Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

21

Montag, 19. April 2004, 15:14

na das hört sich aber net so toll an :hä:
Was sagst du zu Holger?
Ist dir an deinem Modell in irgend einer Weise schlechte Verklebung aufgefallen?
War es vielleicht ein einzelfall. oder eins der ersten Modelle?
Oder kommt es doch vielleicht öffter vor.
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

22

Montag, 19. April 2004, 16:12

also bei meinem starling konnte ich diese mängel nicht feststellen... solltest du dortmund auf die messe gehen, kannst du dir einen baukasten ja anschauen, bevor du ihn kaufst...

grüße, flo
[SIZE="1"]Hangflitzer Vol. 1[/SIZE]

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

23

Montag, 19. April 2004, 17:03

Ich hab wie gesagt ein paar stellen (2-3) wo die Schale für 1/2 cm nicht an die Endleiste geklebt ist. Und eine kleinere Stelle in einem V-Leitwerksteil.

Nichts was mich jetzt schwach macht, zumal ich den Flieger ja eh schon hab.

Trotzdem werd ich der 24h Harz Tour machen. Ist kein grosser Aufwand und wird es auf jedenfall versteifen.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

24

Montag, 19. April 2004, 18:41

Da Staufenbiel/Modellhobby mir die HS125MG erst in zwei Wochen liefern kann, wird das mit dem Flächenausbau halt erst dann was. Der Rest sollte bis Donnerstag spätestens da sein.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

25

Montag, 19. April 2004, 19:11

Fährst du nicht zu Messe in Dortmund, da bekommt man die bestimmt, oder hast du keinen bei dir in der nähe,der dir welche mitbringen könnte?
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

26

Montag, 19. April 2004, 19:21

Zitat

Original von Horst Donhauser

Zum Ändern der EWD geht man folgendermaßen vor:
Arretierbohrung leicht nach unten erweitern (ca. 0,5mm), dann von oben beide Leitwerke betrachten, die Absenkung nach unten sollte jetzt gleich sein (messen ist ohne Vorrichtung fast unmöglich, daher muss man sich eben auf sein Augenmaß verlassen), Leitwerke mit Klebebang arretieren und Probefliegen. Ist die gewünschte EWD gefunden, kann die Bohrung von der Innenseite nochmals mit 5 min Harz verschlossen und an der neuen Position neu aufgebohrt werden.

Mit freundlichen Grüßen Horst Donhauser

PS: Ich habe gerade zwei Bilder zu den Einbauten auf unserer Webseite veröffentlicht.

http://www.ed-modellbau.de/01ac5693ee09a…3841265401.html


Und wenn ich die EWD des V-Leitwerkes doch Messen will wie soll das vor sich gehen?
Gibt es EWD Waagen für V-Leitwerke?
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

27

Montag, 19. April 2004, 19:34

ich habe bei mir die ewd durch unterlegen bei der hinteren flügelaufnahme verringert. ein paar streifen tesa reichen. das maß musst du sowieso selbst erfliegen...
die vlw-befestigung würde ich so belassen, wie sie ist...

grüße, flo
[SIZE="1"]Hangflitzer Vol. 1[/SIZE]

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

28

Montag, 19. April 2004, 19:47

Sorry Jungs, aber was ist EWD und was ist mit dieser änderung gemeint ???
Nicht schlagen :evil:
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

29

Montag, 19. April 2004, 21:44

EWD = EinstellWinkelDifferenz.

Die EWD (Einstell-Winkel-Differenz) eines Flugzeugs gibt die Differenz der Anstellwinkel der Tragfläche und des Höhenleitwerks an.

Am besten sihst du es hier: http://www.rc-network.de/magazin/trickki…06/trick06.html

http://www.rc-network.de/magazin/trickki…05/trick05.html
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

30

Montag, 19. April 2004, 22:06

Vielen Dank Ralpf, das verstehe ich voll und ganz.
Das beste ist, dass ich die Graupner EWD-Waage Zuhause habe, ich habe mal was ersteigert und die war bei, doch bis heute wusste ich nicht wuzu diese dient, jetzt weiß ich es :D :D :D

Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 20. April 2004, 00:20

Ich werde auch lieber erstmal an der Fläche hinten unterlegen und nachmessen (ohne Wage über den Trick5 Weg). Wenn das dann nur 1mm oder so ist, dann mach ich nix am Leitwerk rum.

Ein Post auf RCNETWORK beschreibt den SP bei 75mm das ist immerhin 10mm weiter hinten als der hinterste SP in der "Anleitung". Aber mit geringerer EWD kann das schon sein. Schau mer mal. Erfliegen heisst es dann. Und das vor allem BEVOR man den Hochstarthaken dran macht wenns geht.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (20. April 2004, 00:21)


Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 22. April 2004, 08:30

Sodele Staufenbiel hat geliefert. Leider fehlen die Flächenservos noch. Sobald der Rumpfausbau oder das "Versteifen" voran geht melde ich mich wieder. Aber da das Wetter so gut ist, gehe ich eher mit dem fliegen was ich habe.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

culte79

RCLine Neu User

Wohnort: steiermark

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 22. April 2004, 14:43

grüss euch, alle miteinander!

diese starling (ohne pro), die hätt ich gern! :)
hab daheim 4 kleine hs-81 über. sind die noch passend, oder sinds zu schwach/ zu dick?

lg, gisi

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 22. April 2004, 15:14

Passen, sind in einem Servoeinbauplan sogar abgebildet. Schau einfach mal meine Bilder durch, wo alle Teile am Boden liegen.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 25. April 2004, 14:28

So, mal ein wenig was gemacht.

Zur Übung (1. Laminierversuch) 49g Glas auf 4mm Sperrholz drauflaminiert.
Servobrettchen ausgeschnitten.

Festgestellt das zwei Servos nebeneinander nachher eine riesen Fummelei sind und man den Rumpf an der Haubenkante etwas entfernen muss (siehe Standbild im Video am Anfang) habe ich mich entschlossen die zwei Servos leicht in der Höhe versetzt zu befestigen.

Dadurch kommen die Servohebel beide nach innen und gut is. Die Anlenkung des rechten Servos läuft dann links nach hinten und umgedreht.

Hier drei Bilder.

http://sites.inka.de/troy/Starling/18.jpg
http://sites.inka.de/troy/Starling/19.jpg
http://sites.inka.de/troy/Starling/20.jpg

Einkleben tu ich das Brettchen mit 5min Epoxy und Baumwollflocken (damit der Kram nicht wegläuft) genau in die Mitte der Rumpföffnung, dann kommt man vorne wie hinten gut rein.

Nach unten so viel Platz das man noch Kabel durchziehen kann und nach oben so das die Haube sauber drauf geht.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 25. April 2004, 18:19

SOOOOOOOOOOOOOOOO, ich bin seit Gestern auch stolzer Besitzer eines Starling Pro, das Modell sieht opitisch sehr gut aus und ist wirklich gut verarbeitet, jetzt muss nur noch etwas Kleinkramm besorgt werden und der Bau kann anfangen. In spätesten 3Wochen muss er Flugtauglich sein, denn da geht es für eine Woche in die Eifel, wo ich super Hangfliegen kann.
Mein Senf zum Bauberich folgt auch noch...

Bis dann..
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 25. April 2004, 19:45

Nur alles hier rein. Passt scho! :)
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

gog

RCLine User

Wohnort: D - 54636

Beruf: faules Studentenpack

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 25. April 2004, 23:37

Sauber gemacht, diese kleine Servoeinheit!
das oberflächenfinish mit dem Gewebe is Top!
weiter so!

ps.: wohin genau in die eifel Markus? :)
( X ) <--- Bitte hier Nagel einschlagen um Ihren Monitor zu zerstören.

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

39

Montag, 26. April 2004, 05:28

Es geht nach Daun, ist ca. 25km vom Nürnburgring entfernt. Wenn man oben am hang steht, dann schaut man genau auf die Nürnburger Quelle (Mineralwasser ;-)
Ist in den letten Jahren sehr bekannt, schon zu bekannt, da sich dort schon zu viele Paragleiter angesiedelt haben.
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

40

Montag, 26. April 2004, 13:51

Bis gestern Abend den Servoeinbau und V-Anlenkung gemacht. Bilder wohl heute Abend.

Nur wie klebe ich am besten die Bowdenzugaussenrohre hinten im Rumpf an. Da komm ich ja sauübel ran, fest müssen sie halt werden, nur wie?

Vorne isses kein problem. Ein kleines Hilfsklötzchen aus Balsa oder direkt an den Rumpf, kein Problem.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)