Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. Juni 2008, 00:43

Pluto von EPP-Modelle

Moin zusammen.

Nachdem 2 Freunde gute Erfahrungen mit den Modellen von EPP Modelle gemacht hatten,haben wir uns noch einen Pluto zugelegt.
Auf der Website klick ,sind die Kerne alle aus schwarzem EPP.Was in den Foren teilweise mit schlechter Quali beschrieben wurde.
Alle Modelle werden mittlerweile wohl aus dem weißen EPP geschnitten.
Die Kerne von dem Zackcombat und Zackspeed waren sehr gut geschnitten.
So ganz nebenbei......wer sich einen normalen Combat Nuri zulegen möchte,kann getrost zum Zackspeed greifen.Der läuft deutlich schneller als der Combat,und hält sich auch bei schwachen Wind am Hang. :ok:

Nun zum Pluto.

Geliefert werden die 4 Kerne und eine Stegplatte für das Leitwerk. Für den Preis absolut in Ordnung und meist hat man den Rest ,der benötigt wird,eh in der Grabbelkiste rumliegen.
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg

Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. Juni 2008, 00:52

RE: Pluto von EPP-Modelle

Laut der Anleitung sollen die 4 Kerne zusammengeklebt werden und dann auf der Unterseite ein 8mm CFK Rohrholm eingelassen werden.
Zufällig sah ich bei Extremflug ,die Sache mit den 4mm Glasholmen.Er googelte,sichtete und war überzeugt,dieser Holm kommt in den Pluto.
Also wurde deswegen eine Mittelrippe aus 8mm Sperrholz angefertigt,weil der Holm eine Abstützung benötigt. :shy:

In die Rippe wurde gleich die Aussparung für die Seitenleitwerkbefestigung eingelassen.
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (20. Juni 2008, 00:53)


Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Juni 2008, 00:55

RE: Pluto von EPP-Modelle

Weil gerade Cfk herumlag,habe ich die Rippe kurzerhand damit beidseitig beschichtet......

edit: das zackige Aussehen,kommt von der Bildgröße ==[]
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (20. Juni 2008, 00:56)


Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. Juni 2008, 00:57

RE: Pluto von EPP-Modelle

In der Zeit habe ich die Außenteile an das Mittelteil geklebt.
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4.jpg

Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 20. Juni 2008, 00:59

RE: Pluto von EPP-Modelle

Für die Abrundung am Randbogen habe ich das Oberteil einer CD-Spindel mißbraucht......
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 5.jpg

Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

6

Freitag, 20. Juni 2008, 01:03

RE: Pluto von EPP-Modelle

Die Randbögen ordentlich verschliffen und abgerundet und die etwas seltsame Struktur vom schleifen,mithilfe von Backpapier und einem Bügeleisen geglättet.

Anschließend habe ich die Holmposition angezeichnet ,mit einem Skalpell ca. 6mm tief das EPP eingeschnitten und einen 2mm Stahldraht reingedrückt.
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 6.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (20. Juni 2008, 16:16)


Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

7

Freitag, 20. Juni 2008, 01:09

RE: Pluto von EPP-Modelle

Den Draht an einem Ende mit einem Brenner erhitzt und anschließend den Draht mit gleichmäßigem Tempo durch das EPP gezogen.Danach das ganze noch einmal,aber diesmal mit einem 3mm Draht.Nun paßt der 4mm Holm mit etwas Luft in die Bohrung .Anschließend habe ich die Flächenhälften mit der Rippe verklebt ,mit einer Spritze 24Std. Epoxy (angedickt mit Aerosil,damit das Harz nicht komplett durch das EPP läuft) ordentlich im Holmauschnitt verteilt und die Holme eingezogen. Überquillendes Harz mit Spiritus oder Methanol abwischen und alles zum aushärten beiseite legen. Die Querruder sind aus einer Endleiste die mit GFK beschichtet wurde entstanden.
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 7.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (20. Juni 2008, 16:18)


Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

8

Freitag, 20. Juni 2008, 01:14

RE: Pluto von EPP-Modelle

Da die Außenflächen ca. 1mm dicker waren,als der Innenflügel,das ganze etwas beischleifen und danach die RC-Komponenten einbauen.Die Auschnitte habe ich mit dem Cutter eingeschnitten,grob alles rausgepopelt und den Rest mit der Dremel und einer Schleifscheibe sauber angepaßt.Die Servos passen stramm in die Auschnitte und sind zusätzlich mit 2 Tropfen Uhu-Por gesichert.
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 11.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (20. Juni 2008, 01:29)


Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

9

Freitag, 20. Juni 2008, 01:15

RE: Pluto von EPP-Modelle

Die ganze Sache mit Sprühkleber und Tape verschandeln...... :)
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 8.jpg

Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

10

Freitag, 20. Juni 2008, 01:19

RE: Pluto von EPP-Modelle

Der Pluto wurde mit Klebefolie von hier bespannt......etwas Schleichwerbung muß sein :nuts: klick
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9.jpg

Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

11

Freitag, 20. Juni 2008, 01:26

RE: Pluto von EPP-Modelle

Noch der wichtige HKS Aufkleber(Hangkantenschlampe) drauf,die Anlenkungen löten und damit der Pluto weiß wo er hinfliegt,dürfen 2 Augen nicht fehlen :D
Das Seitenleitwerk wird zugeschnitten und an ein 6mm Cfk Rohr geklebt und schlicht hinten reingesteckt :nuts:
Da es leicht stramm im Rohr steckt und ein auf den Boden werf Versuch,eindeutig ein verdrehen des Leitwerks zeigte,wird es wohl bei dieser simplen Lösung bleiben.

Beim Auswiegen mußten noch 40g, Blei in die Nase.Gesamtgewicht schlappe 640gr. Von daher werde ich wohl nochmal eine Ballastkammer einbauen müssen.Das ist für DS und starken Wind eindeutig zu wenig.

Heute oder Samstag geht es an den Erstflug .Dann berichte ich weiter. :shy:
»Pic Killer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 10.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (20. Juni 2008, 08:42)


Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

12

Freitag, 20. Juni 2008, 16:55

RE: Pluto von EPP-Modelle

So am Rande mal erwähnt,vielleicht hilft es einem.
Ich habe im Pluto einen Schalter mit Ladebuchse eingebaut,von einer Markenfirma mit Hang vor der Haustür.
Das erste kuriose war,das der Ladestecker richtig herum,wie auch verpolt eingesteckt werden konnte.Soweit nicht schlimm.
Der Pluto war fertig,den Akku noch mal schnell geladen und versehentlich den Ladestecker verkehrt herum eingesteckt.Murphy läßt grüßen.
Ein Blick auf den Lader ließ böses erahnen.Die Ladespannung schnellte auf 16V hoch,bevor eine Fehlermeldung kam. Ergebnis,der Empfänger wurde geladen,weil der Hersteller das Signalkabel mit an der Ladebuchse angelötet hatte :angry: ;(

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

13

Freitag, 20. Juni 2008, 19:00

Hi, hast du 2 von diesen obergeilen Plutos? Mensch....hätt ich doch auch einen. :D :D

Bahh ich muss meinen noch weiter bauen. Dann kann das rennen am Hang los gehen.
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

14

Freitag, 20. Juni 2008, 19:07

Da sagtse was...ich sollte mal flott das 2te Ruder beschichten :O

Was bauen wir als nächstes? :nuts:

Alles Gute nachträglich zum Burzeltag ,gehörst ja auch bald zum Club der alten Säcke :evil: :prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (20. Juni 2008, 19:16)


Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

15

Freitag, 20. Juni 2008, 23:39

Sodele......den Pluto habe ich heute Abend mal eingeflogen.Nachdem das Ding absolut zickig war,habe ich schrittweise den Schwerpunkt um satte 1,5mm nach vorne verlegt :nuts:
Danach rund 40 x mit der Flitsche abgeschossen und den Feinschliff erledigt,also alles sauber eingetrimmt.
Wer wie ich auf große Aschläge beim fliegen steht,wundert sich doch etwas über das Höhenruder.Das liegt jetzt so bei 4mm Auscchlag in jede Richtung + 34% Expo und ein Tick am Knüppel reicht vollkommen aus.

