Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

181

Samstag, 20. November 2004, 12:05

Versteifung Randbogen!!!!!

Hallo, ich hatte in einem Bericht zuvor ein Bild mit Komentar zwecks der Versteifung an dem Randbogen, Vergessen, aber ganz schnell!!!!!


Es war meine Schuld, ich hatte die Versteifungsplättchen aus Balsa (Pos. 323) vergessen oder übersehen!

Habe diese gleich eingeleimt!




Heute habe ich den Flächenanschluß gesäubert, das heisst verschliffen und aussen den Wurzelrippenaufleimer aus Sperrholz (342) aufgeleimt!

Jetzt konnte ich zum erstenmal die Fläche an den Flieger anbauen, aber erst nachdem ich die 2 Klötze mit den Kunststoffgewindehülsen, (Pos. 337 mit 336) (die ich nirgens in der Beschreibung fand), an die Wurzelrippe innen mit Epoxy angeklebt hatte!










Wie Ihr sehen könnt, passt der Anschluß perfekt!

Jetzt wollte ich natürlich einmal sehen, wie Groß das ganze wird und so stellte ich den Flieger einmal im Flur auf, (da passte er rein, weil ich rechts und links 2 Türen hatte *gg*) und ich muß sagen, ja die Wohnung hat an qm² verloren!!!!







Jetzt mache ich mich an die Arbeit die Aufleimer an den Rippen anzuleimen und die Abstützungsbefestigungen für die Tragflächen (Pos. 338/339 ) und die Aufnahmehülsen (Pos. 307)!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (19. April 2015, 21:55)


hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

182

Samstag, 20. November 2004, 15:16

Aufleimer

Wollte nur noch schnell die neuesten Bilder reinstellen!

Also wie schon gesagt, habe ich mit den Aufleimern an der Unterseite der Tragfläche begonnen, zuvor noch schnell an der Wurzelrippe den Aufleimer Pos. 320 aufgeleimt, dann am Randbogen beginnend auf die Kieferendleiste den Aufleimer Pos. 335 bis zur Wurzelrippe aufgeleimt, bis zur Wurzelrippe deshalb, weil ich ja später Landeklappen einbauen will, aber darauf achten, das Ihr den Aufleimer bündig mit der Äußeren Verkastung macht zum Querruder hin, da der Aufleimer ja nur 5mm hat und das Leistenmaß am Querruderanschluß mit der Verkastung 11mm, hiongegen auf den Rippen Pos. 308 sind die Aufleimer vermittelt!!






Jetzt möchte ich Euch noch einen kleinen Einblick in meine "Fabrikationshalle" oder "Hangar" mit dem integrierten "Bürokomplex" und dem "Aufenthaltsraum" gewähren *gg*:









Ich hoffe Eure Neugierde auch hier befriedigt zu haben! *gg*
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

183

Samstag, 20. November 2004, 15:21

hi ho ha,

schön schön aber sind die flügel schwer zu bauen ? oder war der rumpf schwerer ? was muss ich bei denn flügeln beachten ?

Denn ich freü mich schon voll doll auf denn bau der flügel :nuts:

Baust du sie mit Klappen ?
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ultimate123« (20. November 2004, 15:30)


hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

184

Samstag, 20. November 2004, 15:32

Flügel

Hallo Tobias, ja ich baue sie mit Landeklappen!

Du mußt nur genau nach Plan arbeiten, (was ich leider manchmal nicht gemacht habe) denn ich habe manchmal ein Teil übersprungen und wo anders weiter gemacht, ist nicht gut!!!!!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

185

Samstag, 20. November 2004, 17:46

hi,

da ich bei denn flügeln noch nicht bin und auch noch nicht geguckt haben,wie kannst du denn jetzt die klappen noch einbauen ? weil es jan icht so is wie bei denn querrunder also diese ausparung wo nacher das bewegliche ruder reinkommt
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

186

Samstag, 20. November 2004, 19:19

Landeklappen

Hi Tobias, wie die Landeklappen eingebaut werden, steht in der Beschreibung ab Seite 28!

Dort steht drin:

Man soll die Hinterkante der Landeklappen-Nasenleiste (Pos. 351, ist mitgeliefert, 2 Stück), mit einem Rechten Winkel auf die Rippen 308 und an die Verstärkungsrippe Pos. 331 übertragen!

Dann vorsichtig exakt an der Linie absägen! Auch die Endleiste genau an der Wurzelrippe durchsägen!

Dann am Flügel die noch stehenden kurzen Stummel bündig abschleifen!

Dann leimt man oben am Flügel auf den hinteren oberen Kieferholm Pos. 311, einen Aufleimer Pos. 335 genau bündig mit der Verkastung Aussenkante! Weil ja die Landeklappen im eingefahrenen Zustand Spaltfrei mit der Tragfläche abschließt!

