Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 31. Oktober 2004, 23:26

So weiter jetzt!

Auch Heute am Heiligen Sonntag war ich etwas fleißig!!!

Ich habe mir Heute die Empfänger-Akkulade vorgenommen! Stellte sich als sehr einfach heraus! Nur bei den Hartholzklötzchen für die Deckelverschraubung hatte ich beim ersten ein Problem. Dort muß ein Loch reingebohrt werden mit 5,5mm, durch das Klötzchen, damit dort später die Gewindebuchsen eingeklebt werden können, und ich habe mit 3mm vorgebohrt und dann 5,5, dabei ist mir sofort ein Klötzchen zerbrochen, also schnell leimen und dann warten bis es fest ist, ab dem Zeitpunkt bohrte ich diese mit 2mm vor und dann vorsichtig immer um 0,5mm größer und das ging sehr gut! Auf den nächsten Bildern könnt Ihr die Entstehung der Lade sehen:









So das war geschafft, aber ich hatte noch etwas Zeit und begann somit mit der Schleppkupplung und der Anlenkung dafür! Auch mit dem Part hatte ich keinerlei Probleme. Auf dem ersten Bild sieht man wie das kleine 3mm Röhrchen durch das Große durchgeht, das Große wird mittig mit 3,5 gebohrt:





Auf dem nächsten Foto seht Ihr die Umlenkung fertig eingebaut und rechts davon das kleine Hartholzklötzchen (60) dient dazu den Bowdenzug zu führen, da dieser ja in einem Bogen angelenkt wird!



So noch zu guter letzt für Heute noch die Seitenbeplankung vorne zwischen dem Motorspant und Spant 22 abgeschliffen und die Umlenkung für die Wärmeabluft des Motors angebracht, dann die Aushölung im Spant 22, die ich zwecks Gewicht rausgesägt hatte, mit 3mm Balsabrettchen (ist leichter) wieder verschlossen, da ich ja das HMS System verwende und eine Rumpfansaugung, mußte diese Öffnung zu!



So Schluß für Heute, wünsche Allen noch eine Gute Nacht, bis Morgen!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

42

Montag, 1. November 2004, 02:40

Problem gelöst!!!!

Hallo, noch schnell ein Nachtrag: Das Problem zwecks der Halterung vom HMS-System hat sich von selbst erledigt! Aus dem einfachen Grund, vorne zwischen Spant 21 und Spant 22 kommt noch aussen eine Balsabeplankung drauf mit 8mm, somit ist die Halterung innerhalb, boahhhhh!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Leis_Patric

RCLine User

Wohnort: D-66849 Landstuhl

Beruf: Student MNT

  • Nachricht senden

43

Montag, 1. November 2004, 07:50

Muss an dieser Stelle mal ein DICKES LOB abgeben. Einfach super mal wieder einen so ausführlichen Baubericht verfolgen zu können. Mach weiter so und du wirst mit deiner Piper ne Menge Spass haben :ok: :ok: :ok:
Endlich Neues Update 23.1.2011 !


44

Montag, 1. November 2004, 08:11

Moin,

auch wenn der Mod schon wegen "offtopic" warnt, möchte ich schon darauf hinweisen, dass die Page Aviation Piper aus den USA kommt und die dortige Währung Dollar ($) heißt!

Zitat

Also mich überzeugt sie nicht ganz weil sie aus england oder irgentwo weit her kommt, oder ? warum is der preis kein euro
Mit 42195 Grüßen
CHRISTOPH [2:51:30] :D

Mein Verein! :D

45

Montag, 1. November 2004, 08:29

Sehr schöner Baubereicht!


Über die Piper von Adrian (Kanada) kann man hier viel lesen http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=246286

Ich hab 2 Bausätze mir schicken lassen (Gee Bee R2 & Z) die sind absolut top!

Grüße
Stefan
http://www.geocities.com/fliegmal/

46

Montag, 1. November 2004, 09:56

Hi Stefan,

Danke :ok: , den Thread such ich seit Tagen!
Mit 42195 Grüßen
CHRISTOPH [2:51:30] :D

Mein Verein! :D

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

47

Montag, 1. November 2004, 11:14

Hallo miteinander

Ich möchte mich für Euer Lob sehr herzlich bedanken! Es muntert sehr auf und gleichzeitig ist es ein Ansporn! Ich denke solche Bauberichte sollen dem einen oder anderen helfen, nicht nur wenn einer dieses Modell baut, sondern allgemein. Ich weiss wie es ist, deshalb meine detailierten Angaben, wenn man den Plan 5 mal anschaut, den Bauplan (geschrieben) 10 mal durchliest, aber einfach nicht drauf kommt wie es letztendlich gemeint ist. Denn jeder beschreibt es aus seiner Sicht, mit seinen Worten und ob das nun jeder letztendlich versteht , steht auf einem anderen Blatt.

