Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Februar 2004, 18:19

Super Laser im Eigenbau

Hi Leute,
ich möchte hier mit dem Baubericht von meinem Super Laser anfangen.
Erstmal einiges vorweg:
Als Vorlage diente mir anfangs ein Bauplan aus dem Hause Graupner, den ich auch vergrößerte und den ersten Rumpf danach baute. Dieser gefiel mir aber nach ein paar Tagen nicht mehr, so das ich einen neuen auf dem Pc zeichnete.
Der neue Flieger bekam die Maße 2,2m Spannweite und 2m Rumpflänge, also nicht mehr scale, dafür sollte der Flieger aber auch 3D fähig werden. Mei angepeiltes Gewicht ist 6kg ohne Sprit, ergeizig, aber ich denke machbar. Als zubehör bekommt der Flieger noch eine Schleppkupplung, damit ich nicht auch noch ein extra Schleppmodell bauen muss, den dazu fehlt mir als Schüler das Geld.
Hier sind mal 2 Bilder der Zeichnungen:



So, nachdem ich lange auf das Holz gewartet habe und die Firma einfach nicht liefern wollte, habe ich kurzer Hand auf eine andere zurückgegriffen.
Endlich war das Holz da, und die Fräßarbeiten konnten beginnen. Hier schon mal ein paar Fotos einiger Fräßteile:



Als Zubehör habe ich im Vorfeld schon ein CFK-Fahrwerk, und einen CFK-Spinner der Firma Elster Modellbau bestellt, damit ich diese auch beim bauen anpassen kann. Zu meiner Überraschung waren die Teile noch leichter als auf der Homepage angegeben, und absolut sauber verarbeitet, was mich natürlich freute. Ein weiterer Vorteil ist, das man das Fahrwerk auf das Modellgewicht angepasst bekommt von ca7-ca13kg.
Hier mal ein Foto:


So mitlerweile habe ich mit dem Bau angefangen. Die Trgflächen und Leitwerke sind zum Teil schon fertiggestellt.
Ich habe sie aus Styroper geschnitten und mit einer lage 80gr GFK und 1,5mm Balsa beplankt. Die Höhenleitwerke wiegen komplett 260gramm, das Seitenleitwerk 115gr und beide Tragflächen 1100gr.





#

Des weiteren habe ich die Schleppkupplung schon mal zusammengesetzt



Und die Servokästen sind zusammengebaut


Heute werde ich mit dem eigendlichen Rumpfbau beginnen und euch natürlich auf dem Laufenden halten.
Ich hoffe ihr werdet Spaß an diesem Baubericht haben.
Sebastian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »airmaster« (26. Februar 2004, 18:20)


airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Februar 2004, 18:20

Hi,
hier die ersten Bilder vom Rumpf:

Die zusammengeklebten Rumpfhälften mit den ersten Verstärkungsleisten.

Der hintere Rumpfteil mit restlichen Verstärkungsleisten


Zusammenbau des Rumpfes

Anbringen der Schleppkupplung


Rumpf nach abnehmen der Schraubzwingen usw.


anbringen der ersten Balsaleisten

einsetzen der Verstärkungskreuze, dien ein verwinden verhindern

So das ist der Satnd der Dinge am heutigen Abend.
Als nächstes ist dan wohl der motorspant und das Beplanken des Rumpfrückens dran. Wobei sich beim Motorspannt noch eintscheidet, ob ich die Motorachse um 3,5cm Verlänger oder nicht. Wenn nicht, würde der motor vorne unschön rausschauen.
Gruß Sebastian

3

Donnerstag, 26. Februar 2004, 20:06

Sieht gut aus. :ok: :ok:
Kannste selber Fräsen oder auf jemanden zurückgegriffen?
Ansonsten TipTop :ok: :ok:

Gruß
-Micha-

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Februar 2004, 20:16

Hi,
ich kann bei einem Kumpel, fräsen. Hab selber aber leider keine eigene Fräse.
Fehlt mir einfach die Kohle, aber wird schon.
MfG Sebastian

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. Februar 2004, 22:54

So und es geht weiter:



Anfang der Rückenbeplankung

Der obere Kabienenrahmen ist eingeklebt.
Sebastian

ddraser

RCLine User

Wohnort: D-10825 Berlin

Beruf: folge deiner Berufung! ;)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. Februar 2004, 00:24

sehr schön schon!

Hallo Sebastian!

Saubere Arbeit soweit!
Maximum Respekt! :ok:

mfg Jürgen

P.s.: Mit welchem CAD-Progi machst du da rum?
Alles wird gut,
Irgendwann!

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. Februar 2004, 06:55

Hi,
@Jürgen:
Momentan mache ich noch mit Autocad rum, wollte aner demnächst mal ein anderes 3D Program ausprobieren, welches weiß ich aber noch nicht.
Habe mich mict anderen Programmen noch nicht beschäftigt.
MfG Sebastian

ddraser

RCLine User

Wohnort: D-10825 Berlin

Beruf: folge deiner Berufung! ;)

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. Februar 2004, 09:35

moin

Hi Seb.,

Ich benutze Rhino und komm damit super klar!

Klick dich ma hier durch!

Dann siehste den Fan-Club beim CADeln

mfg Jürgen
Alles wird gut,
Irgendwann!

9

Freitag, 27. Februar 2004, 12:33

Hallo,
Super Projekt - saubere Arbeit!!! :ok:

bitte weiter so detailliert berichten!

Grüße
Stefan
http://www.geocities.com/fliegmal/

10

Freitag, 27. Februar 2004, 14:01

Hut ab. Reschbeggt!

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. Februar 2004, 15:32

@Jürgen, ich werde mich mal durchklicken.
@all, vielen DANK das Lob :ok:
So dann gehe ich mal in den Keller, damit ich wieder was für euch habe.
Sebastian

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. Februar 2004, 19:22

Hi,
Für euch hab ich hier auch was neues: 8)

Rumpfrücken ist komplett beplankt und kann vershliffen werden.

Der Motorspant steht auch schon. Habe mich hier für einen sehr kurzen entschieden, da ich die Motorwelle um 3,5cm verlänger und somit der Zylinder vorne nicht mehr raus schaut.

El interior
Gruß Sebastian

Alwin

RCLine User

Wohnort: D-70839 Gerlingen

Beruf: IT-Service, CNC-Technik

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. Februar 2004, 02:06

Hallo Sebastian, habe eben dein Projekt bewundert.
Klasse.
Aber kannst du mir sagen warum hast du die Leitwerke mit der Faserrichtung längs beplankt hast?

Alwin
Schwaben können alles, ausser Hochdeutsch!
http://www.wir-koennen-alles.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alwin« (28. Februar 2004, 02:09)


airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. Februar 2004, 13:38

Hi,
@Alwin.
ganz einfach, weil ich hatte vorgeschliffene Platten mit einer bestimmten Größe.
und das passte nunmal nur so.
Ich weiß auch das die Faserrichtung eigendlich orthugonal zu meiner sein sollte.
Macht aber in dem Fall nicht viel aus, da untendrunter ja noch eine Schicht Glasgewebe ist und das ganze ist mehr als stabiel.
MfG Sebastian

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 29. Februar 2004, 20:46

Hi,
und wieder was Neues:

Verschliffener Rumpfrücken

Und die Führung für das Steckungsrohr ist drin.

So und hier mal ein Größenvergleich mit meiner Mini Katana, die ich momentan auch bauen

Diese fräse ich mit einem kumpel zusammen, fliegt echt genial. :lol:
MfG Sebastian

P.s.: Falls jemand interese an nem Bausatz der Mini Katana hat, mal ne Mail schreiben.

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Samstag, 6. März 2004, 19:40

Hier wieder mal ein paar News:



Die Flächen und Höhenleitwerke sind verschliffen.
Hier einmal ein Bild mit angesteckten Flächen:


Sobald die Rumpfanformungen fertig sind, werde ich mal alles aus dem Keller holen, und oben zusammenstecken.
Hier der Resokanal vor dem einkleben:


Balöd bin ich dann so weit, das ich mich um die RC-ausrüstung mal kümmern muss, um diese anzupassen

MfG Sebastian

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Montag, 8. März 2004, 07:30

Hi Leute,
so der Resokanal ist drin:

von hinten

von vorne

und von oben.

Gruß sebastian

wigensfan

RCLine User

Wohnort: Sulzbach

Beruf: Anlagenmechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

18

Montag, 8. März 2004, 14:09

Hi,
wenn du die Querruder raustrennst, pass auf, dass du die bis fast ganz am Rumpf verlaufen lässt :evil: !
Aber ansonsten :ok: Baubericht ==[] !
MFG
Michael

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Montag, 8. März 2004, 14:34

Hi,
@Michael:
danke, werde ich machen. Die Ruder sollen ja eh 3Dtauglich werden.
Ich zeichne die eh erstmal an, dann kann ich ja nochmal ein Foto reinsetzen und ihr sagt mir was ihr meint ob die von derv Größe ok sind. Wenn ich mit dem Schulkram früh genug fertig bin, dann mache ich das heute abend.
Gruß Sebastian

airmaster

RCLine User

  • »airmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-52070 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 25. März 2004, 19:55

Hi,
so von mir gibt es auch eine Kleinigkeit.
Nachdem ich endlich alle 4 Vorabiklausuren hinter mir habe, hab ich mich heute mal an die Drehmaschine gesatzt und mir ne verlängerung Mitnehmers gemacht:


Die Achse ist somit 3,5cm länger.
Was meint ihr ist das zu viel, oder geht das, bezüglich Spiel? So würde der Motor wenigstens ganz unter die Haube passen.wenn ich jetzt an der Achse wackel merke ich das Spiel natürlich etwas deutlicher, allerdings scheint es recht minimal zu sein.
Gruß Sebastian