Dann von hinten an das abgesägte Teil (Landeklappe) die Landeklappennase leimen!

usw!

Der Rest steht drin!

Geht und gehört auch so gemacht, also nach dem ich die Fläche fast fertig habe!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

187

Samstag, 20. November 2004, 20:05

Aa

AAAA,

stimmt und da die klappe ja eh nur nach unten ausfahrbar ist...........

Hans nimm mich mal in deine Kontaktliste auf bei IC

MEINE ICQ NUMMER:

300456272
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

188

Samstag, 20. November 2004, 20:21

Tragflächenstützen

Nachdem ich die Aufleimer an der Unterseite der Fläche angebracht habe, klebte ich, aber vorher noch kurz am Rumpf prüfen ob die Steckung passt,, die Messinghülsen für die Flächensteckung ein!



Dann fertigte ich die Hartholzklötze für die Flächenabstützung an (Messinggewindehülsen einkleben und dafür 5,5mm Löcher bohren), dieses Bitte mit größter Sorgfalt machen, den die Flächenabstützung sollte 100% passen!

Als letztes für Heute, klebte ich diese noch an den auf dem Plan befindlichen Stellen, an! Auch hierzu wieder die Tragfläche exakt auf den CAD-Plan legen und genau ausrichten!








So und Morgen werde ich, wenn ich Lust habe, das Höhenleitwerk bespannen, da meine Folie Heute gekommen ist!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

189

Sonntag, 21. November 2004, 00:02

Querruder

Möchte mein Ergebnis in Sachen Querruder zeigen!

Habe Heute Abend damit angefangen und ich muß sagen, geht sehr schnell! Na ja, mal sehen wie es mit dem Randbogen funktioniert, den muß ich noch anpassen!








Lasst Euch beim nächsten Foto, zwecks Randbogenanpassung nicht stören an dem Abstand, die Tragfläche ist ein wenig nach hinten gerutscht, deshalb kann der Bogen in der Anpassung so nicht gehen!





Und einen fleißigen Helfer habe ich schließlich ja auch!!!! *gg*

[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

190

Sonntag, 21. November 2004, 16:10

Querruder

Na war warscheinlich doch etwas zu anstrengend für die Kleine!!! *gg*



Nichts desto trotz ging es bei mir weiter, wollte eigentlich das Höhenruder bespannen, habe es mir aber anders überlegt und kurzerhand das Querruder fertig gemacht!







Was die Schlitze anbelangt für die Scharniere, so habe ich diese zuerst angezeichnet, dann mit einem 1,5mm Bohrer (Dremel) vorgebohrt und zwar "Loch an Loch" (Scharnierbreite), dann einfach ein schmales Tapetenmesser genommen und vorsichtig durchgeschnitten! Geht sehr gut!

Nur vorher genau die Höhe des Schlitzes mit der Schieblehre ausgemessen und auf die Fläche übertragen!!!!!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

191

Sonntag, 21. November 2004, 18:38

Landeklappen

Habe mich für Landeklappen entschieden, da ich ja den ZG45 einbauen will! Habe den Ratschlag auch von "TC" bekommen, da der 45er sehr stark sei und es doch beim Landeanflug hilfreich ist, diese zu haben!

Also mußte ich die Rippen Pos. 308, und zwar von der Wurzelrippe aus gesehen, die ersten 4 durchtrennen, "Achtung" nicht die Wurzelrippe!!!!!

Dazu nimmt man die Nasenleiste Pos. 351 der Landeklappe und legt diese senkrecht an den Abschluß der Äusseren Verkastung, dann oben angezeichnet, jetzt die Leiste senkrecht dazwischen und dort auch einen dünnen Bleistrich machen, jetzt hat man den Abstand eingezeichnet, den man braucht, so das zum Schluß die Nasenleiste genau dazwischen passt!

Dann noch die Endleisten an der Wurzelrippe auch durchtrennen, so jetzt hat man das Gerippe der Landeklappe einzeln!








Jetzt passe ich das Gerippe der Landeklappe an, dazu legt man 2 von den Abschluß-Sperrholzplättchen 0,8mm zwischen die Wurzelrippe und der Nasenleiste als Abstand, denn die Wurzelrippe bekommt ja jetzt so einen Abschluß und die Landeklappe an der Stirnseite, also brauche ich diese "Luft" dazwischen!



Nun setze ich die Nasenleiste gegen die 2 Distanzplättchen an der Wurzelrippe und Leime das Gerippe der Landeklappe dagegen, aber erst nachdem ich nocheinmal geprüft habe, das diese auch genau sitzt, eventuell sind kleine Nacharbeiten nötig!

Ich habe auch unter die kleine Abschlußrippe Pos. 331 ein Stück von der Beplankungsleiste gelegt, da ja diese noch an der Stelle fehlt und die kl. Rippe ja nicht aufliegen soll!




