Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pssfritz

RCLine Neu User

  • »Pssfritz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

21

Freitag, 5. November 2010, 17:32

RE: Hai 3

Hallo René,

habs gerade rausgefunden, von wegen Fotos.
Aber ich muss die noch kleiner machen, dann sollte es gehen.
Ist es richtig, dass ich nur 1 Bild pro Message einbinden kann?

Gruss Fritz
»Pssfritz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hai-3-2.jpg
Holm und Rippenbruch

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

22

Freitag, 12. November 2010, 19:53

Hallo zusammen, hallo Fritz,
Kompliment, das Finish deines "Haichen" sieht ja prächtig aus. Bei mir ging es auch weiter, nur unterbrochen durch eine Nierenkolik mit 2Tagen Krankenhausaufenthalt. ==[] Habe heute mal den Rohbau zusammengesteckt, (Steckung aus 5 und 6mm Kohlestäben) die Servos provisorisch an ihren Platz getapet , die Innereien plaziert und den Schwerpunkt austariert. Die ganze Aktion musste im Zimmer passieren,da es draußen zu stürmisch war. Im jetzigen Zustand muß ich in der Nase noch 50g Blei positionieren und die rechte Fläche außen mit 5g beschweren. das Gewicht liegt im Augenblick bei 2300g.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Auswiegen_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

23

Freitag, 12. November 2010, 19:56

und noch ein Bild
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Auswiegen_4.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

24

Freitag, 12. November 2010, 20:00

Hier noch ein Bild vom Flitschenhaken aus Aluminium. Normalerweise klebe ich ein Messingrohr ein aber das bietet sich bei dieser Konstruktion nicht an.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Flitschenhaken.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

25

Freitag, 12. November 2010, 20:02

Wie man sieht, habe ich mir eine Kufe aus Kieferleisten genehmigt und die Heckflosse mit 5mm Kiefer verstärkt.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Heckflossenverstärkung.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

26

Freitag, 12. November 2010, 20:09

Für die Befestigung der Tragfläche habe ich mir zwei Aluhülsen gedreht, die die 5mm Senkkopfschrauben aufnehmen.
Was mir gar nicht gefällt, daß der Rumpfkopf oben fest verschlossen wird, da bin ich noch am überlegen ob ich eine Revisionsklappe einbauen soll und über eine Akkurutsche bin ich mir auch noch nicht im klaren.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hülse_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

27

Freitag, 12. November 2010, 20:11

Hier noch das Ganze von oben.
Das war´s für heute.
Gruß René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hülse_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Pssfritz

RCLine Neu User

  • »Pssfritz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

28

Samstag, 13. November 2010, 08:34

Hai 3

Hallo René
Du bist ja ein Perfektionist, von wegen Hülse drehen und so.
Ich habe jetzt den Rumpf im Rohbau fertig. ( Bilder folgen).
Ich bin noch ständig am Niessen, wegen des Balsastaubes vom Schleifen. Da muss gehörig was weg, damit der Rumpf einigermassen Rund wird.
Und wegen des Speerholzes, konnte ich nicht hobeln. Aber das ist nun vorbei.
Nun geht es an die Tragfläche. Das Mittelteil ist ganz schön gross. Ich habe nun den unteren Holm zusammen geklebt, und passe nun die Rippen an. Leider sind in meinem Rippensatz die Speerholzrippen ziemlich krumm. Ich muss mir noch überlegen, wie ich die gerade einkleben kann, ohne grossen Aufwand zu betreiben.
Wie hast du den unteren Holm eingeklebt? Ich muss den Holm bei jeder Rippe einzeln unterlegen, da der Holm bis zu 3mm höher als das Baubrett liegt.
Die Flügel des Killerhai und des Babyhai hatte ich an einem Abend Rippenfertig. Hier dauert nur schon die Vorbereitung länger. Wie ich deinen Bildern entnehmen kann, hast du noch Zwischenrippen eingebaut. Muss mir das mal überlegen. Vor allem die Anschlussrippen zum Aussenflügel scheinen mir schon etwas schwach, da ich die Multiplex Verbinder benutzen möchte

So nun geht es wieder ans bauen. :tongue:

