Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pramus

RCLine User

Wohnort: Raum Stuttgart-> 30km nach Osten

  • Nachricht senden

41

Samstag, 27. Dezember 2008, 18:07

RE: Erstflug!!!

[SIZE=4]Gratulation !![/SIZE]

Und? Es gibt fast ;) nichts Feineres als den gelungenen Erstflug einer Eigenkonstruktion, meine zumindest ich.

Rätselraten wegen der Weiterrollen in den Kurven u. gegen-QR erforderlich: Wieviel V-form hast Du drin? Das sollte es aber nicht sein, denke ich. Ich tippe hier darauf, daß bei 1:12 und diesem Fluggewicht (ja, ich weiß aircombat Regel. Aber warum muß man so schwer?) man auch mit Schmackes um die Kurven muß. Warst Du etwas zu langsam unterwegs? Es könnte vllt. Besserung bringen, wenn Du den Ausschlag u. Rollrate verringerst, so "legst" Du sie nicht zu sehr in die Kurve u. kannst feinfühliger steuern. Und so ca. 30% Expo auf die QR-Funktion ist in diesem Sinn auch nicht schlecht.
Die fehlende QR-Wirksamkeit beim Sackflug und Aushungern ist wohl normal.

edit: Wg. QR-Wirkung bei der Landung: Meine Rede w.o. , Wenn sie zu langsam wird, dann wird sie einfach zickig. Jetzt hast Du mit der FW endlich einen ordentlichen Warbird, kein Vergleich mit der Muschi und Klein-Corsair. Klar dass die FW auch 200W Input braucht und hat. Also, immer Schwung in der Kiste lassen und das Expo auch im Sender, denn gerade mit dem kannst ja feinfühliger steuern.
Ansonsten hilft nur eins: leichter bauen :evil: :angel: .

Insgesamt: Alle Achtung bei so einem Wetter einen Erstflug zu machen :ok: . Ne Du, ich bleib seit 2 Tagen in der Bude

Gruß, Pramus :w ...waiting for the Leo-FW-Maiden-Video .... mach hinne :D :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pramus« (27. Dezember 2008, 18:16)


reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

42

Samstag, 27. Dezember 2008, 22:37

RE: Erstflug!!!

Hier das video (leider in der breite etwas gestaucht, das sollte aber die sehfreude nicht trüben ;) )
http://www.yourrc.de/video/1627/eigenbau…d-1-12-erstflug
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

pramus

RCLine User

Wohnort: Raum Stuttgart-> 30km nach Osten

  • Nachricht senden

43

Samstag, 27. Dezember 2008, 22:55

Danke für das so flotte Hochladen des Videos.

Die liegt doch gut! Und ordentlich Dampf hat sie auch :nuts:

Ich bleibe bei meiner vorigen Meinung. Das Gewackel war nur zu sehen, wenn du Gas rausgenommen hattest - sonst finde ich es astrein. Ja gut, ich sehe nicht wenn du im Einzelnen gegensteuern musstest. Trotzdem, sie fliegt sehr gut!!! He her, die Messerflugeinlagen beim Start müsen aber nicht jedesmal sein. Hast super reagiert :ok: :ok: bei mir wär das Kleinholz gewesen :O

Gruß, Pramus

reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 28. Dezember 2008, 11:13

stimmt schon, sie liegt ganz gut, wenn der speed passt. die messerflugeinlagen beim start sind hoffentlich nicht die regel!!! viel nachgedacht hab ich da beim aussteuern nicht mehr... war sicher auch eine gehörige portion glück dabei, dass das nicht in die pinsen gegangen ist.

wenn sich sowas auftreiben lässt, werd ich für den nächsten flug ev. einen 9x5 prop montieren. damit sollte noch etwas mehr schub da sein, sodass die startphase nicht mehr so kritisch ist. das aircombat-reglement sprenge ich dann zwar, aber das ist mir - noch - egal.

das mit expo am sender werd ich mir noch überlegen, auf jeden fall werd ichs reduzieren, damit ich um die mittelstellung schon etwas mehr reaktion hab.

