Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

121

Mittwoch, 30. Juli 2008, 14:28

RE: Baubericht Fieseler Storch von Krick

Akku am neuen Platz (mit Klettzband fixiert)
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT2473-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

122

Mittwoch, 30. Juli 2008, 16:34

RE: Baubericht Fieseler Storch von Krick

Hallo Micha,

schöne Photos - dann ist der Erstflug ja in greifbarer Nähe :ok: . Baue ebenfalls den Storch von Avio - befinde mich im Rohbaustadium. Ich hatte übrigens die V-Form in schweißtreibender Arbeit :angry: auf nicht ganz 2° gesamt, durch die Neuanfertigung der Flügelhalterungen (mit Säge und Feile) deutlich reduziert. Mal sehen was die Flugeigenschaften sagen?

Ich frage mich nun nach ersten Messungen der Einstellwinkeldifferenz ob 4° EWD
nicht ein wenig zu viel sind. Der Plan gibt keine Auskunft und Mantua bzw. Aviomodelli kann nichts dazu sagen, außer dass sie "den Baukasten schon seit 12 Jahren verkaufen und der Storch sehr gut fliegt". Ich würde nun gerne wissen welche EWD bei deinem Storch gemessen wird. Ich denke sogar, dass diese sehr große EWD notwendig ist um in Verbindung mit dem entsprechenden Schwerpunkt für langsame und stabile Flugeigenschaften sorgen soll.

Vielleicht kannst Du mir den Wert Deiner EWD benennen, damit ich unbesorgt weiter bauen kann ;)

Alle anderen Storchflieger werden hiermit gegrüßt :w
und sind ebenfalls aufgerufen aus ihrem Erfahrungsschatz zu plaudern, was EWD und V-Form angeht!

Viele Grüße

Stefan
Gruß Stefan

Connie-Fan

RCLine User

Beruf: Software Ingenieur

  • Nachricht senden

123

Mittwoch, 30. Juli 2008, 17:22

Hallo Stefan,

V-Form kannst du problemlos reduzieren. Habe ich bei meinem gemacht und keinen riesigen Unterschied bemerkt. EWD habe ich nie nachgemessen, so wie vom Hersteller vorgesehen passte bei mir. Allerdings erscheinen mir 4° auch als etwas gar viel.

Grüessli, Richi

124

Donnerstag, 31. Juli 2008, 22:02

Hallo Richi,

vielen Dank für den Hinweis mit der V-Form. Ich gehe davon aus, dass man die große V-Form für den verbesserten Kurvenflug nur mit Seitenruder gewählt hat.
Ich steuere das lieber mit dem Querruder aus.

Mit der EWD bin ich mir immer noch nicht sicher. Man kann jedoch beim Aufbau des HLW wenig falsch machen.
Ich rufe nochmals, auch alle anderen Storchenväter (-mütter!?) auf - sofern eine EWD-Waage vorhanden ist - die EWD nachzumessen. Bin mal gespannt was eure Messergebnisse so sagen.

Viele Grüße

Stefan
Gruß Stefan

Schiefi

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

125

Freitag, 22. August 2008, 21:04

Hallo,

bei mir ist es nun auch soweit, der Erstflug meines Storches ist für Sonntag geplant. Was mir noch fehlt sind die passenden Ruderausschläge. Wäre über Eure Erfahrungen sehr dankbar.

lg
Gerhard

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

126

Montag, 1. September 2008, 13:46

Ruderausschläge

Hallo Gerhard,

hast Du Deinen Erstflug nun schon hinter Dir?

Mich würde auch mal interessieren, welche Ruderausschläge Du nun eingestellt hast.

Viele Grüße,

Micha
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Schiefi

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

127

Dienstag, 2. September 2008, 21:01

Hallo,

ja, hab den Erstflug erfolgreich hinter mir.

Querruder, Landeklappen und Seitenruder Maximalausschlag
Höhenruder ca. 2,5 cm

Schwerpunkt bei ca. 90mm ab Nasenleiste (nicht ab Vorflügel)

Zu Quer ca. 50% Seite dazumischen da aufgrund der großen V-Form ein Kurvenflug nur mit Quer nicht schön aussieht.

Gesamtgewicht meiner Elektroversion mit 6s 4000mAh: 4200g
Schwerpunkt lässt sich ohne Blei erreichen.

lg
Gerhard

Kaarl

RCLine Neu User

Wohnort: Göttingen, Niedersachsen,Deutschland,Europa, Erde

  • Nachricht senden

128

Samstag, 18. Oktober 2008, 01:00

Hallo Storchenfans,...