Gruss Fritz
Holm und Rippenbruch

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

29

Samstag, 13. November 2010, 12:14

Hallo Fritz, jetzt geht es bei dir ja auch richtig los. Die Schleiferei am Rumpf ist nur ein Vorgeschmack für die Schleiferei der Ruder. :ok: Zu den Sperrholzrippen, die sind meistens krumm. Das Problem ist ja, daß die aus einer Platte mit inneren Spannungen herausgetrennt werden und dann wird die Rippe spannungsfrei und
macht es sich bequem.Das ist aber in unserem Falle eine lösbare Aufgabe. Einfach die Rippe mit einer stabilen Leiste und Klammern gerade richten. Das war übrigens auch der Grund warum ich eine Hilfsnasenleiste und eine provisorische Leiste an den Rippenflächen eingebaut habe. Die Unterlagen unter dem Holm müssen sein und sind recht mühselig. Ich habe die Rippenfläche komplett trocken zusammengebaut also auch oben einen 3mm Holm eingelegt und alles kontrolliert.
Die Abschrägung in den Holmausparungen sind ja schon recht gewaltig und die Holme sollten ja schon etwas "saugend" passen. Vor allem unten ist es wichtig, daß der Holm sauber abschließt sonst hat man in der Beplankung eine unschöne Welle.
Ich habe die Rippen mit Sekundenkleber fixiert und dann noch auf der abgewanten Seite der Verkastung mit dem Zahnstocher noch eine kleine Weißleimraupe aufgebracht. Die Halbrippen dienen nur der Festigkeit zwecks Daumendruck beim Zusammenstecken im Flugbetrieb. Die Flächen schließen ja mit jeweils einer 3mm Sperrholzrippe ab, dort würde ich bei deinem Stecksystem innen noch eine Sperrholzverstärkung einbauen. Hast du dir schon überlegt wie du die Beplankung realisierst.? Also die Brettchen komplett zu einem Furnierblatt zusammenfügen, oder einzeln aufkleben.
Bei mir ist gerade die Glasgewebeauflage auf dem Rumpfmittelstück am Aushärten. gestern abend habe ich etwas frustriert die Bautätigkeit zugunsten "Klotze" klotzen eingestellt. Bin mir einfach noch nicht darüber im klaren wie ich den Rumfdeckel gestalten soll. Auf der einen Seite wäre ein verkleben die optisch schönere Version,auf der anderen Seite habe ich etwas Angst die Komponenten einfach so von hinten in der Rumpf reinzuschieben. Bei mir ist ja ein Aussenläufer verbaut und da darf nicht anstehen und mit einem Deckel könnte ich noch korrigierend vor Ort eingreifen. "Schau mer mal." Also viel Spaß beim Bauen.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Pssfritz

RCLine Neu User

  • »Pssfritz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

30

Samstag, 13. November 2010, 12:58

Hai 3 im Bau

Hallo René,
Ich mache oben keinen Deckel. Das schwächt die Stabilität wenn er mal zu steil runter kommt. Zudem kriege ich einen 4S Lipo da sowieso nicht rein. Wenn ich den Schwerpunkt mit der Posistion des Akkus festgelegt habe, dann klebe ich mir ein Akkubrett auf die Spannten und mache dann einen stabilen Anschlag nach vorne. So kann der Akku nicht auf den Motor aufprallen. Zur Besfestigung leime ich einfach mit Sekundenkleber ein Klettband auf diese Brett. Hält bei mir in allen Elektrosegler.
Nun habe ich bereits ein paar Bilder.

Gruss Fritz
»Pssfritz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hai-3-6.jpg
Holm und Rippenbruch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pssfritz« (13. November 2010, 18:45)


Pssfritz

RCLine Neu User

  • »Pssfritz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

31

Samstag, 13. November 2010, 12:59

RE: Hai 3 im Bau

Noch ein Bild
»Pssfritz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hai-3-9.jpg
Holm und Rippenbruch

Pssfritz

RCLine Neu User

  • »Pssfritz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

32

Samstag, 13. November 2010, 13:00

RE: Hai 3 im Bau

Und nun zum Flügel Mittelteil. Heute begonnen.
Gruss Fritz
»Pssfritz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hai-3-12.jpg
Holm und Rippenbruch

Pssfritz

RCLine Neu User

  • »Pssfritz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

33

Samstag, 13. November 2010, 13:02

RE: Hai 3 im Bau

Sorry, Habe den Rumpf vergessen. :shake:
»Pssfritz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hai-3-10.jpg
Holm und Rippenbruch

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 14. November 2010, 19:44

Hallo Fritz, du kommst ja gut vorwärts. Vor allem deine Bilder sind von bestechender Qualität. Muss mir mal mehr Mühe geben mit gescheiter Beleuchtung.
War gestern und heute am Hang zum Fliegen. Wunderbares Wetter. Gestern wären wegen des Hangwindes auch profilierte Backsteine geflogen. Es waren auch einige Schweizer Modellflieger da.
Wegen Klappe am Rumpfbug kann ich Entwarnung geben. Hatte wohl eine konstruktive Blockade zwischen den Ohren. :ok:
Habe mal eine Konstruktion zu Papier gebracht und die Sperrholzteile zugesägt.
Regler, 3S Lipo und Empfänger passen jetzt wunderbar vorne rein und ich komme auch noch gut bei.
Schöne Woche wünscht René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 21. November 2010, 19:46

Hallo zusammen, kleines Update.
Habe mich mal um die Elektrik gekümmert. Als erstes den Zentralstecker im Mittelteil verlötet.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zentralstecker.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 21. November 2010, 19:48

Nun die Verkabelung im Rumpf
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Patchkabel.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 21. November 2010, 19:50

Das Ganze in einem Gehäuse welches an die Rumpfinnenwand geklebt wird.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Patchkabel_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 21. November 2010, 19:51

Nun noch den "Einschalter"
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Einschalter_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 21. November 2010, 19:55

Der Einschaltstecker wird durch die Rumfseitenwand gesteckt und im Endausbau mit einem Schnürchen gegen Verlieren gesichert. Das Material sind 4mm Goldstecker und Buchsen.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Einschalter_3.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 21. November 2010, 19:57

Auf der Rückseite ist sind die Buchsen mit einem doppelt kaschierten Epoxyplättchen verlötet.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Einschalter_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)