Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Evil_Knivel

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: Fahrzeugtechnik Student

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 13:31

RICHTIG!

Damit es eine schön Glatte oberfläche gibt - wenn du Lust hast kannst du das ganze auch noch mit Gewebe laminieren, denke aber nicht das man solch einen aufwand betreiben muss (zumindest bei den ersten Versuchen)

Wenn das Styrodour noch porös ist geht es leicht eine Verbindung mit dem Gibs ein und so wird das trennen ein Problem.

@Björn: hast du Trennmittel benutzt? welches?
[/SIZE]

Burns

RCLine Neu User

Wohnort: Northeim/Südniedersachsen

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 15:18

Hallo,
ich habe letzes Jahr mein Haus mit Sakret Styroporplatten isoliert.
Die Platte aus der ich dem Rumpf rausgeschliffen habe ist eine verdichtete Styroporplatte, eine sogenannte Sockelplatte, die beim Haus unter der Erde ist. Die ist viel härter und nicht so grobkörnig wie normales Styropor. Kostet nicht viel! Maße der Platte 100x50x10 cm. Habe den Rumpf mit normalen 80 Schleifpapier rausgeschmirgelt! Dann mit Styroschneidedraht in zwei Hälften aufgeschnitten und mit einer Vaselineschicht isoliert. Die Vaseline trennt den Gips vom Styro und versiegelt auch praktischerweise Löcher! Das trennen von der Gipsform geht absolut problemlos.
Gruß
Björn

enrico

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 16:45

Wie habt ihr das Depron und die Folie befestigt???

Burns

RCLine Neu User

Wohnort: Northeim/Südniedersachsen

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 22:24

Hab heute die andere Rumpfseite gezogen. Also es muß noch optimiert werden, aber als Prototyp schon brauchbar!

Ich habe die Rumpfschalen nur provisorisch mit Tesa fixiert, damit ihr einen Eindruck bekommt. Hier noch ein Bild mit Flächen, weiter bin ich noch nicht, morgen ist ja Weihnachten!

Als Vorbild für Rumpf- und Tragflächenform und Größe, dient hier die mini 3DX von Tim Hart. Der Flieger ist eigentlich mit Kreuzbrettrumpf. Der Bauplan kann kostenlos bei foamyfactory.com runtergeladen werden. ist so groß wie ein Shocky. Der Rumpf wiegt übrigens 19g und ist auf jedenfall stabiler als ein Kreuzrumpf.
Gruß
Björn

Christopher

RCLine User

Wohnort: Backnang

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 22:37

Hallo

Sieht doch schonmal richtig gut aus.:ok: Ist die fläche eine platte oder hat sie ein Profil?

MfG Christopher
[SIZE=2] ==[] Fliegst du schon oder baust du noch ==[] ??? ??? ;) [/SIZE]

Homepage: www.modellbaufreak.gmxhome.de :ok:
:w

Burns

RCLine Neu User

Wohnort: Northeim/Südniedersachsen

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 23:27

Die Fläche ist profiliert. Einfach gebaut, nach einer Anleitung die es bei jomari.de gibt( vielen Dank für die Idee). Sie besteht aus zwei Depronplatten, mit einem 1,5cm nach aussen dünner auslaufenden Depronsteg. Super Stabil und einfach zu bauen. Natürlich kann man die Fläche auch tiefziehen, muß man bloß die Form bauen, dürfte aber um einiges einfacher sein als ein Rumpf.

Evil_Knivel

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: Fahrzeugtechnik Student

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 23:55

In wie weit gefällt dir denn dein Ergebnis nicht, wenn du sagst das das Verfahren noch optimiert werden muss?!
[/SIZE]

Burns

RCLine Neu User

Wohnort: Northeim/Südniedersachsen

  • Nachricht senden

108

Freitag, 24. Dezember 2004, 21:39

Hab heute morgen noch ein Stündchen gebastelt:



Rohbaugewicht, also ohne Anlenkung, Fahrwerk und Elektronik 60g.
Das sind die gleichen Modelle einmal mit Brettrumpf, einmal tiefgezogen!
Welches sieht besser aus?
Gruß
Björn

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Burns« (24. Dezember 2004, 21:42)


Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

109

Freitag, 24. Dezember 2004, 22:03

definitiv der gezogene......bastle morgen mal ne negativ form...und dann werden wir sehn.....
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

Fabian_Kopp

RCLine User

Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Beruf: Schüler / Technisches Gymnasium

  • Nachricht senden

110

Samstag, 25. Dezember 2004, 10:58

Hi

@burns sieht ja :ok: aus!!!
Ich habe schon negativen für meinen tiefgezogenen CALIMERO (ähnlich CHICO)!
Muss nur noch die Löcher Boren und die Gipsform in ein Brett kleben!
CNC-Heißdrahtschneiden möglich. Einfach PN

Lukas Heppler

RCLine Neu User

Wohnort: Burgdorf, Schweiz

  • Nachricht senden

111

Samstag, 25. Dezember 2004, 16:37

Der sieht ja echt cool aus aber noch ne Frage : Wie kommt die Form aufs Brett machst du sie quadraTISCH UND SÄGST SIE AUS?

Evil_Knivel

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: Fahrzeugtechnik Student

  • Nachricht senden

112

Samstag, 25. Dezember 2004, 17:19

Nein, du schneidest aus dem Brett in etwa eine vergrößerte Rumpfkontur.

Du gießt das Gibs direckt mit auf dieses Brett bzw in die Kontur und um das Urmodell. Sprich du legst diese Platte auf ein anderes Brett, in den Ausschnitt die Urmodellhälfte und dann wird der Gibs direckt darein gegossen und um das Modell rum. Je nach dem wie dünnflüssig dein Gibs ist solltest du evtl auch noch einen Rahmen um das ganze bauen, sonst schwimmt dir das Zeug überall hin, bleibt nur nicht da wo es bleiben soll ==[]

Gruß Chris

PS: @Björn: Hattest du meine Frage übersehen?!
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Evil_Knivel« (25. Dezember 2004, 17:20)


Burns

RCLine Neu User

Wohnort: Northeim/Südniedersachsen

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 26. Dezember 2004, 12:51

Hallo,
mir sind noch einige wichtige Tipps eingefallen, die evt. Probleme beseitigen.
Bei der Herstellung der Gipsform, ist darauf zu achten, dass sie stabil wird. Der Unterdruck ist recht stark und meine Form ist dann gleich mal durchgeknackt. Vielleicht sollte man eine Verstärkung in den Gips einbinden, z.b. ein Aluprofil T oder H Profil, oder einfach auf den Gips noch ein Zementprofil auftragen. Ich habe bei mir noch einige Holzbrettchen unter die Form geschraubt. das bringt auch noch was. Falls ihr euch noch Heizluftpistolen kaufen müsst, kauft Markengeräte. Ich hatte noch so ein 10€ Teil rumliegen, die ist nach 1 Tag durchgebrannt, die Markenpistole hingegen hält noch immer. Vielleicht ist es auch noch hilfreich das Depron beidseitig mit Talcum einzureiben, um eine Art Trenn- und Gleiteffekt zu erreichen(danke für den Tip! :ok: ) Habe ich selbst aber noch nicht probiert, da ich kein Talcum habe.
@ Christoph: Wie ich schon erwähnt habe, sind im vorderen Rumpfbereich nicht alle Konturen richtig abgezeichnet, als ich nun die andere Rumpfseite gezogen hatte, waren die beiden Hälften unsymetrisch, bei der Wölbung der Rumpfnase. Ich habe 3 Versuche gebraucht, um 2 einigermaßen gleiche Hälften zu bekommen. Das meine ich mit muß noch optimiert werden. Das System funktioniert ja leider nicht 100%, das war ja eigentlich der Grund, warum ich die Sache veröffentlicht habe, um von anderen evt. bessere Lösungen oder Tipps zu bekommen. Ich hoffe doch das andere, die evt. bessere Ergebnisse erzielen, dann ihr Know How ebenfalls veröffentlichen!
Gruß
Björn

Evil_Knivel

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: Fahrzeugtechnik Student

  • Nachricht senden

114

Sonntag, 26. Dezember 2004, 14:19

Werde demnächst auf jeden Fall auch eine Vorrichtung bauen und mal ein bischen rumprobieren. Werde dann einen ausführlichen Bericht wie ich es gemacht habe und die Ergebnisse hier reinstellen.
Weiß aber noch nicht wann ich beginnen kann, da ich erst das Geld für die Heißluftpistolen zusammen bekommen muss... Student :dumm:

Vielleicht liegt das bei dir auch ein den "starken" Kontursprüngen im vorderen Bereich. Wenn du mal deinen Flieger mir Monsuum oder Chico (von Manuel) vergleichst hast du wesentlich kleiner Radien und einen viel schmaleren Rumpf. Meine damit das sich das Depron vielleicht nur Begrenzt um so enge Radien ziehen lässt und man kleine Radien verhindern sollte?!

