Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. April 2003, 15:13

Ultimate 10 Dash 300 1,97m - Baubericht

Nun, da meine Suchoy leider versucht hat einen Baum zu fällen, muß ja ein Ersatz für meinen ZG80 her.

Zuerst dachte ich an die 1,8m Ultimate von Peter Erang, deren Plan man über den Neckar-Verlag beziehen kann. Nach dem Studium der Zeichnungen, die ich übrigens von Schmidie bekommen habe, passt der Motor nicht so ganz unter die Haube. Die etwas größere von http://www.modellbau-ulrich.de passt da schon besser. Die Motorhaube muß nur um ca. 3mm oben "ausgebeult" werden und der Schalldämpfer schaut unten ein kleines Stück heraus. Das kann ich verschmerzen, denn ich will ja fliegen und nicht schön aussehen :evil:

Einen kurzen und sehr informativen Anruf bei Ulrich später habe ich die GFK-Teile und die Kabinenhaube bestellt. Trotz daß ich "nur" die Teile und keine ganze Maschine bestellt habe, war man dort sehr hilfsbereit. Vielen Dank nochmal Horst :ok:

Der Rest entsteht dann, wie bei meiner Suchoy aus Holz und Styro-Sandwichteilen.
Den Plan habe ich heute in der Mittagspause schonmal vergrößert - um den Faktor 1,094. Mal sehen, vielleicht bleibe ich auch noch unter 10kg, dann wird das der Hammer

btw@ Olaf: Du baust doch auch wieder eine Katana. Den Baubericht würde ich gerne neben dem meinen sehen :ok:

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. April 2003, 22:27

Die erste Arbeitsstunde ist auch schon vergangen:


Der vergrößerte Plan wird auf Balsabrettchen übertragen und die Aufleimer aufgeklebt. Nach dem Durchtrocknen kommt die andere Seite drann, fertig.



In den Trockenpausen werden die ersten Schneideschablonen ausgeschnitten. Dabei habe ich Plankopien mit Uhu-Stick auf das Holz geklebt.

Wohnort: D-47229 Duisburg/Rheinhausen

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. April 2003, 12:18

Hi Dominic...!

Ich hab doch schon einen Katana Baubericht gemacht. Das sollte wohl reichen. Wird ja nix anderes, nur wieder ne Katana.

Ausserdem bist Du mir viel zu langsam beim Bauen... :evil:
Und Zeit hab ich auch nicht mehr um so nen Baubericht zu machen. Du weist doch jetzt was ich noch alles Bauen muss. Da bleibt für sowas nicht viel Zeit übrig.

PS...:

Du willst in eine 297cm Ultimate den gammelligen ZG 74/80 Boxer einbauen...? Das wird ja nen Wiesenschleicher anstatt einer "Power-Ultimate"...! :no:
Fliegergrüße von Olaf

POWERMODELLBAU.DE
DSLR-Seite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Competition_Master« (25. April 2003, 12:21)


Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. April 2003, 14:28

Zitat

Original von Competition_Master


Du willst in eine 297cm Ultimate den gammelligen ZG 74/80 Boxer einbauen...? Das wird ja nen Wiesenschleicher anstatt einer "Power-Ultimate"...! :no:


Hä? Du hast dich sicher verlesen, meine wird "nur" 1 ,97m groß. Da reicht der 80-er allemal. Meine Suchoy ging mit 10,3kg auch mehr als senkrecht, hast ja selbst gesehen. Also, von wegen "gammelig" ==[]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dino_J« (25. April 2003, 14:30)


Wohnort: D-47229 Duisburg/Rheinhausen

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. April 2003, 16:21

Hi Dominic...!

Ähhmmmm, meinte ja auch 197cm Ultimate...!

Trotzdem ist der ZG Boxer für sonen Teil ein wenig Schwachbrüstig! Da kannste ja gerade mal halbwegs ein normales F3A/X Programm mit Fliegen :no:

Für die 180cm Version könnte ich mir den ja so gerade Vorstellen, aber in der größeren ist dieser Schlappschwanz wohl eher fehl am Platze. ==[]

Da würde nen 100er Boxer rein gehören! :ok:
Fliegergrüße von Olaf

POWERMODELLBAU.DE
DSLR-Seite

Stefan_Reinicke

RCLine User

Wohnort: -30419 Hannover

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. April 2003, 16:39

Hi Dominic,

ich würde einen 2m Doppeldecker mit einer 2,5m Maschine gleichsetzen. Das Gegenstück zu einem 2,3m Eindecker würde ich so bei 1,80m Doppeldecker sehen. Nur so als Anhaltspunkt. ;)

Ansonsten gehste einfach mit der Steigung runter, aber Du sagtest was von Lärmproblemen. Willste überhaupt 3D damit fliegen ??? Ansonsten sollte Dein Motor für kraftvollen klassischen Kunstflug wohl reichen.

