Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 14. Juli 2015, 23:32

Fliegende Dose aus Depron mit Quadrokopter

Moin Modellbauer,
ich habe leider keine andere Kat. gefunden und bin mir auch gar nicht sicher ob ich hier richtig bin.
Ich muss folgende Aufgabe erfüllen. Ich muss eine Art fliegende Getränkedose bauen.
Die Maße sind 460mm im Durchmesser und 490mm hoch. Ich könnte mir gut vorstellen, diese oben und unten offene Dose aus 3mm Depron zu bauen.
In die Mitte müsste dann ein 250 racer Kopter eingebaut werden.
Meine Frage ist jetzt, wie bekomme ich die Dose so stabil, dass die flugfähig wird. Hat da jemand eine Idee oder ein ähnliches Projekt verwirklicht?

Ondas[tm]

RCLine User

Wohnort: Nierstein[D]

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Juli 2015, 00:16

Innen 2 Props in Koaxanordnung und dann im Luftstrom Leitwerke?
Könnte evtl sogar das k-Board ansteuern.
Ralf
Mut kann Theorie ersetzen.

frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Juli 2015, 09:34

Schaue mal hier unter der Rubrik Rotorwings. In der Mitte der Seite ist eine Art Dose, die zwar komplett rotiert, aber vielleicht als Anregung dienen kann.

Oder hier ist eine fliegende Dose. Die Ruder sind innen das Kreuz und vorne einfach ein Propeller:



Und hier gab es mal die fliegende Mülltonne auf RCLINE. Dort kann man auch gut erkennen, wie sie gebaut ist und du kansst Kontakt mit dem Erbauer aufnehmen.

Alle Lösungen jedoch ohne Quadcopter, aber man kann sicher auch einen Quadcopter in der Mitte mit einem Kohlefaserkreuz befestigen. (falls das überhaupt notwendig ist, ein Motor mit Propeller reicht auch)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »frank77« (15. Juli 2015, 09:51)


frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Juli 2015, 09:48

und noch eine: :D


5

Mittwoch, 15. Juli 2015, 10:00

also der Race Copter oben oder in der Mitte der Dose wird aus meiner Sicht nicht wirklich prickelnd, weil der Luftstrom letztendlich durch die Röhre doch wieder gebündelt wird. Das gibt dann nur Auftrieb, aber kaum Richtung.

Ganz unten könnte es eventuell was werden, wenn der Luftstrahl frei wegblasen kann. Aber dann wirkt über den langen Hebelarm die Röhre als Verstärker der Lenkbewegung und der Einlauftrichter als Leitwerk, so dass dies instabil werden könnte. Regelungstechnisch jedenfalls anspruchsvoll...

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Juli 2015, 10:09

Wie wäre es mit einer Mülltonne?
Die fliegende Mülltonne

Gruß, Klaus
EDIT: Ups, hat oben schon jemand verlinkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (15. Juli 2015, 10:30)