Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Januar 2004, 20:33

1:4Krick Grunau Baby

Hab gerade mit dem Bau eines Grunau Baby von Krick angefangen, hier di ersten Fortos :

Der Bausatz ( Saegewerk im Karton... :) )

Rumpf in der Helling
Die Helling wird aus Leisten erstellt, welche ueberstehend an das Baubrett geschraubt werden. An die Leisten werden dann die Spante geheftet, und dann die Gurte eingesetzt. Auf den Fotos fehlen noch die unteren Rumpfgurte.



Formen des Vorderteils der Rumpfgurte : Die 3x8 Kiefernleiste wird in dem zu kruemmenden Bereich geschlitzt, und dan wieder zusammenlaminiert, nach Bauplan:


stay tuned....
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MTT« (20. April 2004, 16:42)


Marco_Strauss

RCLine User

Wohnort: D-71083 Herrenberg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Januar 2004, 12:59

Hi!

schaut ja cool aus, glaub des teil mus sich doch bauen:d hab ja das kleine Baby... bisle vergrößert bauen;)

die idee bei dir mit der Heeling isch genail, wieso kommich net auf so zeugs???


cya Marco
Wenn du etwas liebst,lass es los.Wenn es wiederkommt,ist es dein.Wenn es nicht wiederkommt,
ist es nie deins gewesen.

www.modellbaufreunde.de.vu

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Januar 2004, 17:30

Hallo, Marco, die Idee mit den Leisten als Helling ist allerdings (leider) nicht von mir, das steht so in der Bauanleitung von Krick....

Mittlerweile ist der Rumpf aus der Helling :


Teilweise beplankt :
Im vorderen Teil des Rumpes besteht, die Beplankung aus einem Sandwich duennem Sperrholz und Balsa. Diese soll man vorher herstellen, da bin ich aber von der Anleitung abgewichen, und hab das Sperrholz schon aufgebracht, und werde spaeter das Balsa aufbringen, am hinteren Teil des Rumpfes besteht die Beplankung nur aus Balsa:


Hoehenleitwerk und Seitenruder : Beide sind ganz einfach aus Leisten flach auf dem Bauplan aufgebaut, allerdings faellt reichlich Schleifarbeit an...



Cockpit :
Das vordere ( hoehere) Brett ist fuer die Servos, das untere fuer den Empfaenger :
[IMG]http://www.mkrusa.com/images/Grunau%20Baby/servo_tray.JPG [/IMG]


Mittlerweile koennt Ihr den Baufortschritt auch in Zusammenhang auf meiner HP verfolgen : Grunau Baby

Michael
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MTT« (20. April 2004, 16:49)


Holz

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. Januar 2004, 10:27

Hallo Michael,

toller Beitrag, halt uns bitte weiter auf dem Laufenden.

Grüße Werner

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Januar 2004, 07:16

Weiter geht's mit Vorbereitungen zum RC-Einbau :

Anordnung der servos :
Die beiden Hitec ( HS-225 BB) sind fuer Seiten- bzw. Hoehenruder, das
Multiplex-servo ist fuer die Schleppkupplung


Hier nochmal die servos, fuer das SR bevorzuge ich Seilzuganlenkungen, was mir daran
aber nicht gefiel, ist das die Seilspannung immer auf die Lager der
Servos einwirkt, daher habe ich mir diese "Mimik" gebaut.


Hier nochmal das Ganze, inzwischen auch mit den Seilzuegen.
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MTT« (20. April 2004, 16:54)


MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. Januar 2004, 16:51

HR Bowdenzug und Anlenkung

Inzwischen habe ich den HR Bowdenzug eingebaut, und die Anlenkung fertiggestellt :



Der Bauplan von Krick sieht vor das HR mit einer 8mm x 8mm Balsaschubstange anzulenken. Diese Art Anlenkung gefaellt mir aber ueberhaupt nicht, also habe ich einen Bowdenzug verwendet, und mir diese Art Anlenkung selbst hergestellt.
Die Anlenkung des Hoehenruders erfolgt durch diesen Mitnehmer (oberes Foto ), das Gegenstueck am HR ( unteres Foto ) greift in den Schlitz des Mitnehmers, und wird so betaetigt. Ist vielleicht etwas aufwendig, hat aber den Vorteil, das es beim Aufruesten kein Gefummel mit Gabelkoepfen, etc, gibt.