jetzt wirds dann auch zeit für eine lackierung, würd ich sagen...
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 28. Dezember 2008, 17:25

jetzt hab ich mir grad mein video zum ersten mal mit ton reingezogen ... ich bitte euch, die kommentare ggf. einfach zu ignorieren :nuts: (falls wer eine übersetzung möchte, bitte einfach nachfragen ;) )
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 28. Dezember 2008, 21:47

Plan verfügbar!

sollte jemand interesse haben, das modell nachzubauen, hätte ich jetzt den plan, bzw. alles nötige in form von grafikdateien, zusammengestellt.

bitte bei bedarf per PN bei mir melden!
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

47

Samstag, 3. Januar 2009, 22:21

RE: Plan verfügbar!

in den letzten tagen hat meine airbrush geschwitzt! (ernsthaft: der kompressor hat zeitweise aufgrund überlast schon vorübergehend gestreikt ;) )

als vorbild diente mir eine 190D, die den russen zum opfer gefallen ist - es sollte halt was ungewöhnliches sein... das kam dann dabei raus:







propeller hab ich jetzt übrigens einen 9x4.5 drauf, geflogen bin ich den aber noch nicht. bin schon gespannt, wie das gehen wird.

ich wollte heute auch noch eine ladeluft-hutze und auspuffattrappen aus schrumpfschlauch herstellen, aber leider hat das irendwie nicht so richtig hingehauen. mal sehen, ob mir da irgendwann noch was ordentliches einfällt.

zum schluss noch ein bild vom modell mit seinem glücklichen erbauer (da sieht man auch das größenverhältnis):

Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 8. Januar 2009, 20:48

so, als letzten feinschliff hab ich jetzt noch auspuff- und ladeluft-einlass-atrappen gebastelt:



hergestellt hab ich diese folgendermaßen:

- auspuffatrappen -
als basis habe ich einen streifen aus 3mm depron geschnitten. diesen habe ich dann nach hinten dünner geschnitten, sodass er sich in richtung heck dem rumpf quasi anschmiegt. darauf habe ich dann vorne ein kurzes stück depron geklebt und das ganze zur aerodynamischen "nase" verschliffen.
für die auspuffrohre habe ich kleine trapeze aus depron geschnitten, die ich dann schräg zu kleinen trapezförmigen keilen angeschnitten hab. diese hab ich dann hintereinander auf die basis geklebt.
um aus einem auspuffrohr jeweils 2 zu machen (hab auf manchen fotos gesehen, dass es eigentlich 2 pro zylinder sein müssten), habe ich einen 0,8mm draht mit dem feuerzeug heiß gemacht und damit die trennung ins depron gebrannt.
danach lackiert, angeklebt, fertig.

- ladeluft-einlass -
zuerst habe ich die form grob aus styropor (EPS-F 20) geschnitzt, mit einer scharfen cutter-klinge. wichtig dabei ist, dass man die klinge wie eine säge leicht hin und her bewegt, weil sonst das styro einreißt. anschließend habe ich die form mit 320er verschliffen. den eigentlichen einlass habe ich grob mit dem heißen draht und dann fein mit dem kugelkopf-fräser ausgehöhlt.
das ganze habe ich dann mit leichtspachtel grob überspachtelt und nach dem aushärten nochmal verschliffen. um dann eine glatte oberfläche zu bekommen, hab ich es noch mit einer dünnen schicht epoxy überzogen.
danach hab ichs mit uhu por an den rumpf geklebt, den übergang nochmal verspachtelt und dann das ganze lackiert. fertig.

leistungsdaten zum flieger hab ich hier gepostet: verwandter thread

ach ja, fast hätt ich es vergessen: mg-stummel aus schrumpfschlauch hab ich auch noch angebaut.
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

pramus

RCLine User

Wohnort: Raum Stuttgart-> 30km nach Osten

  • Nachricht senden

49

Freitag, 9. Januar 2009, 22:53

Zitat

Original von reset-leo
so, als letzten feinschliff hab ich jetzt noch auspuff- und ladeluft-einlass-atrappen gebastelt:
.....




--------------------
[mecker&klugsch...]

Zitat

... um aus einem auspuffrohr jeweils 2 zu machen (hab auf manchen fotos gesehen, dass es eigentlich 2 pro zylinder sein müssten),...


