Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Februar 2008, 17:43

Entwicklungs- und Baubericht EMB120 1:10

Hallo Gemeinde,

Wir, derzeit sind wir zwei, sind dabei eine EMB120 im Maßstab 1:10 zu bauen. Wir sind derzeit in der Entwicklungsphase und dem ersten Auslegen der Komponenten. Es wurde schon ein Thread hierzu im Forum angelegt, der die Entwicklungsgeschichte bis hier her schon zeigt. (Vorgeschichte).

Wir "ziehen" um, da es uns hier sinnvoller erscheint unter der Überschrift Online: Bau/Konstruktion.

Jeder ist herzlich willkommen und wird dazu angehalten, seinen Senf dazuzugeben. Konstruktive Kritik ist gerne gesehen.
Vielleicht gibt es den einen oder anderen, der vielleicht noch das Interesse hat mit zumachen. Dies gilt es dann im Projektteam abzustimmen.

Vielen Spaß beim Lesen & Mitwirken.

Gruß
Martin und Jürgen
»Vinci« hat folgendes Bild angehängt:
  • EMB120.jpg

2

Mittwoch, 27. Februar 2008, 18:32

RE: Entwicklungs- und Baubericht EMB120 1:10

Sehr schöne Arbeit bisher!!!

Sieht richtig interessant aus

Wie wollt ihr denn eigentlich den Rumpf bauen (oder hab ich das überlesen) edit: habs jetzt doch gesehen: Also ich würde ehrlich gesagt keine Depron Spannten verwenden: das Zeug gehört für mich nicht in "richtige" Holzflieger!

So etwas zu bauen würde mich auch reizen und im Moment habe ich auch kein anderes Bauprojekt. Ich werde auf jeden Fall weiterhin hier zuschauen und mitlesen und evtl. auch mit einsteigen!

edit2: Mir ist noch was eingefallen: Ich würde eher ein rundes Belly-Fairing nehmen. das sieht in meinen Augen schöner aus und nicht so Eckig/Abgehackt

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ferrarifahrer« (27. Februar 2008, 18:38)


JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Februar 2008, 20:10

Hallo Martin,
hallo Thomas,

es schein ja schon gut loszugehen.

Thomas mach doch mal eine Künstlerischen Vorschlag zur Belly-Fairing.
Nur am Orginal sollte es sich aber schon orientieren.

Das mit dem Depron habe ich aus einem anderem Bauplan (A320) . Da hat es eigentlich ganz gut geklappt. Link

Gruß Jürgen
Gruß

Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juergen H.« (27. Februar 2008, 20:27)


4

Mittwoch, 27. Februar 2008, 21:35

Hallo,

habe euer Projekt erst heute gefunden, Kompliment für die bisherige Umsetzung. Besonders freue ich mich persönlich über die sauberen Zeichnungen von Martin und möchte fragen, bei welcher Firma arbeitest du in der Luftfahrtindustrie...?

Gruß
Hans-Jürgen

5

Mittwoch, 27. Februar 2008, 21:42

Also das mit dem Depron bei der A320 hab ich gesehen - finde aber trotzdem Holzspanten besser - sind in meinen Augen einfach stabiler


Also ich habe mir mal die Fairings im Original angeschaut (hier) da erkennt man, dass sie im vorderen Bereich ziemlich Rund und im Hinteren Bereich gerundete Kanten haben.

Wenn ich euch in euerem Entwicklungsthread richtig verstanden habe, war die letzte Planung diese also mit Kanten.

Ich würde aber eher eine Lösung bevorzugen, die so aussieht wie eure erste im Hinteren bereich und vorne noch stärker gerundet!

Die Klappen würde ich im Übrigen auch als Spaltklappen mit außen liegendem Drehpunkt machen - das sieht gut aus und wirkt auch gut! Als Scharniere würde ich GFK Platten nehmen und als Lager Schrauben. das Funktioniert bei meiner Remo bestens!

6

Mittwoch, 27. Februar 2008, 22:13

...ach so laut meinen Unterlagen ist das Originalprofil an der Wurzel ein mod. NACA 23018, an der Endrippe NACA 23012.

Gruß
Hans-Jürgen

7

Mittwoch, 27. Februar 2008, 23:20

Hallo,

für die ersten paar Stunden bin ich positiv überrascht. Vielen Dank schon mal für die Antworten. Ich denke es war die richtige Entscheidung von uns Jürgen "umzuziehen"

Thomas die erste: Dank für den Hinweis. Normalerweise sind die Kanten abgerundet. Sie werden auch in dem "orangen" Fall abgerundet werden. Habe ich nur vergessen einzubauen. :shake: Liegt vielleicht daran, das ich einen Teil der Unterschale des Flügels verwendet habe um die Bellyfairing zu generieren und dann lediglich bei zusammenfügen der Oberflächen Probleme mit den abgerundeten Flächen hatte. Anbei die eingebrachte Änderung.

