Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

401

Montag, 28. März 2005, 23:27

hi,

Nur verstehe ich nicht ,die Piper gibt es bestimmt schon 10jahren und das scheint so zu klappen sonst hätte TC da schon längst was geändert und spiel is da auch nicht, wiso sollte auch ?

@Jochen

Zeig mal deine zeichnung ???
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

402

Montag, 28. März 2005, 23:58

Hallo Jochen,

Zitat

Original von El_Torro
Hallo Hans, schön daß Du das nach Bauplan nachgebaut hast, nur wer hat sich denn son "Schrott" im Bauplan ausgedacht?


Was bitteschön ist daran Schrott?

Zitat


Ich kämpfe um jedes 1/10tel Millimeter in der Anlenkung beim Mini und beim Speedster oder bei meinen Flugmodellen und dann sowas!


...dann kämpf mal schön. Wenn diese Anlenkung vernünftig gebaut wird (Kugelköpfe), gibt es kein Spiel.

Zitat


kleiner Hebelarm wirkt besser!Hat weniger Spiel!


..warum? Bitte um Erklärung!

Zitat


Willste mal eine gescheite Zeichnung dazu???


Die würde ich auch gern sehen 8)

Das Einzige was ich ändern würde, ist die Position des Servos (höher) und die Lage der Hebel zueinander, die finde ich sehr ungünstig, besonders wenn Tiefe gegeben wird.
Schöne Grüße von Tom.
meine HP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »toobo« (29. März 2005, 00:00)


El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

403

Dienstag, 29. März 2005, 07:51

Zitat

Das Einzige was ich ändern würde, ist die Position des Servos (höher) und die Lage der Hebel zueinander, die finde ich sehr ungünstig, besonders wenn Tiefe gegeben wird.

Hallo Tom, hallo Hans, genau das meinte ich !!!!! Vielleicht hab ich mich nicht ganz richtig ausgedrückt!!
Tiefe wird fast lienear gezogen!!!
Netten Gruß Jochen

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

404

Dienstag, 29. März 2005, 08:07

Aber wie?

Und wie soll ich das jetzt im nachhinein abändern, sind aber genau nach Plan eingebaut?

Die Klappen sind schon bespannt und die Hebel sind "Bombenfest" eingeklebt (Uhu 300)!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

405

Dienstag, 29. März 2005, 09:47

Hallo Hans,
soweit ich das auf den Fotos erkennen kann, hast Du die Schubstangen an dem
Servo unterhalb der Drehachse. Das ist nicht so günstig.
Damit die Schubstange parallel (wie Zeichnung!) zur Ruderachse steht und wirkt,
empfielt es sich die Schubstange oberhalb der Drehachse einzuhängen.
Das Ruderhorn ist in Ordnung, wenn es wie Zeichnung genau auf Scharnierhöhe
liegt.
Auch die Servos liegen nicht schlecht.
Nur noch die Gestänge parallel zur Ruderachse. Eventuell reicht dann Deine
Servoscheibe nicht im Durchmesser, damit es auf gleicht Höhe kommt, dann
Servoarm verlängern.
Ich hoffe ich habe mich verständlich machen können.

Ansonsten Hans, super Bauwerk. Ich schaue Dir auch schon monatelang über die Schulter. Man weiß ja auch nicht alles oder nutzt Anregungen.

Gruß Reinhard aus dem schönen Südharz
Reinhard

toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

406

Dienstag, 29. März 2005, 10:23

Hallo

Zitat

Original von Reinhard Windolph

Damit die Schubstange parallel (wie Zeichnung!) zur Ruderachse steht und wirkt,
empfielt es sich die Schubstange oberhalb der Drehachse einzuhängen.
Das Ruderhorn ist in Ordnung, wenn es wie Zeichnung genau auf Scharnierhöhe
liegt.
Auch die Servos liegen nicht schlecht.
Nur noch die Gestänge parallel zur Ruderachse. Eventuell reicht dann Deine
Servoscheibe nicht im Durchmesser, damit es auf gleicht Höhe kommt, dann
Servoarm verlängern.


Oben einhängen wird schon viel bringen, aber bei verlängerten Servohebeln bekomme ich immer ein ungutes Gefühl. Ich versuche bei allen Anlenkungen immer annähernd den vollen Servoweg zu nutzen, was meistens einen recht kurzen Servohebel zur Folge hat. Die Vorteile sind bekannt: Weniger Spiel, mehr Stellkraft am Ruder, höhere Auflösung des Ruderweges. Bei dem vorliegenden Fall würde das eine Verlegung der Servos so weit wie möglich nach oben bedeuten. Es funktioniert aber bestimmt auch, wenn Du nur das Gestänge am Servo anders einhängst.

