Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

findeis

RCLine User

  • »findeis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: baden-württemberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Oktober 2007, 12:09

gfk rumpf laminieren

hallo, ich bin gerade dabei mir ein kunstflugmodell (2,2x2,2m) zu bauen. das das wirtschaftlich nicht rentabel ist ist mir klar. aber ich will eben mal selbst bauen. laminieren will ich den rumpf in einer 2-teiligen negativform. das urmodell hab ich fast fertig. muß "nur" noch verschliffen werden. wie ich abforme ist mir auch klar (hab schon mehrere formen gebaut). was mir allerdings nicht ganz klar ist, ist welche lagen ich danach für den rumpf nehmen soll. als äußerste schicht nehm ich 80er körpergewebe wegen der oberfläche mit deckschichtharz, und danach dachte ich an eine lage 160er, dann wieder eine 80er und danach wieder eine 160er. meint ihr das haut so von dem gewicht und von der stabilität hin? ich weiß halt leider nicht was bei den herstellern so verwendet wird.

die flächen will ich danach auch machen aber das dauert noch ein wenig.

ich bin euch für jeden tip dankbar.

mfg florian
mfg florian

findeis

RCLine User

  • »findeis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: baden-württemberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Oktober 2007, 17:05

RE: gfk rumpf laminieren

hat keiner nen anhaltspunkt? oder hab ich das vielleicht falsch eingestellt?
mfg florian

Bourns

RCLine User

Wohnort: Nähe Oldenburg

Beruf: Technischer Assistent für Informatik

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Oktober 2007, 18:57

RE: gfk rumpf laminieren

Hallo Florian,
ich meine das 80iger 160iger und dann wieder 80 war.
Weiß es aber nicht genau.
Kannst ja mal versuchen bei einem Herstaller anzurufen, ich glaube nicht das die abgeneigt sind dir das zu verraten!
Was du vielleicht noch machen solltest ist das du dünnes Stüropor (Untertapete) an großen ebenen Flächen zwischen der 160 und der letzten 80iger legen solltest.
Dan rumort das nachher nicht so, kann, muss aber nicht!

Ich hoffe ich konnte dir erstmal ein kleinen wenig helfen.
Ich frage auch gern nochmal bei uns in der Firma nach!

Ach ja, würd mich freuen wenn du mal ein Bild von deinem Urmodell online stellst!
Reden ist Silber, schweigen ist Gold
Gruß Björn

findeis

RCLine User

  • »findeis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: baden-württemberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Oktober 2007, 09:48

RE: gfk rumpf laminieren

hallo, das bild vom urmodell stell ich gern ein wenn ich damit fertig bin. ich hab die schnautze noch abgeändert weil die nicht so gut aussah. hast du vielleicht einen tip welche spachtel sich leicht schleifen läßt? ich hab so ne spachtelmasse die für autokarrosserieteile ist und da muß ich weig lang drauf rumgeigen. ist die von dir genannte bauweise denn eine sandwichbauweise? ist das depron wegen der stabilität oder wegen den geräuschen?

danke schonmal für die tips
mfg florian

Bourns

RCLine User

Wohnort: Nähe Oldenburg

Beruf: Technischer Assistent für Informatik

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Oktober 2007, 14:03

Ja, genau Sndwichbauweise.
Ist nur wegen der Lautstärke. Ist aber nicht Depron sondern richtig Styropor, nur 1mm oder 2mm dick.
Wir haben auch Autospachtel, ist braun und son roter Härter.
Du musst halt sehr sparsam spachteln, also nicht zu dick auftragen, dann geht das.
Einfach mit 80iger vorschleifen dann mit 120iger oder 220.
Reden ist Silber, schweigen ist Gold
Gruß Björn

findeis

RCLine User

  • »findeis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: baden-württemberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Oktober 2007, 16:08

gut, das wär dann geklärt. wenns nur wegen der geräuschentwicklung ist und für die stabilität keine auswirkung hat bleibts (zumindest beim ersten flieger :D ) weg. ich werde mal bei verschiedenen herstellern anrufen. vielleicht verrät mir ja einer was.

danke nochmals.
mfg florian

findeis

RCLine User

  • »findeis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: baden-württemberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Oktober 2007, 16:11

ps: die flächenaufnahmen und den übergang von rumpf zu seitenruder werd ich dann noch mit 1-2 schichten verstärken.
mfg florian