Von der Geschwindigkeit her,bin ich positiv überrascht.das Ding rennt wirklich mehr als gut los.Bin gespannt,was der Test an der Halde bringt.Auf jeden Fall wird man damit wohl jeden normalen Nuri übelst überrunden :D :D

Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 22. Juni 2008, 18:38

So,heute waren wir bei recht starkem Wind am Hang.

Der Pluto ist deutlich schneller als der Zackcombat,F4Y und Zackspeed.
Aber viel wichtiger ist,das der Pluto ohne Ballast!!! deutlich mehr Fahrt in den Wenden behält,als die normalen Nuris.Der läuft einfach gut durch.Bin mal gespannt,wie das aussieht,wenn ich da noch 500-800gr. Ballast drin habe :nuts:

Wer ein EPP Modell sucht,das sich auch noch bei weniger tragen oben hält und nebenbei was recht flottes haben möchte,kann da bedenkenlos zuschlagen .Preis/Leistungsverhältnis :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (23. Juni 2008, 00:53)


Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

17

Samstag, 28. Juni 2008, 02:34

Nach mittlerweile einigen Flugstunden mit dem Pluto,muß ich sagen,das es ein prima Allrounder am Hang ist.
Selbst bei äußerst schwachen Wetterlagen und wenig Thermik läßt er sich fliegen und läßt dabei die F4Y und Zackcombats unter sich.Damit hatte ich so nicht gerechnet.Gebaut hatte ich ihn für hartes Hangbrettern.Umso schöner,das er nebenbei noch ein prima Floater ist.

Wer den Pluto bauen mag,sollte von daher auf wenig Gewicht achten und eine Ballastkammer einbauen.Somit ist man für alle Wetterlagen am Hang gerüstet.Zur Not geht es mit der Flitsche in die Thermik :ok:

18

Montag, 27. Oktober 2008, 12:12

Hallo, sorry wenn ich das thema nochmal hochole, aber ich hatte auch vor mir einen pluto zuzulegen. was für servos hast du verbaut ? meinst du standartservos passen rein? wenn nicht hätte ich auch noch HS85 MG..

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

19

Montag, 27. Oktober 2008, 15:02

Erst musst Du noch etwas anderes bauen :evil:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Pic Killer

RCLine User

  • »Pic Killer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

20

Freitag, 31. Oktober 2008, 12:21

Das mit den Servos ist ne gute Frage........ich hatte einst in meine Kamkiste gegriffen und 2 baugleiche Graupner rausgezogen. :angel:

Ich meine das sind Tragflächenservos mit um die 25gr.
Standart sollte auch reinpassen. Absolut wichtig ist,das die Servos kräftig und absolut spielfrei sind,wie auch die Anlenkungen. Die Querruder am besten mit Glas oder Cfk beschichten. Sonst bekommst du beim DS Probleme,weil die Flaps sich verwinden .
Bedenke...2mm Höhenruderweg,entscheiden über Normalflug oder Looping :nuts:
Wenn du die original Rudertiefe verwendest,dann kannst du den Schwerpunkt übernehmen und evtl. noch eine Ballastkammer genau in diesem Bereich einbauen.Der Pluto reagiert extrem sensibel auf Schwerpunktveränderung.


Die Ballastkammer werde ich noch nachrüsten,für DS sehr sinnvoll.
Die nächste Bespannung besteht aus Robbe Bügelfolie,für eine glatte Oberfläche.