Übrigens: schöner Baubericht :ok:
Schöne Grüße von Tom.
meine HP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »toobo« (29. März 2005, 10:25)


Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

407

Dienstag, 29. März 2005, 11:33

Hallo Tom,
genau, bei fertig montiertem Ruderhorn und Servohalterung habe ich das Umhängen der Schubstange, bis sie parallel zum Ruder steht ja geschrieben.
Verlängerung nur wenn erforderlich.
Zur Not hilft auch eine gekröpfte Schubstange.
So schiefe Anlenkung bringt Kraftkomponenten schräg zur Wirkrichtung und
differenzierte Ruderausschläge.

Gruß Reinhard aus dem schönen Südharz
Reinhard

Eder

RCLine User

Wohnort: D-83527

Beruf: Motorsägendoktor

  • Nachricht senden

408

Dienstag, 29. März 2005, 13:54

SERVUS HANS;

Ideallösung, geht auch bei dir

mfg.Schorsch
oa Hoiwe dring ma no, dann gema !

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

409

Dienstag, 29. März 2005, 18:23

Höhenruder

So jetzt habe ich einmal die Rechte Anlenkung abgeändert:



Hier zu sehen, das das Auge des Hebels genau mit der Scharnierachse in einer Linie liegt:



Auf dem nächsten Bild habe ich Tiefenruder bis zum Endanschlag des Servos gegeben, macht am Höhenleitwerk hinten von Neutral -0- 55mm aus:



Und so sieht es bei Höhenruderausschlag aus, auch bis Ende Servoweg:



Damit habe ich einen Ruderweg am Höhenleitwerk von -55mm bis + 55mm, denke das sollte reichen oder?
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

410

Dienstag, 29. März 2005, 18:53

Hans ich hoffe Du bist nicht sauer wegen gestern abend, so hätte ichs, hab ichs, bei allen Fliegern gemacht,
S1 ist der obere Servoweg und S2 der untere ohne Autoreverse zu machen.

Ich hoffe hast eine gute Rudermaschine drin, die bei dieser, Deiner Anlengung nicht knurrt und stört, siehe Anschlag unten.
Netten Gruß vom Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (29. März 2005, 18:55)


Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

411

Dienstag, 29. März 2005, 20:24

Hallo,

Hans hast du deine Höhenruder Servos zusammengelötet ? wenn ja kenn ich das Proplem denn das hab ich auch undzwar ein Gestänge muss unten rein da die Flossen sont nicht gleichlaufen. (die eine geht rauf und die andere runter)

@ Jochen

Glaube weniger das der dir sauer ist ,oder Hans ?

Denn er und ich auch sind dir und denn anderen um jeden tipp dankbar :ok:
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

412

Dienstag, 29. März 2005, 21:07

Na dann ist ja gut. Mir war das halt nur mit dem schiefen Hebel aufgefallen. das kann bewirken, daß er bei größeren Kräften auf die "Tiefe" sich rauszieht oder abbricht, obwohl ich hier ausschließe, daß Ihr im Flug 55mm braucht, also den ganzen Ruderweg bis zum Anschlag am Höhenruder.
Aber Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste :D
Netten Gruß Jochen

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

413

Dienstag, 29. März 2005, 22:23

Ruderweg

Hallo Jochen, also Du meinst das der Ruderweg auf alle Fälle ausreicht?

Hi Tobias, ich habe die Servos natürlich nicht zusammen gelötet sondern getrennt, jeder hat seinen eigenen Kanal!

Was die andere Seite (Links) anbelangt, muß ich mir etwas einfallen lassen, da ja dieses Servo unten sitzt, ich glaube ich verlängere einen Ruderhebel, aber das sieht natürlich beschissen aus, den das sieht man ja hinterher von aussen!

Ich weiss auch nicht was ich da machen soll???????
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

414

Dienstag, 29. März 2005, 22:23

Hi,

Ich hab das jetzt so gemacht ich hatte das voher auch so wie Hans nur das war wirklich zu "Schräg" aber da der servo eh so weit geht und ich nicht so viel braucht konte ich das gestänge auch weiter oben einhängen um nicht so eine "Schräge" zu haben.


