Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. Januar 2011, 15:42

Endleisten aus Balsa Schleifen - Wie mache ich das?

Hi zusammen,

ich will den Hai 1 aus der FMT2003 bauen - bin aber Balsa Neuling.
Habe bis jetzt nur Depron gebaut.

Die Endleiste 50x8 müsste ich bestellen, daher will ich eine schleifen.
(aus Balsabrett mittelhart, hart hat mein Modellbauladen nicht)

In der Zeichnung läuft die Endleiste messerscharf aus.

Das hält doch nicht, oder?

Habt Ihr Ideen wie ich das machen kann?

Manni
Mein Fliegzeug:
- Dizzy Bird
- Selifun
- Ventura

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Januar 2011, 16:41

RE: Endleisten aus Balsa Schleifen - Wie mache ich das?

Zitat

Original von manni-64
Hi zusammen,

ich will den Hai 1 aus der FMT2003 bauen - bin aber Balsa Neuling.
Habe bis jetzt nur Depron gebaut.

Die Endleiste 50x8 müsste ich bestellen, daher will ich eine schleifen.
(aus Balsabrett mittelhart, hart hat mein Modellbauladen nicht)

In der Zeichnung läuft die Endleiste messerscharf aus.

Das hält doch nicht, oder?

Habt Ihr Ideen wie ich das machen kann?

Manni


Ich nehme ein Baubrett aus Spanplatte (billiges Reststück aus dem Baumarkt), klebe im Abstand der Leistenbreite zur Baubrettkante eine Leiste aus Hartholz (oder stahl) in Stärke des Balsaholzes auf, lege anschließend die Balsaleiste dort an und habe damit eine vorgabe für die Dreikantleiste ;)
Nimm ein Brett (z.B. in Breite eines Doppelseitigen Klebebandes und 30cm lang), beklebe es mit 80er Schmirgel und die andere Seite mit 240er Schmirgel (mit Hilfe doppelseitigem Klebeband) und arbeite dich durch das Holz ;)

Wenn ein Bandschleifer vorhanden ist, damit grob vorarbeiten.

Wenn die Kante der Leiste nicht auf 0mm auslaufen soll, vllt den Abstand der Hilfsleiste zur Kante etwas vergrößern oder etwas auf die Materialstärke beim Arbeiten achten.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (6. Januar 2011, 16:44)


3

Donnerstag, 6. Januar 2011, 17:18

Danke,
das macht die Arbeit dann doch viel leichter.

Wie dünn sollte ich die Leiste auslaufen lassen?
Mein Fliegzeug:
- Dizzy Bird
- Selifun
- Ventura

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Januar 2011, 23:08

1mm reicht
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Januar 2011, 21:37

Wenn Du nicht so lange schleifen willst: mit dem Balsahobel geht es schneller. Anfangs nicht ganz einfach aber mit ein bißchen Übung wirst du den Hobel nicht mehr missen wollen. Wir bringen das selbst unseren Jugendlichen in allen Bauprojekten bei: http://www.mfsg.de/jugend/dlg.htm
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • hobeln.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vollker« (14. Januar 2011, 21:49)


W_Herzog

RCLine User

Wohnort: D-74229 Oedheim

Beruf: www.sic-software.com

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Januar 2011, 22:39

Ja, hobeln und dann mit zwei Leisten aus Presspan o.ä. als Führung fein nachschleifen!

Ergibt bessere Qualiät als die meisten gekauften Endleisten.

Dünner als 1mm sollte man die aber nicht machen, sonst wird das beim Transport gar sehr empfindlich. Wenn Balsahold sehr weich ist, dann kann man die Enden noch mit dünnflüssigem Sekundenkoleber härten...
Have fun...

Wolfram

http://www.flugwiese.de
[SIZE=1]http://www.wherzog.de/eflug[/SIZE]