Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chriztian

RCLine Neu User

  • »Chriztian« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Januar 2009, 19:24

Mein erster Flieger Selifung XP !

Hi ,
ich habe heute den Selbstbau meines überhaupt ersten Modellflugzeuges begonnen , und bin erstaunlich gut vorrangekommen . Da ich ja eher aus der RC-Car und Speedboat Szene komme , war dieses Milleu ein ganz neues. Ich entschied mich also den Selifun nach http://jk-modellflug.de.tl/ nachzubauen. Da ich keine bessere und anfänger freundlichere Seite kenne.

Angefangen hat alles heute morgen im Baumarkt . Habe mir dazu eine kleine Liste aufgeschrieben was ich alles brauche , und los gings in die Regalschlacht und Inkompentenz der Verkäufer. Nach 3 Nachfragen wo es denn Depron , Selitron , Polyesterol Platten oder einfach nur LAMINAT DÄMMPLATTEN gebe und ich 3 mal in ein Gesicht voller Fragezeichen schaute ging ich die Sache auf eigene Faust an. Also los zu den Laminat sachen , und sofort im ersten Regal liegen sie dort . Selipor oder so hiessen die , 1m² Große Platten in 5mm Stärke , nicht ganz optimal , aber nachfragen nach anderen sachen hätte wohl wenig Sinn gemacht. Danach habe ich noch ein paar standarts eingekauft :
-Uhu Por (kleine Tube)
-Patex Modellbaukleber(verhängnisvoller Fehler)
-10 Messerklingen
-kleine Packung (250ML) Epoxydharz
-Glasfaser Matte 1m²
-viel Tesa

So nachdem mein Portemonait um ca 40€ leichter war gings dann ab nach hause , dort angekommen war ich schon ganz heiss endlich loszulegen , es war jetzt so ca 9:30Uhr . Der Start verzögerte sich aber um ca 2 Stunden , da ich es einfach nicht schaffte die Baupläne in DinA3 zu Drucken , daher machte ich mich dran sich selbst zu Zeichnen was auch aufgrund meiner ehemaligen 14 Punkte in Kunst sehr gut klappte.
Angefangen habe ich dann damit die Tragflächen zu konstruieren , als Hilfsmittel dazu lud ich mir das Video vom Erbauer auf mein Iphone und konnte während des Werkelns immer noch mal nachgucken obs auch richtig ist , SUPER Erfindung das ding.

Hier das Ausschneiden der Tragflächen Profile :


Meine erste Tragfläche war nach 20Min schon fast fertig , ich ließ sie gerade trocknen und wollte mich schon an die nächste machen da sehen meine Augen das !!! :


Da hat doch wirklich der Original Patex "MODELLBAUKLEBER FÜR KUNST UND SCHAUMSTOFFE" meine halbe Tragfläche weggefressen !

Naja auf gehts , eine neue muss her , diesmal voll auf den guten Uhu Por gesetzt und alles war gut :

Und schnick schnack is die zweite da :


danach hatte ich ein bisschen Zeit , da der Leim der Rumpfaparatur noch trocknen musste , und ich machte mich schonmal dran ein Fahrwerk zu bauen . Das ganze ist momentan noch nicht zu erkenn da es erstmal 24std aushärten soll und dann noch zurechtgesägt werden muss :


Danach konnte ich aber mit dem Rumpfbau anfangen . Das ganze ging auch Ruckzuck und schnell war ein schöner , gerader Rumpf da :


Doch auf einmal merkte ich , dass aus meiner Uhu Por Tube nichts mehr rauskam . bemerke : es war erst 12Uhr ! Naja wieder los in den Baumarkt und dann gleich den großen Eimer Uhu Por und Verdünner sowie Abfüllfläschchen besorgt .

Hier habe ich dann das erste mal die Tragflächen und den Rumpf aneinander gelegt :



Weiter ging es dann mit den Höhen und Seitenrudern , diese wurden erstmal nur mit Klebescharnieren Montiert und werden später ersetzt :

Während der Trockenphase der Leitwerke , kam es zur Zusammenführung beider Tragflächen . Da mir diese Verbindung etwas "lose" erschien , entschied ich mich dafür das ganze mit einem GFK Streifen zu unterstützen . Damit muss der Schwerpunkt zwar um ca 1,5cm weiter nach hinten , aber ich habe mehr Vertrauen in diese Konstruktion.


