Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

561

Freitag, 27. März 2009, 20:10

Jetzt tiefergelegt :tongue:
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4.jpg
Gruß

Jürgen

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

562

Freitag, 27. März 2009, 20:11

Und ein wenig weitergebaut.....
(Servoschachtumrandung)

Gruß

Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juergen H.« (27. März 2009, 20:14)


563

Sonntag, 29. März 2009, 01:53

Hallo,

so das Wochenende ist da und das bedeutet meist, Embraerzeit.

Die Kabel für die Motorstromversorgung sind nun drinne.
und die rechte seite habe ich erstellt. Nun nur noch ein wenig am Fahrwerk was machen und dann können die Zeichnungen fürs Fräsen erstellt werden.

Gruß
Martin
»Vinci« hat folgendes Bild angehängt:
  • 090329Tragflaeche.jpg

564

Sonntag, 29. März 2009, 08:21

Akkuposition

Hab mal n bisschen was gebastelt

Kann man den Akku nicht noch tiefer einbauen?
und dann durch den vorderen Flächenhalterungsspant ein und ausbauen (der Pfeil)

Vorteile:
Akku weiter vorne
Akku in größerem Bereich verschiebbar
Akku weiter unten
Akku leihcter ein und ausbaubar
»elSereno« hat folgendes Bild angehängt:
  • 5.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ferrarifahrer« (29. März 2009, 08:48)


565

Sonntag, 29. März 2009, 08:52

Hallo Thomas,

vielleicht müssen wir dann doch die Idee von Jürgen wieder aufgreifen. Abnehmbaren Unterteil. Vielleicht so.

Gruß
Martin
»Vinci« hat folgendes Bild angehängt:
  • 5.jpg

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

566

Sonntag, 29. März 2009, 16:59

So, z.B.

[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=121438&sid=[/IMG]
Gruß

Jürgen

567

Sonntag, 29. März 2009, 18:35

das sieht doch gut aus!!!

aber kannst du das Bild evtl. etwas kleiner reinstellen (geringere Auflösung)
ist dann angenehmer anzuschaun!

568

Sonntag, 29. März 2009, 20:17

Hallo Jürgen,

besteht das abnehmbare Rumpfstück aus einem oder zwei Teilen.
Würdest du den kleinen Teil für die Tragfläche mit den den abnehmbaren Teil machen, oder lässt du es stehen als feste Abstützung stehen?

Wie machen wir das mit dem Rumpfverbinder? Der ist ja gut 1,8 Meter lang.

Die erste Baustufe der Tragfläche habe ich zu gut 80% fertig.

Haste die Materialliste mal angeschaut?

Ich versuche auch gerade überschlägig den Schwerpunkt der voll ausgerüsteten Tragfläche zu ermitteln.

Gruß
Martin

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

569

Montag, 30. März 2009, 17:37

Hallo Thomas,

mach ich. Habe mich selber ein wenig erschrocken. War vorher nicht so.

Hallo Martin,
den "Deckel" wollte ich einteilig machen. Auch wollte ich den"Rest" wohl stehen lassen. Sollte statisch besser sein.

Den Rumpfgurt wollte ich einmal stoßen, und zwar versetzt z.B. Linksseite 1000+800mm, rechte Seite 800+1000mm. Natürlich mit Rücksicht auf die lage der einzelnen Spanten.
Gruß

Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juergen H.« (30. März 2009, 17:50)


570

Montag, 30. März 2009, 19:47

Hallo Ihr,

Ich bin ein wenig erschrocken. Ich habe mal das Gewicht der Tragfläche mit fast allen komponenten bestimmt. Laut der Berechnung liege ich bei ca.2,5 Kilo, was ich persönlich ein wenig zu viel finde. Ich denke, dass dort noch ca. +5% Gewicht an Klebemasse und kleinteilen hinzukommen.

@ Jürgen wie dick ist das Pappelsperrholz. Ich habe mit 3 mm gerechnet und einer Dichte von 0,45kg/dm³. Ich habe nur einige Teile aus 2 mm Balsa wie die Landeklappen, Querruder, Beplankung, und die nichttragenden Teilen der Triebswerksgondel.

Gruß
Martin

571

Montag, 30. März 2009, 20:43

Hallo noch mal...

der Schwerpunkt liegt fast genau auf den vorderen Holm.

