Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Montag, 31. März 2008, 23:29

Als vorläufigen Abschluß der Baumassnahmen an der Rumpfspitze gab es dann noch eine Lüftungsöffnung für den Motor (naja, die hintere Kante mache ich noch gerade...).
Die Luftauslässe werde ich erst positionieren, wenn die Lage von Akku und Servos festliegt.
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild08-22.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

102

Montag, 31. März 2008, 23:33

Höhenruder

Eigentlich wäre jetzt der hintere Rumpfabschnitt mit der Seitenflosse und der Pendelruderanlenkung und -steckung dran. Steckungen baue ich aber lieber erst dann, wenn die zu steckenden Teile zum Maßnehmen fertig sind.
Daher habe ich mich zunächst den Höhenruderflächen gewidmet. So sehen Plan und Teiletüte vor dem Beginn aus:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild09-01.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

103

Montag, 31. März 2008, 23:34

Die Flossen haben ein symmetrisches Profil. Daher werden Nasen- und Endleisten nach Anleitung unterlegt und festgesteckt:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild09-02.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

104

Montag, 31. März 2008, 23:36

Die Lage des Holms passt auf dem Plan nicht ganz exakt zu den Rippen, daher mit Hilfe der Rippen positionieren und feststecken. Danach können dann die Rippen eingeleimt werden:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild09-03.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

105

Montag, 31. März 2008, 23:37

Da die Rippen nur am Holm aufliegen, auf jeden Fall die korrekte Ausrichtung überprüfen:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild09-04.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

106

Montag, 31. März 2008, 23:40

Dann den oberen Holm, den Randbogen und die Verbindung zwischen Wurzelrippe und Endleiste einleimen. Nach dem Durchtrocken wiederholt man dann das Ganze für die zweite HR-Flosse.
Weiter geht es dann (vielleicht morgen) mit dem Einbau der Steckung und dem Verschleifen...
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild09-05.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

107

Dienstag, 1. April 2008, 13:51

Moin Rainer,

Du legst ja ein Tempo hin *staun*

Sieht aber gut aus, vorallem die Nase zusammen mit dem Spinner sieht sehr sauber aus...Klasse!

Vielleicht wäre das auch noch was für mich, aber erstmal den RCLiner fertig bauen, ansonsten gibt das Zuhause Mecker ;-)

Bebügeln?? Du machst mir ja Mut *lach*

Weiterhin gutes Gelingen.

Gruß aus Kiel
Didi
Rex 600 ESP, Logo 10 3D Carbon, Rex 250, TDR
RapidJet, Blizzard, Turnleft, Mentor, Knuffel V2, Corsair, MiniFly, Impressivo
Emaxx 16,8 BL

108

Dienstag, 1. April 2008, 15:27

Zitat

Original von Didi

Vielleicht wäre das auch noch was für mich, aber erstmal den RCLiner fertig bauen, ansonsten gibt das Zuhause Mecker ;-)



Hm, irgendwas machst Du falsch 8(
Kennst Du die drei Beziehungsgesetze für Modellbauer nicht:

1) Die Neuerwerbungsquote für Schuhe einerseits und für Flugmodelle andererseits MUSS jederzeit ausgeglichen sein!
2) Inhalt und Qualität der Antworten auf die Frage "Wie sehe ich aus/ Wie steht mir das?" stehen in direktem, proportionalem Zusammenhang mit den Antworten auf die Frage "Wie findest Du mein (nächstes) Modell?"
3) Für eigenmächtiges Betreten oder gar "Aufräumen" der Werkstatt bedankt man sich unverzüglich und überschwenglich mit einer entsprechenden Neuordnung des Kleiderschranks, Badezimmerschranks und/oder des Schminkkoffers.

Glaub mir: Es braucht gar nicht viel für ein entspanntes und vertändnisvolles Miteinander ... :angel: 8) :ok:
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rotifer« (1. April 2008, 15:28)


109

Dienstag, 1. April 2008, 15:35

Ansich kann ich mich nicht beschweren, da meine Frau recht verständnisvoll ist.
Einzig, sie will dann auch ab und zu ein bisschen "shopen" dürfen, und das ist auch ok :ok:

Davon abgesehn, habe ich natürlich sehr viel Material von dem ersten Bau über...schmunzel! :angel:


Gruß
Didi, der Deinen Baubericht jetzt nicht weiter mit OT füllen will..
Rex 600 ESP, Logo 10 3D Carbon, Rex 250, TDR
RapidJet, Blizzard, Turnleft, Mentor, Knuffel V2, Corsair, MiniFly, Impressivo
Emaxx 16,8 BL

110

Samstag, 5. April 2008, 21:52

Letzte Woche ist leider nicht viel voran gegangen, die Bautstelle, an der ich die meiste Zeit verbracht habe, befand sich nicht auf meinem Baubrett, sondern auf meinem Nachhauseweg vor dem Stau ;(

Naja, heute hatte ich dafür etwas Zeit und habe zunächst die HLs grob verschliffen:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-01.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

111

Samstag, 5. April 2008, 21:53

Dann nach Plan eine Schablone gebaut, nach der dann die beiden Abschlussrippen gemeinsam gebohrt wurden:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-02.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

112

Samstag, 5. April 2008, 21:55

Die Schablone legt die Lage der beiden Steckungen und des MPX-Pendellocks fest und wird dann später zur Herstellung des Seitenleitwerks:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-03.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

113

Samstag, 5. April 2008, 21:58

Die nach Schablone gebohrten Abschlussrippen werden dann auf die beiden Höhenruder geleimt und anschließend die Löcher für die Steckungsröhrchen nach den Bohrungen ausgearbeitet. Die Messingröhrchen werden dann eingeharzt:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-04.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

114

Samstag, 5. April 2008, 22:00

Nach dem sauberen Verschleifen und Profilieren der Höhenruder kommt das Seitenleitwerk an die Reihe:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-05.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

115

Samstag, 5. April 2008, 22:01

Zunächst wird der Rahmen zusammengeleimt:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-07.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

116

Samstag, 5. April 2008, 22:02

... dann werden die Seitenbeplankungen aus 1,5mm Sperrholz vorbereitet:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-08.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

117

Samstag, 5. April 2008, 22:04

... die Rippen eingeleimt...
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-09.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

118

Samstag, 5. April 2008, 22:04

... und einseitig beplankt:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-10.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

119

Samstag, 5. April 2008, 22:06

Ich habe dann noch zusätzlich zum Plan, der die Lagerung des Pendelruders nur durch die beiden Seitenbeplankungen vorsieht, noch ein Klötzchen aus hartem Balsa eingeklebt:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-11.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos

120

Samstag, 5. April 2008, 22:10

Jetzt kommt die Anlenkung, die mir so eigentlich gar nicht gefällt, weil der Bowdenzug später im Rumpf über einen sehr engen Radius geführt werden muss.
Ich hätte gerne einen Hebel eingebaut, nur passt das nicht bzw. nur mit einer zweifachen Umlenkung, die mir dann doch zu aufwändig und schwer erschien. Also habe ich dann doch die Anleitung befolgt, allerdings zur Durchführung des Stahldrahts einen Kugelkopf statt eines aufgebauten Ruderhorns eingebaut:
»rotifer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild10-12.jpg
Beste Grüße, Rainer

Tigermoth
, HL-100, Stratos