Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Motorflieger

RCLine User

Wohnort: D-53474 Bad Neuenahr

  • Nachricht senden

241

Samstag, 4. Dezember 2004, 14:11

Hallo Hans.

beim Bohren kannst du die Klötzchen auch in eine Schraubzwinge spannen, dann platzen sie nicht.
Ansonsten gefällt mir dein Baubericht seht gut. Ich glaube ich sollte auch mal was von Toni Clark bauen. Die Cap gefällt mir sehr gut.

Gruß
Hans-Jürgen

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

242

Samstag, 4. Dezember 2004, 14:21

Hallo Hans-Jürgen

Danke für den Tip, aber das habe ich auch schon probiert! Ich hole mir jetzt einfach etwas dickere Klötzchen, oder was noch besser ist, eine aus Kunststoff, dort schneide ich ein Gewinde rein und gut!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

243

Samstag, 4. Dezember 2004, 14:53

Frust!

Aus lauter Frust, weil mir die Klötzchen geplatzt sind, habe ich mich jetzt auf die Türe gestürzt!

Dort mußte ich noch die innere Verkleidung (0,4mm) aus Sperrholz anbringen und, da ich solche Anschläge (Zahnstocher) verwende, die kleinen Nuten einfräsen, so das die Türe im geschlossenen Zustand sauber anliegt!




[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

244

Samstag, 4. Dezember 2004, 15:39

RE: Haube

Da könnte man vielleicht Sperrholz drum rum kleben, dann wären sie größer.

Matthias

Eder

RCLine User

Wohnort: D-83527

Beruf: Motorsägendoktor

  • Nachricht senden

245

Samstag, 4. Dezember 2004, 16:29

servus,
@ Hans-Jürgen, hab einen cap21 Rohbau von TC bei mir stehen, wenn Interesse
besteht, sende ich dir gerne ein paar Bilder
mfg.Schorsch
oa Hoiwe dring ma no, dann gema !

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

246

Samstag, 4. Dezember 2004, 20:26

Easy-Startsystem

Da Heute mein Easy-Startsystem gekommen ist, Dank der sehr schnellen Lieferung von "TC", konnte ich Heute mit dem Einbau beginnen!

Noch am Rande eine Bemerkung:
Ich habe ein Problem gehabt wegen der Gaszugführung, wurde in einem Bericht von mir erwähnt, hatte darauf Gestern eine E-Mail an H. Reinsch von "TC" geschickt mit Fotos, und Heute bereits wurde ich von besagtem H. Reinsch angerufen und wir konnten alles am Tel. abklären!

Auch hier wieder, Top, der Service, wenn man bedenkt das heute Samstag ist und es nach 16:00 Uhr war!

So jetzt aber zum Einbau:

1. Der Lieferumfang:



2. Den Vergaser wieder abbauen, dann den Deckel von der Membrane entfernen, dort ist die kleine Bohrung für die Umgebungsluftdruckmessung, da ja der Vergaser die Luft aus dem Rumpf ansaugt, soll auch der Druck von dort gemessen werden!

Also habe ich auf die Öffnung ein kleines 3mm Messingröhrchen gelötet, dann umgedreht und die vom Lötzinn zugelaufene Bohrung wieder freigemacht!




Dann den Deckel wieder auf den Vergaser draufgeschraubt, vorher noch geprüft ob das Röhrchen auch dicht ist!



3. Als nächstes schrauben wir die obere Schraube von der Erregerspule raus (es ist die erste Schraube vom Zylinderkopf gesehen), und schrauben mit dieser den Hallsensor, der sich in dem Novotex-Frästeil befindet mit an.

Hier ist Vorsicht geboten, das Novotexteil sollte ohne Spiel auf den Metallblättchen aufliegen! (Sichern mit einem Tropfen Epoxi)



4. Jetzt die Steckverbindung zur Zündspule trennen und das Easy-System einschleifen! Das Schwarze Kabel vom System an der unteren, der 2 Schraubbefestigungen, dort ist auch ein Masseblech darunter, mit anschrauben!



5. Jetzt noch das Kabel mit der mitgelieferten Schelle befestigen!



Soweit bin ich bis jetzt gekommen!

Jetzt muß ich noch das Stecksystem am Motorspant befestigen und eine Öffnung an der Haube anbringen!

[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

247

Samstag, 4. Dezember 2004, 21:55

Hallo Hans,

weiterhin tiptop, Dein Bericht :ok:

Ich will Dich jetzt nicht entmutigen, aber ein Vereinskollege hatte genau mit der Art des (allerdings starren) Einbaus des ZG45 in einem Space-Walker gehörige Laufprobleme: Im abgewinkelten Ansaugkrümmer sammelte sich im Bogen am untersten Punkt immer wieder Benzin an, was den Motor dann vor allem im Leerlauf problematisch machte. Erst ohne den Bogen am Vergaser lief der ZG dann einwandfrei.