Gruß Chris

PS: Werde den Gibs mit Mulbinden verstärken und in die Holzplatte am rand kleine Nägel schlagen, damit der Gibs besseren halt hat.
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Evil_Knivel« (26. Dezember 2004, 14:21)


115

Sonntag, 26. Dezember 2004, 18:40

tiefziehen

hallo,

sind auch gerade dabei eine kiste zum tiefziehen zu bauen ,
wir benutzen zum aufheizen einen ausgedienten tischgrill
das funktioniert ganz gut .
mal schauen habe jetzt 2 positive fertig und werd mir morgen mal 2 negative herstellen

bin ja mal gespannt :D
Mein Motorrad kann dich ganz schnell töten...
eine Frau nimmt sich da mehr Zeit

116

Montag, 27. Dezember 2004, 16:07

Hallo,

sehen gut aus, die tiefgezogenen Teile! :ok:

Wenn man genau abformen will, dürfte es nicht genügen, nur auf der Unterseite ein "Vacuum" zu erzeugen. Auf der Oberseite müßte auch ein Überdruck sein (Pressluft in geschlossenem Raum), dann wird das Ergebnis besser.

Zum erwärmen würde ich (als alternative zu den Heißluftgebläsen) Infrarotstrahler empfehlen. Gibt es in Lampenform günstig.

Alternativ kämen die Heizstäbe, wie sie in Grillgeräten und Backöfen verwendet werden, in Frage.

Grüßle Kurt
kurt

Lukas Heppler

RCLine Neu User

Wohnort: Burgdorf, Schweiz

  • Nachricht senden

117

Montag, 27. Dezember 2004, 19:14

Tiefziehen

Will auch eine Bauen leider hat mein Vater was dagegen und ich muss ihn noch überreden. Aber das klappt schon. Jedenfalls sehen eure Versuche sehr gut aus.

Lukas Heppler

RCLine Neu User

Wohnort: Burgdorf, Schweiz

  • Nachricht senden

118

Montag, 27. Dezember 2004, 19:38

RE: Tiefziehen

Mir sind da mal 2. Ideen gekommen erstens : Es gibt doch aus der Saune diese Wärmedingsdas ( Heisst das Heizstrahler ?) ich hab zwar keine Ahnung wie viel die kosten aber..... zweitens : Wenn es um die Wärmeverteilung auf dem Depron geht könnte man ja eigentlich einen Kanal mit vielen ca. 1cm Durchmesser grossen löchern oder ne Platte die Wärme l3eitet aufs übers Depron tun

119

Montag, 27. Dezember 2004, 21:16

RE: Tiefziehen

Zitat

Original von Lukas Heppler
Will auch eine Bauen leider hat mein Vater was dagegen und ich muss ihn noch überreden. Aber das klappt schon. Jedenfalls sehen eure Versuche sehr gut aus.



schaut bei mir nicht anders aus ;(
Gruß
Georg

120

Dienstag, 28. Dezember 2004, 08:51

RE: Tiefziehen

Lol ;
herrlich: 8)
>Will auch eine Bauen leider hat mein Vater was dagegen ;( ;(

Haben mal ein wenig rumprobiert , ein halbares negativ zu bauen ist garnicht so einfach :hä:


zum aufheizen des deprons in der kiste ist ein sogenannter frostwächter
geradezu ideal (60 cm lang) das depron wird damit innerhalb küzester zeit
GLEICHMÄßig rewärmt.

hat das ein bestimmten grund das ihr das seitenleitwerk nicht gleich mitzieht ?
Mein Motorrad kann dich ganz schnell töten...
eine Frau nimmt sich da mehr Zeit