HJF die erste: Ich arbeite bei Airbus. :ok:

Thomas die zweite: Persönlich finde ich auch Holz besser. Dies kann aber daran liegen, dass ich noch keine Chance hatte mich mit dem Werkstoff Depron zu beschäftigen und vertraut zu machen. Welche Dicke würdest du für die Klappenanbindung verwenden? Hast du vielleicht ein Bild davon. Es wäre nicht schlecht es mal in einem kleinen Maßstab zu sehen. Ich kenne diese Anbindung leider nur 1:1 am Flieger.

HJF die zweite: Du hast unterlagen über die EMB120. Sind diese frei verfügbar oder arbeitest du auch für die Luftfahrtindustrie ?

Ich danke schon mal dafür, dass wir so herzlich aufgenommen worden sind und dass es auch so weiter geht.

Gruß
Martin
»Vinci« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bellyfairing-Babgerundet.jpg

8

Mittwoch, 27. Februar 2008, 23:50

Hallo,

die Daten hab ich aus: Brassey's World Aircraft & Systems Directory 1999-2000

http://www.amazon.com/Brasseys-Aircraft-…0/dp/1857532457

Das genannte Buch ist etwa vergleichbar mit der JANE`S "Bibel".

Hätte an deiner Stelle trotzdem bei Embraer um etwas detaillierter und gut bemaßte Übersichtszeichnungen gebeten. Die haben eigentlich eine gute Öffentlichkeitsarbeit und Pressepolitik.

Hab ansonsten keine besonderen Unterlagen über diese Maschine in meiner Sammlung

Den Link über dein Modell habe ich an einen Embraer-Fachmann weitergegeben, vielleicht meldet er sich einmal.
Er hat vor vielen Jahren mal eine große Embraer zweimot gebaut, nach Werksunterlagen.

Nein ich arbeite nicht in der LuftfahrtIndustrie.

Gruß
Hans-Jürgen

Sobald ich eine Mailadresse von dir habe kann ich dir die Beschreibung und Daten zukommen lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »H.-J.Fischer« (27. Februar 2008, 23:52)


9

Donnerstag, 28. Februar 2008, 16:20

Also so gefällt mir die Fairing schon richtig gut

Bei welchem Airbus Standort arbeitest du?


zu den Klappen:

Ich geb hier mal ein paar Lnks zu meinem Baubericht von meiner Remo an:

Einbau der Lager in die Klappen

Im Rohbaufertigen Zustand

Im Rohbaufertigen Zustand - von der Seite

DAs GFK hatte eine stärke von ca 2mm (bin mir aber nicht sicher, und nachmessen geht nicht, da mich im Moment ca. 600 km von meiner Remo trennen!) Die Lager waren M3 Stahlschrauben mit Stoppmuttern und scheiben zwischen den GFK lagern.

Im flug - man erkennt schön den Spalt

Hier noch die hohlkehle der Querruder(identisch mit dem Höhenruder) - als Lager wurde ebenfalls GFK genommen und als Achse ein Stahldraht

10

Donnerstag, 28. Februar 2008, 17:35

Hallo Thomas,

Ja deine Remo sieht doch auch sehr schön aus. Wenn unsere EMB120 auch so ähnlich später aussehen würde bzw. wird, wäre es ein Traum.

Ich arbeit in Bremen. Ich speziell arbeite im High Lift Design. Daher versuche ich auch ein großes Augenmerk auf die Landeklappen zu werfen. Die Bauweise deiner Landeklappen finde ich nicht schlecht. Gab es Probleme beim Aufkleben der oberen und unteren Beplankung am Ende der Landklappe ? Oder hast du sie einfach zusammengeklebt und dann einfach angeschliffen um sie möglichst spitz an der Hinterkante zu bekommen.

Gruß
Martin

11

Donnerstag, 28. Februar 2008, 17:42

Wie man auf diesem Bild erkennen kann haben wir die Endkante vor dem Verkleben schräg angeschliffen (oben und unten) und dadurch eine sauber Endleiste erreicht!

12

Donnerstag, 28. Februar 2008, 20:46

Hallo

anbei habe ich mal das erste Flügellayout angehängt, was nun zur Diskussion steht.

Gruß
Martin
»Vinci« hat folgende Datei angehängt:
  • Layout A.pdf (60,03 kB - 63 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Februar 2017, 12:09)

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. Februar 2008, 20:48

Hallo

hier kommt eine Skizze von dem Flächenaufbau ,wie ich Ihn mir vorstellen kann.
Wenn jetzt die Verkastung durchgängig ist, kann man die Rippen so aufstecken.
Den Unteren Holm sollte man allerdings vorher damit verkleben.

Jürgen
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schema Rippen.png
Gruß

Jürgen

14

Donnerstag, 28. Februar 2008, 20:51

Ich finde es sollte möglichst einen durchgängigen Holm geben - das wir stabiler - ist aber nicht 100% notwendig, wenn man entsprechende Holm-verbinder einbaut!

