Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

361

Sonntag, 14. September 2008, 17:35

Ich hoffe Ihr seht den Unterschied.
Die Züge solten in sich und zur Aussenkontur hin Rechtwinkling sein.
Ferner sollte die Position bleiben.
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild6-1.jpg
Gruß

Jürgen

362

Sonntag, 14. September 2008, 17:36

Hey Thomas

Ja der Thread ist schon ein wenig angewachsen. Hätte ich nicht gedacht.

Soweit ich mich erinnern kann ein NACA 2415. Wir könnten das noch ändern, durch das Verknüpfen der gesamten Modelle. Fehler könnten höhstens bei den Klappen geben. Würdest du ein anderes Profil vorschlagen ?

Gruß
Martin

363

Sonntag, 14. September 2008, 17:38

Hallo Jürgen,

sieht besser aus. Klasse... :ok: :ok:

Bekommst du schon Ärger mit deiner Frau ? Du hast in letzter Zeit sehr viel Zeit investiert.

Gruß
Martin

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

364

Sonntag, 14. September 2008, 17:42

Hallo Martin,
meine Frau ist seit vier Tagen weg.http://www.rclineforum.de/forum/images/icons/icon17.gif
Auf Kegeltour http://www.rclineforum.de/forum/images/icons/icon2.gif.

Mit der Zeit hast Du schon recht, aber es sieht schlimmer aus als es ist.
Ich habe z.Z. einfach keine Zeit an diesem Rechner (Kinder / Frau), daher die etwas unmöglichen Zeiten.
Gruß

Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juergen H.« (14. September 2008, 17:43)


365

Sonntag, 14. September 2008, 17:48

Zitat

Original von Vinci
Hey Thomas

Ja der Thread ist schon ein wenig angewachsen. Hätte ich nicht gedacht.

Soweit ich mich erinnern kann ein NACA 2415. Wir könnten das noch ändern, durch das Verknüpfen der gesamten Modelle. Fehler könnten höhstens bei den Klappen geben. Würdest du ein anderes Profil vorschlagen ?

Gruß
Martin


Danke - und nein ich will kein anderes vorschlagen - war rein informativ für mich gefragt.

366

Sonntag, 14. September 2008, 21:17

Hallo

Ich hatte einige Lösungsvorschläge für die Klappenansteuerung mit 4Servos.

1. Alle Servos mit einer Ausrichtung (gleiche Drehrichtung, Servohebel links, Servo liegend)
- unsymmetrische Tragflächen

2. Symmetrische Servoaufteilung, (gleiche Drehrichtung, linke Seite Servohebel links, rechte Seite Servohebel recht, Servo liegend)
- unterschiedliche Kinematische Punkte (links oberhalb des Servodrehpunktes, rechts unterhalb
- nicht hamonisiertes Ausfahren der Landeklappen

3. Symmetrische Servoaufteilung, (gleiche Drehrichtung, Servo hochkant)
- Schwenkwinkel des Klappenanschlusses ist eingeschränkt (nicht überprüft)
- Platz im Außenflügel ist eingeschränkt (nicht überprüft)

4. Symmetrische Servoaufteilung, (ungleiche Drehrichtung, linke Seite Servohebel links, rechte Seite Servohebel recht, Servo liegend)
- Kostenintensiv

Ich habe einen Servo mit den Abmaßen 13mmx26mmx29mm (siehe Bild) verwendet. Es mag vielleicht noch kleinere geben.

Somit finde ich die Lösung mit den Kabel von Thomas die einfachste Idee mit dem nachteil der Kosten.

Gruß
Martin
»Vinci« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fluegel080914.jpg

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

367

Montag, 15. September 2008, 07:37

Hallo,

ich würde die Servos mit diesen Deckeln einsetzen. Gleiche Drehrichtung. Fläche symetrisch und nur das Ruderhohn an den Klappen unsymetrisch.

Gruß
Werner
»BOcnc« hat folgendes Bild angehängt:
  • neu-1.jpg
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

368

Montag, 15. September 2008, 21:59

Hallo Werner,

Derzeit ist es möglich die komplette Ansteuerung der Klappen innerhalb des Flügelprofils unterzubringen.

Ebenfalls habe ich den Anschlusspunkt der Klappe in die Nase der Klappe gelegt.

Würdest Du es nicht so machen ?!?.

Ich habe für die Querruder Servodeckel aus Holz vorgesehen. Meinst du man sollte man auf bestehende Servohaltesysteme zurückgreifen, oder kann man es mit der Holzkonstruktion versuchen.

Gruß
Martin

369

Montag, 15. September 2008, 22:17

Zitat

Original von Vinci

Ebenfalls habe ich den Anschlusspunkt der Klappe in die Nase der Klappe gelegt.

Würdest Du es nicht so machen ?!?.

Gruß
Martin


bin zwar nicht der Werner.... :D

würde ich nur so machen wenn die Anlenkung absolut spielfrei ist, oder so spielfrei wie mit einem "Hebelchen" sprich Ruderhorn.

