Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

61

Freitag, 15. Februar 2008, 21:09

Hi Sam,
bau ihn am besten so wie im Plan vorgesehen, wenn du noch nicht so viel Ahnung hast, dann hast du auf alle Fälle eine Erfolgsgarantie.
Sagen wir mal so, die CFK-Rohre die man im Drachenladen z.b. kaufen kann, sind meistens gezogen, bedeutet, die Faserrichtung beträgt 0° langs des Rohres. Somit ist das Rohr ideal für die Biegelasten geeignet, aber nur wenig um die Torsion im Flügel aufzunehmen. Ich mache meine CFK-Rohre selbst und kann somit ideal bestimmen, wie die Fasern verlaufen sollen und passe die Holme dem Flieger an. Ich vermute mal, das der Konstrukteur die nötige Torsionssteifigkeit erreichen musste und hat somit zusätzlich eine D-Box einfließen lassen. Man hätte dann aber auch gleich die Gurte stärker dimensionieren und den Rohrholm weglassen können. Die Beplankung würde ich allerdings lassen (auch unten), das tut der Profiltreue gut!
Den Holmsteg brauchst du! Der verbindet den oberen und den unteren Holmgurt miteinander und auch nur so entsteht die D-Box, die die restliche Torsion aufnehmen soll.

Gruß,
Christian

P.S::Was wiegt denn das gekaufte Cfk-Rohr für den ganzen Flügel und welchen Durchmesser hat es?

vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

62

Samstag, 16. Februar 2008, 09:10

Die Rohre habe dann auf die richtige länge abgestimmt mit dem für das SLW 70 g. das ist doch recht leicht oder? Ein Heckrohr habe ich allerdings noch keines gefunden, aber ich denke, dass ich dann einfach ein normales nehmen werde, also nicht konisch geformt! Machst du die konischen auch selbst? Ein problem ist auh noch, dass es max. 30g schwer sein darf laut dem Plan...
Durchmesser der Flügelrohre: Innenfläche 8mm, die Ohren 6mm, wie im Plan vorgesehen.
Sodele jetzt gehe ich mal 2 Wochen nach Grindelwald Snowboarden, danach werde ich mich, sofern dies der Schulstress zulässt wieder melden!
Bis dann,

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vista« (16. Februar 2008, 09:11)


superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 27. Februar 2008, 18:45

Leider ist bei cnc-modelltechnik kein Rippensatz mehr erhältlich, wäre nun nur noch selber zeichnen und fräsen lassen drin. Kennt da jemand ne gute Adresse, die auch passendes Holz verarbeiten?
Christian

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

64

Montag, 3. März 2008, 08:53

Hi,

hast Du die Junges von CNC-Modelltechnik mal angemailt und gefragt, ob sie nicht noch einen Satz fräsen können? Ich weiß, daß das Angebot auf der HP verschwunden ist, aber nachfragen lohnt sich doch. Ich weiß noch jemand, der fräsen kann, dazu schicke ich Dir noch eine PN

mit besten Grüßen Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 11. März 2008, 09:41

fortschritte

Hallo,

ich bin jetzt doch ein wenig weiter gekommen mit dem Bau des Open Air. Hier ein paar aktuelle Bilder über den Baufortschritt



hier das schließen der dbox



das Flügelohr erhält seine Endfahne aus 0,4mm Sperrholz



hier der fertig verschliffene Außenflügel



zum Schluß noch ein Bild des Rumpfes, noch ohne Boden und Rumpfdeckel.

mit besten Grüßen

Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dbrehm« (11. März 2008, 09:43)


vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

66

Freitag, 14. März 2008, 19:26

Sieht einfach nur genial aus!!
Ich werde dieses Projekt noch ein wenig aufschieben, denn mein noch vorheriges und nächstes Projekt ist ein T-Rex 600 N. Der ist noch noch recht Zeitintensiv. Vor allem dann später das einfliegen, abstimmen und einstellen...

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

67

Montag, 7. April 2008, 09:28

Hallo,

hier eine Aktualisierung zum Bau des Open Airs:



hier das inzwischen fertig gebaute und mit Oralight bespannte Rumpfboot.




Ich habe mich doch noch für den Bau des VIC-Leitwerks entschlossen. Das Mehrgewicht von ca. 5g gegenüber der Pendel-SWL-Version halte ich für tragbar.



hier die fertig bespannten und ausgewogenen Flügel. Als Gewichte verwende ich gerne ein paar Aufkleber. Die Rippen an den Flügelteilungen haben CFK-Aufleimer erhalten. Dies ergibt genügend Klebefläche für die Folie und gibt der Stabilität einen enormen Sprung.



