Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

21

Montag, 11. August 2003, 13:36

Na, jetzt sieht man doch schon, daß es eine Ultimate wird :ok:

Willst Du deine auch gelb machen? Nur wegen dem Baldachin :dumm:
Mein Fahrwerk ist nur 5mm dick und mir scheint es etwas weich geraten. Aber das zeigt dann der Erstflug am Wochenende 8)

Den Rumpf/Leitwerksübergang würde ich an Deiner Stelle auch offenlassen und einfach bespannen. Man muß die Folie dann zwar am Seitenleitwerk festnähen, aber man spart noch einiges an Gewicht. Ich habe übrigens hinten Gewicht gebarucht, meine Akkus sitzen unter dem Leitwerk. Also an dieser Stelle einen Platz vorhersehen täte nicht schlecht.
Im Moment sitze ich auch im Keller und mache noch eine Flächenabspannung. Dadurch kann ich noch mehr bolzen :evil:

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

22

Montag, 11. August 2003, 14:01

Die Ulli wird gelb/schwarz/weiß mit Tropfendesign. Mein Fahrwerk musste ich ja abschleifen. Ich habs mal auf 5 mm runtergeschliffen, mal schauen wie es ist. Ich lasse es erst mal unlackiert, dann kann ich es noch weiter runterschleifen, wenn es sein muss. Mit dem Schwerpunkt hab ich eher das Problem, dass die Kiste Vorne zu leicht wird. Der DA-50 wiegt ja nicht mal 1600g mit Zündung und Akku. Die HR-Servos kommen deswegen auch vorne hin und das HR wird dann mit 6mm Kohlerohren angelenkt. Also die Balsaklotzvariente wie im Plan werde ich ganz sicher nicht machen. Ich versuch mal hinten rippen einzulassen und dann den Rumpfübergang mit ganz dünnerm Balsa zu beplanken. Ich versteh mich halt nich so aufs nähen. An eine Flächenabspannung habe ich auch schon mal gedacht. Es würde einen Haufen Stabilität bringen, aber halt auch den Luftwiederstand stark erhöhen.
_____

Gruss Christian

wigensflieger

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

23

Montag, 11. August 2003, 16:16

hallo,
schön, schön wies weitergeht...

zur verspannung: das ist war ne super stabile sache, aber es dauert auch einiges länger das ganze zusammen und wieder außeinander zu schrauben... unsere ulti fliegt zwar super und mir gefällt die auch gut aber mich nervt einfach die aufbauerei mit der verspannung etc. und deshalb steht sie die meißte zeit im keller und ich flieg nen eindecker mit steckfächen...
und wegen dem bremsen ist das m.e. gar nicht so schlimm...

mfg
christian
Einfach mal reinschauen
kd-modelltechnik
1-msc

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

24

Montag, 11. August 2003, 16:26

Zitat

Original von wigensflieger
hallo,
schön, schön wies weitergeht...

zur verspannung: das ist war ne super stabile sache, aber es dauert auch einiges länger das ganze zusammen und wieder außeinander zu schrauben... unsere ulti fliegt zwar super und mir gefällt die auch gut aber mich nervt einfach die aufbauerei mit der verspannung etc. und deshalb steht sie die meißte zeit im keller und ich flieg nen eindecker mit steckfächen...
und wegen dem bremsen ist das m.e. gar nicht so schlimm...

mfg
christian


Ich brauche mit der Verspannung ca. 10min. zum Aufbauen. Die Seile bleiben fest an Rumpf und Streben. Nur an der oberen Fläche beim Baldachin müssen sie eingehängt werden.

Das mit dem Bremsen hat sich bei meiner Pitts eklatant bemerkbar gemacht. Ohne Seile meint man, ein Resorohr eingebaut zu haben :ok:

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 31. August 2003, 23:52

So vile hab ich leider nicht geschafft in der letzten Zeit (Wohnungssuche is schon stressig :D ) Also der Motorspant ist aber immerhin drin:




scheint doch irgendwie eher ein Winterprojekt zu werden...
_____

Gruss Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »propbuster« (1. August 2005, 20:43)


Leis_Patric

RCLine User

Wohnort: D-66849 Landstuhl

Beruf: Student MNT

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 2. September 2003, 15:51

Gut Ding will Weile haben

Jaja solch große Projekte erfordern viel Zeit! Das merke ich gerade, meine Eagle wird und wird nicht fertig. Vielleicht schaffe auch ich in diesem Jahr den Erstflug nicht mehr ;(
Endlich Neues Update 23.1.2011 !


