Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Juni 2004, 14:08

Spacewalker (VTH Bauplan nach D. Tapsfield)

Hi Leutz,

Um mal zu zeigen, dass es auch noch andere Baumaterialien als Depron oder GFK gibt und dass es auch nicht immer ARF oder der lasergeschnittene/gefräste Steckbaukasten sein muss, will ich mich hier mal zu Wort und Bild melden.

Diese Woche ist der Rohbau meines Spacewalker fertig geworden.

Grundlage war der Bauplan vom VTH und eine große bestellung bei ThomaBalsa.de

Da ich keine Digicam besitze, gibts leider keine Baustufenfotos. :(

So wie der Flieger hier zu sehen ist, wiegt der Rohbau 4050g.
Hinzu kommen noch Bespannung (Futtertaft), 2 Flächenservos, Empfänger, ~akku, Zündakku, Motorhaube, Radschuhe, Pilot, Schleppkupplung

Alles in allem hab ich etwas mehr als 5kg als Abfluggewicht angepeilt.

Spannweite: 2,3 m
Motor: 23 ccm Benziner (Sensenmotor Eigenumbau) mit elektronischer Zündung, 16x8 Menz, Pefa 3-Kammerdämpfer, Rumpfansaugung






Betankt wird das ganze wie beim Original unter dem Tankdeckel vorne auf dem Rumpf. Das schwarze Ding am Vergaser ist dieLuftzuführung aus dem Rumpfinneren. Der Motordom dient dabei als Luftkasten und ist innen mit Fliegengitter gegen das Eindringen von Fremdkörpern gesichert.



Tank und Dämpfer sind im vorderen Bereich durch eine Balsaplatte voneinander getrennt. In das quadratische Loch auf dem Rumpfrücken kommt noch die Schleppkupplung rein (bei der Fotosession leider vergessen einzubauen)







Der Krümmer ist ebenfalls Marke Eigenbau mit Teilen von Toni-Clark.com
(genau wie das Spornrad (CAP21) und der Ruderhornsatz (Piper))




Schönen Gruß an alle Holzwürmer!

MfG Steven
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i

2

Freitag, 25. Juni 2004, 14:18

Absolut supi!! :ok:

Freu mich schon drauf wenn der Spacy endlich fliegt!
cooooole Bilder

Christian

3

Freitag, 25. Juni 2004, 15:52

Schick Schick !!!!

Meiner fliegt mit knapp 7 Kilo und 15 ccm SC Motor echt super. War zum Zeitpunkt des Baus noch nicht solch Holz Hai. Würde heute einiges ändern.
Irgendwann bau ich den auch nochmal. Ist das gutmütigste was ich bis jetzt am Knüppel hatte. Viel Erfolg weiterhin.

Gruß
-Micha-

toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Juni 2004, 19:02

Moin Steven,
lecker Teilchen! Könnte ein Zwillingsbruder meines Spacewalkers sein (siehe HP ). Meiner wiegt bemannt genau 5,5kg. Sehe ich das richtig, daß Du eine Schleppkupplung einbauen willst? Das wäre schlau, denn damit kannst Du prima kleinere Segler schleppen! Viel Spaß damit!!

@Micha, wie hast Du denn die 7 kg zustande gekriegt 8( :D

edit: 8) wer lesen kann ist klar im Vorteil :nuts: `hast ja geschrieben, daß ´ne Schleppkupplung eingebaut wird, das kommt davon wenn man nur die Bilder anschaut ;)
Schöne Grüße von Tom.
meine HP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »toobo« (25. Juni 2004, 19:11)


5

Freitag, 25. Juni 2004, 19:44

Zitat

Original von toobo
!

