Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

221

Mittwoch, 6. August 2008, 20:54

Das Bild sieht aus wie aus einer LEGO Bauanleitung


Sieht wirklich gut aus - hoffentlich bleibt das Wetter in Bremen so - hier solls natürlich gut sein :D

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

222

Donnerstag, 7. August 2008, 16:57

Hallo Martin.
die Gondel sieht gut aus.
Bei mir ist im Moment ein wenig PC-Stau.
Soll heißen wenn mein PC funktioniert sitzt mein Sohn davor.
Aber nächste Woche sind die Ferien ja zu ende.
Anfang von der Woche mußte ich mir leider eine neue Festplatte zulegen.
Die Daten sind aber absolut vollständig erhalten. Letzter Stand: Das Seitenleitwerk wurde nochmals überarbeitet. Ich hoffe ich habe nun alle "Beulen raus. (siehe Foto)
Martin kannst Du mir eventuell einen Tip geben, wie ich das Programm wieder ans laufen bekomme.

Noch was, das Tiefdruckgebiet war "Schei...", ich habe mit meiner Familie am Nordseestrand gesessen und habe nicht nur auf das Wasser gewartet.


Gruß Jürgen
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seite 3.jpg
Gruß

Jürgen

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

223

Sonntag, 10. August 2008, 19:18

Zur verdeutlichung hier mal die Endleiste im Seitenleitwerk
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Endleiste.jpg
Gruß

Jürgen

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

224

Sonntag, 10. August 2008, 19:23

Hier nun das neue Leitwerk, allerdings auch noch mit Fehler.
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Endleiste2.jpg
Gruß

Jürgen

225

Sonntag, 10. August 2008, 19:58

Hallo,

dürfte für euch vielleicht interessant sein...

http://www.smartcockpit.com/plane/embraer/EMBRAER-120/

Gruß
Hans-Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »H.-J.Fischer« (10. August 2008, 19:59)


226

Sonntag, 10. August 2008, 20:57

Hallo HJF,

sehr schöne Seite. Sind einige Informationen enthalten, die wir noch nicht hatten. Ich habe bisher nur kurz angelesen. Vielen Dank für deine Hilfe.

Gruß
Martin

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

227

Donnerstag, 14. August 2008, 00:31

Hallo,
so nun endlich ohne Beulen und Dellen.
Die Konstruktion kann weiter gehen.
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seite 5.jpg
Gruß

Jürgen

228

Donnerstag, 14. August 2008, 06:46

Hallo,

Ich habe noch mal in meinem Bilderfundus gesucht und habe noch aus der EMB120 1:13,3 Zeit zwei schöne Bilder gefunden. Es sind Bilder von dem Gips Modell welches ich erstellt hatte. Es war schon ein kleiner Brocken. Wenn ich jetzt daran denke, dass wir 1:10 bauen, freue ich mich immer mehr, es "bald" in natura zu sehen. Bis dahin wird es noch ein weilchen dauern. :tongue: :tongue:

Gruß
Martin
»Vinci« hat folgendes Bild angehängt:
  • Emb120-Mockup.jpg

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

229

Samstag, 23. August 2008, 02:32

Die ersten Spanten vom Seitenruder.
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seite 6.jpg
Gruß

Jürgen

230

Samstag, 23. August 2008, 15:37

Hallo ihr beiden,

ich bin ganz begeistert von eurer Arbeit und wollte mal fragen, was ihr denkt, wie lang es noch dauert, bis der erste Frässatz fertiggestellt gestellt werden kann. Ich finde die Maschine total schön und vor allem die Größe ein sehr guter Kompromis zwischen originagetreuem Aussehen und Kosten für Antrieb...

Gruß Lukas

231

Samstag, 23. August 2008, 18:30

Hallo Lukas,

Schön das die Arbeit dir gefällt. Eigentlich war geplant ein wenig schneller voranzukommen, aber es gibt immer die eine oder andere Herausforderung.

Es steck noch ein wenig Arbeit in diesem Projekt. Ich kann nicht sagen wie lange es noch dauern wird. Ich hoffe natürlich, dass wir zügig vorankommen. In letzter Zeit wurde wieder ein wenig mehr von meiner Seite gemacht, um Jürgen zu unterstützen.

Bei der Triebwerksgondel habe ich noch so meine bedenken, bezüglich der Stabilität. Auch hatten wir erst angenommen, dass wir in der Triebwerksgondel den Landeklappenservo unterbringen. Wenn wir ein Einziehfahrwerk verwenden möchten, wird es ziemlich eng.

Wir sind für jede Anregung dankbar.