Grüße,

Daniel

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

248

Samstag, 4. Dezember 2004, 22:56

Hallo Daniel

Hi, es geht leider nicht ohne diesen Bogen, wenn ich eine Rumpfansaugung haben möchte!

Was den Leerlauf anbelangt, so die Info von Herrn Reinsch (TC", kann es versch. Gründe haben, die allesamt durch mangelnde Kenntnis und Fehler beim Einbau herrühren!

Einer der größten Fehler, die am meisten vorkommen ist, das sehr viele den Bogen des Gaszuges weglassen, und direkt zum Servo anlenken!

Der zweite Fehler ist, der Gaszug arbeitet beim Gasgeben mit Zug zum Vergaser, nicht auf Druck!!!!! Wenn der Bowdenzug auf Zug eingebaut wird, bekommt man nie und nimmer einen vernünftigen Leerlauf hin!

Der Leerlauf würde bei ca. 2000 U/min. stehen bleiben und wenn dann ein wenig zurückgeschraubt wird, auf einen Schlag zu wenig haben und der Motor geht aus, es ist so nicht möglich einen Leerlauf hin zu bekommen!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

249

Samstag, 4. Dezember 2004, 23:18

Easy-Startsystem

Noch ein paar Bilder vom fertig eingebauten System inkl. Vergaseranlenkung:









[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

250

Samstag, 4. Dezember 2004, 23:23

Hallo Hans,

ja, das mit der Anlenkungsproblematik in Verbindung mit dem Hydromount-System ist mir bekannt (ich betreibe das HMS selber mit einem ZG62), war aber beim besagten Spacewalker auch garnicht vorhanden, da der ZG45 dort starr verbaut war. Das Problem war da ganz klar auf den Bogen zurückzuführen, der Motor stellte nämlich ab, wenn man das Modell am Leitwerk etwas hochgehoben hat, wenn der Motor mal etwas im Leerlauf gelaufen war, der gesammelte Kraftstoff lief dann hinein und der Motor versoff förmlich. Bogen weg -> Motor läuft einwandfrei.

Aber wie gesagt: Ich will Dich nicht ausbremsen, aber solltest Du mal ähnliche Probleme haben, könnte das der Grund sein...

Grüße,

Daniel

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

251

Samstag, 4. Dezember 2004, 23:50

Ok!

Ist Ok Daniel , werde ich mir merken!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

252

Sonntag, 5. Dezember 2004, 20:55

Gaszug

Jetzt baue ich den Gaszug mit Servo ein!

Doch zuerst mußte ich einen Fehler von mir wieder ausbessern! Ich hatte den Bowdenzug falsch befestigt!

Die Hülle des Zuges hatte ich in den Motorspant eingeklebt und das war falsch, weil ja der Motor mitschwingt durch das HMS-System! Jetzt konnte der Zug ja nicht mehr mitschwingen und das ist nicht gut!

Also Zug noch einmal lösen, und innen am Cokpit die Hülle befestigen, so konnte der Motor vorne ruhig Bewegungen machen, das machte nun der Bowdenzug mit und durch den kurzen Abstand zur Bowdenzugbefestigung, konnte der Zug selber nicht knicken!

Jetzt muß ich nur noch dort wo der Zug aus dem Motorspant rauskommt mit ein wenig Schaumstoff abdichten.








Jetzt geht es weiter mit dem Höhenleitwerk. (irgendwann mußte ich ja da mal ran *g*)
Also, das Höhenleitwerk eingepasst und sehr sorgfältig vermessen! Dazu habe ich einen Faden benützt und dann von der Öffnung der Schleppkupplung aus gemessen, da diese ja genau in der Mitte sitzt, bis zum Ende aussen am Leitwerk und beide Seiten verglichen, so hatte ich die Garantie das es 90° zum Rumpf sitzt!

Genauso die Höhe an den Seiten, damit das Leitwerk auch gerade auf dem Rumpf sitzt!










Nun das Leitwerk eingeleimt, aber vorher an der Unterseite, so wie an der Oberseite auch die Bespannung in dem Bereich der Klebung entfernt!



Nun habe ich die Seitenruderflosse draufgesetzt, auch hier gilt, genaues Ausmessen, das dieses absolut gerade und exakt mit der Rumpfmitte verläuft!



