Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 23:16

Hiermit möchte ich Allen ein frohes Weichnachtsfest, und einen guten Rutsch ins Jahr 2010 wünschen.

Grüße

Carsten
What goes up must come down!

82

Dienstag, 29. Dezember 2009, 10:17

Hallo,

ich habe jetzt eine Tragflächenhälftenhälfte fertig bespannt. Die Einzelfläche wiegt 316g (ohne Stahlstäbe). Hat jemand einen Vergleichswert?

83

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 00:51

Hallo,

bei mir hat eine Tragflächenhälfte ohen Servo und ohne Bespannung komplett fertig gebaut 240g.
Sind die von Dir angegebnen 316g incl Servos?

MfG

Carsten
What goes up must come down!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quantum_II« (30. Dezember 2009, 00:52)


84

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 08:07

Hallo,

ich habe die komplett flugfertige Fläche mit Servos, Anlenkungen und Bespannung gewogen. Es sind 2 Servos eingebaut. GWS IQ180DMG 19g für die Querruder und Zebra ZS-F135MG 9g für die Wölbklappen.

Gruß,

Johannes.

85

Freitag, 8. Januar 2010, 17:06

Hallo,

habe meinen Hai fast fertig gestellt, nur der letzte Anstrich und die farbliche Gestaltung fehlen noch. Flugfertig wiegt der Vogel 1530g. Hat jemand einen Vergleichswert?
Der Antrieb besteht aus einem 4s Lipo mit 3Ah und einem Hacker Motor A30-10XL mit einer 13x6,5er Klappluftschraube.
Im kurzzeitigen Probelauf hat der Motor 56A genommen, der Vortrieb war beeindruckend.
Zum Vergleich habe ich einen 3s LiPo ebenfalls gemessen, hier nimmt der Motor immer noch satte 30 A. Auch in dieser Konfiguration verfügt der Antrieb über erheblichen Schub.
Jetzt fehlt nur noch das Einstellen der Ruderausschläge und die Programmierung. Mit einer Graupner MX 12 die Querruder und Wölbklappen synchron zu steuern ist nicht ganz ohne. Die Einstellungen zur Landung (Wölbklappen runter und Querruder hoch) funktioniert schon mal.

Wenn das Wetter es erlaubt, werde ich erst mal mit der etwas zahmeren 3s Variante einfliegen.
Ich hoffe, dass das Einfliegen positiv verlaufen wird. Dann gebe ich eine kurze Zusammenfassung.

Johannes

zewa

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: "Fotoknipsenoptikenreparierer"

  • Nachricht senden

86

Freitag, 8. Januar 2010, 20:22

Hallo ihr Haizüchter...

Könnte jemand ein Bild der hinteren Flächenbefestigung posten. Ich verstehe noch nicht ganz wie die Halbrunden Sperrholzplatten auf den Rumpf passen sollen. Mein (Frästeile) Rumpf hat genau an dieser Stelle einen Knick, sodass die Brettchen nicht plan aufliegen?
Irgendwo habe ich sicher einen Denkfehler :w

ciao
Andre

"I tell ya, life ain't easy for a boy named Sue"

*1932 Johnny Cash +2003

87

Samstag, 9. Januar 2010, 07:39

Hallo,

mein Hai befindet sich inden letzten Zügen, werde heute Abend einmal das Gewicht vergleichen, und die hintere Tragflächenbefestigung genauer veranschaulichen.

MfG

Carsten
What goes up must come down!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quantum_II« (9. Januar 2010, 07:40)


88

Samstag, 9. Januar 2010, 20:45

Hallo Andre,

die Flächenbefestigung beim Hai ist aus meiner Sicht nicht gut gelöst. Ich habe die in diesem Detail nicht sehr präzise Bauanleitung so verstanden, das die beiden halbrunden Sperrholzbrettchen einfach stumpf an die Fläche angeklebt werden sollen.
Ich habe das anders gelöst.
Die beiden halbrunden Sperrholzbrettchen aus dem Frästeilsatz habe ich nicht verwendet, sondern aus gleichem Material ca. 1 cm tiefere Brettchen neu ausgeschnitten. Dann habe ich aus der Tragfläche in dem Bereich, in dem die Brettchen ursprünglich angeklebt werden sollten, von unten die Beplankung auf ca 1cm tiefe entfernt. Die neuen halbrunden Brettchen fassen so in die Fläche. Um den richtigen Winkel (Knick) der Brettchen zur Tragfläche zu erhalten, habe ich beim Verkleben einfach den Rumpf als Schablone genutzt und die Tragfläche mit den Brettchen auf dem Rumpf verklebt (Rumpf vorher in diesem Bereich auf endgültige Form verschleifen und während der Verklebung den Rumpf mit Folie abdecken). Damit ist der richtige Winkel automatisch vorgegeben.
Bei mir hat das sehr gut geklappt. Leider kann ich kein Bild mehr einstellen, da ich bereits bespannt habe.
Ich hoffe, ich habe das verständlich beschrieben. Bei Interesse kann ich eine Skizze einstellen.

Gruß,

Johannes

89

Sonntag, 10. Januar 2010, 18:22

Erster Flug erfolgreich!

Habe heute Nachmittag den ersten Flug erfolgreich hinter mich gebracht. Trotz der etwas kleineren Luftschraube (12x6,5) ist der Hai ziemlich flott unterwegs und reagiert auf kleine Ausschläge sehr gut. Die Wölbklappen laufen bei mir entsprechend mit.
Für den Geradeausflug habe ich um 5mm auftrimmen müssen. Vor dem nächsten Flug werde ich den Schwerpunkt mal um 3mm nach hinten verlegen.
Hat jemand schon Erfahrung mit der Lage des Schwerpunkts?

