Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

21

Samstag, 3. November 2007, 20:48

größere Bilder

Hallo,

da ich meine obigen Beiträge leider nicht mehr modifizieren kann, muß ich die größeren Bilder in dieser Form nachliefern.

Zuerst das HLW
»dbrehm« hat folgendes Bild angehängt:
  • hlw.jpg
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

22

Samstag, 3. November 2007, 20:51

und noch das SLW



mit besten Grüßen

Dieter
»dbrehm« hat folgendes Bild angehängt:
  • slw.jpg
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 6. November 2007, 08:26

open air frästeilesatz

Hallo,

auf Wunsch möchte ich noch einige Worte zu dem Frästeilesatz schreiben:
Hersteller ist http://www.cnc-modelltechnik.com/cnc-fra…esservice.html, Der Preis lag bei 54 EUR und bestand aus sämtlichen Rippen für den Flügel, das HLW und das SLW. Hierzu wurde gutes und leichtes Balsa geliefert. Der entscheidende Vorteil eines Rippensatzes beim Open Air lag für mich in der exakten Positionierung des Rohrholmes (6mm CFK-Rohr) Das ist von Hand nicht so exakt machbar. Die Rohrholme kann man übrigens dort mitbestellen. Mit den Rohrholmen und Versandkosten hat mich das insgesamt 77 EUR gekostet. Das Geld war es mir wert.

jetzt möchte ich euch die neu gezeichnete Rumpfkeule nicht vorenthalten.
»dbrehm« hat folgendes Bild angehängt:
  • ru-2.jpg
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 6. November 2007, 08:28

open Air Rumpfansicht

hier noch der Vergleich: modifzierte und original Rumpfansicht


es grüßt Dieter


PS. uups - kann vielleicht ein Moderator diesen Beitrag in den "Baubericht Open Air" verschieben?
»dbrehm« hat folgendes Bild angehängt:
  • ru-1.jpg
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »dbrehm« (6. November 2007, 08:32)


ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 6. November 2007, 13:07

Schön, aber warum hast du das nicht in den schon offenen Thread geschrieben ???
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 6. November 2007, 13:38

RE: open air frästeilesatz

Hallo Dieter,

das mit dem Frästeilsatz kann ich nachvollziehen.......erleichtert enorm!

Die Rumpfkeule sieht nun auch schnittig aus! (der Rumpfvergleich macht das sehr schön deutlich.)
Da du jetzt meine einzige Quelle zum open air bist......: ist die Fläche auf einem Dom montiert?
wenn ja......wird es ja ne heftige Auftriebsverteilung im Motorbetrieb.....oder?
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 6. November 2007, 13:56

Hallo Schreinermeister,

ja, wie im Rumpfvergleichsbild zu sehen ist, sitzt die Fläche hochgesetzt auf einem kleinen Ausleger. Bei Motorantrieb ist mit einem Aufbäumen zu rechnen, welches durch einen leicht erhöhten Sturz zu kompensieren ist. Ich habe derzeit 3° Sturz vorgesehen. Ich habe allerdings noch keine Erfahrung, ob dies ausreicht. Den Antrieb werde ich leistungsmäßig auch eher schwach auslegen, damit ich evtl. auch mit Kokam 750-3s fliegen kann. Der Motor wird auf jeden Fall so eingebaut, daß derSturz nachträglich noch vergrößert werden kann.

mit besten Grüßen

Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 6. November 2007, 14:01

Zitat

Original von ssiemund
Schön, aber warum hast du das nicht in den schon offenen Thread geschrieben ???
Stephan


Passiert, wenn man statt auf Antworten auf Neues Thema klickt...fällt nicht im ersten Moment auf.

EDIT: Eigentlich nicht mehr notwendig dieser Post, da der betreffende Fred bereits an die richtige Stelle geschoben wurde.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (6. November 2007, 14:36)


ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 6. November 2007, 15:07

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von ssiemund
Schön, aber warum hast du das nicht in den schon offenen Thread geschrieben ???
Stephan


Passiert, wenn man statt auf Antworten auf Neues Thema klickt...fällt nicht im ersten Moment auf.

EDIT: Eigentlich nicht mehr notwendig dieser Post, da der betreffende Fred bereits an die richtige Stelle geschoben wurde.

... meiner könnte auch gelöscht werden :D
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 6. November 2007, 17:26

Zitat

Original von dbrehm
Den Antrieb werde ich leistungsmäßig auch eher schwach auslegen,


Dieter


;( ;( ;( ........trauriges Mittel zum Zweck........

was sagen denn die Aerodynamiker? Ist eine Sturzvergrößerung nicht eher abträglich bei einem Segler mit so hoch liegenden Flächen?

Hat man den Flächendom denn nicht nur wegen der Schwerpunkt - Tieferlegung entwickelt?.....das war doch eine reine Freifliegerkonzeption oder?
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 6. November 2007, 18:07

Hallo Burkhard,

nun, ich kenne die hochgelegten Flächen aus eigener Erfahrung von dem Retro-Flieger "Playboy", den ich in der Slowfly-Variante "Slowboy" von J.Pipek nachgebaut habe. Das enorm eigenstabile Fliegerchen braucht definitiv mehr Sturz als normale Modelle.

