Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. April 2008, 12:27

Baubericht Crossbow 80 (Höllein / Grüner CNC)

Hallo,

hier möchte ich in loser Folge den Bau des Crossbow 80 von Hölleinn beschreiben.

Ich habe mich für dieses Modell entschieden, da es einen schnellen Baufortschritt verspricht und es zusätzlich zu meinem Gepäck und einem weiteren Flieger problemlos in meinen Renault Clio passen wird.

Technische Daten:
Spannweite ca.:810mm
Länge ca.: 640mm
Flächeninhalt ca.: 10 dm²
Flächenbelastung: ab 13 g/dm²
Fluggewicht: ab 135 g
empfohlener Empfänger: Futaba R156F
empfohlene Servos: 2* Mikro-Servos z.b. robbe FS31
empfohlener E- Akku: LiPo 1S 140 mAh
RC-Funktionen: Höhe/Seite

Geplantes RC-Equipment:
Servos: 2x Graupner C141
Empfänger: Schulze Alpha4
Akku: 1S2P Lipo 145mAh

Bausatzinhalt:
Der Bausatz besteht aus gefrästen Balsabrettchen, den CFK Rohrholmen, CFK Flächenverbinder, GFK Stab als Nasenleiste sowie Endleisten, Bowdenzughüllen, Stahldrähten und den benötigten Kleinteilen, Bauplan und einer Bauanleitung.
Alle Teile machen einen guten Eindruck.

Bauanleitung:
In der Bauanleitung sind alle wesentlichen Angaben enthalten. Für Einsteiger wird sie aber nicht ausreichen. Einige Fotos würden Wunder bewirken.

Bauplan:
Der Plan ist in guter Qualität. Auch hier ist alles wesentliche für d Bau vorhanden. Hilfreich ist der verkleinerte Abdruck der einzelnen Balsabrettchen zur Identifikation der Einzelteile.

So, das wars erstmal. Ein Foto des Bausatzinhalts liefere ich nach.

Gruß,
Stefan

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. April 2008, 13:38

RE: Baubericht Crossbow 80 (Höllein / Grüner CNC)

Nachtrag zum Bausatzinhalt:

Die Flächenbefestigung soll mit einer Holzschraube erfolgen.
Diesewerde ich durch eine M3 Kunststoffschraube ersetzen und ein M3 Gewinde in die Flächenauflage schneiden.

Gruß,
Stefan

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. April 2008, 07:23

RE: Baubericht Crossbow 80 (Höllein / Grüner CNC)

So, nu gehts weiter:

Bausatzinhalt:
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • bsi1.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »swessels« (22. April 2008, 07:23)


swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. April 2008, 07:30

RE: Baubericht Crossbow 80 (Höllein / Grüner CNC)

Die Rippen haben gute Qualität, allerdings sind die Frässtege mit ca. 3mm Breite etwas Groß. So etwas habe ich schon kleiner gesehen.
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • rippen.gif

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. April 2008, 07:31

RE: Baubericht Crossbow 80 (Höllein / Grüner CNC)

Der Aufbau einer Flächenhälfte dauert ca. 20 Minuten. Gut die Hälfte der Zeit geht für das Verputzebn der Rippen drauf.

Eine Flächenhälfte:
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • flh1.gif

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. April 2008, 07:33

RE: Baubericht Crossbow 80 (Höllein / Grüner CNC)

Und die Fläche komplett, noch ohne Endleiste und Randbögen. Muss mir Heute erst mal Schleifpapier besorgen....
Heute will ich die Fläche fertigstellen und evtl noch mit dem Rumpf anfangen.

Eine Frage zur Bespannung: Oralight oder Oracover?
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • flaeche.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »swessels« (22. April 2008, 07:35)


Quak

RCLine User

Wohnort: Essen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. April 2008, 13:38

Zitat

Eine Frage zur Bespannung: Oralight oder Oracover?


Nun ja ... ich hab die Erfahrrung gemacht das Oralight viel empfindlicher ist und deshalb schneller reisst. Wenn du Oralight nimmst solltest du schon eine vernünftige Flugwiese haben wo nicht so viel Sträucher und andere Scharfkantigen Gewäche wuchern :D

Oracover ist eben bisschen rubuster und hält mehr aus...

Es kommt ganz drauf an wo du fliegen möchtest ... seh ich so :w

Hoffe gehofen zu haben

Micha

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. April 2008, 14:50

Hallo Micha,

Zitat

schon eine vernünftige Flugwiese haben wo nicht so viel Sträucher und andere Scharfkantigen Gewäche wuchern


Also Oracover. Ich neige manchmal dazu neben dem Platz zu landen....

Gruß,
Stefan

dbrehm

RCLine User

Wohnort: D-88471 Laupheim

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. April 2008, 08:17

Stefan,

bei dem kleinen Fliegerchen würde ich doch eher zu Oralight raten; soll ja keine Bleiramme werden

es grüßt Dieter
immer ne handbreit luft unter dem flügel...

