Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. April 2008, 19:26

Eigenbau HLG 1,5 m Spannweite

Bin gerade dabei einen kleinen Segler zu bauen mit 1,5 m Spannweite in Balsa Rippenbauweise.
Der Holm ist aus ner Kiefernleiste und oben drauf hab ich noch nen Rowing verharzt.
Jede einzelne Rippe hab ich mit der Dekupiersäge ausgesägt.
Profil ist Ag04.
Der Rumpf besteht fast komplett aus Pappelsperrholz und ist dem Spinning Birdy von Aff-CNC nachempfunden.
Die Fläche wiegt ohne Servos so 90g und der Rumpf mit allem drin 150g.
Ich hoff dass ich mein Wunschgewicht von 300 g erreich aber wenns 400 werden ist das auch nicht schlimm.
Die Höhenruderanlenkung möchte ich mit nem Kohlefaserstab machen, da ich Seilen und Federn nicht vertrau.
Seitenruder wird nicht angelenkt.
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG08942.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

2

Dienstag, 1. April 2008, 19:28

Der Rowing wurde in der mitte geteilt und überkreuz um das 6mm Kohlerohr gelegt
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG08952.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

3

Dienstag, 1. April 2008, 19:30

Die Verbindung der 2 Flügelhälften besteht aus 2mm Birkensperrholz. Ne weitere Verbindung ist unter der Beplankung. Damit gibts ne Tolle Verkastung um den Holm
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG08962.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

4

Dienstag, 1. April 2008, 19:31

Der ganze Flieger
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG08982.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

5

Dienstag, 1. April 2008, 19:31

Die Leitwerke. Am Seitenleitwerk wurde das Rohr einmal mit Rowing umwickelt und runter geführt.
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG08992.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »verleihnix« (1. April 2008, 19:39)


6

Dienstag, 1. April 2008, 19:33

In die Mitte kommen die Servos für die Querruder.
Der Rumpf wird mit der Fläche mit 2 M4 Plastikschrauben verbunden
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG09012.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

7

Dienstag, 1. April 2008, 19:34

Der Rumpf mit 5 Kanal Jeti Empfänger und gp 330 nimh zellen.
Das Servo wurde überkopf eingebaut ist aber demontierbar.
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG09022.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

8

Dienstag, 1. April 2008, 19:39

Nochmal der Rumpf von der Seite.
Wenn man genau hinsieht, sieht man die Spanten an denen die Muttern hängen und an denen das 8mm Kohlerohr befestigt ist.

Werde die nächsten Tage mit der Anlenkung beginnen (muss erst noch Material kaufen, man vergisst halt immer was)

Die Fläche wird mit oralight orange und grün bespannt. Für den Rumpf hätte ich Spannfix von graupner. Kann man den mit ner Farbe mischen damits nach was aussieht?
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG09032.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

9

Dienstag, 1. April 2008, 20:31

net schlecht

schöner Baubericht

viel erfolg beim fertigstellen!!!

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. April 2008, 20:37

Ich bin auf den Flugbericht gespannt !
Das Design ist schonmal klasse!
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

11

Dienstag, 1. April 2008, 20:53

Ich bin ja selbst gespannt ob das Ding fliegt. Ich weiß noch nichtmal wo ich den Schwerpunkt hinlegen soll. Werd ihn erstmal recht weit vorne legen und dann einfliegen.

Ist immerhin der erste Flieger den ich ohne Bauplan bau.
Die Rippen hab ich mit der Demo von Profili erstellt aber wirklich zu gebrauchen wars für meine Bauweise nicht.
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 1. April 2008, 21:19

Fliegen wird es, da sei dir sicher, die Leistung ist nur unbekannt.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Christoph.M

RCLine User

Wohnort: Berchtesgadener Land

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. April 2008, 21:12

Hallo,

Mich würde interessieren wie du die Nasenleiste so schön hinbekommen hast?!

Gruß
Christoph

14

Mittwoch, 2. April 2008, 21:54

Ich weiß nicht wie man die Bauweise nennt aber ich hab unten die Beplankung dann darauf eine Vierkantleiste, die an einer Seite angeschrägt ist.
Dann hab ich die obere Beplankung drüber verklebt und dann alles mit der Hand verschliffen (hab ein gutes Augenmaß).

Beim Verkleben der oberen Beplanung hab ich alle 5cm Nadeln hingemacht damits die auch gescheit hinzieht.

Heute hab ich die Fläche Bebügelt und die Ruder scharniert und angelenkt.
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG09042.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

15

Mittwoch, 2. April 2008, 21:56

Hier noch die Befestigung des Flügels im Rumpf.
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG09052.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

16

Donnerstag, 3. April 2008, 12:57

Ist das eigentlich ein AFF-CNC Rumpfkopf?

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 3. April 2008, 13:11

RE: Eigenbau HLG 1,5 m Spannweite

Zitat

Original von verleihnix
Der Rumpf besteht fast komplett aus Pappelsperrholz und ist dem Spinning Birdy von Aff-CNC nachempfunden.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (3. April 2008, 13:12)


18

Donnerstag, 3. April 2008, 16:01

RE: Eigenbau HLG 1,5 m Spannweite

Oh das hatte ich überlesen

danke für die Antwort

19

Donnerstag, 3. April 2008, 17:50

Der Rumpf ist aus dem Bauplan vom spinning birdy nur, dass ich ihn hinten ca 3-4 cm gekürzt hab und vorne 5cm verlängert.

Obwohl die Nase hohl ist und der Akku da drin steckt, ist der Schwerpunkt ca 2cm zu weit hinten (er ist an der Hinterkante Servos).
Werd wohl etwas Blei zugeben müssen.

Ach ja er ist fertig aber das Wetter macht nicht mit zum einfliegen. Immer wieder Regnets und es ist böwig.

Zur Zeit (ohne Blei) wiegt er 316g. Ist glaub ganz gut.
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG09062.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

20

Donnerstag, 3. April 2008, 17:52

Die Anlenkung ist ein 1mm Kohlefaserstäbchen, das alle 10cm gelagert ist. An der Verbingdung zum servo ist Schrumpfschlauch und Sekundenkleber.
»verleihnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG09082.jpg
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »verleihnix« (3. April 2008, 17:52)