Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Juni 2008, 19:46

Hangflitzer

Sodele, die Sommerferien stehen vor der Türe. Die Feriendestination ist Scuol in der Schweiz. Dort hat es sehr viele Berge, rundherum und man kann mit recht starken Winden rechnen. Viele Gipfel sind bequem per Bergbahnen erreichbar. Da ich nicht damit rechnen kann, dass mein schon seit einem Monat bestellten Highlight 2 Speed von Frankenmodellbau vor den Ferien geliefert wird, werde ich mich mal an einer kompletten Eigenkonstruktion für einen eher Speed-optimierten Hangflieger versuchen. Ich werde das mal mit eurer Hilfe anpacken!
Hier einige Daten, die mir im Kopf herumschwirren:
1,5m Spannweite, natürlich mit QR
Teilbare Fläche (Rucksack-gängig)
Rippe, Vollbeplankt
schlanker Holzrumpf mit CFK-Rohr-Heckausleger
V-Leitwerk
Profil währe ein RG-15 (muss einfach speed haben, aber doch noch gutmütig sein)
Ich weiss, man könnte sowas sicher mit besseren Leistungen kaufen, aber ich möchte da nun mal selbst was konstruieren. Ich hoffe, dass mir hier ein wenig beihilfe gegeben werden kann...
Meine Frage sind jetzt eigentlich noch:
Was ist der optimale V-Leitwerkswinkel?
Kann ich mit 0 Grad V Winkel in der Fläche guet fliegen?
Reicht die Stabilität des CFK-Auslegers oder soll ich alles lieber ganz in Holz baune und evtl. noch mit GFK verstärken?
Sollen die QR über die ganze Fläche laufen?
Ist die grösse 1,5 m angemessen für den Zweck oder würde es auch noch etwas grösser gehen?
Gibt es bessere Profile, als das RG-15? (Vielleich ein MH 32?)
Sind also noch ein paar Fragen, die da zu klären wären

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »vista« (8. Juni 2008, 20:50)


Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Juni 2008, 21:35

RE: Hangflitzer

Hallo Samuel,

ich habe zwei Modelle in der Klasse die du bauen möchtest. Mein faforit ist der Dread von Andreas Decker. http://www.aff-cnc.de/de/Model/Segler%10HLG/Dread/
der optimale V-Leitwerkswinkel liegt bei 110°.
Als Rumpfrohr kannst du einen cfk Stab nehmen. Am besten einen diagonal gewickelten.
Wenn du ohne V-Form bauen möchtest. ist ein langes Querruder schon gut, weil du die Servos dann recht weit innen montieren kannst, um das Gewicht an den Außenflächen gering zu halten.
Das MH32 ist eing leistungsstarkes Profil. Aber ich bin nicht der richtige Ansprechpartner für Profilauswahl. Die Konstruktion ist eher mein Metier.
Wie konzipierst du deine Flächen? Auch in Composite? Oder komplett in Holz?

viel Spaß wünsch ich dir.
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Juni 2008, 21:44

Hallo, vielen Dank für diese Informationen. Nein ich werde alles in Holz mit GFK Verstärkungen bauen, da ich keine Ahnung vom kompletten Bau z.B eines GFK-Rumpfes habe. Bin aber überzeugt, dass dies gut gehen sollte. Habe die AFF-CNC Flieger auch schon "besichtigt" Deswegen kam mir auch die Idee des Heckrohrs. Also macht es in dem Falle Sinn, wenn ich die QR über die ganze Fläche laufen lasse, dann kann ich sie ja auch noch als Spoiler benutzen!? Noch eine andere Frage: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Leitwerksfläche und Flügelfläche? Ich hab dazu drum mal was gelesen, weiss aber nicht ob es wirklich stimmt...

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vista« (8. Juni 2008, 21:46)


4

Montag, 9. Juni 2008, 08:45

Je nach Stabilität sollte sich die Fläche des HLWs zwischen 10% und 25% der Flügelfläche bewegen (soweit ich weiß) 15% sollten für deine Zwecke am besten sein.

ansonsten: CFK Leitwerksträger muss richtig ausgelegt sein, dann gibt es nichts besseres. (wenn er allerdings zu schwer oder zu weich ist, dann schon)

vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Juni 2008, 12:41

okee vielen Dank!
Zitat Schreinermeister:
"Wenn du ohne V-Form bauen möchtest. ist ein langes Querruder schon gut, weil du die Servos dann recht weit innen montieren kannst, um das Gewicht an den Außenflächen gering zu halten."
Was macht es auf die Flugeigenschaften aus, wenn die Aussenflächen schwerer sind?
Noch ne Frage:
Hat der Dread V-Form, nicht, oder?