Der Open Air ist von der Auslegung bei weitem nicht so extrem wie der Slowboy und ich denke, daß ich mit ein wenig angereichertem Sturz schon in die richtige Richtung komme. Die konstruktive Idee hinter der hochgelegten Fläche beim Open Air war wohl auch der Wunsch nach verbesserter Eigenstabilität. Ich muß mal daheim nochmal nachlesen, was H.Eder in seinem Buch "Leichtwindsegler" dazu schrieb. Falls da noch was dazu steht, werde ich es hier ergänzen.

mit besten Grüßen

Dieter
»dbrehm« hat folgendes Bild angehängt:
  • slowboy.jpg
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dbrehm« (6. November 2007, 18:09)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 6. November 2007, 20:23

Dieter, dem Schreinermeister kann ich das Buch auch leihen, ich habe es und sehe ihn öfters...:ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 7. November 2007, 20:32

müsst ihr mir auch mal erklären! :tongue:
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

34

Montag, 12. November 2007, 08:46

Flächenbau

Hallo & guten Morgen,

Nach kurzer Verschnaufpause konnte ich am WE wieder in die Werkstatt. Nachdem HLW und SLW nun aufgebaut sind, habe ich mich an die Fläche gemacht. Diese ist dreiteilig vorgesehen. Ein großes Mittelstück und zwei Außenteile. Das Mittelteil wird mittig mit einem Steckverbinder für die Rohrholme zusammengeleimt. Die Außenteile sind abnehmbar vorgesehen. Die Fläche hat 3-fache V-Vorm, d.h. das Außenteil besitzt am Ende eine Art Winglet.

Nach kurzem Bauplanstudium war klar, daß das Zurichten der Endleisten eine Menge Arbeit bedeuten würde, da sie sich in der Tiefe und in der Stärke nach außen hin verjüngt.

Neben dem Rohrholm besitzt die Fläche noch einen Ober- und Untergurt bestehend aus CFK-Vierkantleisten 2x2mm, welcher oben doppelt ausgeführt ist. Diese Holme werden mit 1mm Balsa stehend verkastet, die Nase wird oben und unten mit 1mm Balsa beplankt. Die Holmverkastung berührt auf der Rückseite den Rohrholm und kann mit diesem zusätzlich verklebt werden. Insgesamt scheint dies eine stabile Kontstruktion zu werden.

Im Anhang ein Bild des Außenflügels.

mit besten Grüßen Dieter
»dbrehm« hat folgendes Bild angehängt:
  • fl-g.jpg
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

35

Montag, 12. November 2007, 08:49

Hallo,

noch ein zweites Bild, auf dem die Verbindung des Rohrholms mit der Holmverkastung zu erkennen ist.

mit besten Grüßen Dieter
»dbrehm« hat folgendes Bild angehängt:
  • fl.jpg
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

36

Montag, 12. November 2007, 10:05

Hallo Dieter,

das schaut schon sehr gut aus!

Ich habe mir in dem Buch "Leichtwindsegler" von Eder den Open Air mal genauer angesehen........

Die Flächen werden bestimmt sehr steif.

Zitat

Nach kurzem Bauplanstudium war klar, daß das Zurichten der Endleisten eine Menge Arbeit bedeuten würde, da sie sich in der Tiefe und in der Stärke nach außen hin verjüngt.

Balshobel und Richtleisten sind angesagt :D

Weiter so!
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 28. November 2007, 23:02

RE: Flächenbau

Hallo Dieter..................
biste weitergekommen? Oder hat die Vorfeiertagsmacht zugeschlagen?
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 29. November 2007, 07:38

Hallo Burkhard,

hmm...leider trifft es uns Selbstständige immer wieder...vor Weihnachten müssen wir schuften, als ob es kein Leben nach den Weihnachtsfeiertagen gäbe. Der Bau ruht daher ein wenig. Fortsetzung folgt aber sicher - ich weiß leider nur noch nicht genau wann.

mit besten Grüßen

Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

39

Montag, 28. Januar 2008, 12:59

Hallo ich bin potenzieller Nachbauer deines Projekts!
Bist du scho weiter???
Welchen E-Motor wirst du nehmen, und was für Servos? ( HS-55?)

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

40

Montag, 28. Januar 2008, 15:34

Hallo Sam,

es kommt ein Hacker B20 mit Getriebe zum Einsatz. LS wird eine Aeronaut CAM Carbon Klapplatte. Die Antriebscombo zieht max. 10 A. Windungszahl & Durchmesser/Steigung weiß ich leider gerade nicht (kann ich aber zu Hause nachschauen). Ich denke, der Open Air wird auslegungsbedingt als Leichtwindsegler auch nicht mehr Power benötigen.

Als Servos verwende ich 9g-Servos.

Ja der Bau ist fortgeschritten. Das Flügel-Mittelteil ist fast fertig und das Rumpfboot ist schon beieinander. Das muß alles aber noch verschliffen werden, damit es fotogen wird. Zum Schleifen komme ich aber zur Zeit nicht, da meine Frau schwangerschaftsbedingt gerade nicht arbeitsfähig ist und an mir die ganze Hausarbeit hängt - und das neben dem ganz normalen Arbeitsalltag....

mit besten Grüßen

Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...