Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. November 2004, 14:11

Mein Nebenprojekt

Hi!
Jetzt mach ich doch noch einen eigenen Beitrag auf.Gehört ja schließlich nicht in den Speedster-Thread.Naja es hat zwar nichts mit Modellflug zu tun,aber egal...
1.Hallo,
ich bin zwar nicht mehr ganz neu hier,aber egal.Ich heiße Simon,bin 15 Jahre jung und komme aus Wotenick/Vorpommern.Momentan bastle ich an einen Becherwerk und ein bisschen an ner Siebtrommel.Eigentlich liegt mein Schwerpunkt beim Modellfliegen,aber ich war schon immer von Technik,insbesondere Landtechnik und Baumaschinen begeistert.Angefangen hat der Virus namens Modellbau bei mir mit Lego,später Lego-Technik und Siku.Da die Sikus sau-teuer waren und auch immer noch sind,habe ich irgendwann angefangen,mir selber Hänger zu bauen.Letztes Jahr habe ich mir 2 zwei-Achs Kipper gebaut.Diese können nach links und nach hinten kippen,man braucht nur einen Hebel herunterzudrücken.Um in eine andere Richtung zu kippen,muss ich einen"Bolzen" rausziehen und einen anderen wieder reinstecken.
Gruß Simon
2.
Da bin ich wieder .Mein wichtigstes Fahrzeug ist mein Elevator .Wie soll ich anfangen...Naja erstmal der Rahmen:sehr massiv gebaut (geschweißt)aus 30x20 Eisenprofil,Höhe 1,30 m.Er besteht aus einen durchgehenden Profil und einen unterbrochen(durch "fenster",um die Mutter des Kettenspanners drehen zu können).Diese beiden werden durch 4,jeweils 5cm lange und 3 cm breite Flacheisenstückchen auf Distanz gehalten.Die unteren beiden haben in der Mitte ein 12´er Loch,durch das die Gewindestange des Kettenspanners geht.Der zweite sitzt genau oberhalb des "Spannfensters".Nun zum Kettenspanner selbst:an der schon erwähnten Gewindestange sitzt eine Klaue(eckiges U),in der wiederum die untere Welle mit Kettenrad mittels Nadellagern gelagert ist.In den beiden Holmen sind Schlitze eingarbeitet,damit man die Welle verschieben kann.Die obere Welle,an dieser sitzt der Motor,ist genauso gelagert,bloß nicht verschiebbar.Die Kette ist ein modifizierte Fahradkette.Aus dieser habe ich jedes 4.Glied herausgenommen,und durch einen Becher ersetzt.Der Becher besteht aus einen 20 mm langen Alu-Winkel(10x10mm),an diesen habe ich eine 20x20 mm großen Gummibecher genietet,nennt sich Süßmostkappe.Soweit so gut,doch jetzt kommt das Bittere:in die Glieder der Fahrradkette sind 4mm Nieten gepresst,das Loch aber nur 3,8,leider konnte ich keine 3,8 mm Stifte auftreiben.Also musste ich 3mm Bolzen nehmen.Dadurch verändert sich aber mehr oder weniger der Abstand->folglich kann das Kettenrad die Kette nicht mehr ordentlich aufnehmen.Für die erste Hälfte der Kette (1,20 m!) habe ich jedes Kettenglied einzeln entnietet und wieder zusammengeschraubt.Heute habe ich angefangen,mir für dieses Stück passende Kettenstückchen zu fertigen.Momentan baue ich auch an einer vernünftigen Motorhalterung(380er mit 6:1 Getriebe).Hoffentlich werd ich morgen damit fertig.Bei Regen is nix mit Fliegen,aber schönes Bastelwetter.Danach muss ich noch zwei wichtige Teile zu basteln:den Fuß und den Elevator kopf dazu morgen mehr.
Chiao
3.Das ist ein typischer Becherelevator.Meiner ist aber nicht freitragend,sondern hat einen Rahmen. Siehe Bild

4.Hallo!
Ich habe letzte Woche in den Ferien fast nur gebaut.Das Problem mit den 3 er Bolzen habe ich gelöst,einfach den Kettenspanner gefedert.Mein Getriebemotor war aber zu schwach,um die Kette zu drehen.Also habe ich mich nach einen Getriebe umgeschaut.Zufällig ging gerade in diesen Tagen meine 300W Billigbohrmaschine kaputt.Da habe ich das Getriebe rausgebaut,Untersetzung 8:1.Dazu noch schrägverzahnt!Jetzt dreht der Motor ohne Probleme,bleibt bei 15 V sogar unter 1,5 A.Wenn der Elevator läuft,bebt die ganze Werkstatt!Wirklich,zwar kein Erdbeben,aber doch schon etwas stärkere Vibrationen.
Gruß Simon
P.S Unter Sieb-und Brecheranlagen habe ich mein Problem beschrieben.Elevatorbauer bitte meldet euch!
Das alles ist vonhier
kopiert.
Gruß Simon
Edit:Sorry,Links funzen nicht,zum Anschauen bitte www.fotos.web.de/simon-ra klicken
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (3. November 2004, 16:10)


Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. November 2004, 15:06

Hallo Simn
Hört sich gut an.
Leider muss man sich für die Fotos einloggen, kannst du die nicht hier reinstellen?
Gruß Frank