Ich denke, das sind die fertigungstechnisch bedingten zusammengeschweissten Falz- u. Blechumschläge der Auspuffrohre ?!? Kommt auf vielen Org.Fotos vllt. mißverständlich rüber. Die besten Bilder der originalen Dora Auspuffanlage vom Jumo 213 habe ich bei hyperscale gefunden.
[/mecker&klugsch...]
---------------------

;) Pramus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pramus« (10. Januar 2009, 12:03)


reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

50

Samstag, 10. Januar 2009, 10:54

Zitat

Original von pramus


:D

Zitat

Original von pramus
Ich denke, das sind die fertigungstechnisch bedingten zusammengeschweissten Falz- u. Blechumschläge der Auspuffrohre ?!? Kommt auf vielen Org.Fotos vllt. mißverständlich rüber.


hast wohl recht :wall: vorerst lass ich es so. ich kanns ja bei gelegenheit wieder zuspachteln...
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

Axel_K!

RCLine User

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 25. Januar 2009, 22:17

Richtig schick geworden, super!

==[] ==[] ==[] :ok: :ok: ==[] ==[]

reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

52

Montag, 26. Januar 2009, 00:05

Danke für die Blumen!

gestern hatte ich mit dem flieger übrigens eine kleine havarie:
ein vereinskollege war so nett, mir das modell zu werfen. dabei ist leider etwas schief gegangen und der flieger is direkt nach dem auslassen senkrecht mit vollgas in die nasse wiese gekracht... (dem kollegen geb ich keine schuld, der flieger is echt blöd zu greifen)
hat böse ausgesehen, aber der schaden is gar nicht so arg: propeller abgebrochen, motorträger beschädigt, rumpf-styro im vordersten segment unten leicht gestaucht. also alles ganz gut reparabel. interessant finde ich, dass die motorhaube keinen kratzer hat! PET war also die richtige wahl ;)

die konsequenz für mich daraus ist, dass ich jetzt griffmulden in den flügel fräsen werde.
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

Axel_K!

RCLine User

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

53

Montag, 26. Januar 2009, 14:05

Die kleinen Starte ich meißtens so:

Wenn du einen Werfer hast:

-linke Hand an die linke Fläche, rechte hand vor das Leitwerk, anschließend wird das Modell in einem 45Grad Winkel in die Luft "geschoben".

Wenn ich alleine bin packe ich mit der Rechten von oben auf den Modellrumpf in Höhe der Nasenleiste, Daumen linke Rumpfseite, die 4 anderen rechts, dann ebenfalls im gleichen winkel von hinten anch vorne "geschoben".

Kannst du aj mal ausprobieren, mittlerweile werfe ich meine Modelle lieber selber, auch wenn ich kurzzeitig keinen Finger am Querruder habe...

reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

54

Montag, 26. Januar 2009, 21:19

hmmm... mein papi hats ja geschafft, den flieger mit der methode, ihn vor dem leitwerk zu greifen und dann nach oben zu schieben, zu werfen. aber so richtig gefahrlos war das auch nicht...

die von-oben-greif-methode hab ich auch schon in erwägung gezogen, bin aber nicht so wirklich überzeugt, dass ich dabei genug wumms zusammenbekomme.

daher werdens wohl die griffmulden werden.

ich werfe übrigens auch am liebsten selber. allerdings werfe ich mit links, so hab ich den quer-höhe-knüppel immer in der hand (muss halt nur kurz nach links rüber greifen, um gas zu geben).
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

rsteiner

RCLine User

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 1. Februar 2009, 14:10

Kabinenhaube

Hallo Leo
Gratulation zu deinem klasse Modell.
Ich tüftle auch gerade an einer Kabinenhaube. Deine Methode gefällt mir.
Folg. Frage: wird die Form dabei recht heiß.
Ich hätte nämlich schon eine fertige Depronform, aber hält die das aus?
Ich könnte sie ev. mit Parkettlack und Bespannpapier beschichten?
Hast du für den vorderen Teil den noch geschlossenen Teil der Flasche genommen, oder ist sie auch aufgeschnitten?
Schwierig wirds ja vorne wo der Kunststoff sich relativ senkrecht anlegen soll?

lg
Reinhard

reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 1. Februar 2009, 21:46

RE: Kabinenhaube

servus reinhard!

