Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Freitag, 29. August 2008, 14:39

Hallo Lukas,

Okay es sieht so aus, dass ein Kugelgelenk zwischen zwei Rippen verschraubt wurde. Danke schon mal für die Information.

Gruß
Martin

PS: Nun drei Tage Urlaub und Entspannung. Bis Sonntagabend... :w :w :w

262

Freitag, 29. August 2008, 22:16

Hallo Jürgen,

ich hab grad ein gutes Bild vom Heck gefunden, vielleicht kannst du es ja gebrauchen: klick!

Gruß Lukas

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

263

Freitag, 29. August 2008, 23:59

Hallo Lukas,
vielen Dank für das Foto.
Leider sieht man hier das Manko zu meinem Entwurf recht deutlich.
Mit Manko meine ich, das das Seitenruder "zweigeteilt" ist. Den genauen Namen kenne ich leider nicht, bei einem Schiffsruder nennt man das, so meine ich, Beckerruder.
Da die Anlenkung als auch die Mechanik relativ unauffällig bleiben soll sehe ich keine Möglichkeiten, oder hast Du einen Vorschlag.
Gruß

Jürgen

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

264

Samstag, 30. August 2008, 01:52

So habe ich mir die Seitenruderanlenkung vorgestellt.
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seite 9.jpg
Gruß

Jürgen

265

Samstag, 30. August 2008, 11:22

Hallo Jürgen,

also ich würd mir über das Seitenruder keine Gedanken machen. Das würde viel zu kompliziert werden. Ich finde deine Position von dem Servo sehr gut, da man von außen nichts davon sieht und es auch nicht zu Aufwendig ist. :ok:
Das einzige worauf ich auchten würde ist, dass das HLW eine schöne Pfeilung nach hinten hat, aber das hast du bestimt bei der Konstruktion beachtet...
Weißt du schon, wie du das HLW anlenken willst?

Ich hab übrigens mal die Anlekung der Landeklappen mittels dieser Umlenkhebel aus Lego-Technik nachgebaut und ich bin überrascht wie gut das fuktioniert.

Gruß Lukas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lucky_Luke« (30. August 2008, 11:24)


266

Samstag, 30. August 2008, 21:23

Ich hab noch mal ne Frage: Wollt ihr ein mechanisches oder ein pneumatisches EZFW benutzen?

Gruß Lukas

267

Sonntag, 31. August 2008, 13:39

Hallo Lukas,

naja beim Einziehfahrwerk haben wir noch nicht so wirklich eine feste Richtung vorgegeben. Ich hatte mal bei HAWE nachgefragt und der Preis war schon saftig. Aber dort würden wir das Fahrwerk bekommen, welches wir auch benötigen. Dort wäre es pneumatisch. Ich könnte mir auch vorstellen ein mechanisches zu verwenden.
Die erste Maschine wollen wir zunächst mit einem starren Fahrwerk ausstatten. (stimmt doch Jürgen?). Aber wir wollen aber auch die Möglichkeit offen lassen ein EZFW verwenden zu können.

Gruß
Martin

268

Sonntag, 31. August 2008, 21:22

Hallo Martin,

naja ein pneumatisches wäre für mich als Schüler nicht machbar. Ich hab mir mal die Preise von diesen pneumatischen EZFW angeschaut und das ist mir eindeutig zu teuer. Ich persönlich würde versuchen mir ein mechanisches selbst zu bauen. Mein Vater hat noch zwei uralte aber sehr gut funktionierende Drehmaschinen und da würde ichs gern mit bauen. So wie der hier: klick!
Naja das ist ja auch erstmal nicht so wichtig.
Ich hab aber noch ne Frage: Wollt ich die Außenhaut der Triebwerksgondeln aus GFK fertigen?

Gruß Lukas

269

Montag, 1. September 2008, 19:12

Hallo Lukas,

sehr schöne Seite. Da ich werde eine Drehbank noch eine Fräse habe, habe ich mir auch noch keinen Gedanken über das Selberbauen von dem Einziehfahrwerk gemacht. Wenn ich die Seite sehe, sieht es nicht so schlecht aus mal einen Gedanken ans selber auslegen "verschwenden". Die einzige Frage ist wer könnte die Bauteile herstellen.

Gruß
Martin

270

Montag, 1. September 2008, 19:37

Hallo Martin,

ich werde demnächst mal mit in die Firma gehen und mir das mal ansehen und vielleicht mal den Schlosser befragen, was der zu dem Vorhaben meint. Vielleicht könnte der mich ja auch ein wenig anlernen :D
Der Vorteil an so einem mech. Fahrwerk wäre die gestalterische Freiheit, die geringeren Kosten und bei dem Einsatz einer fertigen Mechanik, z. B. von Kenner (klick!) außerdem noch eine sehr gute Technik (z.B. Verriegelung im ein- sowie im ausgefahrenen Zustand)
Besonders billig wird das zwar auch nicht (mit Servos, ohne Rohmaterial ca. 170€) aber wahrscheinlich nicht mal die hälfte eines pneumatischen Fahrwerks.
(Ach, da war auch noch die Frage mit der Außenhaut der Triebwerksgondel)

Gruß Lukas

271

Montag, 1. September 2008, 19:52

Hallo Lukas,

naja bei in der ersten Überlegung waren wir auf GFK. Der jetziger Vorschlag ist aus Holz, da man mit Holz eine größere Gestaltungsfreiheit hat und falls jemand es nachbauen möchte auch nicht auf Formen angewiesen sind.