3

Mittwoch, 3. November 2004, 16:26

Jo jetzt mal nen paar Bilder.Das Bild zeigt den Kopf(natürlich ist das das Original)
Hilfe!Wie kann ich ein bmp Bild in ein jpg oder gif Bild umwandeln?Kriege ich das mit Paint und Irfanview hin???
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (3. November 2004, 16:27)


rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. November 2004, 16:53

Sowohl als auch. Einfach mit einem der beiden öffnen (wobei IrfanView für mich da eher eine gute Wahl ist) und als JPEG speichern. Nicht JPEG2000, ist zwar der erste Punkt, der aufgeht, funktioniert aber nicht richtig im Web.
Technik für Elektroflug ->

5

Mittwoch, 3. November 2004, 20:24

So hier ein Bild eines Gurtelevators.Zeigt den generellen Aufbau eines Elevators.
»Rotmilan« hat folgendes Bild angehängt:
  • BECHER.jpg
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

6

Mittwoch, 3. November 2004, 20:30

Das ist der Kopf.Hier werfen die Becher das Fördergut in den seitlichen Stutzen.Meiner sieht etwas ähnlich aus und hat einen schmaleren Stutzen.Sorry schlechtes Bild,hoffe,das ihr etwas erkennen könnt.
»Rotmilan« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopf mod 3.jpg
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (3. November 2004, 20:33)


7

Mittwoch, 3. November 2004, 20:39

Klickt mal www.hedfeld.com dort ist eine gute Becherwerk Animation.Gleich auf der Startseite.
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

8

Sonntag, 17. April 2005, 14:55

So, nun gibts endlich Bilder:)

Stattliche Größe:



Der Antrieb:



Kettenspanner:



Nochmal, aber diesmal in Gesamtansicht:



Nochmal die ganze Maschine:

Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (17. April 2005, 14:55)


Roggi

RCLine User

Wohnort: 52062 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. April 2005, 22:57

Hey Simon,

auch, wenn ich keine Vorstellung habe, wir man auf die Idee kommt, sowas zu bauen: Eine echt reife Leistung! Dein Elevator sieht schon ziemlich gut aus!

Gruß, Roggi
Mein Verein: MFC Marbeck-Raesfeld

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. April 2005, 08:36

Hallo Simon,
:heart: herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
Für Deine Bastelwerke viel Erfolg.

Gruß Reinhard aus dem schönen Südharz
Reinhard

11

Dienstag, 19. April 2005, 14:56

Hi,

@Reinhard

Dankeschön:)

@Roggi

Bis vor 1-2 Jahren hab ich Sikus(Landmaschinen Modelle im Maßstab 1:32) gesammelt. Dazu hab ich mir aus Leisten und Sperrholz Schuppen, Maschinenhallen usw gebastelt. Irgendwie wurde mir das aber mit der zeit langweilig, also kam ich auf die Idee, in die Getreidescheune ne voll funktionsfähige Fördertechnik, Reinigung und eine Trocknung einzubauen. Erst wollte ich alles mit Schnecken realisieren, aber das haute nicht so richtig hin. Also hab ich einen schön hohen(1,20m) Elevator konstruiert. Der ist aber noch nicht so ausgereift. Er läuft zwar gut, fördert aber sehr schlecht. Also werd ich ihn umbauen. Die bisherige Konstruktion nennt sich Becherelevator, das Fördergut wird von den Bechern aufgenommen und oben wieder abgeworfen. Das funktioniert bei mir aber nicht, entweder laufen die becher zu langsam und werfen es oben nicht weit genug weg oder sie laufen zu schnell und befüllen sich unten nicht ordentlich. So hab ich mich entschlossen, das Becherwerk auf einen Kettenelvator umzubauen. Dieser hat keine Becher, sondern im regelmäßigen Abstand Gummiplatten, die das Fördergut quasi im Schutzrohr(das graue 50 er Rohr im Bild) nach oben schieben.

Hier noch eine Becherelvator Animation



Mfg Simon
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

12

Dienstag, 19. April 2005, 23:04

Hi

Wieso lässt man das Zeug denn nicht direkt von P auf H fallen ???


Gruss

Roggi

RCLine User

Wohnort: 52062 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. April 2005, 10:55

Hallo Daniel,

die Animation stellt nur ein Prinzip dar. Stell dir vor, dass H deutlich höher liegt als P, dann stimmt das Bild.

Ich muss aber zugeben, dass mir der Gedanke auch erst gekommen ist. :D

Gruß, Roggi
Mein Verein: MFC Marbeck-Raesfeld

14

Mittwoch, 20. April 2005, 14:01

Hallo,

jo, wie Jan schon sagte, das ist nur ne Animation, um das Prinzip darzustellen. P und H sind übrigens die Initialen der Firma Paul Hedfeld
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

15

Samstag, 21. Mai 2005, 21:31

Hallo Simon,
ich kann es mir nicht verkneifen Dir ein Kompliment zu machen.
Mann wäre ich froh mal so einen AZUBI zu haben der sich mal um seinen Beruf kümmert und die entsprechende Leidenschaft mitbringt. Leider kann man im Forum nicht unbedingt auf das Alter schliessen.
Für 2005 sind wir schon ausgebucht.
Aber die Zeit vergeht schnell.
Ich bin bereit per email den Beruf des IT Techniker Handwerk darzustellen. (mit allen Vor- und Nachteilen) immer bezogen auf meinen Betrieb.
Ich bin im Prüfungsausschuss IT Technik HWK Konstanz.

Also meldet Euch.

Grüsse René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)