Als letztes für Heute habe ich noch den Bogen zum oberen Stringer eingepasst und verschliffen, und die Seitlichen Stringer zur Seitenruderflosse eingeleimt!

[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

253

Montag, 6. Dezember 2004, 00:51

Nachtrag

Hallo, habe noch ein paar Fotos gemacht, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:









Wird langsam richtig Gigantisch, wenn man so davorsteht:


[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

254

Montag, 6. Dezember 2004, 23:26

Weiter geht es!

Heute habe ich mich der Seitenflosse und dem Höhenruder angenommen!

Zuerst an beiden Höhenruder die Scharniere eingeharzt und mit einem Kohlestift gesichert!




Dann habe ich grob, mit viel Übermaß, aus der Folie die Seitenflosse rausgeschnitten! Diese dann unten, mit so 2mm deckend zur Höhenflosse, abgeschnitten und angeheftet!







Nun zuerst an beiden Seiten unten am abgeschrägten Teil 86 die Folie angebügelt! Dann beidseitig an den Holmen 80, gleich oberhalb der beiden zu -0- auslaufenden Rumpfstringern anbügeln!
Und jetzt oben, hinten und dann zuletzt den Bogen vom Mittelstringer an beginnend angebügelt!

Fertig!!!








Die Folie liegt wunderbar an, das kann man leider auf den Fotos nicht so gut erkennen, weil diese Folie spiegelt und glänzt, da meint man immer an irgend einer Stelle ist eine Falte oder Welle, aber wenn man dann genau hin sieht, pustekuchen, das ist eine "Verarscher" Folie! *gg*

War Spass, die Folie ist und bleibt mein absoluter Faforit!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

255

Donnerstag, 9. Dezember 2004, 14:59

Hallo Hans,
wann gehts hier weiter?
Mfg Simon
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

256

Donnerstag, 9. Dezember 2004, 15:59

Viel Arbeit

Hi, habe zur Zeit viel Arbeit! (Geschäft)

Aber keine Bange, es geht weiter!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

257

Donnerstag, 9. Dezember 2004, 16:49

Weiter geht es!

So jetzt geht es wieder ein wenig weiter, nachdem ich die letzten Tage etwas beruflich unterwegs war und wenig Zeit hatte!

Wie ich ja in einem Vorbericht schon erwähnte, sind mir die Hartholzklötzchen für die Haubenbefestigung geplatzt beim bohren.

Nun habe ich mir neue besorgt und auch andere Gewindebuchsen, zum eindrehen!




Die Haube habe ich auch soweit vorbereitet (Aussparung für Propellerachse)!

[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

258

Donnerstag, 9. Dezember 2004, 18:12

==[] entlich du schreibst mal wieder was zwar nciht viel aber immer hin etwas :ok:

Ich fang jetzt so langsam mit denn flächen an ( Randbogen )
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ultimate123« (9. Dezember 2004, 18:13)


hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

259

Freitag, 10. Dezember 2004, 19:59

Frontscheibe

Guten Abend, Heute mußte die Frontscheibe dran glauben!!!

Ich habe zuerst sehr viel "Schiß" vor der Verglasung gehabt, weil gleich beim ersten Fenster bin ich mit der Klinge, beim einritzen, ein paar mal leicht daneben gekommen und das Glas brach auch genau an der Stelle!

Also, neues Glas bestellt und Heute nun die Frontscheibe, ich hatte Bammel über Bammel!

Aber es stellte sich heraus, das es viel, viel einfacher war als ich angeommen hatte:

Schablone aus dem Plan ausgeschnitten und mit ungef. 5mm Übermaß das Glas mit Wasserfestem dünnen Filzstift angezeichnet !
Dann vorsichtig, zuerst die langen Geraden, mit einer scharfen Frau, ähm, tschuldigung, Klinge meinte ich, eingeritzt! Flachzange genommen und vorsichtig an der eingeritzten Stelle gebrochen, ging tadellos!

Dann habe ich eine große Schüssel genommen, sehr heißes (fast kochend) Wasser rein und die Scheibe reingelegt, nach ca. 5 Min. raus und dann lässt sich das Plexi wunderbar anpassen!

Dann ca. 50-100 mal, habe es nicht gezählt, angepasst, immer wieder angezeichnet, gebrochen, so lange bis die Scheibe passte!










Zu guter letzt, habe gestern noch die Klötzchen für die Haube eingeklebt, an der Haube die Löcher gebohrt für die Befestigung und diese dann gleich angeschraubt!



[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

260

Freitag, 10. Dezember 2004, 23:14

;) hi, siht doch gut aus aber das messer was auf denn ein foto ist is das in so ein set von Kizo oder so ähnlich ? hab ich auch ;)
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de