Nochmal zum Thema des Gewichtes. Es wurde vieles auf 3mm Pappelsperrholz umgestellt. Gibt es 2mm Pappelsperrholz. Das würde die Bauteile auf 2/3 des Gewichtes bringen. Die Umstellung würde ich dann nur auf den Außenflügel beziehen. Vielleicht sollte man noch mal überlegen, ob es nicht doch Sinn macht im Außenflügel doch Balsa zu verwenden.

Ich werde mal überschlägig berechnen welchen gewichtlichen Vorteil wir dadurch bekämen.

Das Hauptgewicht kommt vom Motor und dem Fahrwerk.

Gruß
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Vinci« (30. März 2009, 21:23)


JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

572

Montag, 30. März 2009, 21:19

Hallo Martin,

Das Pappelsperrholz hat etwas unter 3mm ca. 2,8mm.

Den Aussenflügen in 2mm Balsa zu machen ist schon OK.
Birngt aber, glaube ich, nicht allzu viel.

Zitat

Das Hauptgewicht kommt vom Motor und dem Fahrwerk.



Kannst Du vielleicht noch auf die einen oder andere Rippe verzichten?

Teilweise sind die ja nur 35mm auseinander. Und das Pappel kann schon mehr ab als das Balsa.

Am Rumpf bin ich auch schon am Löschen.
Gruß

Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Juergen H.« (30. März 2009, 21:20)


573

Montag, 30. März 2009, 21:25

Hallo Jürgen.

Es sind ca. 400 Gramm. Die Umstellung von Pappel 3mm auf Balsa 2mm. Kompletter Außenflügel und Bellyfairing.

Berechnungsgrundlage.
Dichte Pappel 0,450 kg/dm³ zu Balsa 0,200kg/dm³

Was auch noch zu bedenken ist, dass man Balsa nicht so fäsen kann wie das Pappelsperrholz? Ich glaube, da müßen wir uns noch mal zusammensetzen.

Gruß
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vinci« (30. März 2009, 21:28)


JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

574

Montag, 30. März 2009, 21:31

Nur für den Assenflügel?
Gruß

Jürgen

575

Montag, 30. März 2009, 22:11

nur außenflügel und bellyfairing. aber im Bellyfairing müssen wir noch mal schauen... da können wir vielleicht jede 2. ändern...

Gruß
Martin

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

576

Samstag, 4. April 2009, 01:21

Hallo,
ich habe eine Seite von der Batterieabdeckung gezeichnet.
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 8.jpg
Gruß

Jürgen

577

Samstag, 4. April 2009, 21:28

Hallo Jürgen,

also wird dieses Fach doch aus zwei Hälften zu einem Zusammen gesetzt.

Ich dachte, dass die Spanten aus dem Akkufach aus einem bauteil bestehen. Die Zeichnung zeigt, dass es in der Mitte zusammen geklebt wird, oder irre ich mich...

Gruß
Martin

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

578

Sonntag, 5. April 2009, 11:03

Hallo Martin,

ja, so hatte ich mir das vorgestellt.
Erst eine Rumpfhälfte komplett zusammenbauen, also incl. Beplankung. Dann die andere Hälfte darauf aufbauen, Beplanken und dann die Ackufachabdeckung herraustrennen.
Gruß

Jürgen

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

579

Dienstag, 7. April 2009, 00:05

So, zwei Spanten sind weg.

Bei dieser Gelengeheit werden die Rumpfgurte auch angepasst.

Dann fehlt bei mir noch
- das anpassen des Bugfahrwerkes
- Aufnahe für Empfänger
- Ein/Aus Schalter

Das sollte es dann gewesen sein.

Dauer z.Z. leider ein wenig.

Das bauen sollte einwenig einfacher werden, da ich dann nicht darauf weárten muß das unser den das Büro räumt.
»JürgenH.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9.jpg
Gruß

Jürgen

580

Donnerstag, 9. April 2009, 20:38

Hallo Gemeinde,

ich habe heute auf der Arbeit mal eine Statikkollegen unsere derzeitiges Stand des Projektes gezeigt. Er äußerte ein wenig bis starke bedenken am Vorderholm mit dem derzeitigen Fahrwerksmechanik. Nun werde ich mal die Statik der Tragfläche nachrechnen.

Gruß
Martin