Voller Interesse habe ich diesem thread zugehorcht, habe noch nicht alles gelesen,...
werde mir aber noch die Zeit nehmen...

Ich bin seit 4 Monaten dran einen Krick-Storch mit Rippe zu bauen,.... bin aber noch nicht sehr weit... :-) (verheiratet 2 Kinder!)

Ich beplanke den Rumpf derzeit,....



Ich konnte die Bilder vom Rohbau am Anfang nicht sehen,...
Hat die noch jemand in petto?

Gruß
Kaarl
M.Marks@gmx.de
»Kaarl« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2557_kl.jpg
in der Werft: Fieseler Storch (Krick)
flugfähig: CAP232-3d :D just4fun
Cirrus :angel: Nostalgie pur
Laser Arrow (Delta) :evil: Fürs Adrenalin
Hype Fox :) zum rumgurken

Kaarl

RCLine Neu User

Wohnort: Göttingen, Niedersachsen,Deutschland,Europa, Erde

  • Nachricht senden

129

Samstag, 18. Oktober 2008, 19:21

Hallo auch,...

Die Bilder kann ich gut als Vorlage gebrauchen...
das ist super danke,....

Ich sehe, du hast genauso angefangen wie ich,...
Die Verjüngungen der Beplankung am Rumpf machen mir derzeit zu schaffen...aber meine Idee war nicht so schlecht, wenn das andere auch so machen.... :-)

Hast du versuch die "Beine" ein bischen weiter auseinanderzubekommen ?
Das macht ihm am Boden sehr viel stabiler glaube ich...

Kaarl
in der Werft: Fieseler Storch (Krick)
flugfähig: CAP232-3d :D just4fun
Cirrus :angel: Nostalgie pur
Laser Arrow (Delta) :evil: Fürs Adrenalin
Hype Fox :) zum rumgurken

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

130

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 09:03

Hallo Storchenfreunde,

ich habe nun noch ca. 250 g am Motorspant untergebracht und den Storch neu ausgewogen. Weiterhin habe ich die Ruderausschläge die Gerhard angegeben hat eingestellt und warte nun auf passendes Wetter für den Erstflug.

@Kaarl:
bevor Du den Rumpf vollständig beplankst, würde ich den Spant an dem später die Tragflächenstreben montiert werden (Nr. weiß ich jetzt gerade nicht, aber die, mit der kleinen Öse für die Verschraubung) mit einer Lage ca. 1 mm Alu-Blech in Form des unteres Spantenbereiches verstärken, da diese Ösen leicht ausreißen sollen und Du später nicht mehr vernünftig rankommst.

Viele Grüße Micha
»Fly-Joe« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT2852-k.jpg
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

flugolbi

RCLine Neu User

Wohnort: im Zittauer Gebirge

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:46

Bauberichtehttp://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=44714&sid=

Hallo Micha,

ein neuer Storchenfan meldet sich an. Der Rumpfrohbau ist bald fertig.
Nun tauchen wie üblich Fragen auf.

Warum hast Du zwei Höhenrudermaschinen eingebaut ?
Und welche Stärke hast Du genommen (Höhe und Seite).

Gruß Siegfried

Kaarl

RCLine Neu User

Wohnort: Göttingen, Niedersachsen,Deutschland,Europa, Erde

  • Nachricht senden

132

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 22:10

Hallo,...

bei allen Geiern,... dass ist ein guter Tip,... gerade habe ich die Öse von der einen Seite
Dicht gemacht,... ich werde aber von der anderen Seite mir was einfallen lassen,...

Danke für den Tip...

Die Storche scheinen sich ja zu vermehren....

einen gefiederten Gruß
Kaarl
in der Werft: Fieseler Storch (Krick)
flugfähig: CAP232-3d :D just4fun
Cirrus :angel: Nostalgie pur
Laser Arrow (Delta) :evil: Fürs Adrenalin
Hype Fox :) zum rumgurken

Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

133

Dienstag, 4. November 2008, 08:41

Hallo Flugolbi,

Du hast ne PN.

Aber hier noch mal für alle:

So genau weiß ich nicht mehr, warum ich zwei Servos für die Höhenruder genommen habe (ist schon etwas länger her), aber ich dachte die Verbindung der beiden Höhenruder mit dem Holzdübel sah nicht so vertrauenserweckend aus und außerdem musste man dann noch glaube ich das Seitenruder aussparen, damit man es bewegen konnte und das wollte ich nicht, wegen der Schwächung der Leiste im Seitenruder.