Aktueller Piper Stand:

Fast fertig jetzt noch beide Querruder und landeklappen mit Zackenband (denn rest hab ich schon) und dann kleinigkeiten :)

Edit:

:D @ Hans genau gleichzeitig ein Beitrag erstellt :D
»Ultimate123« hat folgendes Bild angehängt:
  • FLieger.jpg
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ultimate123« (29. März 2005, 22:25)


Maier

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Programmierer Telekommunikation / Sicherheitstechnik

  • Nachricht senden

415

Mittwoch, 30. März 2005, 00:16

Hallo Leute,

auch ich habe einen Schreck bekommen als ich die 1. Variante von der Hanschen Anlenkung gesehen habe 8(.
Auch wenn die jetzige Anlenkung schon besser aussieht hatte ich bis gerade immer noch Bedenken das es so funktionieren wird.
Musste mich aber gerade vom Gegenteil überzeugen lassen, die Anlenkung bei meiner seit nunmehr fast 6 Jahren im Schleppbetrieb tätigen Piper, sieht genauso aus ... habe soeben nachgeschaut 8(
Auch habe ich gerade mal die Ausschläge gemessen, an der Hinterseite des Ruders gemessen habe ich ca. 40mm nach oben und unten. Ab und zu habe ich mir zwar schonmal etwas mehr Höherruder Ausschlag für die Landungen gewünscht, aber wirklich brauchen tue ich es nicht. Mit Deinen 55mm bist Du auf der absolut sicheren Seite, auch für Kunstflug vollkommen ausreichend.

Habe mal ein Foto von meinem Heck beigelegt, achtet nicht auf den Schmutz, am Sonntag war es noch sehr feucht auf unserem Gelände und die Piper steht gerade zu Putzen im Keller ;)
»Maier« hat folgendes Bild angehängt:
  • Piper1.jpg
immer schön vorsichtig landen
Gruß, Thomas

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

416

Mittwoch, 30. März 2005, 08:20

Nur als schönes Beispiel, Rudermaschine 15 Grad im Rumpf eingebügelt, rausnehmbar!!

bei meiner 250cm Cessna 182
Netten Gruß Jochen

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

417

Mittwoch, 30. März 2005, 08:32

Beruhigt

Hallo alle zusammen,

1. Ich bin, wie Tobias schon sagte, nicht sauer, Jochen, denn ich bin wirklich für jeden Tip dankbar, da ich noch nicht sehr viel Ahnung habe, was für den einen selbstverständlich erscheint ist für mich "Neu"!

2. Bin ich sehr froh, als ich von Thomas hörte, das er an seiner Piper auch nur 40mm hat, dann müsste es ja bei meiner so funzen!

3. Werde ich am WE versuchen die beiden Servos so hoch wie nur möglich zu setzen, habe eben noch einmal geschaut, 10mm am oberen und 15mm am unteren sind noch drin!

4. Tobias, was dein Gleichlaufproblem anbelangt, da kann man mit der MC24 wunderbar lösen, ich habe bei dem einen Servo den Weg umgedreht und dann haste noch bei dem Sender die Möglichkeit die Geschw. zu regeln (Ansprechverhalten), da ich mir ja den Empfänger SMC 20 DSYN gekauft habe, ist bei 10 Kanälen ein zusammenlöten nicht notwendig! Ich habe die Kanäle 3 und 8 für das Höhenruder genommen, hier meine Kanalbelegung:

1 = Gas
2 = Querruder links
3 = Höhe Links
4 = Seitenruder
5 = Querruder rechts
6 = Landeklappe links
7 = Landeklappe rechts
8 = Höhe rechts
9 = Schleppkupplung, habe ich auf einen Kippschalter oben am Gasknüppel gelegt
10 = Beleuchtung, habe ich auf den 3-Stufenschalter in der Mitte gelegt, 1. Stufe = Strobe an, 2. Stufe = Pos. an, 3. Stufe = Landescheinwerfer
Die beiden Kanäle 3 + 8 sind gekoppelt, jetzt muß ich nur noch die 6 + 7 koppeln, dann kann ich mit dem 6er Schieberegler die Landeklappen langsam ausfahren!

5. Jochen, was die Servos anbelangt, so habe ich für das Höhenruder 2 X HS-645MG verbaut!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

418

Mittwoch, 30. März 2005, 09:57

Alles klar Hans, dann mach mal weiter :ok: :ok:
Bis heute ABEND. Frühstück ist rum...........
Netten Gruß Jochen

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

419

Mittwoch, 30. März 2005, 13:16

Hallo,
@ Jochen
Hat der Knoppers geschmeckt? :evil:
Mein Mittagspäuschen ist auch schon vorrüber.

@ Hans, schönes Modell.

Gruß Reinhard aus dem schönen Südharz
Reinhard

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

420

Mittwoch, 30. März 2005, 16:55

....hallo Reinhard!!!! :D
Dein:

Zitat

Hat der Knoppers geschmeckt?

Kennst mich aber verdammt gut! :ok:
@Hans, mal ne Frage wie machsten das bei den 2 Rudermaschinen mit der Drehrichtung? Oder hab Ihr unterschiedlich lange Gestänge?
Netten gruß vom Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (31. März 2005, 15:54)