Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 2. Mai 2004, 22:38

Holger, hast du von mir die PN bekommen, mit dem einen Anbieter, der die vielleicht hat?
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Pinchi

RCLine Neu User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

82

Montag, 3. Mai 2004, 06:58

Hi @ All,

ich habe ebenfalls einen Starling Pro, ca. 1 Jahr schon, und habe meine Erkenntnisse sammeln können. 8)
Der Starling ist auch für sehr schwache Thermik, wenn die 3m F3J, gerade noch oben bleiben, dann ist mein Starling mit dabei, und wenn es bläst, dann fliegt mein Starling auch noch mit, er ist in der Luft, zumindest von mir, nicht zu zerstören. :ok:
Als Servos habe ich 6Stck. Simprop CS 12 MG, sind recht schnell und stark.
Antenne habe ich im Rumpf, bisher gabe es keine Probleme, und ich fliege bis zur Sichtgrenze. :tongue:

Das Bild des Starling Pro, auf der Seite von ED-Modellbau, mit dem etwas exotischen Schriftzug, ist meiner.

Gruß

Horst

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

83

Montag, 3. Mai 2004, 09:12

@Markus: Ja hab ich. Ich lass denen noch heute Zeit zu Antworten. Wenn nicht, habe ich eine Quelle die ich vom Preis her gerade noch ertragen kann.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

84

Montag, 3. Mai 2004, 22:31

Da ich heute ganz schön fleißig war, gibt es von mir auch ein paar Bilder:

[IMG]http://www.pixum.de/int/img.php?u=markimb&t=2&i3=rwiqieia2ueph12h1precuh1u12yw2ep&ts=12541&np=1[/IMG]

[IMG]http://www.pixum.de/int/img.php?u=markimb&t=2&i3=8riic8jj2wphujaywwayi3qcipu1a3aw&ts=12541&np=1[/IMG]

[IMG]http://www.pixum.de/int/img.php?u=markimb&t=2&i3=ijprc2yrju8quhcwiia8wuqei8qph8ea&ts=12541&np=1[/IMG]

[IMG]http://www.pixum.de/int/img.php?u=markimb&t=2&i3=pw21chu8rhiq8ej12yur1je38j1uuywu&ts=12541&np=1[/IMG]

Die Leitwerk-Servos sitzen jetzt mittig.
Die QR Servos sind eingeschrumpft und anschließend eingeharzt. Bevor ich die eingeharzt habe, habe ich auch zur verstärkung (bzw Vorsorge bei evt. Ausbau) 1mm Balsa Bretchen eingeklebt.

So weit stimmen alle Ausschläge. Höhe/Seite +15 -8mm
Querruder +25mm -11mm
Morgen kommen die WK Servos dran.

In der Anleitung steht jetzt, dass bei der Landung die QR 31mm nach oben müssen, da gehts bei mir nur bis 25mm, aber dafür sind ja auch noch die WK da, aber bei den Einstelldaten steht nur, dass die 3-4mm pos. eingestellt sein müssen, das ist doch jedoch beim Flug, oder.

Was ist jetzt bei der Landung, wie müssen die denn da eingestellt werden?
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

85

Montag, 3. Mai 2004, 23:58

Zitat

Original von markimb
In der Anleitung steht jetzt, ...

Welche Anleitung? Auf dem Zettel mit den Einstellwerten steht bei mir garnichts für die Landephase drauf.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (4. Mai 2004, 00:00)


markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 4. Mai 2004, 05:28

Ich habe eine etwas andere Beschreibung, als du. Siehe Bild:

[IMG]http://www.pixum.de/int/img.php?u=markimb&t=2&i3=q3joddqsesx6sx13oo3e1sso1ojc33se&ts=12542&np=1[/IMG]


Wie ist das denn jetzt mit den WK, müssen die den gleichen Ausschlag nach unten haben, wie die QR nach oben bei der Butterfly Stellung?
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 4. Mai 2004, 08:25

Also Wölbklappen im Normalflug strak. Ich weiss nicht ob das Profil es mag wenn man sie 2mm nach oben wölbt zum Speedflug, aber gehen tut das ja. Zum Thermikkreisen und wenn es langsam gehen soll 2-4mm nach unten.