wigensflieger

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 3. Dezember 2003, 20:09

hallo,
na wie weit bist du mittlerweile??? lange nichts von dir gehört... :no: :( :ok:
mfg
christian
Einfach mal reinschauen
kd-modelltechnik
1-msc

Swift

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 3. Dezember 2003, 23:34

(achtung insiderinfos)
unser propbuster hatte in letzter zeit leider nicht wirklich viel gelegenheit weiterzubauen, es ist also noch nicht sooo viel geschehen.
zumindest ist das das letzte was ich gehört habe ;)

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 24. März 2004, 20:00

So nach kurzer Pause ;) gehts weiter mit der Ulti:



Da stehen 3,5kg. Es fehlen noch:

-Flügel (wer hätte das gedacht)
-Schalldämpfer und Krümmer
-Prop und Spinner und Tank
-RC incl. Anlenkungen
-Folie
-ein paar Kleinigkeiten



Das SR wiegt 80g, HR je 41g, HR-Flosse 90g, alles ohne Schaniere und Hörner.

Mit diesen Gewichten lag ich doch eine Ecke leichter als gedacht, sodass die HR-Servos wohl doch im Heck Platz finden werden.



Kabinenenhaube wiegt 112g , der Boden 10g, bestehend aus 1,3mm Balsa das einfach ein geklemmt wird. Verschraubt wir die Haube in die Runddübel, die in das Balsa eingelassen wurden. Sperrholz war zu schwer...



Unter den Deckel kommen die Akkus bzw. die MPX Steckverbinder, da ich auf Schalter wohl verzichten werde. Vorne angeschlagen und hinten mit einem Kabinenhaubenverschluss gesichtert entsteht eine recht einfach Zugangsmöglichkeit. In einem kann so des Fahrwerk an einem Stück beleiben und der Zugang zu den Schrauben somit auch da. Achja die Balsa backen sind natürlich hohlgebohrt - Gewichtsersparnis ganze 8g :evil:




So siehts unter der Haube aus... nur leide lässt sich diese auf Grund ihren schrägen Unterseite nicht weit genug aufschieben - es fehlen 2 cm :no:
Der Mtor wird wohl weiter nach vorne müssen, nur kann ich dann die schönen Alu- Standoffs nicht benutzen. Werde wohl einen Sperrholzdom mit CFK bechichtet bauen müssen :no:



Das Seitenruderservo ist auch schon drin. Die Zugseile mussten durch das Gebälk durch. War ne nette Zirkelei, passt aber jetzt ziemlich geradlinig.
_____

Gruss Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »propbuster« (24. März 2004, 20:03)


Leis_Patric

RCLine User

Wohnort: D-66849 Landstuhl

Beruf: Student MNT

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 25. März 2004, 06:09

Endlich gehts hier weiter :ok:
Wirklich ein schöner Flieger, den du hier baust! Das einzige, was mir nicht gefällt ist dir Motorhaube, die wirkt in meinen Augen etwas unförmig 8( 8)
Endlich Neues Update 23.1.2011 !


Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 25. März 2004, 10:31

Klasse :ok:
Dann fliegt sie ja dieses Jahr :shy:
Gibt es für den Motor keine längere Propellernabe? Dann würdest Du dir viel Arbeit sparen.

Zitat

Original von Leis_Patric Das einzige, was mir nicht gefällt ist dir Motorhaube, die wirkt in meinen Augen etwas unförmig 8( 8)


Dafür kann er aber nichts, die ist gekauft.

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 25. März 2004, 13:35

Zu kaufen gibt es eine Nabenverlängerung nicht, ich könnte mit höchstens eine drehen lassen. Vielleicht baue ich auch nur einen ganz Flachen Dom und benutze die Standoffs weiter. Dann könnte ich die hinteren Befestigungsschrauben komplett durchgehen lassen. Dafür müssten sie aber länger sein und leider sind die Dinger zöllig, werde wohl mal beim nächsten Harley-Schuppen vorbeischauen.

Zugegeben die Haube ist nicht die aller formschönste, aber auf dem Bild sieht sie noch mal ne Ecke blöder aus. Ich denke, wenn sie mal lackiert ist passt sie besser ins Gesamtbild.

A propos Lackierung - hat einer noch nen Designvorschlag?