@Micha, wie hast Du denn die 7 kg zustande gekriegt 8( :D



:evil: :evil:

War halt mein erstes richtiges Flugzeug nach Bauplan in dieser Größe. Ich habe halt mit vieeln Sachen Sicherheitsbedenken gehabt, in Punkto Festigkeit. Dadurch natürlich wesentlich stabiler gebaut als nötig. Was ich jetzt auch weis. :ok: Dann Servos und Einabauten falsch Plaziert. Deshalb fliege ich eine Menge Blei Spazieren. So kommt eins ins andere. Fliegt trotzdem fantastisch. Mit dem Gewicht kann man das bestimmt nach unten korigieren. Habe keine Waage. Nur mal mit nem 5 Literkanister eingependelt. Modell war schwerer. :evil: :evil:

Gruß
-Micha-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Micha-« (25. Juni 2004, 19:46)


StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Juni 2004, 16:27

2 Probleme hab ich noch:

1. Hat irgendwer ne Form für die Haube? Wenns schon eine gibt, müsst ich mir nich die Mühe machen :)

2. Wie lautet die genaue Bezeichnung der Originalfarben? Hab leider nix zu gefunden im Netz. Dann könnt ich die in der Lackiererei bestellen.


Bin momentan dabei den Flieger zu bespannen. Die Flächen sind bereits fertig. Der Futtertaft ist zwar etwas schwerer als Oratex oder dergleichen, dafür ist er wesentlich billiger und macht eine superfeste Oberfläche mit schöner Textilstruktur. In Verbindung mit Heißsiegelkleber läßt sich der Stoff auch problemlos aufziehen.


MfG Steven
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i

7

Dienstag, 29. Juni 2004, 20:10

http://www.flugmodelle-vogt.de/modelle/spacewalker/haupt.htm

Die Teile sollten passen. Farben keine Ahnung :-) Bei meinem hab ich Schwarz und Ferrari Rot genommen. Die weißen Linien hab ich mir aus Faulheit verkniffen.

Vielleicht mal hier nachfragen

http://www.warnerair.com/

Habe immer relativ schnell Antworten bekommen. Stricke immer noch bzw. hätte gerne die Sportster in der Größe. Leider mag mein Bastelraum da nicht mitspielen im Moment.

Gruß
-Micha-

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »-Micha-« (29. Juni 2004, 20:12)


toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Juni 2004, 21:28

Zitat

Original von -Micha-
http://www.flugmodelle-vogt.de/modelle/spacewalker/haupt.htm

Die Teile sollten passen. Gruß
-Micha-


...die Motorhaube passt leider nur wenn von vornherein der Rumpf im vorderen Bereich etwas geändert wurde (Haube von Vogt hat etwas weniger Bauhöhe als der Tapsfield Plan). Ich hatte mir damals die Haube gekauft bevor ich mit dem Rumpfbau begann.

Mit Farbnummern kann ich auch nicht dienen. Ich habe meinen SW mit Solartex (rot) bespannt und mußte dann "nur" noch Schwarz und Weiß lackieren.
Schöne Grüße von Tom.
meine HP

StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. Juni 2004, 00:50

Danke ihr beiden,

muss ich also doch selber ne Haube bauen. Auch nicht weiter schlimm.
Damit werd ich wohl sowieso bis nach dem Erstflug warten. Will erstmal Motorsturz und -zug richtig einstellen.

Mit dem Rot werd ich mir dann auch nich mehr so die Platte machen, suche mir selber ein schönes raus oder schreib doch mal ne Mail an den Hersteller. Mal sehen.

Wenn der Bau Fortschritte macht, schick ich wieder Bilder raus.


MfG Steven
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i

Falko

RCLine User

Wohnort: 34212 Melsungen

Beruf: Maschinenbau Student

  • Nachricht senden

10

Samstag, 17. Juli 2004, 17:21

Hallo Steven,

sieht echt super aus der Rohbau deines Spacewalkers, respekt!

Ich habe den Bauplan auch noch rumliegen und überlege, ob ich mich mal demnächst an den Bau wage.
Ich habe mal eine Frage, in dem Bauplan ist ersichtlich, dass die Fläche mit einer Verwindung aufgebaut ist. Nach einer Aussage eines Vereinskollegen müsste man dass bei dem Profil und der Art des Fliegers nicht mit einbauen, hast du die Verwindung eingebaut?

Gruß Falko

toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Juli 2004, 18:44

Zitat

Original von Falko
Hallo Steven,

Nach einer Aussage eines Vereinskollegen müsste man dass bei dem Profil und der Art des Fliegers nicht mit einbauen, hast du die Verwindung eingebaut?