Warscheinlich hält es wie im Plan vorgesehen ist auch, aber ich habe es halt nicht so gemacht und mit meinem Sender kann ich zwei Höhenruderservos ansteuern, also habe ich halt zwei genommen.

Als Servos habe ich HiTec HS 475 HB mit Carbonitgetriebe verwendet, Zugkraft 4,3 kg bei 4,8V.

Viele Grüße Micha
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Kaarl

RCLine Neu User

Wohnort: Göttingen, Niedersachsen,Deutschland,Europa, Erde

  • Nachricht senden

134

Dienstag, 2. Dezember 2008, 22:50

Baufragen....

Halli Hallo Hallöle,...

tja da ist es wieder soweit, ich stehe vor dem Ding und trau mich nicht weiter zu machen,....

Ich wollte jetzt mich erstmal an das H-Leitwerk machen,...
Habt ihr das geleimt oder geharzt ? ???
Was könnt ihr empfehlen ?
Ich würde es so leimen mit Holzleim,...(Damit ist ja schliesslich auch die Nasenleiste und die Endleiste am Styro festgemacht,...)

Das mit dem HLW würde ungefähr soooo laufen,... hatte ich mir gedacht:
Ich lege Storchy auf den Rücken auf einer ebenen Unterlage,...
Storchy liegt auf den Alu-Flächenverbindern auf,...
Die HöhenLW werden jetzt von unten(oben) gleichmässig am Untergrund ausgerichtet
Der Abstand der Aussenkanten kontrolliert und dann eingeleimt...
Spricht was gegen diesen Plan ? ???

Als nächstes quält mich noch die Frage, ob ich den Rumpf dann von oben zumachen sollte ???
Ich hab Angst, dass ich Probleme bekomme, wenn ich die Bowdenzüge einbauen will... Vorne am Rumpf warte ich auch noch ein weilchen, bis ich Das Leitwerk und die Ruder fertig habe...

Hier ein aktueller Stand:
»Kaarl« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2898_klein.jpg
in der Werft: Fieseler Storch (Krick)
flugfähig: CAP232-3d :D just4fun
Cirrus :angel: Nostalgie pur
Laser Arrow (Delta) :evil: Fürs Adrenalin
Hype Fox :) zum rumgurken

flugolbi

RCLine Neu User

Wohnort: im Zittauer Gebirge

  • Nachricht senden

135

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 18:05

RE: Baufragen....

Hallo Kaarl ,

ich bin mit meinem Stoch fast rohbaufertig.

Frage Höhenleitwerk: ich klebe alles was irgendwie mit Holz zu tun hat mit UHU COLL.
Den Rumpf habe ich mit einer Wasserwaage über Flächenrippen ausgewogen, damit er richtig senkrecht winklig steht und dann das Höhenleitwerk wie der Plan vorschreibt eingeklebt (auf ebene Platte ausrichten und winklig zur Rumpfmitte).

Das größere Problem ist der Einstellwinkel der Fläche zum Höhenleitwerk. Am Höhenleitwerk kann man ja nicht viel ändern. An den Flächenrippen am Rumpf kam dann bei mir ein Einstellwinkel von minus 4 Grad raus. Das war mir zuviel ! Ich habe dann beim Bau der Flächen die Taschen für die Flächenträger in den Rippen so weit ausgefeilt, daß ich auf ca. 0 Grad gekommen bin. In der Bauanleitung habe ich leider keine Angaben darüber gefunden.

Die Rumpfoberseite werde ich auch erst nach Einkleben der Bowdenzüge morgen zukleben.

Mit Holm und Rippenbruch
Siegfried

Leider bekomme ich keine weiteren Bilder dazu, wie macht Ihr das ????
»flugolbi« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00523.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flugolbi« (3. Dezember 2008, 18:56)


Fly-Joe

RCLine User

Wohnort: Fliegerhorst Burg

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

136

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 22:21

RE: Baufragen....

Hallo Kaarl,

ich denke Du meinst die Dämpfungsflossen des Höhenruders. Soweit ich mich erinnern kann, ist der Einbauort durch die Anordnung der Gurte (Höhe am Rumpf) sowie durch Einschnitte an den Dämpfungsflossen (Anordnung in Längsrichtung) vorgegeben. Ich habe sie, glaube ich, mit Ponal Holzleim eingeklebt. Vorher natürlich vernünftig ausrichten :ok: .

