Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. September 2004, 20:50

Bauplan für nen nußknacker???

Hallo Leude,


ich bin schon seit einiger Zeit auf der Jagd nach einem Bauplan/Baubeschreibung/Notitzen/Ideen zu einem Nußknacker.

Tj lacht ruhig, Laubsägearbeit 4. Grundschulklasse denkt ihr. Leider nein.....

So einfach ist es nämlich net. Der Nußknacker sollte entweder über Pneumatik oder über Stellmotore angetrieben sein. Seine "Ernte" sollte bei etwa 20-30 kg (netto) Nüsse liegen/pro Tag!!

Insgesamt sollte der Nußknacker etwa 200-300kg Nüsse (nur das innere gmessen) knacken können. Dazu sollte er wenn möglich so weit als möglich automatisiert sein, sein Ausgangsmaterial selbständig aus nem Trichter holen, knacken, und den Kern und die Schale getrennt abführen.

Wie macht das die Industrie?? Sowas gibt es sicherlich.

Was auch reichen würde, da der finanz. Rahmen gewahrt bleiben soll wenn e nur knack und eine weitere mechan. Arbeit vom menschen ausgeführt wird. D.H. von Hand der Kern entfernt wird.

Fragt lieber net für was das sein soll.... 8)
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Diduel

RCLine User

Wohnort: 92345 Dietfurt

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. September 2004, 22:22

für was soll des sein???

:evil: :evil: :evil:


I am the STIG

3

Sonntag, 12. September 2004, 23:32

Evtl um Nüsse zu knacken??? ;)
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

only-Verbrenner

RCLine User

Wohnort: Datschiburg

Beruf: mir ist nix zu schwör

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. September 2004, 08:48

Warum nicht eine rotierende Walze, welche mit kurzen Spitzen bewehrt ist, verwenden?
Bei hoher Drehzahl schleudert sie die Nüsse auch noch mit Schmackes gegen eine Stahlplatte und so werden die Kerne von der Schale befreit.


Gruß,
Richard

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. September 2004, 09:55

Hallo Ralph,
als Nußknacker habe ich so etwas noch nicht gesehen aber bei Montageautomaten.
Zum Vereinzeln der Gegenstände, z.B. Schrauben, Muttern, Stifte aber auch
Nüsse werden Vibrationsförderer eingesetzt.
Das mußt Du dir als Topf vorstellen, in den die Gegenstände sackweise eingeschüttet werden und durch Vibrationen einer Unwucht befördert die Teile auf eine spiralförmige Wendel an der Außenwand, so dass nur jeweils ein Stück nach dem anderen zum liegen kommt (durch die Breite der Wendelschleife bestimmt). Auf dem Weg nach ober könnten dann Lagerichtung oder Fehl-
bestückung durch mechanische oder elektronische Prüfung kontrolliert werden.
Falsche Stücke oder Lage wird dann durch "Runterschubsen" von der Förderwendel besetigt.
So sind Deine Teile vereinzelbar.
Danach kannst du Deine Teile getaktet einem "Hammerwerk" oder "Mühle" zu-
führen.
Ich würde für ein "Hammerwerk" plädieren. ==[] So wie der!
Das Ergebnis muß nun noch getrennt werden.
Vieleich schwimmen die Schalen und die Kerne gehen unter. Dann liegen die Kerne im Wasser und die Schalen können abgeschöpft werden. Schließlich habe ich noch einen ehrlichen Beruf gelernt, vor meinem Abstecher in den "Öffentlichen Sitzdienst". :D
Also viel Spass beim Bauen. Die Patentschutzgebühr bitte im wohlgefüllten Briefumschlag an mich. :evil:
Sag bescheid wenn es klappt, ich komme dann die Nüsse aufessen. :evil:

Gruß Reinhard aus dem schönen Südharz
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Windolph« (17. September 2004, 09:58)


6

Sonntag, 3. Oktober 2004, 21:48

Hallo,

danke dir v.a. Reinhard.

Habe mir, angeregt von Reinhards Posting weitere Gedanken gemacht. Dachte dabei an eine Art Obstmühle. 2 Gegenläufige mit Quernuten bewehrte Walzen brechen die Nüsse, welche durch einen Trichter von oben zugeführt werden.

Die Schale fällt zusammen mit dem Kern in eine Wasserbecken, ein Teil sollte also schwimmen können ;) , der andere geht unter.

