
Es müssen so 2mm vom Rumpfboden überstehen, das man die seitenwand draufkleben kann:
»Martin92« hat folgendes Bild angehängt:
  • erneuert!.jpg

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

43

Freitag, 29. Dezember 2006, 20:14

Ich würde an deiner Stelle keinen Bürsti einbauen, du bist Brushless gewöhnt und wirst mit Bürste nicht glücklich werden.

Wenn du das Gewicht für den Schwerpunkt brauchst, nimm halt den Colorado, den ich dir mal geschickt habe, der reißt auch 800g noch weg.
Zu Bürsten würde ich aber auf keinen Fall greifen, das ist absolut veraltet.

Grüße, Philipp

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

44

Freitag, 29. Dezember 2006, 20:49

@Phillip

naja 500gramm Schub sollte der ja nach dir bringen-aber ob ich ihn richtig bewickeln kann ist die andere Frage....
ja stimmt eigerntlich mit dem Brushless- ich denk es wird der empfohlene Antrieb(1.Seite)

So jetzt wird schon eine Rumpfseite angeklebt (alles mit Weißleim)
»Martin92« hat folgendes Bild angehängt:
  • seite-wird-angeklebt.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin92« (29. Dezember 2006, 20:49)


Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

45

Freitag, 29. Dezember 2006, 23:18

Zitat

Original von Martin92
@Phillip

naja 500gramm Schub sollte der ja nach dir bringen-aber ob ich ihn richtig bewickeln kann ist die andere Frage....
ja stimmt eigerntlich mit dem Brushless- ich denk es wird der empfohlene Antrieb(1.Seite)


Der Axi?
Ja, der is auch ok.
Ist auch Brushless und ein Axi wird auch locker die Leistung dieses Colorados erreichen können.
Odre meinst du den Speed500?

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

46

Samstag, 30. Dezember 2006, 14:19

Nun habe ich gestern Abend noch die zweite seite drangeklebt und heute morgen das Höhenleitwerk ausgeschnitten und verschliffen!




bye Martin

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 3. Januar 2007, 17:38

Bald kommen wieder Bilder!
ich hab heut mein aquarium neu gemacht, habe aber gestern abend schon mit den rippen angefangen!

Mfg Martin

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 3. Januar 2007, 19:29

Als nächstes habe ich die Rippen gröber ausgeschnitten:



dann habe ich die einer Flügelseite auf einen Block gefügt und mit einem Bohrständer duchbohrt und festgeschraubt, mein vater, der mir den Bohrständer gezeigt hat, hat die unverschliffenen Rippen unter die Linse gehalten:



Und dann gleich mal verschliffen:


Ich denke ich werde erst eine seite der tragfläche aufbauen, weil auch diese nur im Bauplan gezeichnet ist!


Mfg Martin :w

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 4. Januar 2007, 11:36

Und alle verschliffenen Rippen:
»Martin92« hat folgendes Bild angehängt:
  • Alle rippen, fertig.jpg

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 4. Januar 2007, 12:50

Jezt wirds ja erst interessant :nuts: Nu musst nu nämlich die aussparungen für die holme in die Rippen einarbeiten. Und die sollten alle an der gleichen stelle sein :nuts: Ich hätts mit ner Bandsäge gemache als noch alle zusammengeschroben waren.
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 4. Januar 2007, 13:12

Es gibt keinen Holm, die Fläche ist vollbeplankt mit Verkastungen;)
Außerdem könnt ich es einfach wieder zusammenmachen, ich habe sie mal zusammengehalten, sie sind sehr genau verschliffen!

Edit: Das ist doch die Musterrippe auf dem 3ten Bild mit den rippen, da ist nichts vorgesehen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin92« (4. Januar 2007, 13:13)


52

Freitag, 5. Januar 2007, 00:04

Hi,
die Löcher in den Rippen könnten aber auch schöner sein ;)

Ich benutz da immer Holzbohrer und bohr von jeder Seite zur hälfte rein- funktioniert ganz gut. Wenn du willst kannst du die Stelle noch mit Seku "härten". Wird noch ein Stück schöner.

Wenn die Flächer aus lauter gleichen Rippen aufgebaut ist, bevorzuge ich dem "Blockvervahren" eine schöne Rippe aus dünnem Sperrholz (1,5mm oder sowas) auszuschneiden und die Ränder wirklich glatt zu schleifen (300er Schleifpapier oder noch feiner). Die benutz ich dann einfach als Schablone und schneid damit die Balsarippen aus.

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

53

Freitag, 5. Januar 2007, 10:32

Mhh die Löcher sind doch egal verschwinden doch unter der Beplankung... ;)

Es geht weiter:
Ein kleines Rähmchen wurde für das Höhenruderservo(Iq 140) gebastelt.