Greez Sam

P.S.
Kennt jemand, ein Gratis-Programm, wo ich grob Skizzieren könnte, was ich nun schon zu Blatt gebracht habe? Nur, dass ihr auch mal seht, was da gearbeitet wird...
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »vista« (9. Juni 2008, 13:30)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Juni 2008, 15:23

Such mal im Internet mit freeware und CAD nach Programmen...

Also, der Dread hat keine hohe V-Form, ca. 2.8° oder 3°

Wenn die Servos weiter innen sitzen, ist das Gewicht nahe dem Rotationszentrum, der Flieger wird etwas agiler, ist weniger träge beim Rollen :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Juni 2008, 15:47

Okee, vielen Dank.
Macht es etwas aus, ob ich mit 3 oder mit 0 Grad fliege. Merkt man da viel davon?
Noch eher eine Detail-Frage:
Habe im Forum scho einmal was von so schön geformten Randbögen wie die F3J/B Maschinen (Leicht nach oben gewölbt) gehört und wie diese Aus Holz herzustellen sind. Weiss jemand von euch mehr dazu?
Werde mich dann also mal nach so einem Programm umschauen und dann bei Gelegenheit mal Zeigen, was ich zur Geometrie gezeichnet habe.
Macht es Sinn die Rippen auf einen CFK-Holm aufzuziehen. Wäre wohl schon noch gut, oder, weil diese Festigkeit bringt man ja sonst mit Kieferleisten und co. nicht hin...

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vista« (9. Juni 2008, 15:48)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. Juni 2008, 16:42

Wenn auch mit Seitenruder geflogen wird, kann etwas V-Form nicht stören.

Das mit den Randbögen habe ich auch irgendwo gelesen....

Also, Balsaklotz, der etwas höher ist.
Schwung hineinschleifen
Aussenkontur schleifen
Profil aufschleifen

So in etwa....
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schleifen.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. Juni 2008, 20:58

Sodele, ich werde das, mit der ganzen CAD-Sache sein lassen. Geht auch ohne gut. Also hier habe ich nun mal die Skizzen eingescannt! Was meint ihr dazu? Ist recht stark von anderen Fliegern abgeguckt, doch ich will mich ja hier nicht auf die Äste herwagen. Sieht auf jeden Fall ziemlich Flugtauglich aus, wie ich finde :ok:
Alle, bis jetzt gegebenen Tipps, wie V-Formen, QR etc. wurden hier miteinbezogen.
Verdammt, ich schaffe es irgendwie nicht, mein gescanntes runterzukoprimieren wenn ich es auf ca. 300 mal 200 pixel habe ist es immer noch 370 kB schwer...
Schreibt mir einfach eine PN, wenn ihr es sehen wollt. Und den bis jetzt Beteiligten schicke ich es persönlich.
Edit:
Per PN kann ich euch ja auch keine Bildateien schicken :wall:
Was kann ich nun machen, dass ihr das alles mal zu Gesicht bekommt? :tongue:

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vista« (9. Juni 2008, 21:08)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. Juni 2008, 22:12

Schick mal an: tommi_192 at gmx.de

Ich hänge es dann rein.

Ich vermute aber mal, das du versuchst ein .bmp anzuhängen, du musst es als jpg speichern.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Juni 2008, 22:35

Habe es dir nun mal geschickt. Ist aber sehr schlechte Quali, da wir einen schlachten Scanner haben *hehe*. Wie ihr dann vielleicht sehen werdet, hat der Flieger eher tiefe Flächen. Dies ist bewusst so, da ich mir damit gute Kunstflugeigenschaften erhoffe. Wo ich noch ein bisschen schwammig und unsicher bin, ist das Verhältnis Spw zu Länge. Hab das hier einfach nach Gefühl und nach "Abschauen" gemacht. Kann mir vorstellen, dass bei einem zügig fliegenden Modell ein längeres Heck (wie bei meinem) gut sein dürfte, da dann nicht zu hart auf die Ruderausschläge reagiert wird. Wird also so wohl feiner zu steuern sein. Stimmt das so?

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vista« (9. Juni 2008, 22:36)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Juni 2008, 07:12

Moin Sam,

Es war zwar mit der Endung JPG gespeichert, dennoch war es ein Bitmap, daher die extreme Größe.

