Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. Juni 2007, 21:24

Heinkel He-57 Heron Nachbau

Hier die Informationen zum Originalflugzeug:

http://de.wikipedia.org/wiki/Heinkel_He_57
Ein Bild:



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Ich habe heute den kompletten Rumpf aufgebaut und mit den Flächen begonnen. Der Rumof ist aus 1mm, 2mm und 3mm Balsa, die Leitwerke aus 2mm Balsa und die Flächen aus 3mm Depron. Das ganze wird zufünftig von einem Speed 280 und 6 650er KAN Zellen angetrieben.
Ich werde es nicht als Wasserflugzeug betreiben, sondern nur an Land, deshalb habe ich auch die Stützschwimmer weggelassen.
Es sollte flugfertig unter 300 Gramm wiegen. Länge: 60cm, Spannweite: 90cm.

Auf meiner Homepage sind in der Bildergalerie Bilder vom Baufortschritt zu sehen.

Viele Grüße, Dominik
Viele Grüße, Dominik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »motoman« (16. Juni 2007, 21:25)


2

Samstag, 16. Juni 2007, 21:56

geiles projekt
haste pics?

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. Juni 2007, 22:07

Zitat

Auf meiner Homepage sind in der Bildergalerie Bilder vom Baufortschritt zu sehen.


Natürlich habe ich vieles vereinfacht im Gegensatz zum Original, weil es mein erstes Holzbauprojekt ist.

Grüße, Dominik
Viele Grüße, Dominik

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Juni 2007, 20:06

HIer sind alle Bilder:

http://motoman1.mo.funpic.de/Joomla/inde…id=21&Itemid=42

Viele Grüße, Dominik
Viele Grüße, Dominik

5

Sonntag, 17. Juni 2007, 20:51

Dominik,

hattest du da einen Bauplan oder eine Scale Dokumentations-Zeichnung....?

Schönes Projekt :ok:

Gruß
Hans-Jürgen

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Juni 2007, 21:08

Hallo,

ein Freund hat ein Buch in dem es um die Konstruktion eigener Parkflyer geht, darin befindet sich ein Bauplan. Mein Freund hat mir die 3-Seiten Ansicht daraus kopiert.
Wenn ich mich nicht Irre ist das Buch von Klaus Paradies. Es wurden aber viele kleine Änderungen im Gegensatz zum Original von 1930 vorgenommen. (z.B.Meine hat kein Mittelleitwerk sondern ein "normales".)

Was ich probieren möchte ist, ob ich sie auch zum Wasserstart bewegen kann. Dann wäre wohl eine stärkere Motorisierung nötig und außerdem zwei Stützschwimmer (hab ich jetzt weggelassen)

Grüße, Dominik
Viele Grüße, Dominik

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »motoman« (17. Juni 2007, 21:10)


7

Montag, 18. Juni 2007, 19:07

Sieht mal nicht schlecht aus für das erste Projekt.
Aber irre ich mich oder fehlt da noch der Motor :nuts: ???
wenn ja wie möchtest du ihn festmachen?
Zum wasserstart: also wenn die kufe stimmt von wegen winkel und lage zum schwerpunkt müsste es gehen.
Nur wäre bei der Größe das Originale Mittelleitwerk besser weil wenn das höhehleitwerk so niedrig ist kann schneller spritzwasser drauf kommen..
Viel erfolg noch mit dem projekt :ok:

Gruß Jürgen

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Juni 2007, 19:37

Hi, der Motor fehlt noch, er wird oben auf der Tragfläche befestigt, wie beim Original, muss mir nur noch überlegen wie :D
Wenn ich ein Mitelleitwerk noch machen würde, wie würde ich das anlenken ohne den Bowdenzug oben hoch zu machen? :D

Grüße, Dominik
Viele Grüße, Dominik

9

Dienstag, 19. Juni 2007, 15:36

Naja also ich wollte jetzt nicht sagen das man das umbauen muss .
testen würde ich sie mal so im "trockenen" wenn alles gut geht würde ich es mal so lassen und einfach mal ins wasser setzten um zu sehen wie es mit der verdrängung aussieht wenn es gut aussieht kann man es auch so mal wagen. falls es "nur" an dem Höhenleitwerk scheitern würde wobei ich das bezweifel wüsste ich jetzt spontan auch nichts wie man das machen könnte außer eben hochlegen so wie beim Seitenruder 8)

Gruß Jürgen

versuch macht klug :ok:

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. August 2007, 17:41

So, ich hab sie jtzt doch nicht mit Büsti und NiXX Zellen ausgerüstet sondern mit BL und Lipo :)

Dieser Motor sitzt drauf: https://www.unitedhobbies.com/UNITEDHOBB…?idProduct=5378
Mit einem Günni.

