Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. Mai 2014, 22:47

6 Rädriger elektr. Schneepflug

Hallo,
ich möchte einen 6 rädrigen RC Schneepflug bauen, allerdings tun sich mit bei der Steuerung ein paar Fragen auf.

Als Sender würd ich gerne eine Rc Car Funke nehmen.

Ich habe vor pro Seite einen leistungsstarken Brushless und ein Getriebe zu verwenden, die 3 Räder sind dann mittels Kette oder Keilriemen mit dem Getriebe verbunden.
Als Speisung stell ich mir Bleiakkus vor (12V/ 30Ah+) davon eventuell mehrere. Damit bekomme ich auch das Gewicht zusammen, was ich brauch.
Geplant hab ich auch eine Kamera mit Transmitter darauf zu montieren.

Zur Steuerung:
Wie heißen die Steuereinheiten die in Rc Panzer/ Pistenraupen verbaut sind ? Genau sowas brauch ich.
Habt ihr Empfehlungen zu Reifen, Getriebe, Motoren ? ???

Der Schneepflug ist nicht als Spielzeug geplant, sondern soll im Winter schon alltagstauglich sein ;)

Vielen Dank für eure Hilfe

LG


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Mai 2014, 23:43

Da du sicherlich mehrere Kanäle brauchst taugt die RC Car Funke nichts. Da ist meist bei 3-4 Kanälen Schluss. Du kannst das übrigends auch über einen Deltamsicher Steuern wenn du eine Funke hast, die das kann. So habe ich es beim Panzer gemacht.
Gruß Frank!

IwannaFly

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. Mai 2014, 00:18

Oder als Rover mit nem APM, dann kannste es auch über GPS durch die Gegend schicken ;)
Guten Flug!
Mein Kanal :)

LG. Tobi

4

Donnerstag, 29. Mai 2014, 23:41

Die Idee mit dem Deltamischer gefällt mir ganz gut.

Aber kann man mithilfe von GPS/ Satellit in Verbindung mit APM auch die Daten übermitteln die normalerweise eine Funke an den Empfänger sendet ?
Also nicht wie normal bei GPS "Fahre von Koordinate 1 zu Koordinate 2" sondern "Fahre gerade aus, bis der Joystick (statt Handsender) sich in eine andere Richtung bewegt" ?

Joysticksignal zu Satellit und von dort zum Modellauto?
Damit ich auch die Möglichkeit habe ihn manuell in beispielsweise 100 km Entfernung zu steuern ? ???

Vielen Dank für die Antworten

5

Freitag, 30. Mai 2014, 12:04

also wenn Du den GPS-Satellit anzapfen kannst, damit er Deine Sendersignale ans Modell überträgt, brauchst Du eigentlich hier niemand mehr zu fragen...

GPS funktioniert dadurch, dass Satelliten in bestimmten Umlaufbahnen ihre aktuelle Position und Zeit schicken. Am Boden berechnet sich ein GPS-Empfänger die aktuelle Position (Wo bin ich).

Eine Bahnsteuerung mit GPS hat jetzt eine Zielposition und leitet anhand von der letzten empfangenen Position, der aktuellen Position die tatsächliche Fahrrichtung und ein Abweichsignal in Bezug auf das Ziel her. Der Regler berechnet daraus ein Stellsignal für die Lenkung und dann geht das Spielchen von vorne los - passt die Richtung noch oder bin ich jetzt zu weit nach links gefahren, dann muss ich wieder rechtserer...

Leider ist aber der Empfang von GPS nicht ganz störungsfrei. Ein stehender Empfänger sieht ein um sich rauschendes Signal mit 5m Unschärferadius. Ist man langsam unterwegs, kann man das durch Filtern glätten - braucht aber Zeit. Ist man schneller unterwegs, braucht man zusätzliche Sensoren, um den Fehlempfang kompensieren zu können. Das sind beim Auto z.B. die Raddrehzahlen, aber auch Drehratensensoren (Kreiselsytem) oder Beschleunigungsaufnehmer werden dazu benutzt. Das Auto hüpft ja nicht plötzlich 5m zur Seite oder nach vorne. Dann dient der GPS nur noch für die grobe Richtung und die Feinregelung basiert dann auf dem in Abhängigkeit von Geschwindigkeit und Lenkwinkel berechneten angenommenen Ort.