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim bauen, Micha.
Ein Hobby ist erst dann ein Hobby, wenn man es übertreibt.

Kaarl

RCLine Neu User

Wohnort: Göttingen, Niedersachsen,Deutschland,Europa, Erde

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 4. Dezember 2008, 23:25

Baufragen,...

Hallo,...
Ich sehe, du traust der Sache auch nicht und lässt den Rumpf oben offen, um die Bowdenzüge nachher einzubauen...

Ich werde dass auch so machen, ebene Unterlage, Rumpf senkrecht ausrichten,...
und dann dran damit...Danke übrigens für die Fotos,...
So schnell bin ich nicht,...
und ich restauriere grad noch einen Cirrus BJ68 von Graupner,...

An die EWD habe ich noch gar nicht gedacht,....

Ich mach erstmal das LW,... das Leime ich dann auch mit Ponal Express dran,...

Gruß
Kaarl
in der Werft: Fieseler Storch (Krick)
flugfähig: CAP232-3d :D just4fun
Cirrus :angel: Nostalgie pur
Laser Arrow (Delta) :evil: Fürs Adrenalin
Hype Fox :) zum rumgurken

Kaarl

RCLine Neu User

Wohnort: Göttingen, Niedersachsen,Deutschland,Europa, Erde

  • Nachricht senden

138

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 23:23

RE: Baufragen,...

So,...

HLW ist dran,... habe es mit Ponal Super3 dranbekommen,...
Ich glaube, ich habe es ganz passabel hinbekommen,...

Ich beplanke grad das Seitenleitwerk,... gin besser als ich erwartet hatte...
und dann als nächstes mach ich den Rump an den Seiten zu,... bis vorne zur M-Haube

Habt ihr beim RC-Einbau und beim Tank Probleme gehabt, wenn ihr den vorderen Rumpf fertig verkleidet hattet ?

Ich überlege, ob ich den Rumpf vorne doch noch offen lasse,...

Mit fliegerischem Gruß
Kaarl
in der Werft: Fieseler Storch (Krick)
flugfähig: CAP232-3d :D just4fun
Cirrus :angel: Nostalgie pur
Laser Arrow (Delta) :evil: Fürs Adrenalin
Hype Fox :) zum rumgurken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kaarl« (10. Dezember 2008, 23:24)


Kaarl

RCLine Neu User

Wohnort: Göttingen, Niedersachsen,Deutschland,Europa, Erde

  • Nachricht senden

139

Sonntag, 18. Januar 2009, 22:42

Neues vom Bau...

Hallo,....
da ich in meiner Werkstatt mit sehr niedrigen Temperaturen arbeiten muss (Dachboden) ==[] bin ich nur sehr schleppend weitergekommen....

Ich traue mich derzeit noch nicht den Rumpf vorne rundherum dichtzumachen, da ich noch nicht weiss welcher Motor rein soll,... und stelle mir es sehr schwer vor den MT mit Gynokologenfingern festzumachen,... Hat das schon einer gemacht ?

Ich tendiere hier noch zwischen SAITO 14,98 und OSMAX 91 Viertakter,... wo der Saito mein Favorite ist,....

Am Heck habe ich ein Spornrad mit 2mm Federstahldraht anstatt des "Holzlöffels" eingeharzt,... mal sehen ob sich die Mühe gelohnt hat,...

Als nächstes stehen die Ruder und Anlenkungen an, danach das Fahrwerk,...

Ich hoffe, die Temperaturen steigen jetzt wieder,....
»Kaarl« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2991_k.jpg
in der Werft: Fieseler Storch (Krick)
flugfähig: CAP232-3d :D just4fun
Cirrus :angel: Nostalgie pur
Laser Arrow (Delta) :evil: Fürs Adrenalin
Hype Fox :) zum rumgurken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kaarl« (18. Januar 2009, 22:45)


berndk5325

RCLine Neu User

Beruf: Schlosser

  • Nachricht senden

140

Freitag, 27. Februar 2009, 06:21

Hallo Leute,
baue z.Z. auch einen Fiesler Storch,hab da so hin und wieder Problemchen,konnte sie aber soweit durch euer Forum lösen.was noch für mich unklar ist,welchen Klebstoff nehm ich für die Tragflächenspitzen und werden die Tragflächen nun mit Papier komplett bespannt oder auch teilweise mit Balsaholz?