Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

141

Donnerstag, 26. März 2009, 08:52

Tankeinbau

Gestern habe ich mich mit der Auflagerung des Tanks beschäftigt. Er soll auf einem Zwischenbrett (Tankraumboden) oberhalb der Bugfahrwerksanlenkung aufliegen. Dazu werden rechts und links an den Sperrholzbrettchen Kiefernleisten angeklebt bzw. angeschraubt, auf die der Tankraumboden aufgelegt wird. Der Tankraumboden wird später mittels Holzschrauben an den Kiefernleisten angeschraubt. So ist eine spätere Demontage für den Zugang zur Bugfahrwerksanlenkung möglich. Mit den Kiefernleisten werden gleichzeitig jeweils ein Alu-Winkel zur Auflage der Akkus mit angeschraubt.

Hier ein Bild des Tank- und Akkuraumes, noch ohne Tankraumboden.
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3237-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

142

Donnerstag, 26. März 2009, 08:53

Tankeinbau

Hier noch ein Bild mit aufgelegten Tankraumboden:
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3238-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

143

Donnerstag, 26. März 2009, 08:54

Tank- und Akkueinbau

So, zu guter letzt noch ein Bild mit Tank und Akkus.

Viele Grüße Micha.
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3241-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 31. März 2009, 09:06

Hauptfahrwerk

So, mittlerweile habe ich mit der Herstellung des Hauptfahrwerkes begonnen. Es besteht aus zweimal Federstahldraht ø 5 mm als Hauptträger sowie einmal Federstahldraht ø 4 mm als Aussteifung. Zur Aufnahme am Rumpf habe ich im Rumpfboden an den entsprechenden Stellen Rillen eingeschliffen in die die Drähte eingesetzt werden. Arretiert werden die Drähte dann mittels Haltebleche, die mit M5 bzw. M4 Schrauben in die im Rumpfboden eingesetzten Einschlagmuttern eingeschraubt werden.

Mittlerweile habe ich die Federstähle in die richtigen Positionen gebogen und provisorisch mit Wickeldraht gesichert. Als nächstes geht es dann an die Verlötung der Fahrwerksdrähte.

Hier ein Foto von der Befestigung des Fahrwerkes am Rumpfboden:
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3248-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 31. März 2009, 09:07

Hauptfahrwerk

Nochmal ein Foto von der Gesamtansicht:
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3242-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fly-Joe« (31. März 2009, 09:08)


Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

146

Dienstag, 31. März 2009, 09:09

Hauptfahrwerk

Hier nochmal von oben:
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3244-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

147

Dienstag, 31. März 2009, 09:10

Hauptfahrwerk

Und zu guter letzt noch ein Größenvergleich bezüglich der verwendeten Räder :D :D :D .

Viele Grüße Micha
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3249-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

148

Mittwoch, 22. April 2009, 13:14

Verlötung Hauptfahrwerk

Mittlerweile habe ich auch das Hauptfahrwerk verlötet. Ich hoffe die Ausführung ist akzeptabel, war schließlich meine erste Drahtfahrwerksverlötung 8( 8( 8( .
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3544-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

149

Mittwoch, 22. April 2009, 13:14

Verlötung Hauptfahrwerk

Hier nochmal im Detail:
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3545-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

150

Mittwoch, 22. April 2009, 13:16

RE: Verlötung Hauptfahrwerk

Und noch eins.
Die Messinglaschen dienen der Befestigung für ein Stahlseil zur Abspannung und Federung (sh. 1. Bild)
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3546-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

151

Mittwoch, 22. April 2009, 15:52

Hallo Micha,

also für mich sieht das sehr sauber aus! Das Verlöten von Federstahldraht ist für mich ein Buch mit mehr als sieben Siegeln! Ich bekomme das einfach nicht hin, es läuft immer auf eine Art "Verpappung" hinaus...

Wie hast Du es gemacht? Was für einen Wickeldraht hast Du verwendet?

