Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ormus

RCLine User

  • »Ormus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Dezember 2003, 13:10

Baubericht Fieseler Storch von Krick

Tach Leute,
da ich mir vor ca vier wochen den Bausatz der Fieseler gekauft habe, und natürlich sofort mit dem Bau begonnen hab, wollte ich mal endlich den ersten Teil meines Bauberichtes hier ins Netz stellen, da mir ein Freund glücklicherweise ein wenig Webspace zur Verfügung gestellt hat.

Als erstes war natürlich die Frage nach dem passenden Baubrett, wobei mein Vater dann die Idee gekommen ist, einfach einen alten Tisch mit 5mm Kork zu bekleben und man so eine Fläche erhällt, die eben und relativ weich für die Nadeln ist. Erst war ich etwas skeptisch, doch mittlerweile könnte ich mir nichts besseres mehr vorstellen


Den Tisch hab ich dann natürlich nachher noch mit einer Richtlatte überprüft und die Übergänge etwas abgeschliffen. (der kleine Spalt unten sieht auf dem Foto wesentlich schlimmer aus, als er eigentlich ist)


So weit, so gut.
Als ich den Karton das erste mal geöffnet habe, war ich doch über die Verarbeitung positiv überrascht, da ich schon seit meiner ca 4jährigen schöpferischen Pause keinen Bausatz gesehen hatte und ich über die Fortschritte der Qualität beeindruckt war.
Vor dem eigentlichen Zusammen bau habe ich noch fast alle Einzelteile beschriftet und auf Vollständigkeit überprüft.

Da mein Vater genauso fasziniert von der Fieseler ist wie ich, hat er mit dem Bau der Tragflächen begonnen, wobei ich mich dem Rumpf widmen wollte.


Da ich in einem früheren thread schon gelesen hatte, das jemand probleme damit hatten den Rumpf verzugsfrei zu bauen, musste ich mir eine Lösung einfallen lassen, damit der Storch keine "kranke Krähe" wird :tongue:
Schließlich habe ich drei rechtwinklige Klötze aud die Tischplatte geschraubt, die ich vorher mit der Richtlatte ausgerichtet habe, um somit einen Geraden Rumpf hinzubekommen.


Was ich an dieser Stelle noch negativ bemängeln möchte ist, dass an dem Bausatz einige Veränderungen von Krick gemacht wurden, diese aber nicht in den Bauplänen aktualisiert wurden. Somit passen die Tragflächen nicht direkt mit dem Bauplan überein, was man links an der Tragfläche erkennen kann. Das hat mich am Anfang etwas aufgeregt, aber da ich es ganz gut hinbekommen habe ist alles OK :)

Mein Vater hat schonmal den zweiten Flügel angefangen, wobei ich die Spanten an dem Rumpf ergänzt habe und ihm schonmal die grobe Vorm gegeben

(die große Leimtube steht da nur als gewicht und nicht zum bauen)

Nun habe ich die Restlichen Spanten und Seitenstreben angebracht und schon ein bisschen angefangen den Rumpf zu beplanken

einmal von der Seite....


.....und einmal von hinten (ich hab natürlich noch den überschüssigen Leim weggeputzt)

Inzwischen hat mein Vater auch die Flügel weitergemacht und fast schon fertiggestellt.





(die Nasenleiste bis jetzt nur grob vorgehobelt und noch nicht verschliffen)

Ich hab in der zwischenzeit weiter beplankt und den Storch mal von hinter fotografiert um den verzugsfreien Rumpf zu zeigen


Dann konnte ich es mir nicht nehmen, schonmal die Flügel aufzustecken.....


.....und provisorisch das Fahrwerk dranzubasteln.


....und die Flügel aufgesteckt


Ich lass die folgenden Bilder einfach mal wirken. Ich war schon ein bisschen stolz ihn so hinzubekommen ;)









Hier hab ich den Rumpf schon so gut wie fertig beplankt.



Ich bin zwar schon etwas weiter, aber die nächsten Bilder werden in ein paar Tagen folgen.
Hoffe euch gefällt es auch etwas, was ich hier schreibe, denn das ist mein erster Baubericht und auch mein erstes größeres Flugzeug das ich baue, aber ich brauchte noch nen Vogel für meinen 10ccm 4-Takter, den ich vor einigen Jahren sehr günstig bekommen habe.

bis dann und schöne Feiertag

Ormus
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

to3yota

RCLine User

Wohnort: Augsburg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Dezember 2003, 14:06

:ok: :ok: :ok: :ok: :ok:


Gruss,

Hitzler

Joerki

RCLine Neu User

Wohnort: D-51491 Overath

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Dezember 2003, 14:55

RE: Baubericht Fieseler Storch von Krick

Hallo,

da ich ein Freund von Holzbausätzen bin und im moment
die alte Graupner Mosquito ( E-Segler) zusammenbaue sage ich nur :ok: :ok:
Viel zu schade zum bespannen. ;)
Liebe Grüsse

Jörg :)

Semmelflieger

RCLine User

Wohnort: D-44229 Dortmund

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. Dezember 2003, 19:03

RE: Baubericht Fieseler Storch von Krick

Also ich sach nur: einfach Klasse :ok:

Wie Joerki schon sagt, ist sie eigentlich zu schade zum bespannen. Aber ohne fliegt sie nicht und durchsichtige Folie sieht wohl auch nicht so dolle aus ;)

Viel Erfolg weiterhin

Matze
Wenn Gott gewollt hätte, dass der Mensch fliegen kann, so hätte er ihm Flügel gegeben.

Felix Wagner!!

RCLine User

Wohnort: monsheim(Nähe Worms)

Beruf: schule

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Dezember 2003, 22:37

:ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
Aber baust du immer in der Küche?
8( :ok: www.bit-racer.de
:nuts: :nuts: 8)
==[] ==[] ==[] ==[] ==[] ==[] ==[] Gruß.felix

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Dezember 2003, 06:48

Sehr gut :ok:
Bauberichte finde ich immer schön und lese auch gerne mit. Da bekommt man immer so schön Lust in den Keller zu gehen und weiterzubauen.

Deine Ungenauigkeit beim Flächenplan könnte evtl. auch an einer Papierausdehnung liegen, die Konstruktion wurde ja nicht geändert, oder? Sieht für mich jedenfalls so aus.

Ormus

RCLine User

  • »Ormus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Dezember 2003, 13:24

@ Felix Wagner: Das ist nicht die Küche *lach*
Das ist unser Partyraum, den ich in beschlag genommen habe.
Da kann ich wenigstens alles liegen lassen und hab ruhe beim bauen.

@ Dino: Bei der Bauanleitung steht drin, das die einige Sachen bei den Tragflächen geändert haben. In der Bauanleitung stehen die Sachen anders drin als auf dem Plan aufgezeichnet ist.
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

Felix Wagner!!

RCLine User

Wohnort: monsheim(Nähe Worms)

Beruf: schule

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. Dezember 2003, 17:46

8) ASO!
Ich weiss warum du Probs mit der Fläche hast...seht ihr die Bierflaschen? :D :D :ok: :evil: :tongue: :)
8( :ok: www.bit-racer.de
:nuts: :nuts: 8)
==[] ==[] ==[] ==[] ==[] ==[] ==[] Gruß.felix

9

Sonntag, 28. Dezember 2003, 22:02

RE: Baubericht Fieseler Storch von Krick

Suuuuuuuuuuupppeeeeeeeeeeeer :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
Es gibt wirklich noch Leute, die selbst bauen (und zwar nicht mit Deppron)

Aber hat der Storch denn im Origanal nicht gerade Flächen, d.h. keine V-Form?

Hier landet sonst keiner: :D


...irgendwann bau ich auch einen Storch... :shy:

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (28. Dezember 2003, 22:04)


Ormus

RCLine User

  • »Ormus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. Dezember 2003, 15:37

@ Matthias: ja, sieh hat gerade Flächen, aber ich denke das aufgrund der etwas besseren flugeigenschaften das modell eine leichte V-Form bekommen hat.
Vielleicht wird diese dann durch die flügel zum Rumpf noch etwas geringer. Wird sich alles noch zeigen.


Ich werd dann mal jetzt noch ein wenig weiterbasteln und dann die nächsten Bilder rein stellen.


Bis dann Ormus
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

11

Montag, 29. Dezember 2003, 17:27

Zitat


flügel zum Rumpf
= Flächenstreben ??? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die mit Spannung angeschraubt werden und die Flächen nach unten ziehen

Ein 2 Meter Hochdecker braucht doch auch eigentlich keine nenneswerte V-Form mehr um stabil zu fliegen, oder irr ich mich da :dumm: ???

Aber egal, das gibt garantiert ein super Modell. Weißt du schon was du für ein Finish machst?

Matthias

Ormus

RCLine User

  • »Ormus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. Dezember 2003, 23:39

Ja Matthias, hast ja recht.
Ich hab mich verschrieben und meinte Flächenstreben.
Ich denke auch nicht, das sich mit den Flächenstreben wirklich was ändern wird.

Bin gerade dabei die neuen Bilder von der digicam auf Platte zu ziehen und dann mal den Baubericht weiter zu schreiben.

Bis dann

Ormus
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

Zotti

RCLine User

Wohnort: Wuppertal

  • Nachricht senden

13

Montag, 29. Dezember 2003, 23:51

Die V-Form ist wirklich ein wenig stark ausgeprägt....



Aber wenn Krick das so vorgibt, wird es schon stimmen und richtig sein :ok:
Grüsse aus`m Tal, Thorsten

Ormus

RCLine User

  • »Ormus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 30. Dezember 2003, 00:05

@ Thorsten: An der V-Form kann ich ja nichts ändern.
Von welcher Firma ist denn dein Storch, da ich schon diverse Unterschiede erkenne.
P.S. Dein Finish gefällt mir.
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

Ormus

RCLine User

  • »Ormus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 30. Dezember 2003, 01:25

So, da werd ich doch glatt erstmal den Baubericht erweitern und euch
(mich natürlich auch) etwas erfreuen.


Ich habe dann weitergemacht, die Flügelhalterungen zu beplanken.



Und während des wartens auf das trockenen des Leims habe ich schon mal begonnen die Kabine ihre richtige Form zu geben.
Das war zwar nen bisschen gefummel, machte aber auch keine Schwierigkeiten



Da die Frontramen der Kabine nur mit Sekundenkleber angeklebt werden sollte, hatte ich noch Zeit die Motorhaube anzupassen.
Mal kurz den Proxxon zur Hand und schon konnte die Motorhaube auf die passende länge gekürzt werden und andschliessend verschliffen werden.

(Ach ja, ich habe den oberen Teil des Rumpfes noch nicht beplankt um die Leitwerksansteuerungen auch in der mitte fixieren zu können)



Dann habe ich Höhenruder zusammengebaut und danach....



...mit Seitenruder weitergemacht. Dabei hatte ich keinerlei Schwierigkeiten.
Leider hatte ich bei dem zusammenbau keine Kamera zur Hand.



Hier nochmal die eine fast fertigbeplankten Flügelhalterungen

Schön zu sehen auch die noch verhandenen verstrebungen zwischen den Flügeln, die jetzt entfernt wurden


Hier wurden sie schon entfernt. In das Loch wird die "klappe" zum Zugang an die RC-Komponenten noch eingebracht werden.



Dann habe ich die Balsaklötze grob vorgeschnitten, die den übergang von den Flügeln zur Rumpfform vorgeben an den Rumpf angeleimt.



Hier nochmal schön die angepasste Mortorhaube zu sehen, die ich nun noch etwas nachschleifen muss




Danach habe ich dem Hinterteil der Kabine ein ründliches Oberteil verschafft, wobei ch den Winkel noch anpassen musste.



Nach dem trocknen konnte ich den grob vorgeschnitten Balsablöcken ihr endgültiges Aussehen verleihen



Unten im Bild habe ich die beiden Höhenruder mit einen Rundholz verleimt.
Zwischendurch wurde der Motorträger angebracht.

Zwischen den Höhenruder sind noch die Ösen für die Tragflächenverstrebugen zu sehen, die ich grob entgrate hab.


Nun konnte ich endlich mit dem zusammenbau des Fahrwerkes beginnen,
damit der Storch auch auf festem Fuß steht.
Nach dem trockenen muss ich noch der Fahrwerksverkleidung die passende Form geben und alle stangen zusammenstecken.



Ich hab mal unseren Hund fotografiert, der jedes Holzstück, das auf dem Boden liegt,
sich schnappt und in irgendeine Ecke verdrückt und genüsslich darauf rumkaut. Man muss schon gut aufpassen, wenn er dabei ist, sonst hat man nicht mehr alle Teile zusammen.
Wir hatten auch schonmal vor ihn nachträglich Woody zu nennnen :tongue:




Soweit, sogut. Morgen Früh werde ich den Bau fortsetzen.
Mal sehen, wie weit ich dann komme, werde euch aber auf den laufendem halten.

Bis dann

Ormus
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

16

Dienstag, 30. Dezember 2003, 15:34

Langsam nimmt er Form an :ok: :ok: :ok:

Kommen in die Ruder noch Löcher rein?

Matthias

Ormus

RCLine User

  • »Ormus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 30. Dezember 2003, 18:04

Die Ruder bleiben so.
ich muss sie nur nochmal überschleifen und dann lackieren.
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

18

Dienstag, 30. Dezember 2003, 22:07

ach so, ich dachte du willst bespannen...

Matthias

hermann_h

RCLine User

Wohnort: Salzburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

19

Samstag, 3. Januar 2004, 06:40

Hallo Ormus,

kannst Du schon etwas über das erwartete Gewichr sagen? Wir (hauptsächlich mein Sohn) bauen den Storch seit gestern auch, ich bin jedoch am überlegen, ob wir ihn elektrisch fligen.

Grüße aus Salzburg
Gruß Hermann

Ormus

RCLine User

  • »Ormus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

20

Samstag, 3. Januar 2004, 12:46

Morgen zusammen.

@ Hermann: ich müsste den Vogel mal wiegen. mit dem Rohbau bin ich jetzt bis auf kleine ausarbeiten eigentlich fertig.
kann dir das Gewicht dann mitteilen.
Wenn du ihn elektrifizieren möchtest, hoffe ich du hast dir die Rippenbauweise zugelegt.
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ormus« (3. Januar 2004, 12:50)