Als Akku 3s 850 mAh.

2x Conrad ES-05 Servos

10A Regler von UH mit 9 Gramm.

5 Gramm Empfänger.

So kommt das ganze auf ein Abfluggewicht von 280 Gramm.

Den Motorsturz hab ich jetzt mal 4 Grad gemacht. Wenn ich den Flieger jetzt in die Hand nehme und Gas gebe, will er extrem nach unten wegziehen. Nun bin ich mir nicht sicher ob ich zuviel Sturz habe. Am sichersten wäre es wohl vom Boden zu starten oder? Dann sieht man ja ob er überhaupt abhebt.
Viele Grüße, Dominik

11

Freitag, 24. August 2007, 22:09

Hast Du den Sturz 4 ° nach unten oder nach oben gemacht? Die Pondbaby (ein Miniflugboot, dessen Plan Du von http://www.rc-wasserflug.at.tt/ runterladen kannst und das auch über einen Motor auf einem Pylon verfügt), hat auch Sturz nach oben. Dann sollte es auch mit der Kraft nach unten vorbei sein!

Gruß,

Michael

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

12

Samstag, 25. August 2007, 11:05

Gut, danke für den Hinweiß, ich hab den Sturz nach unten gemacht :nuts:
Viele Grüße, Dominik

13

Montag, 27. August 2007, 21:05

gut :ok:
Also das er am boden nach unten will ist normal, da man den Sturz einstellt weil wenn man gas gibt, erhöht sich der Auftrieb, und somit gleicht sich das dann aus.
4 Grad ist eigentlich ein bisschen, viel, aber kannst ja mal probieren.
Benni

14

Mittwoch, 29. August 2007, 15:43

Benni, das ist Mist!
Bei Flugbooten/Amphibien mit über der Tragfläche liegendem Motor baut man Zug nach oben ein. Der Motor bringt seine Kraft->Zug doch weit über dem Schwer- und Auftriebsmittelpunkt ein. Also will der Motorzug den Flieger um diese Punkte rotieren, also nach vorne-unten kippen. Dies kompensiert man, indem man Motorzug nach oben einstellt!

Flugboote/Amphibien hab ich deshalb geschrieben, weil es wenige "Land"flieger mit dieser Konstellation gibt. Aber die Gesetzmäßigkeiten gelten dort auch...

Gruß,
Kuni

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 29. August 2007, 16:28

Gut danke nochmal für die Erklärung :)
Ich meinte eh vorher auch dass ich ihn jetzt nach oben gerichtet habe.
Viele Grüße, Dominik

16

Mittwoch, 29. August 2007, 18:24

Also ich habe mir erst vor kurzem ein Flugboot gebaut ist relativ ähnlich wie deines. hatte am Anfang auch leichten sturz nach unten und wollte auch nur nach unten. Mittlerweile steht der Motor leicht nach oben und fliegt sich wunderbar.
Hier ein kurzes Video

http://youtube.com/watch?v=kq6dSbSOH9o

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

17

Montag, 17. September 2007, 15:20

Ich werde heute Abend den Erstflug wagen :D
Das ganze LFugzeug ist eigentlich jetzt schon ziemlich "verscahdnelt". Wenn sie gut fliegt, bau ich sie in "schön" nochmal.
Viele Grüße, Dominik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »motoman« (17. September 2007, 15:20)


motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

18

Montag, 17. September 2007, 19:32

es flieget :D

Video gibts in 90 mins.
Viele Grüße, Dominik

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 18. September 2007, 19:24

Viele Grüße, Dominik

motoman

RCLine User

  • »motoman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 18. September 2007, 21:26

Das nächste "Projekt" steht schon an :D
Und zwar, das selbe mit ca. 1,5 Meter Spannweite aus 6mm Depron zu bauen. Die 1.5 Meter Ausgabe wird dann Wasserflugfähig.

Viele Grüße, Dominik
Viele Grüße, Dominik