Wir können ja mal einen Entwurf für eine Fahrwerkskinematik entwickeln und dann so auslegen, dass man diese selber herstellen kann.

Ein pneumatisches Fahrwerk kostet voll für die EMB120 entwickelt ca. 400€.

Gruß
Martin

272

Montag, 1. September 2008, 22:09

Hallo Martin,

das mit dem Entwurf für die Fahrwerkskinematik finde ich eine sehr gute Idee.
Ich muss schon zugeben, ein extra für die EMB entwickeltes Fahrwerk wäre schon verlockend aber für mich einfach zu teuer und außerdem finde ich es eigentlich gut, wenn man auch selbst ein bisschen daran bastelt.
Da hat man dann ein ganz anderes Verhältnis zu seinem Fahrwerk :D
Allzu kompliziert sieht es meiner Meinung nach auch gar nicht aus (Bei der Baubeschreibung)
Zu der Triebwerksgondel: Wie stellst du dir das vor? Aus einem Balsablock schnitzen, oder wie? Sorry kenn mich mit dem Medium noch fast gar nicht aus, hatte wie gesagt bis jetzt nur Schaumwaffeln :dumm:

Gruß Lukas

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

273

Dienstag, 2. September 2008, 01:00

Es geht mit den Rudern weiter.
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rippe9.jpg
»JürgenH.« hat folgende Datei angehängt:
  • Rippe9.jpg (42,51 kB - 237 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. April 2014, 11:47)
Gruß

Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Juergen H.« (2. September 2008, 01:04)


JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

274

Dienstag, 2. September 2008, 01:00

Vorlage
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ruderaufbau.jpg
Gruß

Jürgen

275

Dienstag, 2. September 2008, 07:07

Guten Morgen Lukas,

Bei Triebwerksgondel habe ich es mir gedacht, dass wir die gleiche Technik wie für den Rumpfnehmen. Es wird ein Spantgerüst erstellt und dieses wird dann beplankt. Das wir ja sehr gekrümmte Flächen haben wird es nicht einfach sein. Ich denke, dass wir zunächst mal eine Probegondel bauen werden, um zu sehen, ob es sich realisieren lässt.
Das gleiche Problem haben wir auch beim Flügelanschluss. Viele gekrümmte Flächen.

@ Jürgen: Es sieht sehr gut aus. Kommst nun besser zurecht ? Ich hoffe nicht, dass du Ärger mit deiner Frau bekommst. Die Uhrzeiten werden auch immer später.

Ich hoffe, dass ich noch ein wenig Zeit finde, dass diese sehr schwer zu finden ist im Moment. Das ich wenigstens die Klappenansteuerung als Strichmodell erstellen kann.

Muss mich nun um die großen Flieger kümmern.

Gruß
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vinci« (2. September 2008, 07:08)


BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

276

Dienstag, 2. September 2008, 08:06

Hallo Lukas,

ich habe das gefühl das Du dieses Flugzeug nachbauen möchtest und vorher noch nie ein Holzmodell gebaut hast. Dann sollstest Du vieleich bis die Konstruktion fertig ist noch ein paar einfache Modelle bauen.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

277

Dienstag, 2. September 2008, 16:11

Hi Werner,

ja das ist auch schon geplant. Mir ist schon klar, dass ich nicht ohne Vorwissen so ein aufwendiges Modell bauen kann. Das Problem ist, ich kann mich einfach nicht entscheiden, was ich bauen soll. Mitlerweile hab ich mir aber schon vorgenommen das Modell komplett selbst zu bauen und nicht einen Frässatz zu kaufen. Hättest du eine Idee, was relativ einfach zu bauen ist aber dann nicht zwangsläufig total blöd aussieht?

Hi Martin,

ich hatte auch erst an ein Spantengerüst gedacht, aber ich dachte, dass das bei den starken Rundungen nicht möglich ist, aber wie gesagt ich bin Laie und hab mir das nur so gedacht...

Gruß Lukas

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

278

Dienstag, 2. September 2008, 17:13

Ich bin mit Baukästen angefangen. Früher gab es nichts anderes. Dann habe ich Pläne von Modellen aus den 70zigern nachgebaut. Curare, Robbe Puma, Robbe Rasant, Bravo 20 von MPX. Das erste grössere Modell war die Pitts von Toni Clark nach Plan. Hat 3 Jahre gedauert weil ich immer wieder an meine Grenzen kam und es erstmal wieder in der Ecke lag.

Hier mal meine Gondel vom A320. Die soll auch noch beplankt werden
»BOcnc« hat folgendes Bild angehängt:
  • neu-1.jpg
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

279

Dienstag, 2. September 2008, 17:28

Hallo Martin,
ein Profi bin ich sicherlich nicht aber es klappt schon ganz gut, in meine Grenzen.

Das es z.Z. Später bei mir ist hat einfach den Grund, das ich frühestens um 21 Uhr zur Ruhe komme, und dann erst an meine Hobbys denken kann.
Gruß

Jürgen

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

280

Dienstag, 2. September 2008, 22:24

Hallo Werner,
das kenn ich doch...
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gondel.jpg
Gruß

Jürgen