Gruß Falko


Darf ich auch antworten :nuts: ?
Dein Kollege hat im Prinzip recht, nur würdest Du damit die sagenhafte Gutmütigkeit im Langsamflug etwas beschneiden. Ich habe den SW mit Schränkung gebaut und habe den direkten Vergleich zu meinem Fly Baby (gleiches Profil, ähnliche Auslegung aber ohne Schränkung). Der SW ist kaum zu einem Strömungsabriss zu bringen, wobei das FB im ganz langsamen Flug schon mal wegkippt - es ist aber trotzdem noch gutmütig.

Bin mal gespannt auf Stevens und Michas Meinung.
Schöne Grüße von Tom.
meine HP

12

Sonntag, 18. Juli 2004, 20:33

Unbedingt Schränkung einbauen. Mein SW kippt Quasi erst bei fast Stillstand über die Nase ab. Habs erst ausprobiert , dummerweise in 2 Meter Höhe. :evil: :evil:
Ich würde die Schränkung wirklich nicht weglassen. Diese Unglaubliche Gutmütigkeit macht den SW erst aus. Ich baue wo immer es geht eine Schränkung ein. Ist bei Vorbildgetreuen Modellen nie Verkehrt.

Gruß
-Micha-

StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. Juli 2004, 15:20

Hi Leutz,

Ich hab die Schränkung auch eingebaut und mich genau an die Planvorgaben gehalten. Um da irgendwelche Exprimente anzufangen, hab ich einfach schon zuviel Zeit und Geld in den Flieger investiert.
Die vorgesehen Schränkung kommt ja nicht von ungefähr.

@Falko: lass den Plan nicht länger ungenutzt rumliegen. Du wirst jede Minute des Zögerns bereuen ==[]


Baustatus:

Der Flieger ist komplett bespannt und mit Spannlack versehen. Das aktuelle Gewicht weiß ich leider nicht, muss mir erst wieder ne Waage ausborgen. Das mach ich aber auf jeden Fall noch, bevor ich weitere Komponenten einbaue, weil ich da auch echt drauf gespannt bin.

Materialverbrauch: 1 Liter Spannlack (mit Rest in der Dose) und 2 Bahnen Futtertaft (bei Eby incl. Versand für 10 euro bekommen). macht zusammen 20 euro.

Am Freitag will ich in die Lackiererei, Lack fürs Finish holen. Rechne da nochmal mit etwa 20 bis 30 Euro.
Wären also maximalst 50 Euro. Für nen Flieger dieser Dimension garnicht übel find ich. Zumal das eine äußerst dauerhafte Geschichte ohne wellende Folie und ablösende Ecken wird.

Ich denk mal, nexte Woche gibts wieder Bilders.

Bis dahin also...


MfG Steven
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i

Falko

RCLine User

Wohnort: 34212 Melsungen

Beruf: Maschinenbau Student

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Juli 2004, 10:52

Hallo Leute,

Vielen Dank für eure schnellen Antworten, ich werde so bald wie möglich mit dem Bau des Spacewalkers beginnen.

Gruß Falko

toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Juli 2004, 11:19

Zitat

Original von StevenP
Hi Leutz,


... lass den Plan nicht länger ungenutzt rumliegen. Du wirst jede Minute des Zögerns bereuen ==[]




...da kann ich Steven nur zustimmen. Ich habe schon einige Baupläne gesehen, da war viel Mist dabei, aber der Tapsfield-Plan ist wirklich klasse. Ein sehr guter Einstieg für den "Bau-nach-Plan".

Eine kleine Anmerkung zu dem Plan:
Herr Tapsfield hat hier kompromisslosen Leichtbau betrieben, da er unbedingt unter 5kg bleiben wollte (ist ihm mit seiner Motorisierung ja auch gelungen :ok: ). Viele bauen dann aber doch einen kleinen Benziner ein, und in dem Fall würde ich empfehlen alle Rumpfgurte lieber aus Kiefer statt aus Balsa zu bauen. Die Diagonalstreben können natürlich wieder aus Balsa hergestellt werden.
Schöne Grüße von Tom.
meine HP

StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Juli 2004, 14:36

Zitat

Original von toobo
Viele bauen dann aber doch einen kleinen Benziner ein, und in dem Fall würde ich empfehlen alle Rumpfgurte lieber aus Kiefer statt aus Balsa zu bauen.


Das sagst mir jetzt? ???

Naja, egal, das tragende Teil an meinem Flieger is eh die Bespannung :)


Übrigens: Gewicht jetzt ca 4700g
Da ich ja doch noch paar Keinigkeiten wie Leitwerksabspannung und Schleppkupplung eingebaut hab, denk ich mal macht die Bespannug so 550 bis 600g Mehrgewicht aus.


Gruß Steven
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i

toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Juli 2004, 15:20

Zitat



Das sagst mir jetzt? ???



..Du hast mich ja nicht gefragt :D ...mach Dir mal keinen Kopf, das hält auch mit Balsagurten. Ich habe halt etwas mehr Sicherheit eingebaut, da ein Beziner doch etwas höhere Vibrationen hat als ein Methanoler.

Mit dem Gewicht bist Du absolut im grünen Bereich :ok:
Schöne Grüße von Tom.
meine HP

StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. August 2004, 12:54

Gestern war es endlich soweit: Erstflug!

Die gute Nachricht: es ist alles heile geblieben.

Die schlechte Nachricht: Die Zündung hat massive Störungen hervorgerufen.

Darum hab ich den Flug gestern nach einer zittrigen Platzrunde abgebrochen. Als der Motor aus und die Störungen weg waren konnte ich in einem weiträumigen Landeanflug dann doch noch ein paar Sekunden das unglaublich einfache Handling des Fliegers genießen :)

Nun werd ich mich im Laufe der Woche mal noch um die Kabellängenreduzierung der Zündanlage kümmern. Den Schalter für die Zündung wollte ich eigentlich ins Armaturenbrett integrieren. Da befindet sich aber schon der Schalter für den Empfängerstrom. Scheinbar mögen sich die beiden nicht besonders. Werd auch noch paar Ferritkerne auf die Servokabel machen denk ich.

Die Antenne läuft derzeit in einem Bowdenzugrohr am Rumpfboden lang und wird erst kurz vorm Spornrad nach außen geführt. Das würd ich ja eigentlcih gerne so lassen aber vielleicht muss ich die Antenne ja doch unten aus dem Rumpf baumeln lassen. Mal sehen.

Abgesehen von den nötigen Nachbesserungen bin ich mit dem Flieger voll zufrieden und freu mich schon riesig auf den nächsten Flug.

Video (DivX 5.1.1 2,6MB)

[SIZE=1]Codec [/SIZE]

MfG Steven
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »StevenP« (11. August 2004, 13:36)


Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. August 2004, 15:22

Zitat

Original von StevenP
Die schlechte Nachricht: Die Zündung hat massive Störungen hervorgerufen.
Darum hab ich den Flug gestern nach einer zittrigen Platzrunde abgebrochen. Als der Motor aus und die Störungen weg waren konnte ich in einem weiträumigen Landeanflug dann doch noch ein paar Sekunden das unglaublich einfache Handling des Fliegers genießen :)

Erstmal Herzlichen Glückwunsch zum überlebten Erstflug. :)
Was ich nicht verstehe, warum machst du keinen Reichweitentest bei solch einem Aufwendigen Modell. Da wären mir selbst 500m Laufen nicht zu weit. Einen Kollegen der regelmäßig Gas gibt und die Ruder durchfährt sollte es ja geben.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11. August 2004, 19:16

Glückwunsch Steven!

Ist zum Glück ja noch mal gut gegangen. Hast Du denn wirklich keinen RW-Test mit laufenden Motor gemacht ???

Da kannst Du nur von Glück reden, daß der Spacewalker so eine Seele von Modell ist.

Freue mich schon auf´s nächste Filmchen, wenn alles perfekt funktioniert :ok:
Schöne Grüße von Tom.
meine HP