Das fertig bespannte Leichtbau-HLW



die Servos haben bereits im Rumpf platzgenommen. Der Rumpfdeckel wird mittels Sperrholzzunge und Tesa in Position gehalten.

Jetzt fehlt an und für sich nur noch die Endmontage und ruhiges Wetter für den Erstflug.

es grüßt Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »dbrehm« (7. April 2008, 09:33)


dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

68

Montag, 7. April 2008, 16:37

Hallo,

nochmal eine neue Abflugsgewichtsprognose: mit dem Polyquest 1200 3s werde ich knapp unter 700g liegen. Wenn ich den Kokam 750er 3s lade, liege ich mit der Gewicht nahe an der Version des Konstrukteurs H. Eder, der mit 620g fliegt.

Ich finde, daß das bei 2550mm Spannweite einen sehr sehr leichtgewichtigen Wert.

es grüßt Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

69

Montag, 14. April 2008, 08:53

ich habe fertig

Hallo Leute,

In der Nacht von Samstag und Sonntag habe ich den Open Air fertiggestellt. Es waren noch die Anlenkungen einzubringen und der Motor samt Regler einzubauen. Die Anlenkung des VIC war ein wenig fummelig, aber mit ein wenig Geduld gut zu bewerkstelligen. Den Schwerpunkt habe ich bei 38% der Flächentiefe eingestellt. Ach ja, das tatsächliche Abfluggewicht beträgt jetzt 640g und liegt deutlich unter meinen Schätzungen - auch mal schön.

Den Erstflug habe ich dann Sonntag morgens gemacht. Die Bedingungen waren alles andere als ideal, da der vorherrschende Wind eigentlich zu stark war. Beim ersten Versuch, das Modell in den Wind zu halten um ein Gefühl für den SP und eventuell erforderliche Trimmungen zu bekommen, endeten damit, daß der Open Air sich direkt aus der Hand ca. 50 cm über meinen Kopf erhob...zum Glück hat alles gepaßt und ich konnte ihn einige Sekunden später wieder einfangen.

Der erste Handstart war problemlos. Der Kraftflug zog den Open Air recht forsch in den Himmel. Nachdrücken war angesagt. Der hochliegende Flügel verlangt offensichtlich mehr Sturz als ich vorgesehen habe. Ansonsten ging er recht unkritisch auf Höhe. Der Übergang von Kraft auf Segelflug ist absolut unkritisch. Der Wind zwang mich, den Open Air weitgehend gegen den Wind zu fliegen. Bei Versuchen, den Open Air zu kreisen zeigte sich ein sehr stabiles und unkritisches Kurvenverhalten. Auch überraschte die gute Penetrationsfähigkeit gegen den Wind, wenn man leicht andrückt.
Allein die Landung wollte geflogen werden, da es in Bodennähe doch recht gut rumpelte. Aber alles war recht gut aussteuerbar - trotz Wind ein sehr erfolgreicher Erstflug. Beim nächsten mal werde ich wohl noch Fotos nachliefern - bei hoffentlich ruhigerem Wetter.

mit besten Grüßen

Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dbrehm« (14. April 2008, 08:54)


vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 17. April 2008, 11:15

Hallo Dieter
Ich werde die Sache hier auf jeden Fall weiterführen mit meinem Flieger, doch zunächst habe ich auch noch einen Highlight 2 Speed eingeschoben.
Deiner sieht erstklassig aus, wirklich!
Ich frage mich immer noch ein bisschen ab der tatsächlichen Wirkung des halbgedämpften SLW. Bringt das wirklich was?
Habe ich da richtig gesehen, dass du ein Alu-Heckrohr montiert hast?
Kannst du mal noch ein Bild von ganzen Flieger reinstellen?

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vista« (17. April 2008, 11:22)


dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 17. April 2008, 11:46

Hallo Sam,

Ob das halbgedämpfte SLW wirklich etwas wesentliches bringt kann ich Dir nicht sagen, da mir der direkte Vergleich mit einem Pendel SLW fehlt. Ich habe das VIC mehr aus Lust an der Freud gebaut, es war im Endeffekt ja auch nur 5g schwerer. Ich denke, daß ein Pendel-SLW fast genausogut geht - so schreibt zumindest der Heinz Eder in seiner Baubeschreibung.

