Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 4. Januar 2007, 10:39

Die Schränkung ist noch drin, seit ich die Flächenverbinder eingeleimt hab.
Rohre für Querruder sind drin, welche für Kabel, das gleiche Material wie die Tehalitkanäle (aus Pappe hab ich nichts gefunden)


...jetzt kann ich den Rest beplanken..ist leichter so. ;)

@Steven: Ne, die cam ist schon in Ordnung. Hab sie wegen der beschränkten Grösse im Forum 73kb, stark komprimiert. Muss sie doch mal unter bearbeiten verkleinern.
Gruss Gregor
Bilder kommen später, muss das mit verkleinern erstmal testen. :D
Hallo erstmal.

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 4. Januar 2007, 11:55

Jetzt müssten die Pics besser sein. Bin bisher warscheins a bisserl mit der Kirche ums Dorf gefahren. Guter Tip! :ok:

Ok, hier mit eingeharztem Rohr( übrigens das erste mal beim SW, dass ich mit
2-k harz arbeite, alles andere D-3 Leim).
»Gregor2« hat folgendes Bild angehängt:
  • sw31.jpg
Hallo erstmal.

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 4. Januar 2007, 12:02

Hier die Beplankung vorn an der Flächenbefestigung.
Hier noch die Holmstummel und das Rohr fürs Querruderkabel nachträglich durchzwängen und vernünftig einleimen...fast Unmöglich. ==[]

Deswegen meine Frage...vor oder nach dem Beplanken.
Steht übrigens nicht in der Beschreibung von Tapsfield. 8(
»Gregor2« hat folgendes Bild angehängt:
  • sw33.jpg
Hallo erstmal.

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 4. Januar 2007, 13:21

Ich würde sowas immer vor dem Beplanken machen. Nützt doch nix, wenn der Deckel drauf ist und du noch etwas einbauen musst... Oder? Ich glaube die Anleitung zum Plan geht auch davon aus, dass der Erbauer einige Ideen beisteuert. Also das ist jetzt keine Kritik an dir! Verstehe das nicht falsch. Ich habe den Plan vor drei Jahren beiseite gelegt, weil ich dachte: "Wie machst du das nur, wie soll dies hier gehen?" Inzwischen würde ich mich da eher rantrauen, mach ich sicher auch noch...

Sag mal, du hattest geschrieben, dass du Frästeile verwendet hast. Wer hat die gemacht? War der Preis in Ordnung?

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 4. Januar 2007, 13:30

Sieht wirklich gut aus. Die Kabelrohre in meinem Spacy sind Sangria-Strohhalme :) Die lagen grad noch rum.

Wenn du bei den Rippenaufleimern angekommen bist:
Ich hab die dazumal aufgebügelt. Ging wirklich super. Einfach Rippen und Aufleimer mit Weissleim einpinseln, trocknen lassen und dann wie Folie aufbügeln. So sparst dir das lästige festmachen mit Nadeln. geht einwandfrei. Hast ja gefräste Rippen mit gescheit graden und winkligen Rändern.
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 4. Januar 2007, 20:00

Das mit aufbügeln probier ich mal aus. :w

Frästeile von Karl Faller WWW.drei-F.de 08331/961205
Hallo erstmal.

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 4. Januar 2007, 20:34

Danke!!!

Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

48

Freitag, 5. Januar 2007, 14:54

Hab mich heut Morgen an die beiden Randbögen gemacht... vorgesehen wären eigentlich 15mm Balsa massiv! 8(
Sauteuer und schwer!
Hallo erstmal.

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

49

Freitag, 5. Januar 2007, 14:54

Hab mich heut Morgen an die beiden Randbögen gemacht... vorgesehen wären eigentlich 15mm Balsa massiv! 8(
Sauteuer und schwer!
»Gregor2« hat folgendes Bild angehängt:
  • sw41.jpg
Hallo erstmal.

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

50

Freitag, 5. Januar 2007, 14:56

Ne gefällt mir nicht und ist aufwendig wie Sau! Rippen wären besser! :ok:
»Gregor2« hat folgendes Bild angehängt:
  • sw42.jpg
Hallo erstmal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gregor2« (5. Januar 2007, 14:59)


Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

51

Freitag, 5. Januar 2007, 14:57

...und weil die immer noch schwer sind... :D


Hoppla,falsches Bild. :nuts:
»Gregor2« hat folgendes Bild angehängt:
  • sw43.jpg
Hallo erstmal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gregor2« (5. Januar 2007, 15:00)


StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

52

Freitag, 5. Januar 2007, 16:06

Meine Randbögen sind massiv Balsa und innen wiederum ausgefräst. Das war vielleicht ne Sauerei. Aber mit nem grossen Tellerschleifer für aussen und nem Dremel für die Innenseite ein echtes Highlight beim Bau.

Getreu dem Motto:
"Der Tellerschleifer - Sandsack des kleinen Mannes!" :D

Wie verfährst du mit deinen weiter? Styro in die Zwischenräume oder bespannst die so?
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

53

Samstag, 6. Januar 2007, 01:05

Mehrere Balsaleisten 1.5mm aufleimen und runterschleifen. Dauert aber noch ein Bisschen mit Bildern, mach grad noch nebenbei die Querruder...und die sind nicht grad einfach. :shake:
Hallo erstmal.

54

Samstag, 6. Januar 2007, 12:27

Zitat

Original von StevenP
mit nem grossen Tellerschleifer für aussen und nem Dremel für die Innenseite ein echtes Highlight beim Bau.



:evil: :dumm: den Anblick werd ich nie vergessen... *lol*

die Sauerei des Jahrhunderts.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christianfrevel« (6. Januar 2007, 12:28)


Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

55

Samstag, 6. Januar 2007, 15:08

Hier mit 1.5mm Brettchen, noch nicht verschliffen.
»Gregor2« hat folgendes Bild angehängt:
  • sw35.jpg
Hallo erstmal.

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 7. Januar 2007, 10:57

Jetzt die Querruder ausschneiden...vorsicht, die Rippen brechen fast von selbst und vorn noch 1.5mm Beplankung. Hinten 12X10 mm für Scharniere auffüttern.
»Gregor2« hat folgendes Bild angehängt:
  • sw51.jpg
Hallo erstmal.

StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 7. Januar 2007, 18:09

Hast du die 2. Fläche auch schon "beschnitten"? Wenn man die ruder später erst raustrennt ist das ganze weit weniger kompliziert. Du könntest z.b. die beiden Enden der Querruder erst noch einsetzen und den vorderen Holm der Ruder aus Einzelteilen zwischen den Rippen erstellen. Wenn du nen durchgehenden Abschluss haben möchtest, lass 5 mm Platz zw. dem hinteren Holm der Flächen und der Verkastung des Querruders. Dann kannst nachm raustrennen da wieder ne leiste Aufkleben und die dann verschleifen. Alles in allem is das dann nciht so verzuggefährdet und schon stabil, wenn du es raustrennst.

Vielleicht isses ja noch nich zu spät.
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

58

Montag, 8. Januar 2007, 02:30

Zu spät. ;(
Hallo erstmal.

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 9. Januar 2007, 06:43

Was mir einfällt, die Servos sollten auch nach dem Bespannen leicht erreichbar sein. Wie macht man das am besten, Holzdeckel von unten Anschrauben? ??? Bin fjür Tipps dankbar.
Hallo erstmal.

StevenP

RCLine User

  • »StevenP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D 98646 / CH 2540

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 9. Januar 2007, 08:45

Also wenns dich nicht stört, dass man sie noch sieht.... Ich habe die Flächenservos stehend von unten eingebaut, so dass die obere Gehäusekante etwas tiefer liegt als die Tragflächenoberfläche.

Guckst du Bild

Da könnte man bei Bedarf auch noch nen Deckel drübermachen, dann guckt nur noch das Ruderhorn raus. Liegender Einbau geht freilich auch und dann ne Abdeckung drüber. Allerdings sah ich da den Aufwand höher als den Nutzen an. Mir war Alltagstauglichkeit und Wartungsfreundlichkeit wichtiger.
MSH Protos 500: Stock Motor, 13t pinion, YGE 80, 3x Savöx SH-1350, SAB blades, Mini-VStabi, 7S A123, Futaba FF7 FASST
TT MiniTitan E325: Stock Motor + Regler, Protos Paddel, Heck: G90 + SH-1257MG, ACE Sky Tech T6i