Müsstest/könntest/solltest du an einem Probeteil praktisch testen

Gruß
Hans-Jürgen

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

370

Montag, 15. September 2008, 22:29

Hallo Martin,

die Klappen kann man natürlich genau so gut aus Holz machen. Ist auch bei vielen Fliegern so. Hätte dann aber kein Bild machen können.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

371

Dienstag, 16. September 2008, 00:37

Hallo,
ich hoff man kann die Konstruktion erkennen.
Die Rippen sollen auf eine Hilfskonstruktion, mein name "Rumpfverbinder", aufgereit werden.
Also Rumpfverbinder, nachher mit Erleichterungsöffnungen, aufs Baubrett legen,
Spanten aufsetzen, Holme einziehen, beplanken.
Die Spanten werden mit dem Rumpfverbinder verzapft.
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild7.jpg
Gruß

Jürgen

372

Dienstag, 16. September 2008, 18:07

Hallo Jürgen,

die Idee finde ich gut. Auch wie ich es sehen. kann man inden Rumpfverbinder auch die Flügellasten relativ gut einleiten. Auch hast du nur die halbe Arbeit, da man die Teile um die Hochachse Spiegeln kann.

@ Hans-Jürgen ich werde mir mal eine Beispielklappe bauen.

Gruß
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vinci« (16. September 2008, 18:24)


373

Dienstag, 16. September 2008, 22:04

Hallo,

hier die Vorbereitung für einen Probeträger der inneren Landeklappe.
Nun noch ausdrucken, schneiden und dann bauen.

Gruß
Martin
»Vinci« hat folgendes Bild angehängt:
  • IBFlap080916.jpg

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

374

Mittwoch, 17. September 2008, 11:12

Hallo Martin,

Du solltest lieber zeichnen als schneiden. Also wenn ich das als DWG bekomme schneide ich die aus.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

375

Mittwoch, 17. September 2008, 14:47

Hallo,

Ich würde gerne mal die Rumpflänge (über alles gemessen) sowie den Rumpfdurchmesser an der dicksten Stelle erfahren. Dazu würde kich das Mass der Gurten auch noch sehr interesieren.

Grund für meine Fragen sind die in meinen Augen doch recht eigenwilligen Rumpfspanten. Möchte mir gerne mal ein massstäbliches Bild der ganzen Sache machen können, bevor ich dann eventuell einige Vereinfachungsvorschläge einbringen will.

Rolf

376

Mittwoch, 17. September 2008, 18:31

Hallo Werner, hallo Rolf

@ Werner: das finde ich ja nett von Dir. Ich werde nochmal drauf zurückkommen.

@ Rolf: Herzlich Willkommen. Schon mal vielen Dank für dein Beitragen zu diesem Projekt. Anbei der Schnitt durch den Rumpf.

Wir arbeiten parametrisch und dies heißt, dass wir schnell Änderungen einbringen können, wie zum Beispiel Gurtabmessungen. Beim Rumpf sind wir gerade in der Aufbauphase. Derzeit sind wir bei einer Konzeptfindung und Jürgen hat seinen gerade vorgestellt. Wir sind gespannt, wie dein Lösungsvorschlag aussieht.

Wir haben diesen Thread genau aus diesem Grund eröffnet, damit das Design hier diskutiert wird. Ich kann von mir sagen, dass ich noch nicht so viel Erfahrung im Bereichmodellbau habe und immer wieder auf Probleme stoße, die ich mit Eurer Hilfe zu lösen versuche. Wir sind für jegliche Vorschläge offen.

Gruß
Martin
»Vinci« hat folgendes Bild angehängt:
  • 080917Rumpfabmessung.jpg

377

Mittwoch, 17. September 2008, 18:53

Hallo,

ich habe noch mal ein gutes Dokument zum Thema EMB120 gefunden. Der Rumpfdurchmesser ist 10mm zu gross, was aber nicht wirklich ins Gewicht fällt. Die Rumpflänge ist ziemlich genau 1:10. Die Spannweite haben wir ja von 1978mm auf 2000 erweitert. Die anderen Werte müsste ich noch mal vergleichen, aber wir werden so gut wie kaum was ändern, wenn es nicht so gravierend ist.

Außerdem warten wie immernoch auf eine Antwort von Embraer direkt. Es ist ja auch schon Monate her.

Gruß
Martin

378

Mittwoch, 17. September 2008, 19:27

...räusper, für mich ist der Rumpfquerschnitt im Kabinenbereich eindeutig kreisrund, vergleiche/vermesse Skizzen aus dem von mir verlinkten PDF-File.....

Gruß
Hans-Jürgen
»H.-J.Fischer« hat folgendes Bild angehängt:
  • EMB_Bild1a.jpg

379

Mittwoch, 17. September 2008, 19:39

Rumpfquerschnitt mit Blick aufs Cockpit

Zeichnungen: Werkszeichnungen EMB
»H.-J.Fischer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild2.jpg

380

Mittwoch, 17. September 2008, 20:00

Hallo HJF,

für mich erhärtet sich immer mehr der Verdacht, dass es ein Skallierungsfehler vor 2 Jahren ist, als ich mit dem Rumpf angefangen habe. Ich habe nun auch noch mal recherchiert. Die EMB120 hat den gleichen Rumpfdurchmesser wie die EMB145. Dort ist eindeutig auf der Embraer Homepage beschrieben. Leider finde ich auch meine Unterlagen nicht mehr mit den ich begonnen habe.

Gruß

Martin