ich denke mal, eine depron-form wird dabei draufgehen. ich würde die auf jeden fall beschichten. oder sogar, falls du die depron-form nicht mehr brauchst, zuerst beschichten, dann das depron rauskratzen und die form mit relief-gießmasse, spachtelmasse, oder ähnlichem, füllen. du musst nämlich die pet-flasche ziemlich straff drüber spannen können.

die flasche hab ich beidseitig aufgeschnitten. der vordere teil ist aber, so wie du sagst, sehr schwierig zu schaffen. bei mir hats dann halbwegs funktioniert, indem ich die flasche oben (da, wo sie sich an die haube anlegen soll) erhitzt und dabei gleichzeitig am unteren teil der flasche das material nach unten gezogen habe (mit der zange greifen oder so).
es ist aber sicher einen versuch wert, die flasche vorne nicht aufzuschneiden und den schon verengten teil der flasche drauf zu schrumpfen.

auf jeden fall würde ich mir gleich mal 2-3 flaschen vorbereiten ;)

lg,
leo
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

57

Montag, 2. Februar 2009, 07:46

ich denke mir, dass es kein Problem gibt, wenn die Form aus Holz (Balsa oder fester ) gemacht wurde. Da kann man dann mit einer Heissluftpistole ähnlich eines Schrumpfschlauchs die Pet - Flasche darüber schrumpfen.

LG Franz

Sick Duck

RCLine User

Wohnort: Leonberg

  • Nachricht senden

58

Montag, 2. März 2009, 14:02

Herzlichen Glückwunsch auch von mir, sieht klasse aus!
Sach ma', hast Du den Rumpf einfach aus Styro gelassen, ohne irgendeine "Verpackung"? (z.B. Papierbespannung o.Ä.).
Was für einen Akku hast Du denn drin?
Ich staune etwas wegen den 820g, ich baue gerade eine Combat-Ki43 (siehe Nachbaruniversum), die wird so ca. bei 850-870g (lackiert) rauskommen, aber ohne so ein massives Sperrholz-Gerüst drin. Und auch Deine Leitwerke erscheinen auf den ersten Blick schwer. Gerade das Balsa-Sperrholz mit dem ganzen Kleber, ich habe sowas auch mal probiert und wieder gelassen.

Ich hätte die so nicht in die Luft bekommen, gute Reflexe! Bin mal gespannt auf meine, ich flieg sonst auch nur 'ne gemütliche MiniMag...

Gruß,
Stephan
"Use the 4s, Luke!

reset-leo

RCLine User

  • »reset-leo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

59

Montag, 2. März 2009, 15:13

servus!

den rumpf hab ich mit 49g-glasfasermatte und epoxidharz überzogen. dein geschätztes gewicht für die Ki-43 wundert mich etwas, zumal sie ja sogar kleiner ist, als die Dora... hast du die rumpfsegmente innen "ausgehöhlt", oder ist dein rumpf vollstyro? welches styropor verwendest du? da gibts ja auch unterschiede im raumgewicht.

das sperrholz-rückgrat meiner dora ist aus relativ leichtem 3mm-pappelsperrholz, aus dem ich zusätzlich noch einige flächen quasi auf kreuzstreben ausgeschnitten habe (siehe bilder auf den vorigen seiten). die leitwerke könnte man ev. nicht aus vollbalsa, sondern als leistenkonstruktion machen, dann wären sie noch leichter. von der festigkeit her ist aber meine voll- bzw. sperr-balsa-variante glaub ich besser. das balsa-sperrholz dürfte übrigens nur unwesentlich schwerer sein, wie "normales" vollbalsa, weil ich beim sperren sehr sehr sparsam mit weißleim umgegangen bin.

ich überlege außerdem, beim nächsten projekt die tragflächenkerne auszufräsen oder so, um gewicht zu sparen. bei den spannweiten, von denen wir hier reden, ist es sowieso die beplankung, die am meißten zur stabilität beiträgt...

lg, leo
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 4. März 2009, 08:11

Hallo Leo

beimstarten von diesen klein recht stark motorisierten Combatfliegern gebe ich immer etwas Querruder rechts um das Motordrehmoment auszugleichen. Da ich Gas Links (Mod4) fliege kann ich sogar selbst den Flieger per Hand starten.

LG Franz