Gruß,

Johannes

90

Montag, 11. Januar 2010, 23:05

Hey,
sag mal Johannes du sagst das der Hai mit ner 12x6,5 Schraube schon schnell ist wieviel Ampere zieht er denn?
Und bei wieviel Umdrehungen?

Habe bei meinem Schon den Kompletten Antrieb eingebaut mit 4s Lipo 4000mah, Innenläufer + Getriebe.
Außerdem habe ich den Rumpf verlängert damit die 15x15ner Luftschraube passt.
Meiner wird nachher bei 55Ampere liegen und bei ca. 6000Touren.
Würde gerne einen Vergleichswert haben.

Gruß

91

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:17

Hallo,

ich habe den von der FMT vorgeschlagenen Hacker A30-10XL eingebaut.
Mit der 12x6,5er Schraube dreht der Motor ca.10.000 Umdr. bei einem Strom von ca. 50A.
Mit der von der FMT vorgeschlagenen Latte von 13x7 zieht der Motor 56A. Die Drehzahl habe ich nicht gemessen.
Wie schwer ist den Dein Hai?

Gruß

92

Dienstag, 12. Januar 2010, 22:28

Achso ok, danke schonmal.

Nachher von 1650 - 2000Gramm jenachdem was ich mit der Fläche mache.
Habe den Rumpf mit einer 50ger Matte Gfk gemacht und lackiert.

Der Rumpf komplett mit Rc Luftschr. und Spinner außer Akku wiegt 652Gramm.

Jetzt ist die Frage ob ich einen 4s 4000mah Lipo 515gramm oder einen 3s 4200mah Lipo 330gramm einbaue...(mit dem 3s gibts ca. 166Watt pro Kilo und mit dem 4s gibts 330Watt pro Kilo)

Entweder Gfk und Lack auf die Fläche oder Folie...
Von der Flächenbelastung dürfte nichts passieren weil ich bei 2000g auf ca 60gramm pro dm² komme.
Oder was denkt Ihr?

Mal schaun... warscheinlich wird aber auch über die Fläche Gfk und Lack drüberkommen.

zewa

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: "Fotoknipsenoptikenreparierer"

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 13. Januar 2010, 18:22

Ich habe meinen mal schnell für ein Foto zusammengesteckt.
So wie auf dem Bild zusehn bringt er bis jetzt 488g auf die Waage :ok:
»zewa« hat folgendes Bild angehängt:
  • kh.jpg

"I tell ya, life ain't easy for a boy named Sue"

*1932 Johnny Cash +2003

Tobey

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: DHBW Student

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 13. Januar 2010, 18:25

Sau schick :ok: Wünschte mein Flügel wär auch so hübsch :D
Für den Rumpf fehlen mir immernoch leisten... ahb aber glücklicherweise grade eh noch andere projekte :D
Flugvideo :)

I <3 My 600

Ihr habt was neues? KLICK! :)

95

Mittwoch, 13. Januar 2010, 22:51

Hallo,

ich würde etwas auf das Gewicht achten. Die Flächen sind mit der Beplankung so stabil, dass zusätzlich Matte nur Gewicht, aber keine sinnvolle Festigkeitssteigerung mehr bringt.
Ich würde das mit der Matte lassen. Nur Folie reicht. Mein Hai wiegt flugfertig überigens 1530 g.

Gruß

96

Donnerstag, 14. Januar 2010, 00:48

Hallo Johannes,
ja da hast du Recht also mit der Matte wird sich an der Steifigkeit der Tragfläche nicht mehr viel ändern obwohl sie natürlich steifer wird.
Aber darauf kommts mir eig. net an geht nur darum wenn ich die Fläche lackiere eine druckfeste Unterlage habe also die Matte.
Wenn ich nur mit Schnellschleifgrund drübergehe das die Poren vom Holz zu sind und anschließend direkt lackiere sieht man jeden Fingernagelabdruck...
Das macht mir noch Gedanken...
Gruß

97

Donnerstag, 14. Januar 2010, 18:10

Hi,

hat jemand den Hai mittlerweile schon in der Luft gehabt? Ich will Flugvideos sehen *g*

Ciao, Udo

Thermikus

RCLine Neu User

Wohnort: Region Bern, Schweiz

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 14. Januar 2010, 21:51

Wölbklappen

Hallo zusammen

Auch ich stricke am Killerhai und stecke so ziemlich mitten im Rohbau. Eine Frage: Wer kann schon Erfahrungen mit den Wölbklappen vermelden? Lässt sich die Landegeschwindigkeit reduzieren oder helfen sie primär, schneller runterzukommen. Ich zweifle noch, den Zusatzaufwand zu betreiben.

99

Donnerstag, 14. Januar 2010, 22:21

So habe mich jetzt entschieden mit meinem Hai, werde Oracover Folie nehmen zum bespannen der Tragfläche.
Darauf dann einen haftgrundvermittler und dann Airbrushen...
Gruß

100

Freitag, 15. Januar 2010, 23:44

Hallo Hai Fans,

ich habe den Hai schon geflogen. Leider kein Foto, kommt eventuell dieses Wochenende. Hängt vom Wetter ab.
Ich habe Wölbklappen eingebaut und bin auch entsprechend gelandet. Subjektiv hat das eine deutliche Geschwindigkeitsreduzierung gebracht. Aber ich bin erst 2 mal geflogen, von Erfahrung kann ich noch nicht sprechen.
Wenn sich wetterbedingt dieses Wochenende fliegen läßt, werde ich mal genau darauf achten und berichten. Vielleicht gibt es auch ein Bild.

Gruß

Johannes,

PS: Pink Panther, die Entscheidung mit der Folie finde ich richtig. Ich habe auch Folie drauf, sieht gut aus und bringt wenig Gewicht.