Sonst werde ich wohl das hier nehmen:
_____

Gruss Christian

Leis_Patric

RCLine User

Wohnort: D-66849 Landstuhl

Beruf: Student MNT

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 25. März 2004, 15:13

Hey das Design is echt GOIL :nuts: :nuts:
Würd ich in jedem Fall drauf machen :ok:
Endlich Neues Update 23.1.2011 !


M@troX

RCLine User

Wohnort: -97631 Bad Königshofen - Königreich Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 25. März 2004, 22:33

... ich net ... aber is ja Geschmackssache !

Aber sagtmal, was prinzipielles ! wenn ihr euch die Orastick (schätz ich jetzt mal ) folie für z.B. die schwarzen Tropfen o.Ä. jetzt so rausschneided... wie krigt ihr die so, dass die in der richtigen Position ist ? kann man das mit der Spüliwasser - Methode machen !? und wenn man sie später fest bügelt - verzieht sich die folie dann nicht ? (wär echt ma hilfreich.. hab bisher nur gorßflächig 2-farbig bespannt...)

Gruß
Viele Grüße aus Frangen, dem Kopf des bayerischen Löwens!

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

35

Freitag, 26. März 2004, 07:16

Auf vollbeplankten Flächen, wie in diesem Fall, nehme ich nur Oracover. Tropfen ausschneiden, auf gelb und weiss legen , nachzeichnen, mit 1cm Übermaß auchschneiden (vor dem bügeln), lauwarm drauf bügeln, Eisen vorsichtig wärmer stellen und nochmal drüber. Die Spüli methode benutze ich nur auf Rippenflächen wo ich vorher alles bespannt habe - ausschneiden wäre da blöde ;). Nur Oracover wüder ich da nicht nehmen, und Orastick schon gar nicht, sondern Robbe Folie. In Spüliwasser einlegen, an die gewünschte Stelle schieben, mit dem Spachtel das Wasser rausdrücken, über nacht warten - fertig ohne bügeln! Allerdings würde ich die Kanten noch mit verdünntem Klarlack versiegeln. Es soll auch mit Aceton funktionieren, der wohl die Folie etwas anlöst und somit auch für besseren halt sorgt???
_____

Gruss Christian

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 6. Juni 2004, 21:25

ich bau mir mal grad ne Ulti... :D :






Achso Gewichte...

Fläche oben kompl. ohne Servo 732g
Fläche unten 726g




Das Teil wird auf die Fläche gebappt, aber erst nachdem es bespannt ist, die Ritze bekomm ich sonnst nicht anständig bebügelt. Hlw kommt auch erst bebügelt rein...



Hier sieht man den Strebenaufbau. Kernstück ist das 8mm Kohlerohr. Zentriert wird das Ganze über die Gfk-platte. Dann brauchts pro Strebe nur npch 2 M4Aluschrauben die der Einfachheit halber von oben durch die Fläche in Einschlagmuttern in der Strebe eingedreht werden. Gewicht des 60g pro Strebe - hätte ich mir leichter gewünscht.
_____

Gruss Christian

wigensfan

RCLine User

Wohnort: Sulzbach

Beruf: Anlagenmechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 8. Juni 2004, 00:20

Hallo,
@propbuster: ich wür sagen: "ab zum Bespannen!!!
Super teil echt genial gelungen!! A fettes :ok: von meiner seite!!! die geht mit dem Da50 bestimmt ==[] !!!!!
MFG
Michael

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 13. Juni 2004, 19:18

So Hlw ist bespannt. Allerdings war mir das Auschneiden einmal des Schwarzen und dann noch des Gelben/Weißen zu aufwändig. Daher habe ich die schon oben erwähnte Spüli- methode benutzt. Das Silberne ist aufgemalt mit einem silbernen Edding.








_____

Gruss Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »propbuster« (13. Juni 2004, 19:19)


Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 13. Juni 2004, 21:59

Hi,

sauber :ok:

Nun sieht man auch mal, wofür ne DMFV-Mitgliedschaft so alles gut ist ;)

Grüße,

Daniel

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

40

Samstag, 16. Oktober 2004, 20:01

So war mal fleißig in den Semesterferien. Fehlt nur noch HR-Servo und Akku -einbau (habe damit ja zwecks Schwerpunkteinstellung bis zum Schluss gewartet.











Gar nicht so einfach mit Selbstauslöser :dumm: .

_____

Gruss Christian