Außerdem würde ich alle Rippen, auch die Abschlussrippen der Querruder und Landeklappen längs der Flugrichtung ausrichten und nicht rechtwinklig zur Scharnierlienie - sieht besser aus!

Der Flügelaufbau mit dem Holmrechen funktioniert ganz gut - meine Remo ist auch so aufgebaut - das wird passgenau und stabil!!

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. Februar 2008, 20:51

Hallo Martin,
die Abstände zwischen den Rippen im Aussenflügel kannst Du ruhig vergrößern.
Es wäre sicher auch besser wenn der Hauptholm keinen "Knick" bekommt.
Jürgen
Gruß

Jürgen

16

Donnerstag, 28. Februar 2008, 21:10

Hallo,

danke schon mal für die Ideen. Ich werde mich jetzt mal an die Kinematik des Fahrwerks machen und schauen ob es überhaupt geht, da in meinem ersten Entwurf 1:13,3 der vordere Holm im weg war. ;( . Ich hoffe, dass nun es besser aussieht, da bei der Umstellung nicht alles nur hochskaliert worden ist, sondern die ein oder andere Änderung der Oberfläche vorgenommen wurde.

Thomas: Die Schnanierlinie liegt bei den Klappen ziemlich schräg im Raum, die würde beim Ausfahren bedeuten, dass die Endrippen der Klappe zurückschneiden müsste, was dann wieder rum im eingefahrenen Zustand doch unschöne Locher ergibt. Ich hatte vor kurzem geschaut, dass man die Klappe ca. um 3 mm zurückschneiden müsste. Die derzeitige Schnanierlinie liegt etwas weiter vom Profil entfernt. Beim Querruder mag es sicherlich gutgehen.

Gruß
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vinci« (28. Februar 2008, 21:24)


17

Donnerstag, 28. Februar 2008, 21:46

Hallo Martin, Hallo Jürgen,

bin richtig begeistert von den bisherigen Ausführungen. Die Brasilia sieht richtig chick aus.
Ja, hatte/habe persönlich auf starke Verbindungen zur Embraer:
- 1977 habe ich eine Emb-110 Bandeirante P1 im Maßstab 1:5 in Sao Jose dos Campos einfliegen dürfen und als Dankeschön habe ich ein Bauplan der
- Emb-121 Xingu erhalten (damals eine Sensation für mich), denn das Vorbild ist erst 1979 auf dem Markt gekommen. Die Xingu ist ebenfalls in 1:5 gebaut worden, aber in Ermagelung von geeígneten Motoren bis heute im Rohbau geblieben.

Also bin richtig gespannt wie's hier weitergeht. :ok: :ok: :)

Abracos do Brasil

Jörg
Jörg

18

Donnerstag, 28. Februar 2008, 22:07

Hallo Jörg,

danke, solche Worte bauen einen auf. Wir freuen uns, dass wir in dieser kurzen Zeit nach dem "Umzug" schon so viele Leute begeistern konnten und wir hoffen, dass es noch mehr werden. Auf jeden Fall werden wir euch auf dem Laufenden halten..

-----
Ich habe eben schon ein wenig rumexperimentier und habe ich Hinterholm schon begradigt. Es fiel mir auf jeden Fall einfach, da der Knick genau bei der Aufnahme des Hauptfahrwerkes gewesen wäre, was ja nicht so schön für die Krafteinleitung ist.

Gruß
Martin

19

Donnerstag, 28. Februar 2008, 22:22

Zitat

Original von vindicator
Die Xingu ist ebenfalls in 1:5 gebaut worden, aber in Ermagelung von geeígneten Motoren bis heute im Rohbau geblieben.

Abracos do Brasil

Jörg


Jörg,

du hattest Bilder vergessen........... :D Hier, deine Bilder....., ich war so frei :D





Gruß
Hans-Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »H.-J.Fischer« (28. Februar 2008, 22:23)


20

Freitag, 29. Februar 2008, 11:39

cutaway

Zitat

Original von H.-J.Fischer

Zitat

Original von vindicator
Die Xingu ist ebenfalls in 1:5 gebaut worden, aber in Ermagelung von geeígneten Motoren bis heute im Rohbau geblieben.

Abracos do Brasil

Jörg


Jörg,

du hattest Bilder vergessen........... :D Hier, deine Bilder....., ich war so frei :D

Gruß
Hans-Jürgen


@ Hans-Jürgen
geht klar, falls gewünscht hänge ich noch Bilder der Emb-110 hier rein.

@ Martin,
habe in meinem Archiv nachgeschaut.
Hier ein cutaway der Emb-120 Brasilia.
Melde Dich falls Dir die Größe 6500x4350 pixel etwas bringt.

Gruß


PS.: das ist ja erbärmlich, dass nur 73 kB gehen!
»vindicator« hat folgendes Bild angehängt:
  • brasilia_11akl.jpg
Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vindicator« (29. Februar 2008, 11:42)