Zum Design: :ok:, gefällt mir
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • dddm.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Juni 2008, 08:02

Super. :ok: Ja, bin halt nicht so der PC-Könner.
Hast du das jetzt in einem Programm um"gespeichert" oder wie ging das?
Zum Flieger noch:
Ich habe extra ein sehr kurzen Teil, wo nur CFK-Heckrohr ist am Rumpf, da ich möglichst ein billiges und somit nicht Querlegiertes Rohr nehmen möchte.

Ihr habt vielleicht auch gesehen, dass ich mir zwei Massstäbe aufgeschrieben habe. Einen, dass der Flieger 1,5 m gross wird und einer, dass er 1,8m gross wird. Was ist geeigneter?
@ elektroniktommi:
Gefällt er dir nur oder erscheint er dir auch als Zweckmässig? ==[]

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vista« (10. Juni 2008, 08:05)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Juni 2008, 09:20

@ Sam: Beides :D

Ich habe es mit Paint geöffnet und als JPG wieder gespeichert...nichts leichter als das ;)

1,8m => etwas schwerfälliger, geht bei leichterem Wind (gleiches Gewicht)
Bessere Gleitleistung durch höhere Streckung und weniger Induziertem Widerstand

1,5m => Agiler, braucht etwas mehr Wind (sind aber nur Nuancen)

Ich würde sagen, kommt auf den Persönlichen Geschmack an.

Ich fliege sehr gerne einen 60cm Bonsai DLG am Hang, siehe Signatur (FFB QR)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10. Juni 2008, 12:58

Das mit dem speichern erscheint sogar mir noch so logisch *hehe*.
Dann werde ich wohl eher den grösseren bauen, da ich ja schnell sein will, und gar nicht unbedingt agil und weil ich das ruhigere Flugbild sehr bevorzuge!
Oder vielleich gerade sowas dazwischen, wäre dann M 1:9,5 käme dann etwa auf ca 165cm: Das wäre dann wohl fast die optimale Grösse.
Also, ich werde dann mal mit dem Rumpfbau beginnen, dann habt ihr noch genügend Zeit, um zum Wichtigsten (die Flächen), mir Tipps zu geben...
Werde heute Abend damit anfangen einen groben Plan zu zeichnen. Das wichtigste dabei wird wohl die Flächenaufnahme (Rumpf) sein. Aber ich werde diese Wohl klassisch machen: Vorne geht ein dübel in den ein bisschen nach oben hervorstehenden Rumpf. Hinten wird Die Fläche mit 2 Nylonschrauben an den Rumpf geschraubt. So kann ich nachträglich auch noch den Anstellwinkel verkleinern.
Den Rumpf werde ich einfach so breit machen, dass gerade so gut 2 HS-55 Servos Platz finden. Wenn diese von der Breite her passen, passt auch gerade der Empfängerakku mit 1000 mAh rein (Ich will ja schon eine Weile fliegen).
Als Empfänger werde ich dann später schauen; da wird schon was Platz finden... 8)

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vista« (10. Juni 2008, 12:59)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 10. Juni 2008, 13:12

;)

600mm
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Plane.png
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (10. Juni 2008, 13:14)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 10. Juni 2008, 13:14

700 mm
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Plane2.png
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 10. Juni 2008, 13:29

Ist das mein Flieger? ==[] Nicht im Ernst, oder?
Was ist genau mit den 600 und 700 mm ?

Greez
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vista« (10. Juni 2008, 13:31)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 10. Juni 2008, 13:31

Doch Doch ;)

So in etwa, 185mm Flächentiefe Wurzel, 145 mm Flächentiefe Aussen, etwas über 1500mm Spannweite....

600/700 mm Abstand Anfang Leitwerk zu ungefähr Mitte Flügel
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (10. Juni 2008, 13:32)


vista

RCLine User

  • »vista« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 10. Juni 2008, 13:36

Vielen Dank, wie lange brauchst du für sowas?
Dann wäre wohl die 2. Version besser, da ich dann das längere Keck habe. Finde ich mal abgesehen von den fliegerischen Vorteilen auch wesentlich schöner.
Die Leitwerke müssten dann aber noch mehr abgerundet sein an dem Bogen. Das giebt der Optik einen massiven Sprung nach vorne.
Und vielleicht kriege ich den Rumpf dann noch etwas schmaler, sähe auch noch gut aus, erst noch mit weniger Widerstand :evil: :wall:

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vista« (10. Juni 2008, 13:45)