Wenn net reicht, leihe ich Dir den ZDZ aus der Pitts :D :D
Gruß
Stefan

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. April 2003, 19:41

Ja, Stefan,

anfangs wollte ich auch die 1,8m Version bauen. Da schaut aber der Motor oben aus der Haube raus. Das sieht nun wirklich nicht schön aus.
Ich werde versuchen, die Kiste so leicht wie irgend möglich zu bauen.
Und wie Du sagst: Kunstflug wird damit einwandfrei möglich sein, zumindest wird sie keinen "vergammelten" Eindruck machen - wie so mancher Flieger :evil:

@Olaf: wer den "Schlappschwanz" letztes WE hatte, haben wir ja gesehen :O
(bitte nicht böse sein, aber jetzt musste ich zurückschlagen)

Stefan_Reinicke

RCLine User

Wohnort: -30419 Hannover

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. April 2003, 19:51

Was heißt hier vergammelt? Meine Flieger werden durch das Öl zusammengehalten. Da bricht in der Luft kein Rumpfhinterteil ab und ein paar Bäume können mich auch net aufhalten, da pflutscht der Flieger einfach durch. Gute Schmierung ist halt alles. :D
Gruß
Stefan

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. April 2003, 20:17

Deine Pitts habe ich damit auch nicht gemeint. Da war noch so einer am Platz - da bist du vom blosen Durchlaufen ölig geworden:puke:

Stefan_Reinicke

RCLine User

Wohnort: -30419 Hannover

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. April 2003, 20:23

Hätte aber gut sein können. Nach der ganzen Smokerei klebten an der Pitts mit Sicherheit auch einige Gramm an Öl. Der andere war ja richtig heftig, wenn wir vom gleichen reden. Aber Hauptsache es fliegt gut und oben in der Luft, wo die Flieger ja hingehören, sieht man es eh net. So tief ist er ja net geflogen. ;)
Gruß
Stefan

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. April 2003, 11:48

Leitwerk

Das Leitwerk ist nun rohbaufertig:



Mit 54cm Höhe ist das Seitenruder schon fast ein Flügel für sich 8(

Das Gewicht kann sich auch sehen lassen:



In den Trockenpausen habe ich alle Schneideschablonen ausgesägt. Die Fläche könnte ich auch auf unserer Vereins-Schneidemaschine schneiden, aber dann habe ich aufgrund der Pfeilung der Fläche zuviel Verschnitt am Styropor. So kann ich aus einer Platte 2 Kerne schneiden.


Mod-Ul

RCLine User

Wohnort: Bacharach am Rhein

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. April 2003, 18:24

Hi Olaf

Weil ich neugierig bin was Dominic so baut, habe ich mir gerade alle Beiträge in diesem Baubericht durchgelesen. Dabei bin ich auch auf die Diskussion bezüglich der Motorisierung gestoßen. Jetzt würde ich Dich, vielleicht ergibt sich ja mal Gelegenheit, gerne mal fliegen sehen.

Nach meinem Gefühl und nach allen Ultimate die ich in dieser Größenordnung gesehen habe, genügt ein ZG 62 völlig. Dieser zieht ca. 12 Kg mit dem Normaldämpfer. Ausgerüstet mit einem Resorohr zieht der Motor ca. 15 Kg. Wenn ich so lese, wie Dominic bauen möchte, siehe hierzu auch seinen heutigen Beitrag (Laminate aus Kohle und Waben), denke ich, dass er auf ein Fluggewicht von unter 10 Kg kommt. Die in diesem Baubericht gezeigten Bilder lassen ein Gewicht von vielleicht knapp über 9 Kg erahnen.

Der vorgesehene Motor müsste da eigentlich passend sein. Oder?

Gruß Ralf

www.modellbau-ulrich.de

Wohnort: D-47229 Duisburg/Rheinhausen

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 27. April 2003, 19:25

Hi Ralf...!

Wie gesagt, für für normalen "Kraftvollen Kunstflug" (F3A/X) wird der Motor wohl reichen.
Aber 3D mit einer 197cm Ultimate und nem ZG 74/80 Boxer... :dumm:
Da würde ein 100er Boxer der Sache schon sehr Dienlich sein...!
Fliegergrüße von Olaf

POWERMODELLBAU.DE
DSLR-Seite

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27. April 2003, 20:38

Abwarten :evil:
Einen neuen Motor werde ich mir für die Ultimate definitiv nicht anschaffen :no:

Mein Mustangmotor kostet schon genug :dumm: da kann ich auf die Schnelle nicht noch sowas an meiner besseren Hälfte vorbeimogeln.