So weiter geht es, wenn der Leim trocken ist!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

192

Sonntag, 21. November 2004, 22:04

Landeklappen

So die Landeklappe ist fertig!!!







Und muß sagen passt fast zu genau!!!

Muß noch etwas nacharbeiten, weil der Spalt zwischen der Wurzelrippe und der Klappe zu gering ist, wenn später noch die Folie drauf kommt dann klemmt es ein wenig!




Aber man kann sehen das die Klappe super zum Querruder passt!

[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

193

Montag, 22. November 2004, 17:21

Ist Zustand!

Wollte Euch einmal den IST-ZUSTAND zeigen:









[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

194

Mittwoch, 24. November 2004, 03:32

Weiter geht es!

Nicht das Ihr glaubt es geht nicht weiter, nur was soll ich berichten, wenn ich die 2. Fläche baue, die ja genauso aufgebaut ist wie die erste!

Deshalb nur ein paar Fotos vom Bau der 2. Fläche:




Diesmal habe ich die komplette Fläche mit Büchern beschwert, und zwar von Anfang an, was ich bei der 1. versäumt habe, aber es ging ja gut, Sie hatte keinerlei Verzug!



Die Verkastung habe ich auch schon fertig:



Und auch die Befestigungsklötze der Tragflächenabstützungen:







So jetzt kommt der Randbogen und die Beplankung oben und unten, Nasenleiste usw. und dann das Große Verschleifen!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

195

Mittwoch, 24. November 2004, 19:21

Bespannen????

Hi Leute, möchte Heute mein Höhenleitwerk bespannen und verwende dazu das von "TC" gelobte ProfiCover, nur ich weiss jetzt nicht ob ich das richtig mache, denn dort in der Beschreibung von der Folie steht, das diese in Längsrichtung der Abrollrichtung stärker schrumpft als anders herum ?????

Hier die original Beschreibung:




Und so habe ich das Leitwerk jetzt auf der Folie liegen, ist das richtig, ich mache die Unterseite zuerst ?

[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

196

Mittwoch, 24. November 2004, 20:40

Bespannen

Jetzt habt Ihr den Dreck!!! "sagt man bei uns so"!

Ich habe einfach angefangen zu bespannen und ich muß sagen, die Folie ist absolut "Spitze", ich hatte noch nie so eine leicht zu verarbeitende Folie gehabt!

Doch schaut selbst, mein Ergebnis bis jetzt:






[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

jesus007

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

197

Mittwoch, 24. November 2004, 21:17

RE: Bespannen

Hallo Hans!

Muss sagen, dass dein Bericht der Piper einfach Spitze ist!! Wenn Du so weiter machst steckst DU mich auch noch an mit dem Piper-Virus.... :D.

Ich denke, dass Dir sehr viele die auch die Piper bauen wollen dankbar sein werden!


Herzliches Dankeschön und weiterso!! :ok:


Gruss

-Marco

PS: Die Bespannung sieht ja hammer aus!!
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

198

Mittwoch, 24. November 2004, 22:47

Vielen dank!

Danke für die lobenden Worte, ich kann nur wiederholen, was manch Künstler schon aussprach:

Der Beifall und das Lob ist das Brot des Künstlers!

Ich werde auch weiterhin so genau wie möglich über den Bau berichten!


[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

199

Donnerstag, 25. November 2004, 15:00

Bespannen

Hier möchte ich noch ein paar Bilder zeigen von der Leitwerksbespannung um einen kleinen Eindruck zu vermitteln, wie gut die Folie sitzt!







Ich kann jedem nur raten, diese Folie einmal zu testen, bei seinem nächsten Modell!

Jetzt könnt Ihr noch ein paar Fotos sehen vom Bauvortschritt an der 2. Tragflächenhälfte, die meisten, die den Bericht bis hierher gelesen haben, kennen die versch. Bauabschnitte ja schon von der ersten Fläche, aber vielleicht ist das eine oder andere Detail noch besser zu sehen, für diejenigen, die auch so ein Modell bauen oder es vorhaben!








Ich bin auch gerne bereit, wenn jemand von einem bestimmten Bauabschnitt oder Teil ein besseres oder größeres Foto möchte, Ihm das zu schicken oder zu veröffentlichen!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

200

Freitag, 26. November 2004, 12:34

huhu,

siht doch supi aus.#

Meine fragen:

Machst du jetzt mit zackenband ? also ich machs auf jedenfall
1. Siht viel besser aus.
2. Ist nicht teuer.

Kannst du mir mal ein foto geben wie doll du das höhen und seiten ruder nach hinten verjüngt hast ?

und vorallen wie weil ich sitzte da jetzt schon tage lang dran :no:
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de