Ich bin Gestern Abend erst wieder, bei den Rumpfstinger, 1 1/2 Std. gesessen bis ich endlich gewusst habe, welche wo hinkommen! Und ich weiss gar nicht wie viele Internet Stunden ich schon gesucht habe nach Fotos für das eine oder andere Detail, damit ich sehen kann, wie dies oder jenes Teil hinkommt! Aber leider gibt es sehr wenig Fotos im Netz, vom Bau der Piper, obwohl diese ja schon oft gebaut wurde!

Aber trotzdem macht dieses Modell, oder besser gesagt, der Bausatz unwarscheinlich Spass!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

48

Montag, 1. November 2004, 17:04

Etwas ruhiger!!!

So Heute habe ich es etwas ruhiger angehen lassen, da ich gleich am Anfang wieder auf einen Fehler von mir gestoßen bin! Und zwar habe ich die 2 Hartholzverstärkungen (229) oben an Spant 11 auf die falsche Seite eingeharzt! Das merkte ich erst, als ich mich mit dem Kabienedach beschäftigte!

Manchmal ist es doch von Vorteil, den Plan 5 mal anzuschauen!!!!

Die Auflagen für die Verglasung vorne, jeweils an den beiden Anschlußrippen (300) hätten da ganz ran gehört bis zum Spant 11, ist ein Fehler von mir, aber nicht so schlimm, muß es halt etwas verschönern, da man das später von oben sehen kann, durch die Verglasung! Im Bereich der blauen Markierung muß das Balsplättchen oben um ca. 1,5-2mm abgenommen werden, da ja dort die Verglasung aufliegt!




Den Auschnitt für die Türe auf der rechten Seite habe ich auch gemacht, das heraustrennen der Pos.10 innen, geht mit einem Dremel und einer sehr dünnen Trennscheibe dafür sehr gut!



Genauso muß man, nachdem ich den Rumpfgurt unten (6,5 X 3mm Bals) angebracht habe, die seitlichen Beplankungen vorne (je Seite 2 X Pos.43) von dem mittleren Rumpfgurt zum unteren Balsarumpfgurt abschrägen (Pipermäßig *gg*), da wir ja in der Mitte 8mm und unten der Gurt nur 3mm hat!



Jetzt noch etwas, betrifft nur denjenigen der das "HMS-System" einbaut, die Bodenbeplankung (Pos.38, Balsa) muß nach dem Spant 11 und dem Sperrholzbrettchen (Pos.41) schräg eingebaut werden, zwecks besserem Kühlluftaustritt! Genauso muß das Bodenbeplankungsbrettchen (Pos.36, Balsa) vorne am Rumpf von innen ca. ab der Mitte schräg spitz zur Kühlöffnung am Boden zugeschliffen werden und anschließend noch die halbrunde Balsaleiste zur besseren Kühlluftströhmung innen angebracht werden, zu sehen auf den nächsten Fotos!





So wieder genug Tips gegeben, möchte noch ein wenig basteln! Bis später!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 2. November 2004, 08:32

Ist-Zustand

So das ist der momentane Bauzustand!

[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

pony_010

RCLine Neu User

Wohnort: Komme aus der schönen Pfalz...

Beruf: Metallbaumeister,Techniker

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 2. November 2004, 17:37

Piper T.C.

Hallo Hans,...bin Neu hier im Forum und habe gerade deine Seiten entdeckt...sehr gut. :ok: ...bin nämlich auch gerade mit dem Bau der Piper beschäftigt....den Rumpf hab ich soweit und auch das Höhenleitwerk hab ich schon gefertigt.....habe auch alles mit der Digicam festgehalten.....außerdem nehme ich den ganzen Bau der Piper mit der Videokamera auf....viel Spass noch...Gruß Gerhard ;)

cruiserklaus

RCLine User

Wohnort: B-W Karlsruhe

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 2. November 2004, 20:32

RE: Piper T.C.

Hallo Hans,

von mir auch ein großes Lob für den klasse Baubericht der Piper.
Du hast mir jetzt auch richtig Lust auf das Modell gemacht.
Sobald ich mit meiner Tiger Moth (auch von T.C.) fertig bin werde ich mir die Piper bestellen. :ok:

Klaus

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 2. November 2004, 23:49

RE: pony

Hi "poni", könntest Du vielleicht ein paar Fotos schicken, habe die Höhenruderservos eingebaut, nur die streifen am Heck??? Gibt es da vielleicht so eine Art Achsverlängerung für den Ruderarm? Es müssten nur max. 3mm sein, das würde schon reichen! Fotos kannste mir ja direkt schicken in PN Deine E-Mail hinterlassen, dann schreibe ich Dich an!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 3. November 2004, 00:19

Weiter:

So da ich Heute arbeiten mußte (irgendwie muß man doch das ganze Finazieren oder?), bin ich Heute nicht ganz so weit gekommen wie die Tage davor!