Naja mit dem Original getreuem Aussehen, haben wir uns nur an den Bildern aus dem Internet orientiert. Ich hoffe, dass der fertige Flieger später auch als EMB120 erkannt werden wird.

Viele Grüße aus dem verregnetem Norden,
Martin

232

Samstag, 23. August 2008, 21:07

Hi Martin,

Ich hab dann gleich noch eine Frage:
Würdet ihr, wenn das Modell fertig konstruiert und erprobt ist den ein oder anderen Frässatz für jemand anders erstellen? (gegen angemessene Entlohnung versteht sich)
Ich bin nämlich auf der Suche nach genau so einem Modellm wie ihr es grad konstruiert.: Airliner, schöne Größe, elektrisch, 2-mot, EZFW.
Ich hatte bis jetzt eigentlich die Do 228 (auf 1,86m Spw. vergrößert) ins Auge gefasst, aber die EMB sagt mir viel mehr zu...

noch was: hab ich das richtig verstanden, dass ihr insgesamt 4 Servos für die Landeklappen einplant?

Gruß Lukas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lucky_Luke« (24. August 2008, 01:00)


JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

233

Mittwoch, 27. August 2008, 00:19

::
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seite 7.jpg
Gruß

Jürgen

234

Mittwoch, 27. August 2008, 19:30

Noch was wegen dem Landeklappenservo.
wollt ihr jede LK getrennt ansteuern, oder die zwei LK in einer Flügelhälfte nur von einem Servo ansteuern? Falls der Platz in der Triebwerksgodel fehlt könnte man den Servo auch in den Rumpf verbannen, oder?

Gruß Lukas

235

Mittwoch, 27. August 2008, 20:36

Hallo Lukas,

Wir haben auch schon überlegt, da wir derzeit einen Einteiligen Flügel planen. Die Fragen die wir da hatten war, wie machen wir die Umlenkung denn von der spannweitige Ausrichtung zu der Klappenansteuerung. Wenn du eine gute Idee hast sind wir gespannt, wie es aussieht.

Gruß
Martin

236

Mittwoch, 27. August 2008, 23:04

Hi Martin,

sorry, aber ich werd aus deiner Antwort irgendwie nicht schlau :dumm: .
Versuchs nochmal anders zu beschreiben, was du meinst. Ich hab nur verstanden, dass ihr einen einteiligen Flügel plant, was ich auch besser finde.

Gruß Lukas

237

Donnerstag, 28. August 2008, 17:54

Hallo Lukas,

Sorry ich habe mich mal wieder nicht gut ausgedrückt. Ich meine dass wir noch keine richtige Lösung für eine Umlenkung von den roten Linien zu den blauen Linien. In den grünen Kreisen müsste man dann ja etwas reinkonstruieren. Als wir die Idee mit dem Servo in der Triebwerksgondel hatten hatten wir noch die Idee mit flexiblen Bowdenzügen zu arbeiten. Dieses habe ich erstmal auf Eis gelegt, da wir ja den Platz auch für ein Einziehfahrwerk vorhalten müssen. Ich hoffe, dass ich es nun leichter formuliert habe.

Gruß
Martin
»Vinci« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fluegel080828.jpg

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

238

Donnerstag, 28. August 2008, 18:10

Es gibt solche Hebel. Wenn man die doppelt nimmt und dazwischen eine Anlenkung mit Kugel ist das spielfrei. Habe das so in meiner Pitts (TC)

Gruß
Werner
»BOcnc« hat folgendes Bild angehängt:
  • Umlenk.jpg
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

239

Donnerstag, 28. August 2008, 18:32

also ich würde es einfach so machen, dass ich zwischen den Beiden rosa Holmen eine Stange durchlaufen lass. An die mach ich die Ruderhörner. Diese Stange führt in den Rumpf und wird dort von einem Servo angelenkt.
Ich hoffe man kann es anhand der Zeichnung einigermaßen erkennen, was ich mein...



Gruß Lukas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lucky_Luke« (28. August 2008, 18:42)


240

Donnerstag, 28. August 2008, 18:51

Hallo Werner, hallo Lukas,

ich finde dass es zwei gute ansätze sind, die es anzuschauen gilt. Die Drehwellenlösung finde ich auch nicht schlecht. Es passt in sofern ganz gut, da der hinterholm keinen Winkel im Rumpf hat. Die andere Lösung finde ich ebenfalls interessant, da man die Einzelabschnitte über die Kugelköpfe unabhängig von einander einstellen kann.

Ich werde mal beide Ideen bis Ende nächster Woche anschauen.

Gruß
Martin