Es hängt also davon ab ob der Kern oder die Schale schwimmen oder ob beide Elemente unter gehen. Dann ists Essig :hä:

Weiss ncoh jemand einen tollen tip.


Wer die ultimative (bezahlbare) Lösung bringt bekommt ein kg Nüsse, [SIZE=1]ungeknackt[/SIZE] frei Haus. :D

Irgendwie trennt die Industrie das Zeugs doch auch, ich kann mir net vorstellen dass in Californien eine Oma den lieben langen Tag lang Wallnüsse zerdeppert und getrennt "entsorgt"
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Oktober 2004, 10:08

Hallo Ralph,
also Nußknacker sollte schon mit Schlagwerk sein.
Mit Deiner Walzenkombination, in der Technik als Mühle bezeichnet, erhälst Du nur Bruchstücke in der Größe des Schlitzes und kleiner. Aber Bruchstücke von Schalen und Nüssen. Das würde ich mir nicht als Ziel wünschen, sondern versuchen den Nußkern ganz zu lassen, weil dann die Kugelform das Trennen von den Schalen erleichtert.
Z.B. kann man mit dem vom mir beschriebenen Vibrationsförderer der Nußkern auf Stäben aufwärts geschickt werden zwischen denen die Schalenbruchstücke durchfallen. Oder aussieben der Schalen, sofern die Bruchstücke deutlich kleiner sind als die Nußkerne.
Also denk mal weiter nach.

Herzlicher Gruß von Reinhard aus dem schönen Südharz
Reinhard

Jettaheizer

RCLine User

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 16:35

Hallo Ralph,

Du hast noch garnicht verraten, welche Art von Nüssen Du knacken willst. Walnüsse sind sicherlich durch ihren inneren Aufbau schwieriger zu trennen als Haselnüsse. Bei Haselnüssen würde ich ein ==[]-Werk oder eine Art Steinbrecher vorsehen und anschließend die Wasserbad-Methode zum trennen (ich weiß aber auch nicht, ob und was von der Nuss schwimmt).

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Uwe Schulz

RCLine Neu User

Wohnort: Mettmann

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. Oktober 2004, 08:40

Hallo Ralph,

soweit ich weiß, werden Walnüsse in Vakuumkammern zum Platzen gebracht.

Dabei wird der Kern nähmlich nicht beschädigt.

Als Vakuumpumpen kommen Wasserringpumpen oder Drehschieberpumpen zum Einsatz.


MFG Uwe

10

Sonntag, 10. Oktober 2004, 19:36

Zitat

Original von Uwe Schulz
Hallo Ralph,

soweit ich weiß, werden Walnüsse in Vakuumkammern zum Platzen gebracht.

Dabei wird der Kern nähmlich nicht beschädigt.

Als Vakuumpumpen kommen Wasserringpumpen oder Drehschieberpumpen zum Einsatz.


MFG Uwe


Aha das ja mal interessant. Darf ich fragen woher du diese Infos hast. hört sich interessnt-kompliziert an.

Danke schon im vorraus.

@ Franz,

es sind Wallnüsse.
"Schwimmversuche" werden demnächst jedoch stattfinden.

@Reinhard,

eigentlich hast du recht, ein schlagwerk ist sicherlich effektiver denn ein Mahlwerk.

@ all, wer hat infos, her damit!!
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. Oktober 2004, 10:18

Hallo Ralph,
die frisch gesammelten Nüsse müssen aber erst trocknen bevor Du Trennversuche im Wasser machst, denn ich könnte mir vorstellen, dass die
Schalen erst durch die Trocknung ein anderes spezifisches Gewicht, leichter als
die Nusskerne, die ja nicht vertrocknet sein sollen, erhalten.
Davon mal abgesehen, frisch geknackte Walnüsse verursachen schöne gelbe
Finger. :evil:
Viel Spass bei Deinen Versuchen.

Gruß Reinhard aus dem schönen Südharz
Reinhard

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Oktober 2004, 08:31

Hallo Ralph, Raaaaalph,
unter meinem Walnussbaum liegen jetz ca. ein Zentner Nüsse.
Bitte Fertigstellung melden! :D
Ich will schließlich meine Provisionsnußentkernung haben! ==[]

Herzlicher Gruß vom Reinhard aus dem schönen Südharz
Reinhard