Bis zum RCLinetreffen in Kehl wird die Ultimate ziemlich sicher fertig sein, dann kann sich jeder selbst ein Bild darüber machen.
Wenn 3D geht - gut, wenn nicht - auch gut. Fliegen wird sie auf jeden Fall :D

wigensflieger

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. April 2003, 21:06

hallo,
naja ich denk mal, dass der zg 80 bei 10kg noch gut überschüssige leistung hat. man muss auch überlegen, dass ein wesentlich stärkerer 10ccm motor auch wieder ein stabiler gebautes modell beansprucht, ohne dass es sonst alles zterreist. und dann bist du auch ganz schnell 1-2kg schwerer. also ich denk mal dass die ultimate mit dem zg forerst gut bestückt ist.
noch viel spass beim bauen.
ach ja was hast du denn mit dem rest? der su gemacht???
mfg
christian
Einfach mal reinschauen
kd-modelltechnik
1-msc

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. April 2003, 21:15

Die Su habe ich an einen netten, älteren Herrn verkauft, der mir einen großzügigen Preis geboten hat (1,5-fache des Materialwertes) :)
Für einen kaputten Fllieger nicht schlecht 8)
Ok, die Reparatur wäre auch an einem Wochenende erledigt gewesen ;(

wigensflieger

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. April 2003, 21:17

hallo,
wie viel hat das material mal gekostet??? und wieso hast du sie nicht wieder aufgebaut???
mfg
christian
Einfach mal reinschauen
kd-modelltechnik
1-msc

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

18

Montag, 28. April 2003, 08:13

Hallo Christian,

das Material der Su, incl. Kabinenhaube und Steckungsrohr als einzige Kaufteile kommt auf ca. 200.- Euro.

Repariert habe ich sie deshalb nicht, weil schon zum 2-ten mal und ich hatte die Tage keine Lust mehr, es mußte etwas anderes her.

Mod-Ul

RCLine User

Wohnort: Bacharach am Rhein

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

19

Montag, 28. April 2003, 12:35

Hallo zusammen

@Olaf

Ich habe mir gerade Deine Bilder unter pixum.de angesehen. Respekt! Wahrscheinlich sind persönliche Vorlieben und fliegerisches Können für Deine Meinung bezüglich der Motorwahl entscheidend. Häufig sehe ich aber, dass Modelle übermotorisiert werden. Vor einiger Zeit habe ich die EA 330 S (2,60 Meter) mit einem 120er ZDZ Motor ausgeliefert. Dabei habe ich das Modell auf eine Spannweite von 2,80 Meter vergrößert und ein verstärktes Fahrwerk eingesetzt. Ich hatte kein gutes Gefühl bei dieser Sache.

@ Christian

Ich tendiere mit meiner Meinung in Deine Richtung. Wenn ich wegen des übergroßen (schweren) Motors jetzt anfange das Modell schwer zu bauen (verstärkte Flächen, Fahrwerke usw.) sehe ich mehr Nach- als Vorteile. Die von Dir angenommenen 1 bis 2 kg genügen wahrscheinlich nicht. Nehmen wir doch noch einmal die EA 330 S mit 2,60 Meter Spannweite. Dieses Modell baue ich, wenn es auch nicht gerade einfach ist, mit einem Gewicht von unter 10 kg. Ausgerüstet mit einem Zweizylinder und entsprechend lackiert, habe ich dieses Modell auch schon mit 15 kg gesehen.

Wir versuchen in nächster Zeit zu zeigen, dass auch mit Viertaktmotoren leiser und dabei kraftvoller Kunstflug F3A X möglich ist. Dabei kommt die kleine Wigens von mir (2,32 Meter) mit dem neuen Laser (60 ccm) zum Einsatz. Wir wollen dabei auf ein Fluggewicht von unter 7 kg kommen.

Gruß Ralf

www.modellbau-ulrich.de

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt
  • »Dino_J« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

20

Freitag, 2. Mai 2003, 20:02

Mein 1000-ster Post

So, heute mal eben die Flächenkerne geschnitten:



Der ganze Stapel ist übrigens nur für eine Ultimate :dumm:
Der Rumpfkern ist nach ein paar Stunden Arbeit auch soweit, daß die Styro-Formteile drannkommen könnten - wenn sie schon fertig wären.



Hier ist der hintere Rumpfrücken schon im Folienzelt.



Vakuumiert wird bei -0,3bar.