Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kaiser.th

RCLine User

  • »Kaiser.th« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Januar 2008, 01:54

Der etwas andere Baubericht!!!! Mustang zu Mustang

Reno Raser Mustan --->> WWII Mustang


Mustang:

Also ich wurde von Thomas vor 2 jahren bei ebay ersteigert und danach mit 3Lipo zellen und eínem Bruschless betrieben.

Der Flugbetrieb mit mir war nicht sonderlich schwer den ich war gar nicht so überragend schnell.... obwohl ich gern etwas schneller fliegen wollte. Das Landen war fast noch einfacher denn den gleitflug behersche ich auch nicht so schlecht. Aber wie immer es gibt ja überall immer was zum aussetzten und man ist ja nicht perfekt... also das mit den starten da brauchte ich immer einige zeit um so richtig in die gänge zu kommen. So blieb es nicht aus das ich öfters auf die Nase gefallen bin.




Meist überstand ich das ohne oder nur mit leichten schäden aber wie gesagt alles hat ein Ende... also irgend wann war es dann so weit bis der Rumpf von mit unwiederbringlich zerstört war.

Danach wurde ich von meinem Besitzer in die Ecke gestellt auf die hoffnug das irgend wieder mal Zeit war um mir einen neuen Rumpf zu bauen......
Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Kaiser.th

RCLine User

  • »Kaiser.th« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Januar 2008, 02:02

...diesen Winter war es dann so weit die arbeit an meinem neuen Rumpf konnte beginnen. Zuerst wurde festgelegt das ich wieder das aussehen meiner Freunde im 2. Weltkrieg bekommen sollte, also mit silber Folie und richtig Proportionierten Rumpf. Das heist meine Hüften würden mehr als 2cm breiter .

Nach einer 3 Seiten Ansicht aus den internet wurde der Rumpf für mich dann gestalltet.




auch die rote Folie meiner Tragflächen wurde entfärnt und bekamm einen neue Bügelfolie von Oracover.


Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Kaiser.th

RCLine User

  • »Kaiser.th« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Januar 2008, 02:14

Wie man an mir erkennen kann geht der bau zügig weiter....

Der Lufthutzen der unter meiner Tragfläche ist wurde aus voll balsa gefertigt und mit 4 holz stiften versehen, von denen 2 meine Tragfläche halten und 2 in meinem Rumpf kommen. Zur fixierung meiner ganzen abauteine wurde eine kunststoff schraube in meine schönen Holzrumpf gemacht.

So jetzt könnt ihr mal meine schönheit bewundern :-))





Wie man an meinen schönen Bildern erkennen kann sind mein Höhenruder und mein Seitenleitwerk auch schon fertig, die alle beiden in Stäbchenbauweise erstellten würden. Da ich auf mein Gewicht achte hab ich das Seitenruder nicht angelengt. Erstart mir viel gewicht.

Meine Motoriesierung ist ein Brushless der mit 4 lipos Betriebern weden kann und max 30 A ziehen darf. Aber für den Erstflug werde ich mir nur einen 3Zelligen lipo genähmigen da ich da etwas bessere Flugeigenschaften zeigen werde......
Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kaiser.th« (16. Januar 2008, 02:23)


Kaiser.th

RCLine User

  • »Kaiser.th« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Januar 2008, 02:21

... Aber bevors an´s Fliegen geht brauche ich ja noch eine Kabienenhaube, die wurde aus Schrumpfschlach gemacht der über einen in Form gebrauchten Balsablock gezogen wurde.

So jetzt fehlt mir mir mehr die Lackierung und meine Aufkleber..... Die Aufkleber wurden für mich auf einem Fotopapier ausgedruckt und anschliesend ausgeschnitten und an meinen schön glänzenden Rumpf und den Flügel geklebt.






Jetzt warte ich eigentlich nur mehr auf schönes Wetter um wieder richtig Spaß in der Luft zu haben.........
Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kaiser.th« (16. Januar 2008, 02:25)


5

Mittwoch, 16. Januar 2008, 23:05

wow, saubere arbeit ! :ok:
Flächenflieger und Bodenheizer :ok: