Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas_Wolf

RCLine User

Wohnort: 64720 Michelstadt

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 30. Januar 2007, 22:29

Zitat

Original von pramus

...ich wußte gar nicht, daß Strörche so eine lange Brutzeit haben ...und bis sie nach geduldigem Warten erst fliegen, dauert es nochmal :D

Mit Grüßen, Pramus



Hallo Pramus,
mit den Störchen hier im Lande ist es halt so eine Sache... :D
Meiner ist zumindest mal wieder auf dem Baubrett und bekommt die Tage den Rest der Beplankung und das Fahrwerk.Danach geht`s an die Verglasung der Fenster....
Habe mir jetzt auf alle Fälle fest vorgenommen (wie schon seit Jahren :angel: ) dass er dieses Jahr fliegen soll.Wenn meiner flugfertig ist dann ist der spätestens nach 1-2 Wochen auch in der Luft - warum Ormus noch nicht geflogen ist würde mich schon mal interessieren !?
Gruß,Thomas

mlauri

RCLine User

Wohnort: 31515 Wunstorf ->LKH Hehe

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

82

Montag, 19. Februar 2007, 00:06

Schöne Fliegerchens, eure Störche. Hatte mal nen Rohbaurumpf davon(FMT-Bauplan), hab mich aber nie ans weiterbauen getraut nu isser schon Lange weg. ;( ;( ;(
Gruß Martin
Die Welt ist kein Supermarkt,in dem man alles kaufen kann.Das Leben ist kein Einkaufsbummel mit unbegrenzter Kreditkarte.

Brouk

RCLine Neu User

Wohnort: Prag (CZ)

Beruf: Vertrieb

  • Nachricht senden

83

Montag, 19. Februar 2007, 10:52

Hallo Alle

ich wollte auch einen Krick - Storch bauen, aber leider klappte es bei mir nicht mit der Bestellung.
Jetzt habe ich folgende Frage - hat jemand, der hier diesen Flieger gebaut hat noch zu Hause den Bausatzbauplan?
Ich würde gerne eine Kopie haben - ich kann viele verschiedene Pläne als Gegenwert anbieten - Scale oder Semi - scale.
Danke im voraus..
Gruss
Tomas
Ich würde gerne etwas kluges schreiben, aber als wir in der Schule schreiben gelernt haben, fehlte ich.))

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 21. Februar 2007, 22:39

Brutzeit der Störche

Hallo Leute,

ich baue auch einen Fieseler Storch von Krick, "seit April 2006". Habe die Rippenflächen fertig bespannt, mit Oratex, und bereits bemalt. Der Rumpf ist im Rohbau auch fertig und zu ca. 3/4 beplankt. Zur Zeit arbeite ich an der Anpassung des Motors und des RC Einbaus.

Ich hoffe es gibt noch viel zu den Störchen zu lesen hier.

Viele Grüsse
Micha
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 1. August 2007, 21:21

RE: Brutzeit der Störche

Hey Ho!

der thread ist zwar schon alt, aber als angehender storch-flieger melde ich mich doch glatt auch zu wort! meine freundin hat mir netterweise den storch in 1/8 von BMI gekauft. ein recht schönes modell, allerdings halt bautechnisch unspektakulär, weils ein ARF-modell ist... aber ein sehr gut gefertigtes! der bau ist zwar nicht ganz trivial, unter anderem, weil die anleitung nicht sehr aussagekräftig ist, aber falls jetzt jemand auf den geschmack nach einem storch kommt, kann ich empfehlen, mal einen blick drauf zu werfen.
sobald das ding fertig ist, werd ich natürlich irgendwo hier meine erfahrungen berichten. kann aber noch etwas dauern....

wie sieht es mit euren störchen aus, fliegen die schon?

lg,
leo
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

Connie-Fan

RCLine User

Beruf: Software Ingenieur

  • Nachricht senden

86

Samstag, 4. August 2007, 19:49

Hallöchen zusammen

Heute habe ich den Fieseler nach langer Pause wieder mal reakiviert. Hier mal die Fotos (ein kurzes Filmchen folgt bald):























Grüessli,

Richi

87

Sonntag, 5. August 2007, 20:16

Gewicht

Hallo ,

nach endlosem lesen in diesm Monster-Thread kribbeln mir auch ganz schön die Finger.
Ich habe bei mir im Keller einen fast fertigen Storch von Krick stehen der ursprünglich mit einem 20er Viertakter ausgerüstet war und hätte dazu 2 Fragen an euch.
Ich vermute mal der Schwerpunkt liegt etwa 8 cm hinter der Nasenleiste (ohne Vorflügel) Könnt Ihr das bestätigen?
Mein Storch wiegt jetzt ohne Motor bereits 4,3Kg und um an den oben erwähnten Schwerpunkt zu kommen fehlen vorne noch 1000g. D.h. er würde dann 5,3 kg wiegen. Ist das nicht arg schwehr?

Frue mich auf eure Antworten...

Gruß
Stephan

Connie-Fan

RCLine User

Beruf: Software Ingenieur

  • Nachricht senden

88

Montag, 27. August 2007, 11:30

Hallo Stephan

Sorry für meine späte Antwort.

Den Schwerpunkt müsste ich mal nachmessen. Ich habe den damals nach Herstellerangabe eingestellt und nie mehr nachgeprüft.

Mein Fieseler sollte wohl auch so um die 5kg sein. Muss ihn mal auf die Waage stellen.

Was für einen Motor möchtest du verbauen? Mein Vorschlag wäre ein 15er 4-Takter sowie einen relativ schweren Empfänger-Akku (z.B. 5x 2400er NiMh Zellem) im Tankbereich zu installieren. Dann solltest du mit dem Schwerpunkt einigermassen hinkommen und nur noch wenig Blei benötigen, wenn überhaupt.

BTW: Bin den Storch in der letzten Zeit öfters geflogen und lerne nun langsam Landungen zu machen, bei denen er nicht mehr rumkibbelt :D

Grüessli,

Richi

Thomas_Wolf

RCLine User

Wohnort: 64720 Michelstadt

  • Nachricht senden

89

Montag, 27. August 2007, 17:24

Zitat

Original von Connie-Fan
Hallöchen zusammen

(ein kurzes Filmchen folgt bald):

Grüessli,

Richi



Hallo Richi,
hast Du mal ein kleines Video gedreht ? Bei mir steht der Storch auch noch nahezu unverändert in der Ecke.Ich nehme mir den Erstflug immer wieder fürs neue Jahr vor - aber irgendwie setzt der immer mehr Staub an... zzz
Gruß,Thomas

Connie-Fan

RCLine User

Beruf: Software Ingenieur

  • Nachricht senden

90

Montag, 27. August 2007, 17:47

Hallo Thomas,

Danke für die Erinnerung. Das habe ich leider vergessen. Hier nun der Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=RFXYt-hgiac Ist halt nur mit unserer normalen Fotokamera aufgenommen.

@Stephan: Also, habe meinen Fieseler Storch kurz gewogen. Mit noch etwas Sprit wiegt er ziemlich genau 5kg.

Gruss,

Richi

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 13. September 2007, 13:53

Hallo Leute, Hallo Richi,

freut mich dass der Thread wieder in Gange kommt. Ich habe an meinem Storch auch ein bisschen weitergebaut. Ich muss eigentlich nur noch die Kabine verglasen und die Feineinstellung der Ruder vornehmen. Dann sollte der Erstflug stattfinden können.

Richi, mal eine Frage zur Einstellung der Landeklappen, hast Du sie auf einem Schieberegler oder Schalter? Wie weit fährst Du sie zur Landung aus? Ich würde gerne von Deinen Erfahrungen profitieren. Sieht übrigens toll aus, Dein Fieseler :ok: . Warum ist aber bei den letzten Bildern die Motorhaube ab? Defekt?

Zum Schluss noch ein paar Bilder von meinem Storch, der SB+UG vom JG 54 - Grünherz. Oh, sorry Dateigröße überschritten. Muss die Bilder erst kleiner machen, dann stelle ich sie nochmal rein.

Tschüss Micha
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Connie-Fan

RCLine User

Beruf: Software Ingenieur

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 13. September 2007, 14:04

Hallo Micha,

Freut mich, dass es bei dir bald auch soweit ist :ok:

Ich habe bei meinem Fieseler die Landeklappen auf einem Dreipunktschalter. Ganz vorne Klappen eingefahren, Mitte halb und hinten (gegen mich schauend) ganz ausgefahren. Ich denke mal, dass die Klappen etwa 45° ausfahren.

Ich habe schon mal ein paar Versuche mit den Landeklappen gemacht. Allerdings gelingen bei mir die Landungen ohne ausgefahrene Landeklappen am besten. Mein Vorschlag wäre, dass du erst mal die Kiste ohne Landeklappen fliegst und landest, und du dich dann an die Bedienung tastet. Ich muss es auch erst mal üben.

Einmal, als meine Grossmutter auf den Platz kam, habe ich den Fieseler so schnell wie möglich (passt aber nicht zu ihm) und so langsam wie möglich geflogen. Erst als das Modell in der Nähe war habe ich bemerkt, dass ich die Landeklappen nicht ausgefahren hatte (was ich eigentlich vor hatte). Das Modell kann auch ohne Landeklappen sehr langsam geflogen werden ;)

Beim Einfliegen einfach ein Tipp: Gib dem Höhen- und Seitenruder viel Ausschlag und setze Expo drauf. Wenn das Ding nach dem Aufsetzen zu wackeln beginnt ist man froh um die Ausschläge ;)

Grüessli,

Richi

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 13. September 2007, 22:18

Hallo Richi,

danke für die Tipps zu den Landeklappen. Ich habe auch noch einen Dreipunktschalter frei, auf den ich die Landeklappen legen kann, werde es mal probieren.

Vor dem Einfliegen muss ich noch die Kabine verglasen und die Höhenruderverstrebungen montieren.

Ich werde dann berichten, wenn es soweit ist.

Hier nun die Fotos nach der Verkleinerung.

Tschüss Micha
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fi-156-1.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 13. September 2007, 22:19

Nummer 2
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fi-156-2.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 13. September 2007, 22:20

Nummer 3
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fi-156-3.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 13. September 2007, 22:22

Nummer 4
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fi-156-4.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 13. September 2007, 22:26

Und zu guter letzt noch mal ein Bild vom Hecksporn.

Tschüss Micha
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fi-156-5.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 13. September 2007, 22:35

Ich muss dazu noch sagen, dass die Fotos nun schon gut 3 Wochen alt sind. In der Zwischenzeit hat sich noch einiges getan. Die Flügelstreben sind montiert, die Radkappen sind dran, die Antenne ist vorbereitet, eigentlich könnte er schon fliegen, wenn da nicht noch die Kabienenverglasung wäre. Na ja, wird schon (3 Tüten voll mit 0,7 mm Stiften zur Vernietung der Verglasung :angry: .

Wenn ich noch ein paar Fotos reinstellen soll, bitte Bescheid sagen. Wenn es jemanden interessiert, ich habe auch von den anderen Baustufen Fotos gemacht. Vielleicht baut ja noch jemand einen Storch von Krick / Aviomodell und hat Interesse daran.

Also dann,

Tschüss Micha
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Connie-Fan

RCLine User

Beruf: Software Ingenieur

  • Nachricht senden

99

Freitag, 14. September 2007, 06:32

Hallo Micha

Dein Storch sieht echt toll aus 8( 8( Wenn ich denke, wie meiner schon verbraucht und repariert aussieht... Naja, er musste auch schon einiges mitmachen und sieht von Nahmen nicht mehr so genial aus.

Also, ich habe die Fenster damals mit Sekundenkleber aufgebracht, natürlich auch mit dem bei mir damals noch üblichen Gefluche im Umgang mit Sekundenkleber ;) Die Nieten würde ich nur zur Zierde machen, soll heissen, Löchlein vorbohren und Niete einkleben.

Inzwischen haben die Fenster auch einige Risse und zwei musste ich mal austauschen. Dabei habe ich festgestellt, dass das im Baumarkt erhältliche PET ganz praktisch ist, da es etwas dicker als das beigelegte ABS ist. Mal schauen, vielleicht ersetze ich mal alle Scheiben damit, da die Scheiben sowieso sehr schmutzig sind.

Weitere Bilder von deinem Modell sind natürlich immer willkommen!!

Ach ja, du hattest mich noch nach der Haube gefragt. Die habe ich nur entfernt damit ich den Motor besser einstellen kann. Dann war ich zu faul sie wieder zu montieren ;) Allerdings muss ich sagen, dass das Teil nicht so toll ist. Der Händler hat mir damals empfohlen, eine Glasmatte mit Sekundenkleber in die Haube einzulegen. Hätte ich diesen Rat nicht befolgt wäre die Haube wohl kaum noch dran. Das ABS verträgt sich überhaupt nicht mit dem Sprit und den Vibrationen eines 4-Takters. Ich habe zuhause eine neue Haube rumliegen, die ich eigentlich mal in GFK abformen wollte. Bis jetzt hatte ich aber weder Zeit noch Motivation dazu.

Grüessli,

Richi

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

100

Freitag, 14. September 2007, 12:12

Hallo Richi,

habe mir das mit der Motorhaube schon gedacht. Ich hatte damals, bevor ich meine Haube montiert habe auch schon diesen Thread gelesen, auch Deine Hinweise zu dem ABS und so. Ich habe dann die Motorhaube in Gips abgeformt (Gipsbinden aus der Apotheke, wegen der Armierung durch die Binden im Gips) und eine neue, komplett in GFK hergestellt, sehr stabil, kann ich nur empfehlen und ist auch gar nicht so schlimm wie ich dachte (war meine 1. abgeformte Haube). Die paar Lunkerstellen sehen nach der Lackierung echt toll aus, da die Originalhauben ja auch nicht fehlerfrei, bzw. verbeult waren.

Die Fenster werde ich auch mit Sekundenkleber aufkleben und die Nieten als Dekoration einsetzen. Was hast Du mit den Abdeckleisten gemacht? Vorher geschrichen und mit den Nieten aufgeklebt?

@ Stephan:
Ich habe mal eine Kopie von der Schwerpunktangabe aus dem Original-Bauplan gemacht, der Schwerpunkt ist da mit 94 mm hinter der Nasenleiste angegeben, sh. Bild. Ich wollte ihn eigentlich auch so einstellen. Vielleicht erübrigt sich dann ein Teil des 1000g Blei ;)

Tschüss Micha
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fi-156_CG-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.