Dann wurde meine erste Bügelarbeit fertiggestellt. Das Höhenruder!



Blos ist die andere seite hässlich! ;( ;(


Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

54

Freitag, 5. Januar 2007, 13:44

Nun 2ter Versuch. ich habe was rausgefunden: Folie bügeln macht spaß! :)
»Martin92« hat folgendes Bild angehängt:
  • Slw mit Folie.jpg

55

Freitag, 5. Januar 2007, 16:45

hallo
viel erfolg mit dem bau - sieht ja auch schon gut aus.
den vorschlag erst eine hälfte der tragfläche zu bauen ...laß es. mach dir eine schablone (pauspapier gibt es auf rolle im lebensmitteldiscounter) und setze so eine fläche per papier zusammen. dann baust du das ding im gesamten. ich glaube mich zu erinnern, der hatte keine v-form - war wohl nur durch die lage der rippen und somit durch die beplankung. die kannst du dann über die ganze fläche ziehen.
ich hatte speed500race an 8x 1,7er zellen. das gute stück ist aber sehr flink (für mich als "telemasterfraktionsmitglied)und ich besitze nun nur noch die fläche. mach dir expo auf quer, entschärft etwas beim erstflug. ist aber ein schön handliches spaßgerät ... nur leider etwas für die computerspielegeneration!
have fun mfg HF
Telemetrie?
"Ich FASSTe so lange, bis Sender die gecrashten Teile online bestellen können!"

56

Freitag, 5. Januar 2007, 17:03

Hi Matrin,
schaut doch gut aus für die ersten Bügelarbeiten :ok:

Um die hässlichen "Umschläge" beim Höhen-LW wegzubekommen, bespann ich erst eine Fläche und bügel die Folie dann nur um die eine Kante um. Sie steht dann 90° zum LW. Alles was dann übersteht wird abgeschnitten und bei der anderen Seite wird genauso verfahren. Die Folie ist dann nur an der Nasenleiste doppelt.
Ich hoffe, das war zu verstehen...


Schaut aus als wäre das Weisleim mit dem du das Servobrett reingeklebt hast ?!
In dem Fall stimmt der Spruch "viel bringt viel" eher nicht. Geb wirklich nur zwischen den 2 Brettchen Leim. Wenn du dann noch eine verstärkung brauchst, nimm Dreikantleisten wie beim SLW. Ist viel leichter, stabiler und schaut dazu noch besser aus :)

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

57

Freitag, 5. Januar 2007, 18:11

Moin!
Das von dir gerade beschriebene Verfahren hab ich auch beimSlw benutzt!)Sieht man auch-oder?)
ich habe so viel Weißleim draufgemacht, dass er durch sein gewicht runterläut- überstehender wird mit dem Finger( :dumm: ) immer abgestrichen.

So sieht nun die fertige Höhenruderanlenkung aus:



Mit Bowdenzugröhrchen, was natürlich ein bisschen Spiel mit sich bringt, dafür ist aber der Z-Draht mit Uhu Por(Geheimtipp Fmt Extra) ein bisschen gegen Spiel gesichert :ok:


Und so sieht nun das angelenkte aus, gleich an das Höhenleitwerk mit tesa anscharniert!
»Martin92« hat folgendes Bild angehängt:
  • anscharnierte Hrflosse(klein).jpg

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

58

Samstag, 6. Januar 2007, 16:58

Sodele da sich die ferien dem Ende neigen fange ich mit der tragfläche an:



Da ist auch der rest in dem Zimme von meinem bruder(ahhhh da gesellt sich noch was dazu^^)


Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

59

Samstag, 6. Januar 2007, 23:15

So jetzt hab ich schonmal ein paar Rippen draufgeleimt:

2 einsame Rippen^^



mehr rippen



Alle Rippen!




Mfg martin


Ps.: Morgen werde ich mich sputen, habe ja nur noch wenig Zeit!

60

Sonntag, 7. Januar 2007, 09:29

hallo
wenn du dir ewige fummelei bei der rudereinstellung abgewöhnen willst, versuche doch mal diese methode. das bild sagt glaube ich alles aus. eine lüsterklemme wird mit dem dremel entkernt und geteilt, fertig ist das einstellbare ruder. jetzt kann an beiden seiten ein z- draht eingehängt werden. wenn alles läuft ... bittest du bei deiner freundin um etwas nagellack und fertig. wenn der lack bricht, hat sich dein ruder verstellt.
mfg HF
»godfligher« hat folgendes Bild angehängt:
  • anlenkung.jpg
Telemetrie?
"Ich FASSTe so lange, bis Sender die gecrashten Teile online bestellen können!"