Zum Butterfly über den "Gas"kanal einfach so weit wie möglich nach unten. Je mehr je Brems. Beim gleichzeitigen Querruder nach oben fahren sollte halt noch Platz für Querruderbewegungen zum steuern sein. Und kurz vor dem Aufsetzen einfahren, nicht das was kaputt geht.

Und du wirst wohl Höhe oder Tiefe beimischen müssen, da sicher eine Nickbewegung Eintritt, wenn du die Krähe reinhaust.

Edit: Zu den Servos im Rumpf. Du kriegst wirklich genug Tiefe hin mit dem Einbau? Bei meinen Tests sind die Gabelköpfe am Servokopf angeschlagen und nix ging mehr. Maximal 6 oder 7mm Tiefe.

Edit2: Ersatzquelle für HS125MG gefunden und bestellt. :)
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (4. Mai 2004, 10:09)


88

Dienstag, 4. Mai 2004, 15:07

Zitat

Original von markimb
In der Anleitung steht jetzt, dass bei der Landung die QR 31mm nach oben müssen, da gehts bei mir nur bis 25mm, aber dafür sind ja auch noch die WK da, aber bei den Einstelldaten steht nur, dass die 3-4mm pos. eingestellt sein müssen, das ist doch jedoch beim Flug, oder.

Was ist jetzt bei der Landung, wie müssen die denn da eingestellt werden?


das ist nur mein erflogener wert für die querruderversion. wenn du als landehilfe butterfly benützt, dann mach die wölbklappen maximal nach unten und die querruder deutlich weniger nach oben, sonst hast du ja keinen ausschlag mehr zum steuern übrig!!

grüße, flo
[SIZE="1"]Hangflitzer Vol. 1[/SIZE]

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 4. Mai 2004, 16:08

@Holger, meine Gabeln sind auch zuerst angeschlagen, dann habe ich unten an der Gabel etwas weg gedrämelt, siehe Bild:
[IMG]http://www.pixum.de/int/img.php?u=markimb&t=2&i3=x834ccd4joq31e4e3310sod1qot6oqg8&ts=12542&np=1[/IMG]
Somit habe ich keine Probleme mehr, ist immer noch sehr stabil und hat platz, ich bekomme die 8mm Tiefenruder hin, es würden nach der Gabel auch mehr gehen, doch leider lässt sich das Ruder nicht weiter ausschlagen. Ich wollte die zuerst auch etwas anschmiergeln, doch der Horst sagte mir auf der Messe, dass es alle malreicht und da ich eh nicht der extrem Flieger bin, der eckige 90grad Kurven fliegt, wird es reichen, aber wenn ich groß bin und doch extrem fliegen will, dann schleife ich die noch an und dann fliege ich eckige 180grad Kuven :evil: :D :evil: :D

@Flo
Jetzt geht langsam das Licht an, aber da ich noch nie was mit Landeklappen/WK/Butterfly zu tun hatte, habe ich auch keine Ahnung von den Einstellungen.

Ich muss sagen,dass im Laufe der letzten Monate man den Starling wohl verbessert hat, die erstenModelle hatten noch kleine Mängel (keinen Kabinenverschluss, ...), das hat sich schon geändert, zum Vorteil des Kunden, doch eine kleine Bauanleitung mit genaueren Einstelldaten für den Pro wäre schon ganz gut, aber dafür sind wir ja da :D :D :D
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 4. Mai 2004, 16:10

Ah, ein wenig mechanisch nachbearbeiten wäre gegangen, stimmt, aber nun isses zu spät und es funktioniert ja auch bei mir. :)
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 5. Mai 2004, 22:54

So, die WK Servos sind auch drin, jetzt müssen nur noch die Verbindungsstecker angebracht/befestigt werden und das Blei muss dann noch rein, dann wäre der so langsam fertig.
Ach, dann muss alles noch richtig eingestellt/programmiert werden, das wird noch was ???

Und was gibts bei dir Holger??
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »markimb« (5. Mai 2004, 22:54)


Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 6. Mai 2004, 09:46

Der Austausch für das defekte Servo für den Rumpf von Staufi is wieder da und im Rumpf. Mir is aufgefallen das die Anlenkungen für das V-Leitwerk bei mir so "ungleich" sind, das ich das auf einer Seite nochmal passend hinbiegen muss. Da wären mir selbst gerade anklebbare V-Leitwerksruderhörner lieber gewesen als nicht gerade eingelassene Schraublöcher.
Mir ist es aufgefallen, das die Ruder trotz gleichem Endausschlag auf dem Weg dorthin unterschiedlich laufen. Vorne isses nicht mechanisch differenziert, sondern halt einfach hinten durch die unterschiedlichen Winkel der "Ruderhörner". Das mach ich noch weg. Dann denke ich das Heute die Flächenservos kommen, aber ich komme eigentlich erst ab nächste Woche zum weiterbauen. Vor übernächste Woche wird er nicht fliegen, da ich am WE immer verplant bin. Ein Empfänger is inzwischen auch vorhanden, also sollte heute wenigstens alles komplett sein. Die Endleistenhärtaktion hab ich ja auch noch nicht gemacht. Das kostet auch zwei Tage.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (6. Mai 2004, 09:47)


Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 6. Mai 2004, 21:05

So, Ruderhörner in den Wölbklappen sind drin (so nah nur geht am Spalt). Die V-Leitwerke haben die kleinen Löcher in der Endleiste geflickt bekommen und danach hat die Endleiste und die Ruderfrontleiste ein Sekundenkleber"hardening" (dünnflüssig rules the world) erfahren.

An den Wölbklappen musste ich an der Ruderklappe die freie Schalenseite mit der Leiste verkleben für 2-3cm war die nicht dran.

Habt ihr auch soviel kleine Fehler? Ich mein stört mich nicht gross, da es eh noch mit 24h Harz verhärtet wird, aber trotzdem.

Naja, wenn das Teil nachher Astrein fliegt isses mir eh Wurst. Ein wenig bauen darf ja sein.

Edit: Marcus, die Bilder von dir sind weg. Mich würden die Einstellwerte nochmal interessieren.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (6. Mai 2004, 21:06)


markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 6. Mai 2004, 22:50

[IMG]http://www.pixum.de/int/img.php?u=markimb&t=2&i3=q31eiiqpjpwcpwr3ee3jrppere1h33pj&ts=12544&np=1[/IMG]

Da ich die Bilder bei pixum habe und die alle 3Tage die Linkdaten zu ändern, sind die dann auch net mehr zu sehen, so langsam muss ich mal meine 100MB bei 1&1 mal nutzen und ne Seite erstellen.

Also ich muss sagen, dass mein Exemplar recht gute Qualität hat, den habe ich mir aber auch auf der messe aussuchen dürfen :D :D :D
Die Steckverbindungen zwischen Mittelteil und Außenteile habe ich auch schon fertig, Mo. werde ich dann die zwischen Mitteltei und Rumpf machen (bin am WE im Centerparcs :D , aber das Wetter ;( ) dann noch Blei und fertig müsste er sein.
Holger, was hast du für einen Empfänger, ich habe den C17 graupner hier, will mir aber einen R700 Graupner wohl noch für besorgen, ist kleiner und leichter.

Hier noch ein kurzer Ausschnitt, von Pinchi, den er mit geschrieben hat:

Zitat

Gestern war ich mal wieder mit meinem Starling fliegen, nachdem das Wetter immer schlechter wird. Ich war als erster droben, und war fast immer der höchste, und das obwohl auch F3J Modelle da waren. Also wenn ich mal meinen Starling zerstöre, dann hole ich ihn mir wieder.


Man, ich kann es net mehr abwarten ==[] ==[] ==[]
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Semmelflieger

RCLine User

Wohnort: D-44229 Dortmund

  • Nachricht senden

95

Freitag, 7. Mai 2004, 07:10

Hallo ihr Starling-Infizierten,

ihr seid ja schon richtig weit. Bin ja auch ziemlich gespannt, was ihr dann von den Erstflügen erzählt.

@ Markus
Ist ja wohl echt ätzend bei Pixum. Aber bevor du dir den Streß mit deiner Web-Seite machst, kannst du dir ja vielleicht ein kostenloses Account bei Arcor einrichten. Habe ich jetzt seit September letzten Jahres und die Bilder liegen immer noch an Ort und Stelle.

Ansonsten euch ein schönes WE, viele Grüße

Matze
Wenn Gott gewollt hätte, dass der Mensch fliegen kann, so hätte er ihm Flügel gegeben.

areker

RCLine Neu User

Wohnort: Detmold

  • Nachricht senden

96

Freitag, 7. Mai 2004, 10:15

Moin,
ich habe auch ein paar kleinere Fehler an der Fläche. Die fallen aber nicht weiter ins Gewicht. Was mir allerdings aufgefallen ist, das linke Querruder ist leider deutlich verzogen. Wenn ich es außen parallel mit der Fläche einstelle steht es am WK Anschluß 5mm nach oben. :hä: Naja, hab mich damit abgefunden und werde es für den Erstflug irgendwie mittig ausrichten. Falls es am Sonntag mal ein bis zwei Minütchen trocken sein sollte, ist wohl Erstflug.

Andre

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

97

Freitag, 7. Mai 2004, 13:04

@Markus:

Nur noch Schulze 8xxW oder 4xxW als Empfänger, im Starling also ein 840W bei mir. Nix anderes mehr. Schon gar keine ACT kleiner Micro6. Ich hatte nur Ärger damit. So ein C17 is schon ein rechter Klotz, aber was solls. Muss eh Blei rein um die 20g machts auch nix mehr aus. Also wenn das Geld nicht so locker sitzt würd ich ihn nehmen. Hatte selber mal nen C19. Superzuverlässig.

Ja dann freu ich mich schonmal für dich auf deinen Erstflug. Ich gehe davon aus, das heute meine Servos für die Fläche kommen.

Danke für das Bild. Werde es heute Abend gleich mal abschreiben, wobei mir klar ist, das man die Kiste eh nach eigenem Gutdünken einfliegen muss.

Alles was ich bis jetzt bei anderen Fliegern gesehen habe ist meist EWD verkleinern und SP hinter, aber schau mer mal.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

98

Freitag, 7. Mai 2004, 14:29

@Holger

Zitat

Schulze 840W


Fliegst du 40MHz ? ?

Da ich mit WK noch nie was zu tun hatte, bzw. Landestellungen, würde mich mal interessieren, wie ich jetzt die WK/QR/V-Leitwerk progrmmieren soll.
Ich meine, die F3B Progrmme in meiner MC20 sind so ausgelegt, dass bei QR betätigung, die Seitenruder mit ziehen, oder bei QR auch die WK. Ich habe mich zwar damit noch nicht richtig auseinander gesetzt, aber vorab paar Tipps und Hinweise wären nicht schlecht.
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

99

Freitag, 7. Mai 2004, 14:51

Ja, ich fliege auf 40MHz auf Kanal 83 (ja, nicht 50-53, da ich da nur Ärger in der Stadt hatte, da da auch ein ISM Band drauf ist, Personenruf und so Kack).

Null Ärger, ich sehe keinen Grund umzusteigen solange ich nicht nen neuen Sender kaufe.

Wegen der Einstellerei. Meld dich mal auf ICQ, AIM oder Yahoo. Ich bin da fast immer On und am Abend hab ich Zeit.

PS: Die Servos sind da. Jippie!
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

100

Freitag, 7. Mai 2004, 23:52

So, ich war fleißig.

Beide Querruderservos drin. Anlenkung dran. Bin noch nicht ganz zufrieden mit dem Ausschlag nach oben (fürs Butterfly), aber da muss ich nur den Servoarm etwas verdrehen und das Gestänge ändern. Hat echt seine Vorteile wenn man die Servos einschraubbar macht. So lange probieren bis es sauber passt und dann einschrauben.

Ein Wölbklappenservo drin. Anlenkung dran. Wunderbar. Kann 2-3mm nach oben Ausschlagen (Speed) und ca. 70° nach unten für Butterfly. So soll es sein. Das bremst!

Keinen Bock mehr auf Bilder. Die kommen aber morgen irgendwann nach denke ich.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (7. Mai 2004, 23:52)