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. April 2008, 09:22

...........schließe mich dem Dieter an!......nimm Oralight! :w
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. April 2008, 09:59

....und soooo empfindlich ist das Zeug auch nicht....kannst ja nur die Flügelunterseite mit normalen Oracover bespannen :D
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. April 2008, 13:00

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Meinungen zu Bespannung. Ich werde dann doch mal OraLight ausprobieren.

Ausserdem hoffe ich, dass ich Euch mit meinem zugegebenerweise nicht gerade perfekten Bericht nicht langweile.

Die Fläche ist jetzt fertig zum verschleifen. Der Aufbau des Rumpfes beginnt mit dem verleimen des Nasenklotzes. Da hätte man auch etwas mehr Material stehen lassen können:
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • CB80 007.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »swessels« (23. April 2008, 13:00)


swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. April 2008, 13:11

Die Verstärkungen der Rumpfseitenteile sind interessanterweise längs gemasert. Eigentlich sollte man doch die Maserung um 90° versetzten?

Die Passung der Spanten muss nachgearbeitet werden.

Ich habe entgegen der Bauanleutung die Spanten zum Ausrichten der Verstärkungen eingesteckt. Allerdeings ist dann Vorsicht beim Verkleben angebracht:
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • CB80 009.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »swessels« (23. April 2008, 13:13)


der Puni

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. April 2008, 13:49

Zitat

Original von swessels
Die Verstärkungen der Rumpfseitenteile sind interessanterweise längs gemasert. Eigentlich sollte man doch die Maserung um 90° versetzten?



Kann man machen, muss man aber nicht. Ausreichende Torsionsfestigkeit erreicht man auch dadurch, wenn die Ober und Unterseite des Rumpfes dann versperrt beplankt werden. Also die Maserung des Balsaholzes quer zur Längslinie des Rumpfes.

B.t.w.: Ich rate Dir bei dem kleinen Fleiger auch zu dem leichteren Oralight. Mit dem Oracover Air (12-30 g/m², wird mit Heißsiegelkleber aufgebracht) ließen sich auch noch ein paar Gramm einsparen.

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. Mai 2008, 12:23

Hallo,

ich bin in letzter Zeit zu fast nichts gekommen. Aktueller Stand:

Der Flieger ist fertig, nur noch Auswiegen.
Gewicht bespannt ohne RC: 93g

Bilder und ein paar Anmerkungen gibts im Laufe der Woche.

Ich werde nocjh einen zweiten Rumpf schnitzen und elektrifizieren.

Geplante Komponenten:

Motor
Regler
Servos

Luftschraube Graupner Folding 4,7x2,3
Akku suche ich noch......

Gruß,
Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »swessels« (28. Mai 2008, 12:39)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. Mai 2008, 12:34

Der Motor ist auch gut für die ausgewählte LS: http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…or_16-06_3000kv
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

17

Freitag, 30. Mai 2008, 08:39

Crossbow 80

So, weiter gehts....

Der Rumpf ist ein einfacher Kastenrumpf, dank des Tipps vom Schreinermeister (die beiden Leisten um die Rumpfseiten korrekt zu positionieren), stellt der Aufbau kein grßes Problem dar. Ist halt alles etwas klein und muss entsprechend präzise gebaut werden.
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • CB80 009-R.jpg

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

18

Freitag, 30. Mai 2008, 08:43

RE: Crossbow 80

Das Leitwerk ist eine einfache Brettkonstruktion. Vorsicht beim verrunden, das Holz ist recht weich.
Die Passgenauigkeit der Einzelteile ( Fläche / Rumpf / Leitwerk ) ist gut.
Nach dem Verschleifen sieht das ganze so aus:
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • CB80 010-R.jpg

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

19

Freitag, 30. Mai 2008, 08:52

RE: Crossbow 80

Bespannt habe ich den Flieger mit Oracover transparent blau und transparent gelb, unter anderem um die Diskussion "transparent oder nicht" nicht wieder anzufachen;)

Das Gewicht ohne RC beträgt 92,5 Gramm.

Im Moment habe ich folgende Komponenten verbaut:

- Schulze Alpha 435
- Graupner C141 auf Seite
- Dymond DS62 auf Höhe
- 2 Kokam 145mAh parallell

Achtung: 2x C141 kann Eng werden, das DS 62 lag gerade noch rum.
Die Komponenten arbeiten (getestet) auch bei 3.8V.

Modifikationen:
- Ersatz der selbst schneidenden Schraube durch eine M3 Nylonschraube
- Gewinde M3 in das Aufnahmebrettchen geschnitten
- Ein Flitschenhaken muss noch nachgerüstet werden.

Abfluggewicht inkl. 5g Blei: 134,5 Gramm.

Wenn das Wetter so bleibt, ist Heute Erstflug :)
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • CB80 013-R.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »swessels« (30. Mai 2008, 08:53)


swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

20

Freitag, 30. Mai 2008, 08:56

Motor

Zitat

Der Motor ist auch gut für die ausgewählte LS:........

Danke für den Tipp. Sollter der C10 Ärger machen, hole ich mir so einen.

Im Moment suche ich noch nach einem passenden Akku 2S1P ca.250 - 300 mAh, der auch reinpasst.

Gruß,
Stefan