Grüße, Tobias :w
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 5. Mai 2009, 13:55

Schleppkupplung

Hallo Tobias,

ich habe einfach die Stahldrähte an den Verlötungsstellen mit Sandpapier blank geschliffen und anschließend mit Lötfett betrichen (wg. dem Anätzen des Stahls), Salzsäure geht wohl auch, hatte ich aber nicht. Als Draht habe ich verzinkten Stahldraht genommen, den ich ebenfalls mit feinem Sandpapier komplett blank (die Verzinkung natürlich) geschliffen habe. Dann habe ich (sogar mit Latexhandschuhe wg. dem Fett an den Fingern) den Wickeldraht um die Verlötungstellen gewickelt. In die entstehenden Hohlstellen habe ich noch Löthonig verteilt. Anschließend habe ich mit einem Lötbrenner die ganze Lötstelle vorsichtig erhitzt und das Lötzinn von einer Seite einlaufen lassen, bis es die ganze Lötstelle erreicht hatte. Fertig.

Aber nun zur Schleppkupplung. Die habe ich letztes Wochenende eingebaut. Hier sind die Fotos:

Als erstes von hinten betrachtet.
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3547-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 5. Mai 2009, 13:56

Schleppkupplung

Hier noch die Ansicht von vorn:
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3548-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

154

Dienstag, 5. Mai 2009, 13:58

Schleppkupplung

So, und jetzt noch eins mit aufgesetztem Wartungsdeckel, so dass nur noch der Anschluss für das Schleppseil rausschaut.

Viele Grüße an alle, Micha.
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3549-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

155

Dienstag, 12. Mai 2009, 09:24

Motormontage

Hallo zusammen,

gestern habe ich den Motor montiert, hier die Bilder:
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3575-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

156

Dienstag, 12. Mai 2009, 09:24

Motormontage

und noch eins:

Viele Grüße Micha.
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3576-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

157

Montag, 10. August 2009, 14:26

RE: Motormontage

Hallo an alle,

so, nun habe ich nach der "Sommerpause" wieder am Snoopey-II gearbeitet. Nach der Motormontage hatte ich festgestellt, dass ich für die Montage des Schalldämpfers viel tragendes Material (ca. 2 cm) im Bereich des Motorspants / Träger für Bugfahrwerk wegnehmen muss. Da ich das aus Festigkeitsgründen nicht machen will, werde ich mir eine Schalldämpferverlängerung bauen. Diese soll den Schalldämpfer ca. 2 cm weiter vom Motor wegsetzen.

Dazu habe ich mir über das Internet gut spanbares Alu (Flachmat. 20 x 15, AlCuMgPb) gekauft und es entsprechend der Länge des Schalldämpferanschlussflansches abgesägt.
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3757-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

158

Montag, 10. August 2009, 14:30

RE: Motormontage

Als nächstes sind die Bohrungen für die Montage des Distanzstückes zwischen den Flanschen des Motors und des Schalldämpfers hergestellt worden.
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3759-kk.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

159

Montag, 10. August 2009, 14:40

Schalldämpferdistanzstück

Danach ist die Öffnung für den Abgaskanal herzustellen. Dazu habe ich zunächst die Größe des Kanals auf das Distanzstück übertragen und dann mittels Bohrungen die Öffnung grob hergestellt. Aus Ermangelung einer Fräse wollte ich die Öffnung herausfeilen, was sich aber als sehr mühsam herausstelle und ich einen Vereinskollegen der eine Fräse besitzt bat, die Öffnung herauszufräsen. Derzeit arbeitet er noch daran.
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3760-kk.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fly-Joe« (10. August 2009, 14:40)


Fly-Joe

RCLine User

  • »Fly-Joe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

160

Mittwoch, 12. August 2009, 16:24

Verlängerung Bugfahrwerk

So, weiter gehts,

wie breits weiter oben beschrieben muss ich für die vorgesehene Rumpfhöhe die Radaufnahme am Bugrad noch etwas verlängern. Dazu habe ich Messingrohr mit der entsprechenden Materialstärke abgelängt, die unteren Enden zusammengekniffen und Löcher für die Achse gebohrt. Anschließend sind diese Verlängerungen an das Bugfahrwerk gelötet worden. Zum Vergleich liegen die alten Achsaufnahmen noch daneben.

Viele Grüße Micha

Hier die Bilder:
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT3799-kk.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.