Aber trotzdem: die Schleppkupplung ist eingebaut und sie funktioniert tadellos!! Habe Euch auch ein paar Fotos von der eingebauten Kupplung, das erste zeigt die Kupplung ausgekuppelt:



Beim nächsten Foto ist die Kupplung eingekuppelt, zu sehen am Stift in der Mitte des Röhrchens:



Das nächste Foto zeigt den Servo (HS-475 HB) für die Kupplung und rechts den Bowdenzug:



Auf den nächsten 2 Fotos ist die Führung des Kupplunszuges zu sehen:





Zwecks Kabelführung für die Höhenruderservos habe ich mir etwas einfallen lassen: Ich habe mittig im Rumpfhinterteil ein 4-Kant Röhrchen aus Kunststoff eingeklebt und darin die verdrillten Kabel geführt, so sind diese aufgeräumt:





Die letzten 2 Fotos zeigen die eingebauten Höhenruderservos (2 X HS-635HB), bei diesen ergab sich ein Problem, das ich noch nicht gelöst habe: ich habe bei den 2 Ruderscheiben zum seitlichen Rumpstringer keinen Platz, die Ruderscheibe passt mit leichtem streifen gerade so, nur das ist mir zu wenig, diese sollten mind. 2mm Platz haben, für jeden Lösungsvorschlag hierfür wäre ich sehr dankbar!





Dann hätte ich noch eine Frage an diejenigen, die diese Piper schon gebaut haben: Ich möchte wissen ob die 2 oberen Stringer rechts und links am Spant 19 richtig so sitzen? Ich habe sie rot umrandet:



2. Frage: Die mittleren Stringer, gleich oberhalb der Servos, wie lange müssen diese nach hinten geführt werden?:


[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hans_obelix« (3. November 2004, 08:23)


54

Mittwoch, 3. November 2004, 02:37

Stinger?

Moin Hans,

noch mal großes Lob für Deinen schönen Bericht und ein kleiner Hinweis vom Schiffbauer:

Es heißt Stringer mit r ;)
Mit 42195 Grüßen
CHRISTOPH [2:51:30] :D

Mein Verein! :D

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 3. November 2004, 08:17

RE: Stinger?

Danke, aber kann schon einmal vorkommen, wenn man mit den Gedanken wo anders ist! Ich warte auf jemanden, der mir jetzt weiterhelfen kann, mit den 2 Problemen!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

56

Mittwoch, 3. November 2004, 09:07

Hallo,

kann Dir leider keine Tipps geben ;(


Weiter so!


Ein aufmerksamer Mitleser.... ;)
:w Gruß Jan

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 3. November 2004, 15:39

Hi @ all

Hans also ich habe mir ne kaputte TC Piper von ein bekannten ausgeliehen die ihn abgestürtzt ist weil ihn das ganze heck inne Luft abgekrissen ist.

Ursache Laut TC: Höhenrunder nicht nach hinten flachgemacht (dann ruderflattern)

Naja auf jedenfall kann ich da mir jetzt einwenig was abgucken 8( und da hat er die leiste bis hintenhin gemacht aber ganz flach geschleift, wende willst kann ich ein bild von denn posten

Und hir ein bild vom flieger:
»Ultimate123« hat folgendes Bild angehängt:
  • IM000229.jpg
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ultimate123« (3. November 2004, 15:40)


pony_010

RCLine Neu User

Wohnort: Komme aus der schönen Pfalz...

Beruf: Metallbaumeister,Techniker

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 3. November 2004, 18:07

RE: pony

Hallo Hans,....die Stringer 64 & 65 verlaufen bis kurz hinter Spant 19 ..siehe Zeichnung 1.... die Stringer 66 gehen eigentlich bis ans Ende der Piper.....und werden zum Ende hin verjüngt verschliffen.....das Problem mit den Servos kann man dadurch beheben, das man sie nicht innen, sondern außen aufschraubt. Dadurch hast Du mehr Platz für die Anlenkung.... schau Dir nocheinmal den Bauplan 1 genau an.> Seiten- bzw. Drausicht des Rumpfes <..hier sieht man wie die Stringer 64 & 65 und 66 verlaufen sollen....aber die Probleme hatte ich auch schon...Nur schade das hier seitens des Herstellers keine Baustufenfotos beigelegt werden.....

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 3. November 2004, 18:35

RE: pony

Supi von Dir, manchmal sieht man vor lauter Bäumen den eigentlichen Wald nicht mehr!!!! Logo, kann ich die Servos aussen draufschrauben, habe ja den Platz gerade durch die Stringer, so das es eigentlich gehen sollte! Werde nachher ein Bild vom Vor-und-Nachher posten!
[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]

hans_obelix

RCLine User

  • »hans_obelix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Geislingen an der Steige

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 3. November 2004, 18:58

RE: pony

Das aussen draufschrauben geht leider nicht, da der Servo von der Auflage bis zum Kopf (Aufnahme des Ruderarmes Anfang) 13mm hat und ich ja durch die seitlichen Stringer nur 6,5mm habe, da würden ja die Servos voll mit dem Oberteil im Freien sitzen, nee das geht nicht!





[SIZE=2]Mit freundlichen Grüßen Hans[/SIZE]