Die im Bausatz mitgelieferten Plastikscharniere sagten mir nicht so zu, ausserdem habe icj meine Ruder gerne abnehmbar, um so im Fall des Falles einfacher reparieren zu koennen.
Also habe ich mir aus Teilen, welche ich noch von meinem Flair Ka8 Bausatz uebrig hatte, dies Hohlkehlen-Lagerung fuer das HR gebaut.
Das HR is an 4 Punkten aufgaehaengt, und mit einem 1 mm Stahldraht gelagert. Auf dem Foto fehlen noch die Dreeicksleisten, mit welchen dann die eigentliche Hohlkehle hergestellt wird.


Demnaechst gehts weite mit dem Rest der Rumpfbeplankung.
Michael

Holz

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Januar 2004, 18:58

Hallo Michael,

sieht echt gut aus; weiter so.

Habe mal vor längerer Zeit in irgendeiner Modellbauzeitschrift über das Grunau Baby einen Testbericht gelesen. Der Autor hat zwei davon gebaut. Soweit ich mich erinnern konnte, hat er bei der zweiten die Tragfläche mit dünnem Sperrholz statt mit Balsa gemacht.

Die Art der abnehmbaren Ruderbefestigung gefällt mir auch sehr gut. Muss ich auch mal machen (1mm Stahldraht?)

Grüße Werner

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

8

Freitag, 30. Januar 2004, 22:10

Werner , hab eben mal nachgemessen, es ist 1.5 mm stahldraht, nicht 1mm.

Das mit der Sperrholzbeplankung hab ich auch schon mal gesehen, trau ich mich aber nicht ran, hab sehr wenig Erfahrung im Umgang mit Sperrholz....
Michael

Marco_Strauss

RCLine User

Wohnort: D-71083 Herrenberg

  • Nachricht senden

9

Samstag, 31. Januar 2004, 10:26

Hi!

Oh, egal, hab die anleitung noch nicht gelesen, trotzdem eine super idee fürn Rumpfbau. Ich glaub ich bau mir die kleine für die Wasserkuppe dieses Jahr:d


cya
Wenn du etwas liebst,lass es los.Wenn es wiederkommt,ist es dein.Wenn es nicht wiederkommt,
ist es nie deins gewesen.

www.modellbaufreunde.de.vu

Holz

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Februar 2004, 11:35

Hallo Marco,

wirf mal die Suchmaschine an: das kleine Grunau-Baby soll nicht ganz an die Flugeigenschaften des grossen Baby herankommen.

@ Michael: danke fürs Nachmessen. Der Autor war von der Sperrholzbeplankung sehr angetan. Das Arbeiten mit Sperrholz <1mm Stärke ist recht angenehm.

Grüße Werner

Marco_Strauss

RCLine User

Wohnort: D-71083 Herrenberg

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 3. Februar 2004, 07:12

Hi!

Ja, hab ich auch schon gehört, aber mir würde das vollkommen reichen, bin eh nich der SeglerPilot schlecht hin:D flieg lieber wa smit motor;)


so, nu mus sich ind Zwischenprüfung:D:D


cya
Wenn du etwas liebst,lass es los.Wenn es wiederkommt,ist es dein.Wenn es nicht wiederkommt,
ist es nie deins gewesen.

www.modellbaufreunde.de.vu

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. Februar 2004, 21:35

Marco, wenn Du eh nich der SeglerPilot schlecht hin bist, dann ist das Grunau Baby glaub eh nicht das richtige fuer Dich, es ist doch erheblicher Bau- und Zeitaufwand, fuer etwas was Dir eigentlich nicht liegt.....

Wie auch immer, inzwischen ist es etwas weitegegangen, ich habe mit den Tragflaechen begonnen :
Die Tragflaechen sind konventionell aufgebaut, und werden auf dem Ruecken liegend gebaut. Dazu muss eine einfache Helling erstell werden. Diese besteht aus 2 Leisten auf welchen die Rippen am Ende aufliegen. Die erste Leiste ist fuer den Innenfluegel, da dieser konstante Tiefe hat, ist diese Leiste gerade, die Leiste fuer den Aussenfluegel verjuengt sich zum Ende hin.



Holmstege im auesseren Bereich - 2mm Balsa- In den ersten 5 Felder sind die Holmstege aus Sperrholz, vor und hinter dem Holm.


Unterer Holmgurt eingesetzt


Beschlag fuer die Tragflaechenstrebe :


QR-Hilfsholm :


Untere Beplankung und diagonale verstrebungen im QR :


Fortsetzung folgt............
Michael

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. Februar 2004, 21:25

Es ist wieder etwas weitergegangen :

Kabelbaum fuer Stoerklappen- und Querruderservos, Vierkant-rohr fuer Flaechenverbinder :



Querruder-servo :
Hier bin ich wieder etwas von der Bauanleitung abgewichen, welche vorsieht,
die Servos in etwa auf Hoehe der Storklapen einzubauen, und die QR dann mit
Bowdenzuegen anzulenken. Ich habe mir dann diese Servohalterungen gebaut,
und das Servo, ein Hitec HS-125MG, direkt am Queruder eingebaut



Michael

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Februar 2004, 05:26

Wieder etwas Fortschrit :

Haube:



Stoerklappen und Stoerklappenservo :
Bei den Stoerklappen handelt es sich um dieselben welche auch in Flair's Ka8b
Bausatz verwendet werden, nur dahingehend modifiziert, das sie nur nach oben
ausfahren, nicht wie bei der Ka8 nach oben und unten
Stoerklappenservo ist ein Hitec HS-81MG, welches vor dem Holm installiert wird,
und durch einen Deckel in der unteren Beplankung zugaenglich ist.
Die Stoerklappe ist durch einen kurzen Bowdenzug mit dem Servo verbunden.





Obere Beplankung aufgebracht, Nasenleiste ist auch schon dran, muss aber noch in Form gebracht werden...
Michael

Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Februar 2004, 11:23

Sag mal, Michael...

...baust du eigentlich Tag und Nacht 8( ??? :dumm:
Du hast den Baukasten jetzt noch nicht mal einen Monat, und bald steht der Rohbau !
Wie machst du das nur ? Gibt´s da einen Trick ?
Bewundernswert, Kompliment !

Gruss,
Peter
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. Februar 2004, 14:50

:D :D

Nee, bei Tag und Nacht nun doch nich....
Aber, ich habe schon immer relativ schnell gebaut. Dazu kommt allerdings noch, das ich von zu Hauese aus arbeite, und da kann ich dann oefter mal hier und da etwas Zeit abknapsen, und mich in den Bastelkeller verziehen...
Michael

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. Februar 2004, 00:03

Diemal gibt's nur ein bisschen was :

Hoehenleitwerksstreben :
Diese werden einfach aus duennem Rohr hergstellt, welches an beiden Enden platt gedrueckt wird, and
den flachen Enden wird dann das Loch foer die Befestigungsschraube gebohrt.
Der Bausatz ethaelt hierfuer passendes Messingrohr, aber ich habe duennes Aluminiumrohr verwendet,
weil es sich leichter verarbeiten laesst.



Landekufe:
Diese wird aus 4 1mm Sperrholz Stanzteilen laminiert.
Dazu muss man sich eine einfache Helling bauen, meine bestand aus
mehreren Balsabloecken, auf das Baubrett geschraubt.
An diesen wurde dann die Kufe mit mehreren Zwingen laminiert.


Fertige Kufe :


Anpassen :
Michael

Holz

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

18

Freitag, 12. März 2004, 22:53

Hallo Michael,

sieht super aus, aber: gibt es schon wieder was Neues von deinem Grunau Baby zu berichten?

Grüße Werner

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

19

Samstag, 13. März 2004, 15:30

Hab in letzter Zeit nicht berichtet, weil ich dabei war, die 2. Flaeche zu bauen, und das hatten wir ja schon....

Demnaechst geht's weiter, stay tuned.....
Michael

MTT

RCLine User

  • »MTT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 14. März 2004, 03:34

Nun gibt's wieder etwas :


Flaechenstreben: Diese werden aus Stahlstangen hergestellt, welche mit Kiefern-und Balsaleisten verkleidet und dann in Form geschliffen werden



Hier nun der fertige Rumpf.
Nach langem hin und her ueberlegen, sowie Durchsuchen des Internets nach Bildern von Grunau Babys habe ich mich dann doch entschlossen,
das Finish wie auf dem Karton abgebildet zu machen, d.h. in "natur".
Dauz habe ich das Holz nach dem Schleifen zunaechst einmal mit einer Holzbeize eingefaerbt, dann kamen 2 Schichten mit Beize vermischter
Spannlack darauf, und zum Schluus wurde das Ganze dann mit Polyurethan- ( Parkett-) lack versiegelt.
Ich muss diese Technik noch etwas verbessern, aber fuers erste Mal ist es schon OK.


Hoehen- und Seitenruder bespannt.




Rechte Flaeche, rohbaufertig


Linkes Querruder, bespannt


Linke Flaeche, bespannt und lackiert.
Die Bespannung reicht nur etwa 1cm ueber die offenen Teil der Flaeche hinaus, der Rest ist in demselben Verfahren wie schon beim Rumpfbau beschrieben, behandelt.


Querruder-servo installation und Anlenkung.
Bei der Aufhaengung des QR bin ich auch wieder von der Anleitung abgewichen, und habe nicht die
im Bausatz enthaltenen Plastikscharniere verwendet, sondern es in einer Hohlkehle gelagert.
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MTT« (14. März 2004, 03:43)