Hier die Montierten Höhen und Seitenruder :


Der Ausschnitt für die Tragfläche wurde schon einmal vorgenommen :



Hier der Rumpf mit fertig montierten Tragflächen sowie der Höhen und Seitenruder :


Und nochmal ein Abschlussfoto :



Ich bin mit dem momentanen Fortschritt sehr zufrieden und morgen wird es definitiv weiter gehen . Jetzt muss ich die Tage noch die Elektronik bestellen und dann kann es auch mit dem Elektronik Einbau anfangen.

Das wars von mir ,

MfG Christian
----> ANFÄNGER :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chriztian« (21. Januar 2009, 19:36)


SebastianB

RCLine User

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Januar 2009, 22:40

Mensch toll, bin gespannt wie es weiter geht.
Ich bin zwar keiner der dir wertvolle Infos geben kann, aber ich verfolge das ganze trotzdem :)

Lieben Gruß
Sebastian
Das ist kein Styropor! Und das ist auch kein Spielzeug! Verdammt!!

Addicted

RCLine User

Wohnort: LK DA-DI

Beruf: Dipl.-Ing. Bauingenieur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Januar 2009, 08:23

RE: Mein erster Flieger Selifung XP !

Zitat

Original von Chriztian
[...] entschied ich mich dafür das ganze mit einem GFK Streifen zu unterstützen . Damit muss der Schwerpunkt zwar um ca 1,5cm weiter nach hinten , aber ich habe mehr Vertrauen in diese Konstruktion.
MfG Christian
Hallo Christian, du bist ja wirklich flott beim Bau! Was mir allerdings nicht ganz einleuchtet ist die zitierte Aussage bzgl. des Schwerpunktes. Der ist und bleibt dort wo er war und hingehört. Du kannst nicht einfach den Schwerpunkt 'versetzen', weil du das Modell kopf- oder schwanzlastig gebaut hast. Der Schwerpunkt bleibt immer gleich egal wieviel Gewicht du wo draufpackst - du must eben dieses zusätzliche Gewicht am anderen Ende des Modells wieder ausgleichen.

Gruß
Chris
...nein Schatz, das ist das gleiche Modell...!

:angel:


Auf Wunsch eines Mods wurde dieser Teil der Signatur gelöscht. Und dass nur, weil sein Virenscanner bei Java "dichtmacht"...

Chriztian

RCLine Neu User

  • »Chriztian« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Januar 2009, 09:27

Ja ich habe eben auch nochmal drüber nachgedacht , stimmt schon was du sagst ;)
Vorallem liegt die verstärkung direkt über dem schwerpunkt von daher müsste ich nur ganz leicht ausgleichen , aber das kommt ja erst später.

MfG Christian
----> ANFÄNGER :)

5

Samstag, 24. Januar 2009, 21:12

Hallo Christian,

schöner Baubericht!

aber ich habe eine Bitte/einen Tip an dich

du lädst deine Bilder ja extern hoch - da gegen ist erstmal nichts einzuwenden, das Problem mit diesen kostenlosen Upload angeboten ist jedoch, dass sie nach einiger Zeit häufig die ganzen Dateien löschen oder die verlinkungen ändern - und dann ist dein ganzer schöner Baubericht dahin/nicht mehr so schön und deine ganze Arbeit (fast) umsonst - außerdem wird in deinem Fall Werbung eingeblendet - die dann doch etwas beim Betrachten der Bilder stört.

Deswegen: lad doch die Bilder direkt als Dateianhang hoch - da kannst du zwar nur eins pro Post hochstellen, aber es wird dafür so lange wie dieses Forum bestand hat existieren!

oder aber du benutzt die neue "Community" www.rcline.tv und lädst deine Bilder da hoch und verlinkts sie dann - da wird es denke ich auch eine größere Sicherheit für die Zukunft geben.



Aber egal wie - AUF JEDEN FALL WEITERBERICHTEN!!!

uli haupt

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Februar 2009, 13:15

selifun

Hallo,
finde ich toll das du dich auch an diesem Modell wagst.
Der Bericht vom Jens ist wirklich hilfreich.
Mittlerweile habe ich schon ca 6 Modelle so gebaut.
Der neue ist sogar für einen 7,5 cm³ Verbrenner gebaut.
Schau einfach mal in meinem Bericht rein, unter Sucheingabe einfach SELIFUN eingeben .
Weiter viel Spaß.
mfg Uli
»uli haupt« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN1472.jpg
uli