Es gibt für das autonome Fliegen/Fahren auch GPS-unterstützte Boards zu kaufen (flyduino - auch ein APM). Fürs Fernwirken außerhalb der Sichtgrenze (das kann die Fernsteuerung meist noch) bietet sich aber auch eine Übertragung übers Handy oder andere Funkdienste an, die ausreichende Netzabdeckung und entsprechende Rückkanäle besitzen.

6

Dienstag, 3. Juni 2014, 13:36

Vielen Dank für die Erklärung (:

Ist dieser Sender geeignet für mein Projekt ?
Er hätte ja genug Kanäle für Pflugsteuerung, Lichteffekte etc.


Pro Seite würde ich einen Brushless Motor verbauen, entsprechend übersetzt und mit den jeweils 3 Rädern verbunden geht das vorwärts.
Motor

Rahmen würd ich aus 20 x 20 Aluprofile bauen, danach mit Blech verkleiden.


Kann ich die Motoren (dazwischen Regler) normal wie einen Servo an einem Kanal des Empfängers anschließen, und dann dementsprechend zusammenmischen ?

Herzlichen Dank

Ondas[tm]

RCLine User

Wohnort: Nierstein[D]

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Juni 2014, 14:44

Ich kenne die Fernbedienung nicht, habe aber in der Produktbeschreibung nichts zum Thema Mischer gelesen. Surfe gerade übers Handy, daher ziehe ich mir jetzt nicht die Bedienungsanleitung.
Also einen Delta / Kreuzmischer wolltest Du doch schon nutzen, oder?
Ralf
Mut kann Theorie ersetzen.

8

Dienstag, 3. Juni 2014, 19:19

Ja, es mit Delta / Kreuzmischer zu machen wäre die komfortabelste Lösung.
Ich habe die Beschreibung nur überflogen, weil im Titel steht "für Kettenfahrzeuge", hätte eigentlich gedacht, dass dann ein Mischer drin sein sollte..

Kannst Du mir eine Funke empfehlen ?

Ondas[tm]

RCLine User

Wohnort: Nierstein[D]

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Juni 2014, 21:56

Bei der Frage suche ich reflexartig Chips & Popcorn... Das wird idR ziemlich direkt ziemlich emotional. Ich besitze die Graupner Mx12 wegen der Telemetrie, aber es gibt so viele Anbieter...
Mut kann Theorie ersetzen.

10

Dienstag, 3. Juni 2014, 23:09

Ich habe eine MX 12s Junior am Dachboden rumliegen ( :ok: ), weiß aber nicht ob sie noch funktioniert, werde sie morgen testen.
Bevor ich die ganzen Komponenten bestelle, bau ich am Wochenende erst mal ein kleines Modell, um zu sehen ob ich das mit dem Mischen hinbekomme.

Danke, dass Du deine mx12 erwähnt hast :D

Ondas[tm]

RCLine User

Wohnort: Nierstein[D]

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Juni 2014, 07:37

Also viele Infos habe ich im Netz zur MX12s nicht gefunden, wenn ich aber etwas gefunden habe, dann waren es 35Mhz-Anlagen. Dieses Band ist ausschließlich dem Modellflug vorenthalten, darf also für diese Zwecke nicht genutzt werden.
Alternativ scheint, je nachdem, was Du in Zukunft vorhast, die Frsky Taranis was zu sein, aber von der habe ich bis jetzt nur gelesen, also nur Infos aus 3. Hand Nochmal FrSky Taranis, oder ein erstes Fazit
Ralf
Mut kann Theorie ersetzen.

12

Montag, 9. Juni 2014, 14:58

Meine MX 12s funkt auf dem 40/41 MHz Band, sie funktioniert einwandfrei.
Ich werde mir 2 Motoren organisieren (2 Schrittmotoren ?) um erstmal die Funke einzurichten.

Ondas[tm]

RCLine User

Wohnort: Nierstein[D]

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Juni 2014, 21:15

Wieso Schrittmotoren?
Die musst Du noch aufwendig ansteuern...
Kannst den Bau ja mal dokumentieren.
Mut kann Theorie ersetzen.