Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lufthansi

RCLine User

  • »Lufthansi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 26349 Jaderberg - Oldenburg, Nds.

Beruf: Maschinenbau-Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Oktober 2003, 20:44

Faustformel zur Flächenholmdimensionierung

Hallo allerseits!

Kennt Ihr gute Seiten, wo sich jemand über die Dimensionierung von Holmen bei Tragflächen in konventioneller Rippenbauweise auslässt?
Habe irgendwie keine Lust eigene Zugversuche durchzuführen. Wo findet man was über Holz?

Gruß
Hans-Jürgen
"DER"Lufthansi Ich fliege, also bin ich.
Mein Verein:http://www.mfsc-wapeldorf.de/
Meine Seite:http://www.lufthansi.de/
BOView - A Tribute to NightGraphix

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Oktober 2003, 23:31

Hallo Lufthansi, das muß schon etwas spezieller sein, was Du suchst!
Rippenbauweise, kann ober- und Unterholme, ganz-Holme oder steck-Holme haben!
Weiterhin, hängt die Bauweise vom Gesamtgewicht, Abfluggewicht und den gewünschten Flugmanövern, ab.Ferner ist eine Verschaalung mit Furnier oder Balsa vorgesehen, gib diese Ideen kurz an, dann kann Dir mit Leistenmaßen geholfen werden!
Netten Gruß Jochen

Lufthansi

RCLine User

  • »Lufthansi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 26349 Jaderberg - Oldenburg, Nds.

Beruf: Maschinenbau-Student

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. Oktober 2003, 18:30

Hallo Jochen!

Ein konkretes Projekt gibt's dafür jetzt gerade nicht.
Ich hatte eigentlich gehofft, dass irgenwer vielleicht mal ne Übersicht gemacht hätte, wo man halt verschiedene Bauweisen vergleichen kann, in Verbindung mit Anhaltswerten bzw. Überschlagsrechnungen, Vorteile/Nachteile der Kombination verschiedener Faktoren (Teil-/ Vollbeplankung, Holmverkastungen...)

Der Holzflugzeugbau ist ja nicht erst gestern erfunden worden...
Größenordnung 2-3 Meter Spannweite, kunstflugtauglich...

Gruß
Hans-Jürgen
"DER"Lufthansi Ich fliege, also bin ich.
Mein Verein:http://www.mfsc-wapeldorf.de/
Meine Seite:http://www.lufthansi.de/
BOView - A Tribute to NightGraphix

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. Oktober 2003, 18:38

Hallo Hans-Jürgen, auf Google"Flugzeuge+Spanten" finde ich diese Seiten:
http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF…2BSpanten&meta=
Sonst habe ich leider nur Erfahrungswerte aus der Praxis, die ich Dir anbieten kann!
Netten Gruß Jochen

5

Freitag, 31. Oktober 2003, 20:02

hallo,

mit dem tool hier
http://www.cnc-modell.de/cnc/tool_01.html

kannst du den Holm sehr einfach berechnen.

Die Rechnung ist für Kohlefaserholme ausgelegt, wenn Du den Gesamtquerschnitt(oberer und unterer) einfach durch 10 teilst, dann bekommst Du die Werte für einen Kiefernholm(80N/mm² zu 800N/mm² bei Kohle).

Wahlweise kannst Du auch die Excelfile noch ein wenig umschreiben, wenn der Schreibschutz weg ist.


Sicherheitsfaktor ist 1,5 , damit sollte es keine Probleme geben. Camax sollte so 1-1.2 sein für nen Kunstflieger.

Beplankung und Holmverkastung brauchst Du nicht mit einberechnen. Wichtig ist, dass der Holm ansich hält und später mit allem anderen gut verbunden ist.

Grüße

Micha