Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. März 2007, 16:20

Alseama Sagitta - ARF und trotzdem noch viel Arbeit

Nachdem an verschiedenen Stellen mehr oder weniger ungeordnet und auch nicht wirklich ausführlich über dieses Modell geschrieben wurde, möchte ich nun mal den Versuch starten, meinen Zusammenbau dieses echt schicken Modells zu dokumentieren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Rumpf bis auf die Kabinenhaube fertig und die Flächen liegen gerade auf der Werkbank. Deshalb kann ich natürlich schon einiges berichten und es wird nur eine Frage von ein paar Tagen sein, bis das Modell fertig ist.

Es wäre natürlich schön, wenn sich andere Erbauer des Modells beteiligen und ihre Lösungen vorstellen. Also denn:

Das war die Kiste in meinem Flur vor einigen Tagen:
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8282.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. März 2007, 16:21

Kurz zusammengesteckt sah der Inhalt dann so aus:
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8284.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. März 2007, 16:22

:ok:
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8287.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. März 2007, 16:23

Ich habe mit dem Rumpf begonnen, wo zuerst die Steckung des HLW gegen Kohlerohr ausgetausch wurde, um Gewicht zu sparen. Die Scharniere habe ich ebenfalls komplett gegen ordentliche Kavan Scharniere getauscht, da die beiliegenden Spritzteile eine Ausgeburt der Schwergängigkeit sind.

Das Servobrett habe ich entsprechend verstärkt und noch durch ein weiteres Brett für ein mittig sitzendes SR-Servo ergänzt.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8300.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. März 2007, 16:24

So kommt es in den Rumpf:
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8306.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. März 2007, 16:26

Die Konstruktion mit dem Rad finde ich nicht so toll, da dieses Gestell fest mit dem Rumpf verharzt werden soll. Ich hoffe nur, dass das Rad oder die Achse nie gewchselt werden müssen. Das wird `ne geile OP :evil:
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8311.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. März 2007, 16:27

...denn nun klebt es da unten im Rumpf. Um für Sauberkeit zu sorgen, habe ich den Radausschnitt von oben später komplett verschlossen.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8323.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. März 2007, 16:31

Was auf dem vorigen Bild schon zu sehen war, ist die Schubstange für die HR-Anlenkung. Ich habe mich letztlich für diese Variante entschieden, weil ich eine Entscheidung treffen musste. Ich denke, das ist ein guter Kompromiss zwischen Leichtgängigkeit, Stellgenauigkeit und geringen Gewicht. Das 6 mm Kohlerohr ist in der Mitte noch einmal abgestützt, da es sich sonst durchbiegen würde.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8324.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. März 2007, 16:33

Hinten habe ich mit 3 mm Stahldraht ein Y angebaut, womit beide Ruderhälften genau justiert werden können. Auch die Demontage des HLW geht somit ohne viel Bauerei ab.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8318.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. März 2007, 16:36

Den Abschlusspant habe ich bündig eingeharzt und mit Revellfarbe angepinselt. Das SR wird bei mir über Seilzüge angelenkt. Dazu musste ich mir zwar ein neues Ruderhorn basteln, aber das dauert nicht so lange. Und die Anlenkung ist somit spielfrei und leicht.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8381.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. März 2007, 16:37

Ganz am anderen Ende des Rumpfes, nämlich ganz vorn habe ich die Schleppkupplung eingebaut. Hier ist sie nur mal eingesteckt. Eingeklebt habe ich sie natürlich bündig!!!
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8303.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. März 2007, 16:41

So sieht jetzt die Technikabteilung aus. Alle Komonenten sind möglichst weit vor dem Schwerpunkt plaziert, ganz vorn natürlich die Akkus (2x 5 Zellen). Ich habe auch genug Platz gelassen, um das Cockpit entsprechend auszubauen. Der Rumpf ist ja wirklich groß genug dafür.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8387.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. März 2007, 16:44

Den Schalter und die LED`s der Akkuweiche wollte ich einfach nicht durch die Rumpfwand schauen lassen. Sie hängen nun im Cockpit. Ich muss nun zwar immer die Haube abnehmen, um den Schalter zu betätigen, aber das passiert ja nicht alle 2 Minuten...

Was nun noch fehlt, ist eben jene Kabinenhaube. Die liegt auch schon zu 80% fertig in der Werkstatt. Aber ich habe sie einfach noch nicht fotografiert. Wird also noch nachgereicht.

Das wär`s erstmal grob zum Ausbau des Rumpfes. Morgen gehts weiter... :w

Mirko
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8428.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fliegerassel« (28. März 2007, 16:48)


Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. April 2007, 15:52

Teil 2 - die Flächen

So, ich habe mich nun doch noch durchgerungen, den restlichen Teil des Baus zu beschreiben.

Rumpf und Leitwerk waren schon fertig, so dass nur noch die Flächen bleiben, wenn ich mal vom Cockpitausbau und anderem Kleinkram absehe. Aber das hat auch bis nach dem Erstflug Zeit.

Für die Flächenservos muste ich die Schächte komplett leer räumen, sonst passen sie nicht rein. Die Folie habe ich auch bündig abgeschnitten, da so der Sperrholzrahmen für den Deckel besser passt. Ansonsten sind die Servos einfach eingeschrumpft und festgeharzt.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8435.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fliegerassel« (4. April 2007, 15:53)


Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. April 2007, 15:54

Die Querruder sind mit 3mm-Gestänge kurz und knackig angelenkt.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8425.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. April 2007, 15:57

Hier sieht man noch mal sehr schön, dass das Querruder wirklich gerade ist. Der Spalt auf der Unterseite reicht gerade so für den vorgesehenen Ausschlag nach unten, ist also wirklich nicht größer, als notwendig.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8426.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. April 2007, 15:59

Beim Störklappenservo das gleiche Spiel, nur dass das Gestänge durch die hohle Gasse des Kabelkanals kommt. Hier habe ich schon einige Male alles angepasst und ausprobiert, bevor das Harz ins Spiel kam.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8424.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. April 2007, 16:03

Die einbaufertige Störklappe. Ich habe die seitlichen Balsaleisten erst an die Klappe geklebt und dann alles zusammen in den Schacht verfrachtet. Letzteren habe ich unten auch noch mit einer Balsaleiste verschlossen, um beim Einkleben nicht mit gar so viel Harz herumpanschen zu müssen. Auch war die Einbauhöhe so schon vorgegeben, so dass der obere Abschluss ebenfalls sauber wird.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8439.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. April 2007, 16:06

Dann bleibt eigentlich nur noch der Randbogen. Den habe ich (wie andere auch) einfach mit je zwei kurzen Kohlestäbchen steckbar gestaltet. Dazu muss man sich aber eine Bohrschablone anfertigen, da die Bohrungen im der Abschlussrippe leider nicht schon drin sind.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8444.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. April 2007, 16:10

Und da ich etwas Farbe in`s Spiel bringen wollte, habe ich die Keulen noch rot gestrichen. Leider muss ich das nun noch einmal tun, da doch mehr Trennmittel auf der Oberfläche verblieben war, als für die Haftung der Farbe gut ist. Und das, obwohl ich die Teile gut angeschliffen und mit Spiritus gereinigt hatte... Nun habe ich das gleiche Spiel mit Silikonentferner gemacht und hoffe, dass die Farbe halten wird.
»Fliegerassel« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT8446.jpg
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl