Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

raven-999

RCLine User

  • »raven-999« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: schweiz

Beruf: Student ICT

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. Juni 2004, 12:53

GfK oder CfK Platten

Hi Zusammen

Bin auf der Suche nach möglichst billigen GfK oder CFK Platten um Ruderhörner zu fräsen.
Wo gibts solche Platten am billigsten?

MfG sergio

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. Juni 2004, 13:45

... selbermachen..

3 oder 4 Lagen 160er oder 200er Kohle und zwischen Brettern und Folie pressen...

raven-999

RCLine User

  • »raven-999« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: schweiz

Beruf: Student ICT

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. Juni 2004, 14:06

Ob du da billiger kommst???
Ist für den komerziellen bau von ruderhörnern also möglichst wenig arbeit!

MfG sergio

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Juni 2004, 18:14

ab und zu gibts bei ebay (wo sonst) gute angebote...

M.Franz

RCLine User

Wohnort: 15345-Eggersdorf (D)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. Juni 2004, 21:21

ich habe einseitig beschichtetes Leiterplattenmaterial genommen. Da kann man auch 2.Wahl nehmen. Die Kupferbeschichtung läßt sich mit etwas Geduld wie eine Pelle abziehen. Mit der Cuterklinge an einer Ecke das Kupfer anheben und Stück für Stück abziehen.

6

Sonntag, 13. Juni 2004, 20:08

[SIZE="1"]Hangflitzer Vol. 1[/SIZE]

7

Montag, 14. Juni 2004, 16:48

Leiterplattenmaterial gibts im Elektronikschrott oder im Abfall bei Leiterplattenbestückern (gelbe Seiten...) für lau, wenns nur kleine Stücke sein sollen.

Eventuell auch zu einem Leiterplattenhersteller gehen, entsprechende Fräs- und Bohrdaten aufbereiten. Dann schafft man auf einem Euronutzen eine ganze Menge an Ruderhörnern. PCBpool o.ä. bieten diesen Service für < 100 Euro an.

raven-999

RCLine User

  • »raven-999« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: schweiz

Beruf: Student ICT

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Juni 2004, 16:50

Hi Zusammen

Die Adresse von flo habe ich via google auch gefunden und gleich mal bestellt, scheint echt gutes preis leistung verhältniss zu sein!

MfG sergio

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. Juni 2004, 17:02

Hallo Leute,
ich mach mir die Servohebel auch aus Leiterplatten, laß aber die Kupferschicht
drauf. Da kann man nämlich gleich einen Stellring drauflöten und der Servohebel
ist fertig.

Zusätzlicher Nutzen: die Madenschraube zum Festzurren ist von der Seite her
zugänglich, was bei Flächenservos sehr praktisch ist.

Für die Ruderanlenkung ist es auch sehr praktisch die Kupferschicht draufzulassen,
da kann man eine M2-Mutter für den Kugelkopf gleich auflöten.

LG
Albert Öttl
Wien

juboard

RCLine User

Wohnort: -70499 stuttgart

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. August 2004, 23:24

@Sergio:

Hast ja die Platten in der Zwischenzeit bestimmt bekommen, oder? Kannste mal was über die Quali sagen?

Gruss Julian

raven-999

RCLine User

  • »raven-999« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: schweiz

Beruf: Student ICT

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. August 2004, 08:03

Quali scheint gut zu sein. ging alles prima, musste platten nur etwas putzen und jetzt sehen sie top aus. zu dem preis hat sichs auf jeden Fall gelohnt :ok:

juboard

RCLine User

Wohnort: -70499 stuttgart

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. August 2004, 14:29

ok, danke, dann muss ich mir da auch ma was bestellen :D

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. August 2004, 15:50

mit was kann man cfk ambesten schneiden/fräsen, wenn man nur ne 50 Euro tischkreissäge, ne dekupiersäge oder ne ständerbohrmaschine hat?
Ach und ne Baukreissäge hab ich auch noch :evil:

Gruß Tobias