Das Heckrohr ist ein Alu-CFK-Superleichtrohr von EMC-Vega und ist trotz meiner anfänglichen Bedenken ausreichend stabil.

weitere Bilder folgen bei nächster Gelegenheit

es grüßt Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

72

Montag, 5. Mai 2008, 08:45

Hallo an alle Mitleser,

hier möchte ich abschließend zwei Bilder vom Fliegen am Wochenende zeigen. Die Wetterlage bescherte gute Thermikverhältnisse und der Open Air zeigte, was in ihm steckt. Er ging ungebremst nach oben. Die Schwierigkeit war, ihn wieder runter zu bringen - Stechflug ist leider nur sehr bedingt möglich, weil sich dann ob der großen Steckung eine Flatterneigung zeigt. Das Alternativprogramm war dann Steilkurven im Rückenflug - aber selbst da wollte der Open Air nur langsam runter.

hier ein Bild am Boden:


und hier eins in der Luft



Danke fürs Mitlesen und für alle Antworten.

mit besten Grüßen

Dieter Brehm
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dbrehm« (5. Mai 2008, 08:49)


73

Samstag, 10. Mai 2008, 21:50

Danke für den Bericht und Glückwunsch zum Erstflug! :ok:

Ich glaube ich muss mich demnächst mal klonen lassen - so bekomme ich ja nie all die Modelle gebaut, die mir gefallen ???
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

74

Samstag, 10. Mai 2008, 22:13

Hallo Dieter!..................ich kann mich nur den Worten rainers anschließen. Echt guter Bericht, mit wirklich spitzen Ergebnis!
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 15. Mai 2008, 08:05

Zitat

Original von rotifer
...
Ich glaube ich muss mich demnächst mal klonen lassen - so bekomme ich ja nie all die Modelle gebaut, die mir gefallen ???


Aus diesem Grund wär so ein Klon nicht schlecht - allein müßte gewährleistet sein, daß sämtlicher Bau- und Flugspaß vom Original empfunden wird. ;)

Beste Grüße


Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

76

Donnerstag, 15. Mai 2008, 11:29

Zitat

Original von dbrehm

Zitat

Original von rotifer
...
Ich glaube ich muss mich demnächst mal klonen lassen - so bekomme ich ja nie all die Modelle gebaut, die mir gefallen ???


Aus diesem Grund wär so ein Klon nicht schlecht - allein müßte gewährleistet sein, daß sämtlicher Bau- und Flugspaß vom Original empfunden wird. ;)

Beste Grüße
Dieter


Stimmt, und das wäre schwierig, bzw. doch nie dasselbe...

Also doch besser 500 Jahre alt werden - obwohl, dann müsste man wohl bis zum Alter von 495 arbeiten :no:

Nein, im Ernst: Der Bericht und v.a. die Idee und Umsetzung der Motorisierung haben in mir einen vollen "Bauen-Will"-Reflex ausgelöst, was das Buch von Eder so nicht geschafft hatte :ok:
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

77

Samstag, 17. Mai 2008, 16:38

Hallo zusammen
Bis mein Highlight 2 speed kommt, dauert es noch 6- 7 Wochen.
Jetzt habe ich mal mit dem Open Air aber angefangen. Wie schon einmal gesagt, werde ich ihn als reinen Segler bauen. Hab nun also mal mit dem Rumpf angefangen. Das Heckrohr ist allerdings noch nicht eingeklebt.
Mich faszinieren diese schönen, speziellen HLG-Züge schon jetzt!
»vista« hat folgendes Bild angehängt:
  • Open Air1.jpg
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

78

Montag, 19. Mai 2008, 10:50

Hallo Sam,

freut mich, daß der Open Air bei Dir vorwärtskommt. Sieht auch schon sehr hübsch aus. Ich bin gespannt wie es bei Dir weiter geht.

mit besten Grüßen

Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 29. Mai 2008, 17:07

So habe nun dem Rumpf nun schon fast fertig. Wäre es beim Leitwerk auch möglich, dass ich es unprofiliert in Stäbchenbauweise bauen könnte? Macht dies auf die Flugeigenschaften einen grossen Einfluss. Ich glaube nicht, oder?

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

dbrehm

RCLine User

  • »dbrehm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

80

Freitag, 30. Mai 2008, 08:07

Höhenleitwerk profiliert oder nicht?

Hallo Sam,

dasselbe habe ich mich auch gefragt. Ich habe das HLW zuerst nach Plan mit den geraden Rippen gebaut. Dieses war mit den CNC-gefrästen Rippen natürlich profiliert, leider aber für meine Geschmack nicht ausreichend stabil. Daher habe ich eine ebene Platte mit diagonal verlaufenden Rippen gebaut. Ich war stark versucht, dies als ebene Platte zu belassen. Ich habe mich dann doch entschlossen es ins Profil zu schleifen, weil der Open Air ja doch ein Hochleistungsmodell ist, da wollte ich nicht aus Bequemlichkeit Abstriche machen. Deshalb habe ich auch das halbgedämpfte SLW gebaut.

es grüßt

Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...