Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wind

RCLine User

  • »Wind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südtirol

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Juni 2007, 21:55

Ampere/Volteinstellung bei Styroschneidebügel

Hallo
Ich habe bis jetzt immer nur mit einem 60cm Bügel Flächen geschnitten(nur für kleine Modelle). Neuerdings möchte ich auch größere Kerne schneiden, das Problem ist jedoch, das mein Netzteil blos 6V - 5A und 12V - 7A kann. Bei einem Bügel von 80cm Länge bräuchte es aber 16V und ca 3,5A(56Watt). Wird es auch mit meinem Netzteil in der 12V - 7A Einstellung funktionieren, oder geht das nicht? Wäre es auch möglich die Spannung des Netzteils zu erhöhen(16V)? Damit würden die A dann in die tiefe auf ca 4 A sinken. Was aber brauch ich dazu? Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.
Danke
Phantasie ist etwas, was sich viele gar nicht vorstellen können!

Wind

RCLine User

  • »Wind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südtirol

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:23

Kann mir niemand einen Rat geben?
Phantasie ist etwas, was sich viele gar nicht vorstellen können!

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Juni 2007, 11:04

Das Netzteil wirst du schwer umbauen können, und ohne zu wissen welche Art Netzteil das ist wird auch kaum wer etwas dazu sagen können.

Ich habe einen 80cm Bügel, betreibe ihn an 5V von einem Computernetzteil, ca. 7A. Allerdings verwende ich keinen Widertstandsdraht (muss ich bei Gelegenheit besorgen) sondern normalen Bindedraht (nicht zur Nachahmung empfohlen, dick und weich).

Wenn du dein Netzgerät nicht anpassen kannst kannst du evt. den nächstdickeren Draht oder Klavier- oder Stahldraht statt Widerstandsdraht nehmen um mit den 12V auszukommen.
Oder du siehst dich nach anderen Stromquellen unm, z.b. zwei in Serie geschaltete 7-8 Zellenakkus, du kannst dir ja überschlägig ausrechnen wie lange du mit einer Akkuladung schneiden kannst.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (21. Juni 2007, 11:07)


franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Juni 2007, 12:44

versuche es mit dem dazuschalten einer 12V Bleibatterie (in Serie). Das erhöht die Spannung um 12V
LG Franz

Wind

RCLine User

  • »Wind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südtirol

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Juni 2007, 17:07

@Paul
Ich möchte das Netzteil doch gar nicht modifizieren, sondern lediglich am Ausgang einen Aufwärtswandler dranhängen. Nur weiss ich nicht genau, ob ich das überhaupt machen darf bzw. welchen Wandler ich benötige. Das Netzteil ist übrigens kein herkömmliches Netzteil, sondern ein Autobatterie Ladegerät(nennt sich Batteriefix).
Die Idee mit den Akkus zu schneiden ist zwar einfach und gut, ist jedoch keine dauerhafte Lösung.
Grüße
Phantasie ist etwas, was sich viele gar nicht vorstellen können!